» »

Faden für alle Knieverzweifelten

s}ar{ahleJinx88


Ups was ist denn mit meinem Beitrag passiert ?? >:( >:( >:( >:( Wenn ihr auf die Sterne den Mauszeiger macht könnt ihr den Text lesen *grummel*

s@arOahlexin88


Aber irgendwie auch nicht alles.. ich schreibs nochmal *grr*

sUarah+lein8x8


So nochma mein kompletter Beitrag ohne Sterne *grrr*

Hallo Faith21 ,

Mensch, da hast du ja schon einiges hinter dir!!

Dass ein Lateral Release eine Kniescheibeninstabilität nur noch verschlimmert, haben hier schon so einige die Erfahrung machen müssen (u.a. auch ich)!! Springt dir die Kniescheibe denn auch raus? Eigentlich macht man Maßnahmen wie eine MPFL Rekonstruktion eher ,wenn die Kniescheibe richtig instabil ist und luxiert.

Aber erstmal generelles zur MPFL :( ich hab diese OP schon 3 x hinter mir - einmal links und 2 mal rechts , aber mich darf man auch nicht als Beispiel nehmen, bei mir ist alles äußerst kompliziert, 34 OP´s insgesamt und meine Kniescheiben waren bzw. sind immer noch massivst instabil und bei der kleinsten falschen Zuckung Luxation...)

Dabei wird eine Sehne entnommen, meist die Gracilissehne (hast du überhaupt noch verwendbare Sehnen nach 2 Kreuzbandplastiken ? ) und mit 2 Ankern an der Patella und einer Schraube an den Femur ( Oberschenkelknochen) fixiert, dieses soll die Kniescheibe dann quasi an ihrem Platz halten und vor einem luxieren verhindern. Von der Nachbehandlung her handhabt das jeder Operateur , teilweise auch "kniebezogen" anders : Ich hatte bei der MPFL links z.B. keine (!) Drainage nach der OP, eine Woche eine 0° Schiene, dann 2 Wochen 60°, dann 3 Wochen 90°, dann frei und 6 Wochen Teilbelastung mit 15 kg. Bei der ersten MPFL rechts hatte ich auch keinerlei Drainage , durfte das Bein sofort 90° Beugen und wieder 6 Wochen 15 kg teilbelasten, bei der zweiten MPFL rechts hatte ich 2 Drainagen und sofort 60° und auch 6 Wochen 15 kg Teilbelastung , allerdings war die letzte MPFL eine sehr eine experimentelle OP Methode mit Loch quer durch die Kniescheibe bohren und Sehne dadurch ziehen und so weil meine Kniescheibe zu beiden Seiten luxiert auf der rechten Seite!!

Du schreibst, dass du mit Verwachsungen (Arthrofibrose?) zu kämpfen hast , da sollte man eine OP mit ziemlich langer Bewegungslimitierung sehr genau überlegen, denn die Gefahr dass die Verwachsungen wieder kommen steigt mit der Bewegungslimitierung!!! Hast du eigentlich sehr starke Bewegungseinschränkungen durch die Verwachsungen?? Ich kämpfe auch mit dieser scheiß Arthrofibrose (massive Verwachsungen) und auch nach 2 x Entfernen der Verwachsungen in einer Arthroskopie kamen diese immer wieder, leider! Vor allem wenn deine Kniescheibe nicht luxiert, bedarf so eine OP dann einer starken Nutzen-Risiko Abwägung...

An einem Knorpelschaden kann man leider nicht allzuviel ändern, es gibt zwar OP Methoden zum Knorpel anzüchten und transplantieren, aber soweit ich weiß sind da gerade bei retropatellaren Schäden die Erfolgsaussichten nicht ganz so rosig.

Das du noch eine Meinung bei einem Spezialisten einholst finde ich sehr gut . Dein Verlauf ist ja auch seehr komplex und man sollte den nächsten Schritt wirklich genau überlegen! Man rutscht halt auch sehr leicht in eine OP Spirale!!

Magst du mir vielleicht in einer PN (Privatnachricht) schreiben zu welchem Spezialisten du gehst? Würde mich brennend interessieren!

Wenn du sonst noch Fragen hast, immer her damit!

Alles gute für dich!

dfressu~rcraxck


@ Faith:

also sarah kann dir beim thema MPFL sicher am besten weiterhelfen. aber ich frage mich auch, warum eine mpfl rekonstruktion, wenn es doch gar keine luxation gegeben hat, bei der das MPFL (das du ja von haus aus schon in deinem knie hast) hätte reißen können ???

spezialist finde ich auch gut. halte uns doch auf dem laufenden, was der gesagt hat!

wünsch dir auch alles gute!

SKunflsow%er_x73


Bin heute wg. massiver Rückenprobleme beim (blöden) Kollegen meiner (tollen) Hausärztin aufgeschlagen - der dann, ohne den Rücken auch nur mal vernünftig zu untersuchen, Gürtelrose diagnostizierte (hab' ein bisschen Hautprobleme auf dem Rücken, aber definitiv keinen Ausschlag!!!) - und mich mit Tabletten heimschickte.

Konnte das so gar nicht glauben und bin direkt zu meinem Chirurgen. Kollege von meinem Doc dort untersuchte dann kurz, aber gründlich - und (da er auch Chiropraktiker ist) drückte kurzerhand 5x kräftig beim Ausatment auf meinen Rücken - und es war VIEL besser. Momentan ist der Schmerz eher ein Muskelschmerz, aber halt nicht mehr dieser extreme Wirbelsäulenschmerz. Ja nee klar - Gürtelrose. Muss da echt mal ein Wörtchen mit meiner HÄ reden, das war ja wohl krasse Fehldiagnose!!!

Ansonsten war ich heute 10 Stunden unterwegs - am 8. Tag Post-OP. Keine gute Idee - ich gehe jetzt nur noch mit Coolpack auf's Sofa und verfluche meine eigene Dämlichkeit!!! Habe jetzt zum Glück bis Montag Ruhe - und werde mich auch nicht aus meiner Wohnung bewegen.

@ Mellimaus:

Hihi, Joggen statt Targin - funktioniert auch nur begrenzt. Mich interessiert das Thema, da ich im Bereich Opioid-Missbrauch ja eigentlich promovieren wollte (wenn ich denn dazu mal Zeit finde...). Und da ich etliche abhängige Patienten im Suchtbereich erlebt habe.

Emhemahliger Nutz"er (D#32573x1)


@ Sonja

Gut wenn Interesse besteht ist es ja nie verkehrt. Ich persönlich hab da nicht so den Zugang zu, momentan jedenfalls

FjaXit3h21


hey, danke erstmal für eure antworten..

also meine patella steht ziemlich weit lateral, sobald der arzt meine kniescheibe nach medial drückt blockiert es nicht mehr...er meint mit einer mpfl könnte er die patella zentralisieren??!!

mir ist die patella schon einige male weggesprungen (sagt man das so) so dass ich richtig gemerkt hab das sie daneben sitzt (furchtbares gefühl!!) aber von alleine wieder zurück. dann hatte ich danach immer einieg tage mit starken schmerzen und schwellung zu kämpfen..sind das dann luxationen, dachte das wäre ne subluxation? heute ists mir wieder passiert, als ich ins auto eingestiegen bin (da passiert es so häufig, egal wie langsam und vorsichtig ich das auch mache...)

bin schon viele male wegen massiven verwachsungen operiert worden, das macht die ganze geschichte natürlich nicht einfacher. oh man, ich bin echt verzweifelt..auf der einen seite will ich nur das mir geholfen wird und ich endlich wieder normal bewegen kann, aber in diese op spirale will ich natürlich auch nicht reinkommen..nicht das es nachher noch schlimmer wird...gute nacht euch allen, grüße *:)

dGressu`rcraxck


@ faith:

wann ist denn der termin beim spezialisten?

@ sonja:

wie gehts deiner "gürtelrose"? also das is ja mal ne krasse fehleinschätzung :|N

bei mir gibts nicht viel neues, knie ist relativ brav, schmerzmittel hab ich am mittwoch komplett abgesetzt, seitdem ist das kniechen abends warm, aber nicht heiß. naja gut, darf es 3,5 wochen post op auch noch. montag kommt mein physio ausm urlaub, mal schaun was der zum knie sagt, hats ja jetzt ne woche nicht gesehn.

ansonsten bin ich mehr oder minder fleißig am anatomie lernen, und muss mir langsam mal überlegen was wieder alles mit nach erlangen muss. meine eltern fahrn am donnerstag mit mir hin und helfen mir schleppen :)^ find ich super, denn z.b. getränkekisten in den 2.stock zu schleppen hätte dem knie sicher nicht gefallen.

ich werd jetzt - trotz miesem wetter - mal den grill anschmeißen, sonst gibts heut mittag nix zu beißen ;-D

lg astrid

dDressur(cOrack


heut is echt mal ein scheiß tag...

bin heute nachmittag ne treppe runtergefalln und voll aufs linke (OP-)Knie geknallt. :°( wollte eigentlich nur die treppe runtergehen und dann hat das bein irgendwie nach vorn nachgegeben und ich bin 4 oder 5 stufen nach unten gefalln und voll aufs knie drauf. ok also dann Krankenwagen gerufen und ab in die uniklinik, abklären ob die raffung noch heile is. die sanis haben mir erstmal das bein in ne vakuumschiene gepackt, das hat die schmerzen erstmal erträglicher gemacht.

gut in der klinik erstmal ahnungsloser assistenzarzt, dann rö-bilder, dann oberarzt, raffnaht scheint noch heile. knie ist auch nicht angeschwollen oder blau geworden, tat nur die erste halbe stunde höllisch weh. jetzt wieder 10 tage mecron, laut oberarzt, wie es danach weitergehen soll, keine ahnung. hab jetzt dem prof gemailt was er dazu sagt.

möchte einfach nur noch ins bett, mir reichts für heute.

E-hema1l*iger Nut;zer (#l325731)


Klingt ja nicht so gut, aber wenn nichts geschwollen und blau ist wird bestimmt nichts kaputt sein. Gute Besserung

ddresPsur`craxck


hab jetzt grade mal die schiene runtergebastelt und die jeans ausgezogen, auaaa :|N bereich der narbe und mediales retinaculum ist ziemlich druckempfindlich, da reicht schon das drüberstreicheln dass es weh tut. hoffe, das beruhigt sich bis morgen wieder %:| aber nach wie vor keine schwellung, blau ists auch nicht, hoffen wir das beste.

wünsch euch ne gute nacht!

ksleine@_he,x,eb_rxp


@ dressurcrack......

auwa ws machst du denn für sachen ?? hoffe es ist nichts schlimmes passiert....

drück dir jedenfalls die daumen.

meinem kniechen geht es nun 4 wochen nach der op auch nicht besser. kann weder lange sitzen, noch stehen oder liegen, lange laufen ist auch nicht drin und autofahren gehen auch nur kurzstrecken.

zudem hab ich mich 2 mal auf die nase gelegt, weils knie weggerutscht ist. macht es nach der op mehr denn je, aber eben 2 mal so dolle, dass ich mich nicht halten konnte. die schwellung ist auch noch nicht weg.

habe nächste oche nen kontrolltermin beim orthopäden und heute nachmittag muss ich zum hausarzt zwecks meiner au.

mal sehen, was der dazu sagt. aber meistens nicht viel.....

na wir werden sehen.

wünsche euch noch einen stressfreien tag

verregnete grüße

E`hemal.iger dNutzeTr (#'3A25731x)


Wie wäre es wenn du einfach mal das machst was hier alle gesagt haben und einen Arzt aufsuchst der auf Knie spezialisiert ist. Da bekommst du dann auch KG. Denn Mur wird hier jeder zustimmen, das wegsacken sing giving-ways und die passieren bei zu schwacher Muskulatur. Wenn du nucht langsam was anfängst zu tun wird das auch nichts

Eihemal&igver XNutzRer \(#325<73x1)


all

So ich werde mich dann mal für die Uni richten. Habe keinerlei Ambitionen da jetzt hinzufahren. Vor allem wird es jetzt lustig, in dem Seminar um 14 Uhr ist noch keiner zugleassen. Es gibt aber nur 40 Plätze und 180 Bewerber .... meine Laube wird sich nicht gerade erhöhen wenn ich nicht reinkomme und dann bis 16 Uhr da rumsitze %-|

Ansonsten hab ich bis 18 Uhr Uni und fahre danach dann zur Physio. Da hat Lars mich um 19 Uhr noch irgendwie untergebracht, obwohl er da wahrscheinlich Feierabend hat, aber irgendwie ging das alles nicht anders |-o Na ja mal sehemn, er wllte sich wegen Terminen mal was einfallen lassen, ich bin gespannt ....

FXaith+21


hey,

hab auf anraten von sarah den dr weiler in berlin angerufen und kann schon nächste woche hin.. bin echt froh darüber, denn die warterei auf das, wie es jetzt weiter geht macht einen verrückt.. %:|

hab grad schnell einen flug gebucht und dann kanns sonntag los gehen. drückt mir die daumen...

liebe grüße *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH