Faden für alle Knieverzweifelten

dAres%su.rcrsacxk


@ maravilla:

tust du mir bitte, bitte für die zukunft einen ganz großen gefallen? ja? pfeif doch endlich auf irgendwelche listen mit irgendwelchen angeblichen spezialisten! hast du immer noch nicht verstanden, dass das in den seltensten fällen das gelbe vom ei ist ???

klar, wenns die berechtigte hoffnung gibt, dass es mit op besser wird, dann machs. aber so lange wie du schon damit rumüberlegst, scheint die chance, dass es durch op besser wird, ja nicht allzu eindeutig? (sorry, um da nen fundierten kommentar drüber abzugeben, kenn ich dein problem zu wenig und hab von arthrofibrose zu wenig ahnung).

S4u1nfl\ow'er_7x3


@ Maravilla:

Bzgl. Schmerzen an der Knieaußenseite und evtl. Meniskus könnte man natürlich nachdenken. Bei normaler Streckung und 120° Beugung und bekannter Arthrofibrose würde ich den Teufel tun und wg. ein paar Grad mehr Beugung eine erneute OP anstreben mit der Gefahr einer Verschlimmerung statt Verbesserung - bei Arthrofibrose sollte man einfach vorsichtig sein. Und warum ein halbwegs gesundes Knie operieren?

Und mal ganz ehrlich: "Eine Einschränkung, mit der man erst leben lernen muss" ist DAS Bewegungsausmaß nun wirklich nicht!

Vielleicht bin ich einfach auch nur zu alt und zu geschädigt; ich kann halt weder Radfahren noch knieen noch hocken - und komme im Alltag gut zurecht (okay, radfahren würde einiges erleichtern). Ich kann mich auch bücken, auf den Boden setzen (sieht in der Bibliothek immer witzig aus), einbeinig hocken (sieht auch witzig aus, weil ich das kaputte Bein dann gerade von mir strecke). JA UND?

Womit DU leben lernen solltest: Dass Dein Knie vorgeschädigt ist und Du Dir nicht ständig um jede Kleinigkeit diesbzgl. Gedanken machen solltest.

@ all:

Habe mich auch ein wenig rar gemacht. Bin ziemlich an der Belastungsgrenze, was viele Dinge angeht; gesundheitlich rundum angeschlagen (einfach ziemlich ausgepowert). Und es stehen einige relativ weitreichende Entscheidungen bzgl. Zukunft an - alles schwierig.

Hadere auch, ob ich am 22.12. die ASK machen lassen soll oder nicht. Die Schmerzen u. Blockaden nehmen zu, aber ich wollte zwischen den Feiertagen eigentlich ausspannen, Freunde besuchen, Silvester richtig feiern,... Und nicht auf Krücken durch die Gegend hoppeln. Andererseits bietet der Termin sich beruflich natürlich an. Ach, keine Ahnung. Könnte mich ja auch in die 2010-OP-Gruppe einreihen. ]:D

@ Kristina:

Ich habe - bis auf eine - meine Orthesen VOR dieser Leih-Regelung bekommen. Die, die ich bekam, als es nur noch Leihgaben waren, hat mein Arzt mir gleich für mehr als 3 Monate verordnet, so dass ich sie automatisch behalten konnte. Musste dann 10€ zahlen.

@ Sarah & Astrid:

Leben nicht vergessen bei dem ganzen Lernen! ;-)

J9ulexy


Könnte mich ja auch in die 2010-OP-Gruppe einreihen.

Na denn - willkommen im Club ]:D (wobei ich ja ruhig sein sollte, da bei mir noch gar nix sicher ist, aber ich fürchte, es wird draus hinauslaufen :-/)

:)* :)* :)* Erhol dich mal ein bisschen (ich weiß, das ist leicht gesagt)... klingt ja nicht gerade gut bei dir :-/

J(uley


aaaah... drauF sollte das heißen, nicht draus |-o |-o

r"ar


Hallo Sonja,

ich denke es wird Zeit das du deinem Körper mal auf Nr. 1 setzt und alles andere von dir schiebst. Ich weiß das das sehr schwierig ist und einem auch sehr viel Angst um und für die Zukunft bringt. Aber wenn du es jetzt nicht machst und du dir und deinem geschundenen Körper mal eine richtige Auszeit gibst, dann holt sich die Natur (dein Körper) sein Recht und streikt dann richtig und das ist mit Sicherheit wesentlich schlimmer und dauert länger. Du bist schon über den Punkt null hinaus, was danach kommt weist du bestimmt oder kannste dir denken. Wir sprachen ja mal über eine TEP bei dir, lass das machen und dann startest du wieder durch ohne das du einen Körperkollaps bekommst.

Es wäre sehr traurig und sehr bedauerlich wenn du deine ganze Arbeit durch einen Zusammenbruch nicht mehr weiter führen könntest. Der Krug geht nur solang zum Brunnen bis er bricht.......

Wenn ich dich lese kommen mir solche Gedanken durch den Kopf und die wollte ich dir mal schreiben. ich drücke dir wie immer die Daumen das doch noch alles gut geht. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Und selbstverständlich gehe ich trotz meiner Invalidenrente noch ein wenig arbeiten ( Fahrer im Fahrdienst beim ZAR) weil es doch sehr langweilig zu hause ist und ich nicht daheim rumsitzen kann.

gruss und einen schönen 2. Advent wünsche ich dir aus der Moselhauptstadt Trier :)_

Thomas

M2araviqlla


@ dressurcrack

ich versuch dir den gefallen zu tun

@ sunflower

ich glaub bei mir war das damals eine "leichte" sekündäre Arthrofibrose die sich aufgrund des Notchimpegments (also zu wenig Platz fürs Kreuzband im Gelenkinneraum) und der schlechten Nachbehandlung entwickelt hat. Die Gefahr einer erneuten Arthrofibrose ist da aber meiner Meinung nach liegt das Risiko genauso hoch wie bei jedem anderen der noch nie Arthrofibrose hatte. Einfach aufgrund dessen weil ich nicht so eine primäre Arthrofibrose hatte aufgrund einer Entzündungs oder Immunreaktion. Außerdem ist mein Knie derzeit in einer absoluten ruhigen Form also keine Schwellung Rötung usw. Das klingt für mich plausibel.

Die Bewegung ist "eigentlich" kein Grund einer erneuten OP aber bei mir kommt der Schmerz in der Beugung dazu der sich auch in der Streckung zeigt aber nicht so wie in der Beugung. Und die Angst das es der Mensikus ist und dann noch der Außenmeniskus :°(.

Das Knie kratzt einfach an meinem Selbstwert.

Naja bis ins neue Jahr wart ich ab weil ich mich jetzt einfach auf den Jahresabschluss freu und über Weihnachten und Neujahr wahrscheinlich weg bin. Ich glaub ich geh nochmal zu meinem Physio so wie er es mir geraten hat und lass ihn mal das Knie beurteilen und was er dazu sagt.

mfg

S{unflo@wer_7x3


@ Thomas:

Danke für Deine lieben Worte! Hab' jetzt eine Entscheidung getroffen und mich bis Weihnachten krankschreiben lassen. Es geht einfach nicht mehr. Ich bin seit Jahren nur am Powern mit 2-3 Jobs, in 3 Jahren 4 Wochen Urlaub gehabt. Mein Körper zeigt mir die rote Karte, und alles Wollen und Müssen macht's nur schlimmer. An die Konsequenzen aufgr. meines Ausfalls denke ich jetzt auch einfach mal nicht - bzw. arbeite dran.

@ Maravilla:

Ich hatte auch eine sekundäre Arthrofibrose nach zu langer Ruhigstellung... Die Beugung kam recht schnell wieder; mein Streckdefizit ist geblieben und ich muss nach JEDER OP verdammt hart arbeiten, dass es nicht schlimmer wird.

Such' Dir war Positives, was Deinen Selbstwert aufpoliert! ;-)

dCressurc(racxk


@ sonja:

nene keine angst, vergess ich schon nicht. morgen gehts zu den munich indoors, einfach mal nen ganzen tag nicht an die uni denken und spaß haben :)^ die entscheidung bezüglich OP kann und mag ich dir nicht abnehmen. finde aber auch, dass du dir bis weihnachten mal zeit zum ausspannen gönnen solltest. habe dich immer bewundert, wie du SO VIEL arbeiten kannst . aber leider fordert das anscheinend auch seinen tribut. gute besserung!

achja, anatomie-testat hab ich übrigens bestanden :-D aber am dienstag gehts leider schon weiter mit chemie testat, und in 2 wochen ist dann chemie zwischenklausur, und da gehts um richtig viele punkte :-/

wünsch euch nen schmerzfreien abend!

lg astrid

D7ie_Ex6traAver0tixerte


Hallöchen,

das ist heute mal mein erster Tag ohne Tabletten gewesen. Habe mich zum Sport gequält etc. Komischerweise sind die Beschwerden seitdem stark zurückgegangen, sprich die Patella scheint besser zu gleiten. (also auch wenn es seltsam anmutet, aber ich merke das komischerweise wirklich schon nach 1x Sport treiben - vielleicht hat es auch gerade einen totalen Placebo-Effekt, weil das mit dem Sport außer Tabletten zu nehmen, die einzige Chance ist, um die Beschwerden zumindest 50-80% zu reduzieren).

Wie geht es euch derzeitig so?

LG

Ex

rxar


Das ist ja super Sonja, ich weiß das es sehr schwer ist. Aber am ende kannst nur du (dein Körper) gewinnen und das ist sehr wichtig. Ich denke mal das du nun über so einige Postings von mir richtig deuten kannst. Nur du als Einheit steht auf Nr.1, dann kommt erst die Arbeit und nicht umgekehrt.

Ich drücke dir auf alle fälle die Daumen für deine Zukunft. :)* :)* :)* :)*

Und jetzt fahre ich mit meiner Frau nach Köln auf den Weihnachtsmarkt mit dem Zug, dauert 3:10 Min mit dem Wochenend Ticket.

Ein schönes WE euch allen o:)

Thomas

WPettxle


@ Sonja

Ich finde deine Entscheidung mit der Krankschreibung total in Ordnung und vernünftig. Kann mich da nur den Worten von Thomas anschließen: Du kannst dabei nur gewinnen! :-)

Bezüglich OP: Drücke dir die Daumen, dass du die für dich richtige Entscheidung triffst! :)*

@ Astrid

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Anatomie-Testat! :)^ Hört sich ansonsten ja ziemlich nach Lernstress an. Wünsche dir viel Durchhaltevermögen und Motivation für die nächsten Lernmarathon-Wochen! Den anderes Studis hier natürlich auch!

Und viel Spaß heute auf dem Konzert der munich indoors! Lass es dir gut gehen! ;-)

@ Sarah

Viel Erfolg beim Kampf um einen Vollstudienplatz! Wie stehen die Aussichten darauf?

Kleiner Zwischenbericht meinerseits:

Die EAP wurde verlängert, durfte allerdings erst am vergangenen Montag wieder anfangen. Der Chefarzt meinte zwar was von "zügigem Übergang zur Vollbelastung", aber alle anderen sind wohl der Meinung, dass jetzt doch langsam angehen zu lassen. :=o

Beim Fäden ziehen am Dienstag war das Thema Arbeiten aufgetaucht. Der CA möchte gerne, dass ich ab Januar, spätestens Februar wieder arbeite. Ehrlich gesagt hab ich mich da schon etwas überrannt gefühlt. Momentan kann ich gerade mal so ohne die Krücken geradeaus HUMPELN und soll in gut 4 Wochen 8 Stunden am Tag auf ner Intensivstation rumrennen?!? :-/ ???

Die anfänglich deutliche Besserung meines Knies hat sich leider nicht gehalten. :-( Seitdem ich wieder belaste, fängt das Knie regelmäßig (vor allem abends) an. heiß und dick zu werden und leuchtet rot wie eine Boje.

In der MTT bei der Reha sollte ich langsam mit Kniebeugen anfangen, was leider überhaupt nicht funktioniert. Der ehemalige Schmerz im medialen Gelenkspalt (dieses Streichholzgefühl) ist zwar so gut wie weg, aber dafür schmerzt es jetzt höllisch an der Außenseite neben der Kniescheibe, als wenn die ständig irgendwo festhaken würde. Zusätzlich zieht und sticht es dann noch ein bisschen innen und an der gedanklichen Verbindungslinie zwischen den Arthoskopiezugängen (Patellasehne?). Ich hab keinen blassen Schimmer wo alle diese Schmerzen plötzlich herkommen. :-/ ??? Ob das nur davon kommt, dass halt was in meinem Knie gemacht wurde und die Muskeln halt von 6 Monaten Krücken laufen total geschwächt sind? Oder ob in meinem Knie bzw. mit dem Knorpel irgendwas nicht stimmt?

Jedenfalls ist es blöd, dass das Kniebeugen nicht funktionieren will, denn so klappt auch kein normales belastetes Gehen, kein Treppe runter und hoch steigen, kein normales Hinsetzen, usw..

Durch die enorm lange Zeit mit den Krücken scheint auch mein Sprunggelenk eingeschnappt zu sein. Wenn ich den Fuß bei gestrecktem Bein anziehen will, geht das deutlich weniger als im Vergleich zum gesunden Bein. Wenn ich den Fuß dann weiter anziehe, beugt sich automatisch mein Knie. Das ist leider ein großes Problem beim Gehen und Stehen, denn dadurch dass der Fuß Bodenkontakt hat, lässt sich mein Knie nicht mehr durchstrecken und bleibt bei einem Streckdefizit von ca. 10°. Ist wahrscheinlich nur ne Muskelverkürzung, aber beeinträchtigt mich doch sehr, denn mein Gangbild sieht dementsprechend aus. Eigentlich bewege ich das Knie beim Gehen gar nicht, sondern benutze es als steifes "Holzbein". Das ist wenigstens schmerzarm und man kommt halbwegs vorwärts... :=o

Jetzt steht noch eine Woche EAP aus. Ich hoffe mal, dass die noch mal verlängert wird, denn in diesem Zustand kann das ganze ja unmöglich bleiben. Und schon gar nicht, wenn ich in naher Zukunft wieder arbeiten soll.

Eigentlich war dieser EAP-Block jetzt sowieso für die Katz, denn meine eigentliche Physiotherapeutin ist krank. Damit will ich nicht sagen, dass die anderen nichts können, aber es ist einfach schwierig jemanden neues diese ganze komplexe Sache zu verklickern....

Euch allen einen erholsamen zweiten Advent! :-)

A!nniSkax02


Huhu,

wollte mich auch mal wieder melden....

@ kris

drück dir für den Doc termin die daumen. Brauchst du die Orthese noch? Sonst würde ich sie einfach, wenn ich in der Nähe des Ladens bin, dort abgeben....

@ melli

schreib dir am besten vorher einen Zettel. Mein Kopf war wie ein Sieb ;-D

@ sarah

ohja, das mit dem Ablenken ist zu Hause echt schlimm, vorallem wenn dann auch noch der Laptop neben einen steht. Aber noch viel Erfolg beim Lernen und Glück das du einen Vollstudiumplatz bekommst!

@ astrid

dann mal Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim dem Konzert!

@ wettle

ich würde abwarten, wie es in der nächsten Zeit mit den Fortschritten weiter geht. Was meinen denn die Physios zu den Schmerzen? Sonst ist es leider so, dass man wohl sagen kann einmal Knie, immer Knie, wobei ich natürlich hoffe, dass es bei dir ganz bald noch gut wird.

@ sonja

Ich finde, auch dass das eine gute Entscheidung war, und gerade für deinen Körper wird die Erholung mal gut tun. Wobei ich es schlimm finde, dass gerade auch bei euch, so eine große Arbeitsbelastung ist, selbst wenn die Leute 'nicht mehr können'. Habe es auf der Arbeit selbst erlebt, dass zwei Leute gekündigt haben, weil sie einfach nicht mehr konnten, zum Glück haben unsere Chefs nun etwas einsicht, nur irgendwo muss der Arbeitgeber, doch mal ein wenig auf seine Arbeitnehmer achten.

@ Die_Extravertierte

Super, dass es dir so gut geht, mach weiter so!

@ marvilla

Also ich würde mal überlegen, schränken dich die Schmerzen/das Knie im Alltag ein? Wenn ja, wobei und wie stark? Gerade in deinem Alter solltest du überlegen, was du in ein paar Jahren machen möchtest, wie wird das Knie da belastet.... Sonst wegen der Arthrofibrose, ich hatte ja auch verwachsungen vom Hoffa die Innenseite so entlang und immer noch 0-0-120° (also nicht ganz so stark) und der Doc meinte, ich muss aufpassen bei jeder Op, es kann passieren, dass es nur noch schlimmer wird, manche Menschen sind leider dazu veranlagt. Klar ist es nicht schön mit 19/20 (so alt bist du doch auch, oder?) zu erfahren, dass nicht mehr alles so geht, wie man gerne möchte, doch mit der Zeit musst du dich leider damit auseinander setzen, daran führt kein Weg vorbei. Auch wenn das keine schöne Sache ist....

@ all

So ich warte nun auf den Anruf um die ersten Fragen schon mal los zu werden, zumindest auf der Arbeit hat es mein Abteilungschef ganz gut aufgenommen, immerhin Januar ist besser als im Frühjahr, und ich solle so lange zu Hause bleiben, wie der Arzt meint und nicht wie ich meine. ]:D

Sonst in der Schule ziemlich Stress, noch 2 Wochen (7mal) und wir schreiben noch 3 teste, 1 Klausur und 1 Referat, jedes jahr auf neue kamen überraschend die Ferien und wir wollen doch noch vorher schreiben. %-| Sonst ist das Knie halt nicht so gut drauf, aber das wird dann hoffentlich im Januar endlich gut. Sonst ist zu Hause noch einiges los, was mich auch allgemein etwas runterzieht, will aber mehr auch nicht öffentlich schreiben, nur nicht falsch verstehen, wenn ich mal ein wenig traurig bin oder keine ahnung belastet mich alles zu sehr :°(

Liebe Grüße Annika

MOaralvillxa


ich bin 17 :-/

D3ie_Extr_ave=rt[ixerte


@ Annika:

na ja, ich habe jetzt gerade mal seit anderthalb Tagen keine Schmerzen; aber das ist schon mal besser als die 2-3 Wochen vorher. @:)

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen bevorstehenden Klausuren! :p>

dWressulrcrxack


;-D ;-D ;-D ich glaub ich muss da mal was aufklären. die munich indoors sind keine band, das is ein hallenturnier, ein reitturnier ;-D ;-D das findet immer am ersten dezemberwochenende in münchen statt, und ist die letzte etappe der sog. "riders tour" ( [[http://riderstour.de/index.php?id=228&tx_ttnews[tt_news]=238&no_cache=1&L=0]] ). ähnlich wie bei der formel eins gibts verschiedene "stationen", also verschiedene turniere, und am ende der letzten etappe wird der reiter mit den meisten punkten zum "rider of the year" gekrönt.

waren heute von 10-18uhr in der olympiahalle und haben u.a. den Cup der bayr.Kreditbank gesehn, mit Startern wie Marcus Ehning, Christian Ahlmann oder Ludger Beerbaum (für die, die sich da ein bisschen auskennen ;-) ), das große finale der riders tour ist erst morgen, aber das werd ich mir dann evtl im tv anguggen. wobei ich ja dringend chemie lernen müsste...

meinem knie hats in der olympiahalle nicht allzugut gefallen, aber nunja, was will man machen ;-D hat echt gut getan mal aus dem ganzen lernstress rauszukommen und mal für n paar stunden was anderes zu sehen. heute abend hat mir der nikolaus (in form meiner mami ;-D) noch "das verlorene symbol" von dan brown beschert, also glaub ich werd ich den abend wieder mal lesend im bett statt arbeitend am schreibtisch verbringen :=o

wünsch euch ne schmerzfreie nacht!

lg astrid

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH