» »

Faden für alle Knieverzweifelten

m)ia3u9


@ Sunflower

Zwecks der Schiene... Hab meine bisher bei jeder OP tragen müssen und zu dem Zeitpunkt der ersten gute 10kg mehr gewogen als jetzt. Das ganze Ding lässt sich aber dank der zahlreichen Klettverschlüsse gut einstellen. Du kannst das komplette hintere Teil rausnehmen und die beiden Seitenteile einfach enger aneinander wieder drauf kletten. Dann überlappt vorn nicht mehr soviel. Allerdings kann ich mir die letzten beiden Klettbänder am Unterschenkel auch schon fast zweimal rumwickeln ;-D Egal, hauptssache es hält, ansonsten machts nämlich unter Umständen ganz schön AUAA wenn das Teil ins Rutschen kommt beim Laufen.

Zum Toilette gehen kann ich dir leider auch keinen Rat geben, sehen darf das echt keiner wie man sich da anstellen muss :|N

Naja, wenn die dir das nochmal richtig dick eingepackt haben würd ich auch nicht rangehen. Meine Narbe suppt auch noch ein bissl, aber ich hab mich ebenfalls großzügig mit Desinfektionsmittel, sterilen Pflastern etc. eingedeckt. Wird man wirklich arm in der Apo :(v

Hast du ne richtige Dusche oder nur eine Badewanne mit Dusche? Das ist nämlich jedesmal wieder mein Problem. Es ist so anstrengend da rein zu kommen, wenn man das Bein nicht beugen darf %:|

@ Manu

Lass auf keinen Fall die Duschpflaster länger drauf als für das Duschen an sich. Die sind nämlich nicht nur wasserfest, sondern lassen auch keinerlei Luft an die Haut. Macht sich nicht sonderlich gut für die Wundheilung und reizt die Haut enorm ;-)

Wie schaut es mit diesen speziellen sensitiven Pflastern aus der Apo aus?

Hätte heut auch so gern den Tag draußen auf Balkonien verbracht, stattdessen sitz ich mit Coolpacks bewaffnet auf der Couch :°( Hab mal meinen schicken Thrombosestrumpf runtergezogen... wow, da hat sich seit gestern an der Innenseite ein übler Bluterguß gebildet. Jetzt wundert mich auch nicht mehr, warum das da die ganze Zeit so unangenehm ist schon wenn nur die Schiene ein bissl dran kommt.

SDunflow<er_7x3


@ Miau:

Ich bin echt blind – habe nicht gesehen, dass ich die Schiene neu zusammenbasteln kann. Werde da gleich mal rumtricksen. Das Band vom untersten Klettverschluss kann ich mir auch bis sonstwo wickeln.

Und WC... hihi, immerhin kann man das Bein prima am Verschluss der Schiene hochhalten. ;-D Sieht aber wirklich albern aus und ich glaube, bei mir auf der Arbeit passe ich so in keine Klo-Kabine.

Ich habe eine Dusche, mit recht hohem Einstieg. Das habe ich bislang aber immer gut hinbekommen (nur zugucken darf mir dabei auch niemand... sieht wohl etwas gewagt aus).

Die haben auf die Narbe wirklich eine dicke Kompressen-Schicht gepackt und dann dieses Pflaster-Klebezeug drüber. Ist an einer Stelle direkt am Freitag auch wieder durchgeblutet, habe da einen kleinen dunklen Fleck. Daher lasse ich es lieber in Ruhe, da ich hier nur Pflaster, aber keine Kompressen habe. Keine Lust, dass es mir total durchblutet. Hoffe, dass es morgen dicht ist. Die sollen die Kompresse bitte mit VIEL Desinfektionsspray ablösen und nicht dran reißen.

Sitze gerade auch ohne Schiene auf dem Sofa – und habe auch festgestellt, dass ich in der Kniekehle einen üblen, dunkellila Bluterguss von best. 3x5 cm habe. Interessanter Anblick. :-/

Warte gerade auf mein Chinaessen... hoffe, es kommt bald. Nach selber-was-Brutzeln ist mir noch nicht.

B)ieneL8x1


@ sunflower

Klarkommen, momentan fast gar nicht. Bin todtraurig und echt deprimiert. Hatte soviele Zukunftspläne und jetzt klappt gar nichts mehr davon. Was die Klausuren betrifft, da hast du mit Sicherheit zum Teil recht. Allerdings muss ich dazu sagen, ich habe schon immer Probleme mit dem MC gehabt, sei es in der Medizin oder damals in der Ausbildung. Ich kreuze erst alle die ich weiss, dann die ich überlegen muss. Zum Schluss übertrage ich es dann auf den Lösungsbogen, den wir abgeben müssen und dabei lese ich meist nochmal die Fragen und werde unsicher und kreuze um. Meistens vonnRichtig zu Falsch (das Ergebnis), das hat mich schonmal Anatomie und Bio gekostet, aber auch Physik. In Physik kommt für mich erschwerend hinzu, dass wir keinerlei Hilfsmittel in Form von Taschenrechner oder Formelsammlung nutzen dürfen, d.h. alles im KOpf rechnen und mit den ganzen Potenzen etc. ist das echt schwer. Es ist zum heulen, ich kann Physik, etc. aber ich bräuchte fast die doppelte Zeit wegen dem Kopfrechnen. Mittlerweile denke ich das die Rechenprobleme auch an den rel. starken Medikamenten hängen. Das macht mich echt traurig, weil ich ja nicht vor der Klausur nicht einfach mal alles absetzen kann, denn dann bräuchte ich auch überhaupt nicht mehr rausgehen.

Ansonsten bin ich jetzt endlich ein wenig mobiler habe einen elektr. Zusatzantrieb für meinen ROlli und kann endlich mal wieder alleine nach draussen.

So, genug gejammert. Ich werde mich jetzt schlafen legen.

Gruss

mXiTauN9


@ Sunflower:

Oh wie lecker... hoffe der Chinamann hat gut gekocht ;-D Wie war es heut beim Doc? Hoffe du wurdest von Kompressen etc gut befreit. Hatte mal eine Arzthelferin erwischt die nichts vom Einweichen hielt und mir den Verband so runter gerissen hat. Wunderhübsch, hat natürlich tierisch angefangen zu bluten, weil es das Loch vom Redon war, dass erst zwei Tage vorher gezogen wurde ;-D Die hat mich nie wieder angefasst ]:D

LG *:)

SAunflzowe$r_7x3


@ Miau:

Narbe ist dicht – sogar mit resorbierbaren Fäden genäht, d.h. es müssen nur die beiden Fäden der ASK-Löcher gezogen werden. Arzthelferin war auch SEHR vorsichtig heute beim Ablösen der Kompressen. Redon-Löcher sind auch dicht – juchhu!

Dafür schillert mein Knie großflächig in allen Farbtönen von gelb über grün bis zu schwarz-lila. Als Folge muss ich länger Clexane spritzen als geplant – sicher ist sicher. Doc ist soweit zufrieden, darf bei der Physio gezielt bis 90° beugen und soll auch zu Hause ein wenig üben. Ansonsten Mecron bis 14 Tage Post-OP. Werd's überleben. Darf dafür langsam zur Vollbelastung übergehen, wenn das Knie mitmacht (in Streckstellung). Erleichtert den Haushalt doch ein wenig.

j/efxf


@ Sonja:

wieso um alles in der Welt 14 Tage Mecron nach nem Release ??? Man soll doch schnell wieder beugen usw. 5-7 Tage post Op kenn ich das auch (net von mir aber von anderen) aber 14 Tage ist ziemlich lang denke ich. Hat Doc was dazu gesagt?

Ansonsten: schön das Doc zufrieden ist. Hoffentlich kannst du es dann auch bald sein.

Ich selbst hab heute genau noch 5 Wochen und werde heute in 5 Wochen wohl bissi vor mich hin autschen :=o

LG

Manu

Ach ja, habe nu Kompresse und Leukosilk im Einsatz zum abdecken der Nähte vom entfernen des Atheroms.

Mein Tennisellbogen macht mich wahnsinnig. Hab nu noch nen Termin bei nem Osteopathen denn vielleicht kommt das ja auch woanders her (hab ja auch ein Schulterproblem aus heiterem Himmel an dem Arm). Naja, jedenfalls dehne ich nu wie blöde und "freu" mich auf Querfriktionen die hoffentlich helfen.

mliaxu9


@ Sunflower

Na das klingt doch alles sehr positiv :-) Hab meine Narbe gestern mal bissl an der Luft trocknen lassen, jetzt suppt das auch nicht mehr so durchs Pflaster ;-) Nächste Woche Dienstag kommen die Fäden raus, nur leider hat mein Hausarzt Urlaub und jetzt musste ich einen Termin bei seiner Vertretung machen :-| Naja mal schauen ob das alles so klappt. Der muss mir nämlich auch gleich noch die neue Krankschreibung ausstellen. Termin bei meinem Doc ist erst wieder in 5 Wochen (sind über 100km). Hoffe das Rezept für die DonJoy Air kommt diese Woche noch, dürfte heut eigentlich meine Mecron wieder in den Schrank stellen laut Nachbehandlungsplan :)z Nachher gehts zur Physio, ich freu mich schon tierisch auf die Lymphdrainage ;-D

Warum hast du die ASK - Löcher und eine fette Narbe? Bei mir wurde damals das Release per ASK gemacht ":/

@ greenie07

Weißt du denn warum das mit deinem Knie alles so gekommen ist? Machst du irgendwelche Therapien?

LG *:)

A;n9nikax02


Huhu,

@ sonja

die zwei Wochen schaffst du auch noch mit der Schiene und es ist doch schon mal gut, wenn die Narben nun alle zu sind. Und wie war das Duschen? ;-D

@ astrid

wie gehts dir? im lernstress?

@ miau

schön, dass du die op auch so gut überstanden hast... Und wie war die Lymphdrainage?

@ biene

lass dich mal drücken und ich drück ganz fest die daumen für deine prüfungen. :)* :)* :)* :)*

@ all

So am Dienstag hatte ich den Termin beim Schmerztherapeuten und ich bin nun erstmal auf Tilidin und Ibu einegstellt, die Schmerzen sind nun schon mal sehr deutlich weniger. Vorallem da das Knie nach dem Wochenende mit etwas viel Laufen und zum guten Abschluss noch ner subluxs echt begeistert war. %:| Aber ich denke wir sind nun auf einen guten Weg die Schmerzen in den Griff zu bekommen und der Rest wird nun auch werden. In 1 1/2 wochen bin ich ja wieder beim Doc und dann wird ja endgültig entschieden wie es weiter geht.

Sonst versinke ich leider weiterhin im Arbeits- und Schulstress und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.....

Liebe Grüße Annika

d!ressaurcqrack


@ annika:

lernstress wieder ab nächste woche, aber bei mir geht privat grade so einiges den bach runter, drum bin ich momentan etwas schreibfaul. sorry. tillidin is ja schon ne ganz schöne keule, hoffe du kommst gut damit klar!

m i@au9


@ Annika:

Oh ja die Lymphdrainage war sooooooooo gut ;-D Freu mich schon auf morgen, da hab ich gleich wieder ;-)

So, nun bin ich endlich diese blöde Ruhigstellungsschiene los *yeah* Hab gerade eben die DonJoy Air angepasst bekommen und die ist gleich vieeeeel angenehmer. Drückt nur noch ein bissl auf der Narbe, aber wenn nächsten Dienstag die Fäden rauskommen, wirds leichter. Jetzt müsst ihr mir nur noch die Däumchen drücken, dass meine KK die Kosten übernimmt, so ein sch*** Teil kostet knappe 500 Euro :-o und ist daher genehmigungspflichtig.

*:)

gzrteen<ie07


@ miau:

Woher der erste Knorpelschaden im Gleitlager kam hab ich k.A., hatte eig. auch keine Patellabeschwerden in dem Sinne. Die weiteren Schäden bzw. das Fortschreiten kommt bestimmt mal davon, dass ich weiter intensiv kniebelastenden Sport getrieben habe (nein, wirklich bereuen tue ich es nicht...). Dazu kam noch das ein oder andere kleinere Trauma das ich 'ausgesessen' habe – tja, und das hat meinem Knie halt auf Dauer nicht gut getan. :-/ Und die beiden VKB-Ops sind halt an sich auch Arthrose begünstigende Faktoren.

Ein kluger Kopf sagte mal 'Das Knie is wie ne Frau, es vergisst nie!!' ]:D

S5unfloBwerx_73


@ Manu:

Das mit der Mecron wird – in unterschiedlicher Dauer – mittlerweile sehr oft beim Release gemacht. Klar soll es nicht zuwachsen, aber es verhindert auch die so häufigen

Nachblutungen und daraus resultierenden Probleme.

Und kontrolliert darf ich ja bis 90° beugen und soll es sogar. Wobei es gerade nicht einfach ist, da der Doc die Narbe ordentlich zusammengezurrt hat und es tierisch spannt. Gibt hoffentlich eine schmale Narben, weil kein Zug draufkommt.

@ Miau:

Bei mir wurde entschieden, das Release offen zu machen. Ist zwar optisch unschöner, aber lt. meinem Doc und einer weiteren kompetenten Meinung hat es den Vorteil, dass man die Strukturen von außen durchtrennt und nicht quasi aus der Kapsel heraus wieder nach außen arbeitet. Ich merke zumindest, dass das Gelenk an sich kaum beeinträchtigt ist (obwohl noch eine Plica entfernt wurde). Ich konnte schon am 2. Tag nach der OP das Bein gestreckt heben; dafür muss ich sonst immer sehr kämpfen.

Dafür nehme ich auch die lange Narbe in Kauf.

@ Annika:

Duschen war herrlich. Das man sich an so kleinen Dingen so erfreuen kann... ;-D

Tilidin ist schon heftig – andererseits (wenn man es verträgt) definitiv schonender als die ganzen NSAR etc. Geht halt weder auf Leber noch Niere noch Magen. mir wird davon leider kotzübel (Opioide wirken direkt auf's Brechzentrum im Gehirn). Einziges Problem ist das Abhängigkeitsrisiko. In welcher Form nimmst Du es denn? Wenn Naloxon als Antagonist mit drin ist, ist auch das Abhängigkeitsrisiko minimal. und bei vernünftiger Einnahme sowieso.

Ich hoffe, Du hast noch ein bisschen was von der Urlaubs-Erholung, auch wenn der Stress wieder zuschlägt!

Drücke die Daumen für die Entscheidung, wie es mit dem Knie weitergeht...

@ Astrid:

Klingt nicht gut – alles Gute und Kopf hoch (oder was auch immer Du gerade brauchen kannst!)

@ all:

Hatte gestern Physio. Lymphdrainage – herrlich. Leider hat mich die Taxifahrt 22€ gekostet – teures Vergnügen. Morgen habe ich wieder Termin, aber zum Glück jemanden, der mich fährt. Habe momentan doch immer wieder mit Kreislaufproblemen zu kämpfen und mit dem Bus komme ich nur sehr schlecht zur Physio (Umsteigen mit langen Wegen, langer Weg von Haltestelle zu Praxis. Relativ gesehen.)

Trage meine Mecron auch praktisch nicht mehr – außer, ich gehe raus. Ist mir dann doch sicherer. Soll nächste Woche die Ormed/Donjoy Artroskin bekommen. Ich hoffe, mein Knie schwillt bis dahin noch ab, so dass ich eine angepasst bekomme, von der ich länger etwas habe. War ja sehr erstaunt über die neuen Heilmittelverordnungsrichtlinien: Es gibt jetzt "Kassenmodelle" (war ein No-Name-Teil À la Genutrain P3, aber in noch billigerer Qualität). Die verordnete Artroskin kostet mich 31€ Zuzahlung – weil ich ja für lau das Billigmodell bekommen könnte. Was ich nicht lange tragen würde; hatte bei der Genutrain immer ruckzuck eine wunde Kniekehle. Das Material der Artroskin ist da schon Luxus. Bin halt nur unsicher, ob ich nicht zu schnell eine Nummer kleiner brauche, wenn das Knie jetzt noch dick ist und dann weiter abschwillt. Werd's wohl erst am Mittwoch entscheiden.

jtefEf


@ Sonja:

wieso trägst du die Mecron außer Haus und daheim net? 14 Tage sind doch noch net rum :=o .

Hab mir die Bandage die du bekommst mal angeschaut. Bekommst du die wegen dem Release oder wegen was? 31€ Zuzahlung ist ne Menge aber wenn es dann was taugt ist es doch ok.

Wie lang ist denn die Release Narbe? Ich hatte ja an beiden Knien erst das Release offen was leider wieder vernarbte, die folgenden waren per ASK und sind noch nach Jahren offen. Also Narbe sind auf beiden Seiten ca. 4-5 cm und es sind je 6 Stiche. So schlimm ist das ja nu auch net *lach*.

Wegen dem spannen der Narbe (wann kommen denn die Fäden ex?). Ich kenn das gerade gut denn meine am Arm kommen morgen (endlich) raus. Das ziept und zerrt und nervt.

Weiter gute Besserung

War heute beim Osteopathen der sich meinem Tennisellbogen/ Golferarm angenommen hat da ja therapieresistent. Da klemmte tatsächlich Speiche und Elle. Haben zig Mal hin und her probiert bis es nach net Weile einen lauten Knack machte. Ich dachte er hat mir den Arm durchgebrochen so hat sich das angehört. Nun ja jetzt kann ich schonmal schmerzfrei den Arm beugen. Die Probs vom TA sind natürlich noch da aber auch anders als vorher. Auch HWS hat man eingerenkt. Da lag so einiges im Argen. Naja, mal sehen wie es wird.

LG

Manu

m!ivaux9


@ Sunflower:

Ja klingt logisch. Hatte bisher keine Probleme mit Verwachsungen, deshalb war ich etwas stutzig darüber.

Ich hab gestern meine Air eine Nummer größer genommen. Das Knie ist noch so dick und wird es wie ich mich kenne auch die nächsten paar Wochen noch bleiben, bzw immer wieder anschwellen sobald ich was mache. So kann ich sie auch mal über bestimmte Hosen drüberziehen, mag ja nicht dauerhaft die nächsten Monate in Joggingkultur rumrennen ;-D Außerdem besteht das Bein nur noch aus hautbespannten Knochen mit bissl Fett zwischendrin, d.h. wenn ich wieder mit dem Muskelaufbau anfange, kann ich mir wenigstens sicher sein, dass die Schiene nicht gleich zu klein wird.

@ Jeff:

Das hält man keine 14 Tage dauerhaft mit der Mecron aus %:| Das Ding macht dermaßen Hitze, dass zumindest ich schon bei den jetzigen Temperaturen eine Krise bekomme ;-D Sobald ich auf der Couch lag oder im Bett hab ich das Teil auch runter gemacht. Bringt im Liegen sowieso nix ;-)

jgeff


@ miau9:

erstens bin ich Manu *lol*, schreib nur unter dem Account von meinem Mann.

Und Mecron net aushalten? Ich hatte mehrere Raffungen und durfte das Teil jedes Mal 4 Wochen tragen. Ich weiß wie das ist und ja es ist net so toll aber auszuhalten ist es schon.

Hab aber auch wenn ich auf der Couch lag mal aufgemacht und einfach so rumgelegen. Als es aber hieß beim gehen anlassen habe ich das brav gemacht. Naja, liegt mitunter daran das mir ja die Naht gerissen war nachdem die Physio zu eifrig war und zu weit gebeugt hatte. Danach war ich mega vorsichtig.

LG

Manu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH