Faden für alle Knieverzweifelten

B!ienex81


@ rar

Ich weiss was Du meinst. Ich habe einen gelernten Beruf, den ich aufgrund meines Gesundheitszustandes nicht mehr ausüben kann. Leider. Wenn ich nach dem Sozialmedizinischen Gutachten aus der Reha gehe, dann stellt mich kein Arbeitgeber mehr ein, denn wer will jemanden, der nicht stehen, nicht gehen, keine Treppen steigen kann, nichts heben oder tragen, und auch nur begrenzt normal sitzen. Das ist verdammt niederschmetternd.

Ich habe lange mit meinen behandelten Ärzten gesprochen und wir sind zusammen zu der Entscheidung gekommen, dass das Studium die einzigste reelle Chance ist, nochmal im Berufsleben Fuss zu fassen. Ärzte werden in 10 Jahren noch mehr gebraucht wie heute, denn wir bekommen einen massiven Ärztemangel. Als Arzt hast du zum Glück die Möglichkeit, einen Fachbereich zu wählen indem Du so arbeiten kannst, wie deine Möglichkeiten sind. Das ist in vielen anderen gar nicht möglich. Ich bin mittlerweile zum größten Teil auf den Rollstuhl angewiesen, aber auch das ist kein Hindernis. Ich selber kenne drei Ärzte, die Gehbehindert sind und der eine ist sogar der Leiter des Ärztlichen Notdienstes hier. Der andere ist durch einen Unfall querschnittsgelähmt, er arbeitet heute in einer grossen Praxis. Warum sollte es also nicht gehen. Auch wenn die Gesundheit unheimlich wichtig ist, müssen wir schauen, was wir beruflich im Leben machen. Es ist keine Aussicht, sein Leben lang sich von seinen "Knien" vorschreiben zu lassen, was geht und was nicht. Auch wenn es manchmal vielleicht verkehrt ist.

Ich bin keinesfalls glücklich mit der Situation das ich mich 28 nach dem Willen des Amtes in Rente gehen muss. Das ist eine Situation an der man kaputt geht. Das Studium gibt mir zumindest die Chance was zu tun, was zum einen auch körperlich noch möglich ist und mir zum anderen auch Spass macht. Das die Knie nicht mehr besser werden ist uns allen denke ich bewusst. Ich fürmich habe zum Beispiel festgelegt, dass ich später gerne in der Schmerztherapie und Rehabilitativen Medizin arbeiten möchte, denn dort gibt es keine Notfälle wie in der Klinik. Zumindest habe ich das Glück, dass ich weder das Rettungsdienstpraktikum noch das Pflegepraktikum machen muss, da ich eine Berufsausbildung habe. Und für mich stand auch schon vor der ganzen Misere fest, dass ich nicht in einer Klinik arbeiten gehen möchte, da ich keinen Schichtdienst mehr machen mag.

Ich möchte dich keinesweges angreifen mit dem was ich geschrieben habe, aber ich denke das weisst Du. Ich möchte einfach nur mal schreiben ,warum wir oder zumindest ich diesem Ziel so unnachgiebig nachgehen, auch wenn darunter manch anderes leidet.

So, habe glaube ich genug geschrieben.

Lieben gruss

A/nnikAa02


Huhu,

so ich hab es fast direkt nach dem Schreiben geschafft, dass ich mal durchgekommen bin. Vielleicht hätte ich schon früher meckern müssen. ]:D

Also Dr. W hat dann in dem Kalender nachgeschaut und es ist nun der 8. Februar geworden, früher hatten sie nichts mehr frei im dem Belegkrankenhaus.... Außerdem meinte er ich sollte mich schon auf 3 Wochen Krankenschein einstellen und das wäre wirklich unteres minimum, man muss halt schauen, wie es mit schmerzen/schwellung aussieht. Im KH meinte er, erstmal so 1-2 Tage.... Den Rest soll ich alles mit Dr. S klären, habe mir dann auch schon gleich am 12.01 einen Termin geben lassen, damit das dann auch schon alles festgemacht wird. *g* Zumal ich mir dann noch einen Ortho hier für die Nachsorge suchen muss, aber ich warte nun mal den 12.01 ab, was Dr. S nun so meint.....

Aber das beste war, dass er meinte mit dem Tauchurlaub, sollte es keine Probleme geben, bis dahin sollte ich wieder fit sein!!!! Malediven ich komme!!!!!! ;-D ;-D ;-D

Liebe Grüße Annika

dZressurxcrack


@ rar:

selbst wenn ich zugeben muss, dass du recht hast - was sollen wir denn machen? das studium schmeißen und unsere träume aufgeben? bei mir ists ja hoffentlich mit ner weiteren OP in den kommenden semesterferien halbwegs getan, aber bei sarah bleibt das problem erstmal. glaubst du, sie (genauso wie wir alle heir) hättens nicht schon längst getan, wenns DIE patentlösung gäbe? hart gesagt sind wir versuchskaninchen, die hoffen, dass irgendwann mal ein versuch glückt. der eine hat früher glück, der andere später...

auf unsere körper hören, schön und gut, aber wie solln wir das mit studium vereinbaren? hast du da mal drüber nachgedacht? ist jetzt auch wirklich nicht böse gemeint, ich sehs ja ähnlich wie du, aber es gibt für das problem wohl keine lösung. oder hast du eine?

@ biene:

kann mich nur anschließen.

so, 3.anatomie testat ist auch bestanden :-D bin auch schon zuhause, und werd jetzt erstmal weihnachtsferien genießen. fühlt sich zwar noch total surreal an, jetzt mal 2 wochen "frei" zu haben, aber daran gewöhn ich mich hoffenltich schnell. morgen nachmittag noch zu prof.teddy ;-D und dann ist weihnachten :-)

werd jetzt erstmal auspacken...

lg astrid

Svunflojwer_73


Mist, mein Laptop scheint kaputt zu sein. Surfen etc. geht, aber nach mehrfacher Fehlermeldung "Memory Parity Check" und dem freundlichen Hinweis, meinen "hardware vendor" zu kontaktieren, erkennt er keine USB-Geräte mehr, Datensicherung via DVD geht auch nicht. MIST MIST MIST.

Vor allem überlebe ich Weihnachten bei meinen Eltern ohne Laptop nicht!

Bzgl. Knie, Studium etc.:

Ich sehe es sehr ambivalent. Habe mich im Studium durch mein Klinikpraktikum gequält, ansonsten aber "nur" Beeinträchtigungen durch die OP's, Ausfallzeiten gehabt. Nie Semesterferien, weil immer OP usw. In jeder Lehrstelle wäre ich aber wohl schon rausgeflogen.

Muss im Rahmen meiner Weiterbildung ja noch ein Klinikkahr absolvieren. Mal abgesehen von der nicht vorhandenen Bezahlung (500€ im Monat für die volle Stelle ist fast schon gut bezahlt!): Ich habe keine Ahnung, wie ich Akutpsychiatrie in Vollzeit packen soll mit meinem Knie. Man ist da einfach der Depp vom Dienst, der ausgebeutet wird. Ich schiebe es daher nicht nur aus finanziellen Gründen vor mir her. Schwierig.

Bin daher zugegebenermaßen schon skeptisch, wie bspw. Sarah oder Biene das PJ packen wollen. Vielleicht sind Ärzte untereinander aber netter und entgegenkommender als Ärzte zu Psychologen, keine Ahnung.

Andererseits: Was soll man als Alternative machen? Klar, anderes Studium, was auf reinen Sitzjob hinarbeitet. Aber wenn es einen nicht fesselt... Und nur krank zu Hause bleiben? Wovon dann leben? Der Punkt ist ja, dass wir keinerlei Ansprüche auf nichts haben (lt. meinem aktuellen Rentenbescheid stehen mir bei voller Erwerbsunfähigkeit 45€ Rente im Monat zu)...

Alles schwierig...

So, muss jetzt nochmal gucken, was mein Rechner haben könnte. Scheint irgendwie ein Hardware-Speicher-Problem zu sien. Und wo finde ich einen Laden, der morgen mal eben schnell und kompeten repariert? *heul*

rZar


leider habe ich keine Lösung für euch

dRrXessuIrcoracxk


so, jetzt gehts dann auf zu teddy... :-| drückt mir die daumen, dass er mir nicht den kopf abreißt :-/ bis später.

Eohebma+liger -Nutdzer C(#32573G1)


Viel Erfolg :)*

k1ruec%ke7x4


Ich wünsche allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest

LG

lvuxi6x7


Auch ich wünsche euch ein frohes Weihnachtsfest!

r'ar


Frohe Weihnachten euch allen!

E!hlemali}ger NutVzer (#3x25731)


ich schließe mich den allgemeinen Wünschen ab, frohes Fest euch allen. Hoffe ihr habt ruhige und entspannte Tage :)*

A#nnikxa02


Huhu,

@ astrid

und was sagt der Doc? Hoffe er hat dir nicht den Kopf abgerissen....

@ sarah

und wie war es auf dem Konzert?

@ sonja

noch jemanden gefunden, der den Laptop reparieren konnte?

@ all

Wünsche euch schöne Weihnachten und entspannt schön an den Tagen...

Liebe Grüße Annika

Duie/_Ext?rave\rtier~txe


Ehrlich gesagt frage ich mich das genau wie Rar, wie man mit Geh-, Steheinschränkungen im Krankenhaus arbeiten will? Bevor man sich in einer Praxis niederlassen kann, muss man ja fünf Jahre im Krankenhaus gearbeitet haben. Wie will man operieren können, was jeder im Krankenhaus quasi muss, der Arzt werden will, soweit ich das durch einen Bekannten von mir weiß?

Man kann sich bzgl. seiner Berufswahl nicht nur an Träumen orientieren. Ich wollte z.B. auch Psychologie machen und musste mich davon verabschieden, weil ich nur 2,2 habe. Mache statt meiner 100%-Berufswahl nun meine 90%-Berufswahl. So what. Trotzdem bin ich auch bei meiner Zweitwahl intrinsisch motiviert. :p>

Es sagt ja auch niemand, dass Ihr den ganzen Tag zu Hause bzw. in die Berufsunfähigkeitsrentensache gehen soll; aber Arzt ist nun mal kein Beruf, bei dem man rumsitzen kann oder bei dem man luxierende Gelenke gebrauchen kann.

D`ie_}Extr7avvertierxte


Frohe Weihnachten!

B=ienLex81


Ich wünsche Euch allen auch schöne und besinnliche Feiertage.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH