» »

Faden für alle Knieverzweifelten

SxunflIower\_7x3


@ Astrid:

Hast Du vielleicht einen guten Hausarzt, der ein Schulter-MRT verordnen würde? Wenn Du schnell einen Termin bekommst, hättest Du Bilder und würdest evtl. biem Doc mehr erreichen.

Ansonsten:

Gutes Durchhalten – ich sehne das Semesterende auch herbei. Aus tiefstem Herzen und verschiedenen Gründen. Alles Weitere ist offen, evtl. bin ich meinen Job eh los zum Winter. Studiengebühren-Chaos halt.

Doc war heute mittelmäßig zufrieden. Der Erguss hat sich – nach massivem Durchkneten meines Physios – tatsächlich deutlichst zurückgebildet und wir lassen es jetzt so. Also nicht nochmal aufmachen etc., sondern abbauen lassen. Dafür ist im Knie insgesamt recht viel Erguss drin; mehr als dem Doc lieb ist. Evtl. sogar Bakercyste, da die Kniekehle deutlich dick und schwabbelig ist. Abwarten. Ich soll es jetzt mal langsam mit Bewegung im Wasser versuchen, Lymphdrainage,... Nächster Termin in 4 Wochen.

Leider sind meine Blutwerte wieder im Keller (merke es seit 2-3 Wochen auch, dass es nicht nur Post-OP-Narkose-Sofa-Schlappheit ist). Also wieder Eiseninfusionen. Morgen Termin bei meiner HÄ; sie meinte am Telefon nur, dass wir wohl mal eine Messung anstreben müssen, wo geprüft wird, ob ich überhaupt Eisen aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiere. Weil die Werte ja immer wieder in den Keller rauschen. Öfter mal was Neues! ":/

@ Sarahlein:

Örks, ich muss das Angebot leider zurückziehen. Die Dateien sind meinem Laptop-Crash Ende letzten Jahres zum Opfer gefallen. Hab' sie noch im Büro auf dem Netzlaufwerk – nur komme ich da seit 2 Tagen nicht dran (sehr effektives Arbeiten, Seminare ohne Präsentation weil mein Profil weg ist). SORRY!!!

@ Biene:

Toller Lernpartner. Drücke Dir trotzdem die Daumen!!!

@ Miau:

Hmm... bzgl. der Knubbel muss ich passen. Kenne so Verhärtungen zwar auch, aber da sagt mein Physio ganz klar, dass es verklebtes Bindegewebe und Gewebsverhärtungen sind. Ist der ganzen Sache heute dann wieder massiv massierend (*AUA*) und mit dem Schröpfglas zu Leibe gerückt. Tut schweineweh, aber er hat auf diese Art und Weise auch schon eine komplett eingezogene ASK-Narbe "hochgezogen". Erfolg spricht dann wohl für die Methode...

@ Mimi:

PN ist in Arbeit; kommt gleich!

gcree2nixe07


@ SGDFan:

Ich denke mal, dass die gleiche Idee dahinter steckt wie bei den Pridiebohrungen zur Knorpelregeneration. Im KM finden sich auch Zellen die die Fähigkeit haben sich in verschiedene Gewebe zu wandeln bzw. zu generieren. Die Idee wird nun wohl sein, dass sich solche Zellen an das angerissene Kreuzband anheften und durch Informationsaustausch mit den Nachbar-KB-Zellen sich selbst in Bandmaterial produzierende Zellen umzuwandeln.

Die andere Frage die sich mir allerdings stellt ob sowas beim KB wirklich nötig ist, denn in jedem Band finden sich ja aktive Fibrozyten/-blasten (Bandmaterial produzierende Zellen) die schon alleine durch die Verletzung aktiviert werden. Ich kann zum angerissenen vorderen Kreuzband nur meine ganz persönliche Erfahrung beitragen. Ich hatte eine MRT-Diagnostizierte Ruptur des Innenbandes und eine Teilruptur des vorderen Kreuzbandes im Knie. Es wurde 'nichts' gemacht. Ein paar Jahre später hatte ich am gleichen Knie wegen eines anderen Unfalles wieder ein MRT und weder an VKB noch am Innenband waren noch Veränderungen zu erkennen (die Bilder konnte ich mir selbst ansehn).

d*ressxurcrack


@ sonja:

na wenigstens bleibt dir ein erneuter eingriff erspart :)^

mein hausarzt ist ne flachpfeife. verschreibt mir zwar jedes medikament das ich will, aber ich glaube wenn ich ne mrt überweisung will beiß ich da auf granit %-| evtl hat mein freund noch nen willigen allgemeinmediziner im ärmel, mal schaun.

hab heute nachmittag meinen physio hier mal nen blick auf die schulter werfen lassen, nachdem ich sogar schon schmerzen beim schreiben hatte :-/ der meinte nach längerem rumziehen und drücken, er würde auf ne subacromiale bursitis tippen, weil da irgendwelche tests (is ja für mich noch alles neuland...) schmerzhaft wären. wo die allerdings herkommen soll, weiß er auch nicht. hat dann versucht, AC gelenk zu lockern weil das angeblich verhärtet wäre ??? mir war gar nicht bewusst dass dieses "gelenk" nennenswert bewegung zulässt, tat aber nur weh. dann gings in osteopathische richtung (ich würds ja eher "streicheleinheiten" nennen ;-D ) das hat dann mal n paar stunden linderung gebracht. seit dem abwasch vor 2 stunden motzt die dumme schulter aber wieder.

werd jetzt mal ins bett, morgen früh noch 2 std seminar bildgebung, dann nach rgb und dann das ganze wochenende wohnungsauflösung.

wünsch euch ne schmerzfreie nacht!

lg astrid

s}arah6ldein88


Huhu,

Ich stecke im absoluten Lernstress, drum nicht böse sein, dass ich jetzt nicht auf euch eingehe ;-)

Am 1 Juli steht Physioklausur an *panic* Die Histoklausur lass ich mich für attestieren , hab einfach durch Unfall und OP zu viel Zeit verloren, aber Dr. T. schreibt mir dafür ein Attest ist garkein Problem.

Also dieses KH hier ist echt sowas von ein Saftladen, die haben übersehen dass meine Ulna auch ne Fraktur hat :-o :-o :-o :-o :-o :-o mich hatte ne Freundin darauf hingewiesen als sie die Rö Bilder angeschaut hat , und gestern war ich dann bei T. , der ja noch nix von der ganzen Sache wusste. Gut dass der Raum keine Fenster hatte , sonst wäre er glaub ich gesprungen. Die Helferin meinte, er würde wg. mir bald die ersten grauen Haare kriegen ]:D Naja , hab ihm dann erzählt was passiert ist, er hat erstmal getobt weil die mich haben mit dem verschobenen Bruch 5 Tage unreponiert rumlaufen lassen obwohl meine Finger teilweise taub waren..... ich hatte dann noch garnix gesagt wg. der Ulna, er las dann den Bericht tobte dann erstmal das dadrin stand das der Gips auf meinen Wunsch angelegt wurde und medizinisch ja gaaarnicht indiziert wäre als ich dann sagt die meinten ich könne mit dem arm alles machen voll belastbar wurde er noch ungehaltener , schaute dann die Rö-Bilder an, kukte irritiert in den Bericht, schaute wieder auf die Bilder usw.. schaute mich an " Wieso steht da nix von der Fraktur an der Ulna?!" ICh so , ja weil die schlauen Leute da das übersehen habe, boa ist T. abgegangen , der ist sowas von im Dreieck gesprungen , er meinte ich solle mir überlegen nen Anwalt einzuschalten, das wäre mehr als grob fahrlässig und die Beweise haben se sich selber geliefert mit ihrem Bericht... Überleg aber obs so schlau is das Klinikum zu verklagen wo man (noch) Medizin studiert, ich hoffe ja zum WS nach Hannover wechseln zu können... Also ich soll jetzt erstmal noch bis zum 5. Juli den Oberarmgips tragen, dann wird er nachröntgen und schauen wie es so aussieht und dann entscheiden ob der Gips noch länger dran bleiben muss. Er meinte auch, dass so ne Verletzung wie ich sie habe dass dabei eigentlich so gut wie NIE nur isoliert der Radius gebrochen ist und die Ulna eigentlich immer auch was abbekommt....... ja ich werd das Klinikum hier in zukunft weiträumig meiden, als Patient geh ich da NIE wieder hin :|N :|N :|N

Fürs linke Knie hat er mir ne neue HKB Schiene verordnet , da meine alte KK die Verlängerung der Schiene abgelehnt hatte und ich die Schiene wg Mietende abgeben musste, Schiene ist jetzt bestellt , das Sanitätshaus macht das so schnell wie es irgendwie geht , so dass die Schiene Montag/Dienstag da sein sollte.

Fürs rechte Knie hat T. lange überlegt , wie man das irgendwie orthopädietechnisch stabilisieren könnte, sein einziger Einfall war dann, dass er mir eine Tako-Orthese verschrieben hat, die ist sowas wie ne ROM- Schiene, die sehr lang ist , aber er denkt , dass die mir das Bein zumindest besser hält als die Donjoy , aber die soll ich auf jeden fall erst genehmigen lassen, weil die sehr sehr teuer ist, und die gesetzlichen Kassen sich da oft quer stellen. Leider stand auf dem Rezept dafür als Diagnose Unterarmfraktur^^ die schicken mir jetzt ein neues mit der richtigen Diagnose zu ^^

Ja, in dem Schmerzzentrum in Hannover war ich dann auch gestern. Und ich muss sagen ich bin schwer begeistert :)z :)^ Der Arzt ist suuuuuuuuuper nett, und genauso cool und locker drauf wie T. , hat sich erstmal alles in Ruhe angehört und war überhaupt nicht erstaunt dass mir die Ambulanz in Göttingen nicht passt, die haben viele PAtienten aus Göttingen die da nicht mehr hinwollten ]:D ]:D Und er meinte es wäre ne Frechheit mir zu sagen ich kriege keine stärkeren Schmerzmittel und soll lieber ne stationäre Psychotherapie machen , das löste bei ihm nur Kopfschütteln aus.... er hat sonst noch sehr viel gefragt und haben übers Studium gequatscht, der hat auch in Göttingen studiert ;-D Hat sich dann einige Berichte kopiert, war sehr dankbar für meine Zusammenfassung. Und de machen das da immer so, dass man eine Woche nach dem ersten Termin nochmal wiederkommt , damit er sich in Ruhe einen Plan überlegen kann, wie man die Schmerztherapie noch optimieren kann , er meinte grad bei so komplexen Geschichten bringt es nichts sich hopp hopp schnell was zu überlegen, find ich gut so! Mittwoch muss ich wieder hin, dann schaut er sich meine Knie auch noch an und bespricht dann mit mir was wir noch zusätzlich machen können und ob wir noch was an den Medis abändern!! Bin sehr gespannt!

So ich muss wieter lernen....

SYGD8Faxn


@ greenie

ja genau davon hat er auch erzählt, alles klar danke dir

m iau,9


@ Sunflower

Oh ja, meine Physio geht da auch ganz knallhart gegen vor. Hab schon einen Beißring beantragt :-X An sich werden das schon irgendwelche Verhärtungen sein, aber fühlt sich sehr seltsam an ":/ Naja, werd den Doc fragen, wenn ich wieder dort bin, aber ich bezweifel, dass der was anderes dazu meint.

@ all

Schönes Restwochenende *:)

j@eBfxf


@ Sarah:

klingt ja abenteuerlich. Oh Mann, du gerätst aber immer an die falschen.

Sag mal, wie kommst du eigentlich immer von A nach B wenn du zu den verschiedenen Doc's musst? Fahren dürfte ja net gehen. Zug? Fährt dich wer oder wie geht das ??? Ist doch voll doof wenn ein Doc weiter weg ist.

Ich hab mir für die Zeit nach der Op nun Fahrer gesucht wegen KG und Doc.

LG

Manu

Snunflmo6wer_73


@ Manu:

Bzgl. Sarah: Zauberwort "Semestesterticket". Ich hab' auch noch eins und es ist echt praktisch! Und die Verbindung GÖ-H ist echt gut.

dmressurcbrxack


hey...

meine schulter hat mich nun endgültig in die knie gezwungen und ich bin widerwillig in erlangen zum orthopäden. akute entzündung der supraspinatussehne, von den impingement-tests waren fast alle positiv :-/ hat prednisolon direkt an die sehne gespritzt, soll jetzt ne woche diclo nehmen, wenns bis nächsten montag nicht vollständig (!) weg ist, soll ich nochmal wieder kommen, dann will er röntgenbilder und MRT.

die ersten 2 stunden nach dem prednisolon wurden die schmerzen erstmal wesentlich schlimmer, mir tat der ganze arm bis ins handgelenk weh, keine ahnung was das sollte. nun gehts wieder besser, ich kann zumindest wieder meinen kuli halten zum schreiben. soll den arm halt schonen und nicht über 90° anheben. hab festgestellt dass das schwieriger ist als ich dachte :|N

@ sarah:

viel erfolg beim schmerzthera am mittwoch, hoffentlich bringt der mal ne vernünftige lösung hin!

@ sonja:

was macht dein knie? hoffe der verdacht mit der bakerzyste erhärtet sich nicht, hätte ja grade noch gefehlt.

@ miau:

denke auch dass das verhärtungen sind. da heißts nur augen zu und durch. wobei die idee mit dem beißring find ich toll ;-D du kannst auch selbst mit narbensalbe (ich hab contractubex genommen) oder melkfett massieren, am besten täglich, dann gehts schneller als wenn da nur der physio 2x die woche dran rumeiert.

so, werd mich mal wieder meinem schreibtisch widmen, morgen is mal wieder physiologie testat.

lg astrid

mxiDaux9


@ Astrid

Massiere immer mit Babyöl. Meine Physio hat mir noch den Tip gegeben, mir Kakaobutter in der Apotheke zu besorgen.

Ich hoffe das wird bis nächste Woche mit deiner Schulter. Drück dir jedenfalls ganz fest die Däumchen :)*

Seit 3 Tagen meckert mein Knie ohne Ende :-( Ich glaub ich hab mich am Freitag doch etwas überschätzt. Hab meine Kollegen in der Arbeit besucht und musste ein ganzes Stück zu Fuß zurücklegen. Mein Rücken und die Hüfte finden die ganze Situation auch nicht schön, weiß gar nicht mehr wie ich liegen oder sitzen soll. Hoffe, das liegt am Wetter und wird die nächsten Tage wieder besser.

Q.uee%nyx1


Hallo ihr Lieben *:)

irgendjemand hatte doch hier mal nen Link wegen den Voraussetzungen für nen GdB gepostet oder?

Habt ihr den vielleicht noch?

Bräuchte den dringend wegen meiner Ausbildung, sonst kann ich die vergessen :-(

Dankeschön :-)

s6arahlpeinx88


Moinsen,

@ Astrid

klingt ja nicht so gut mit deiner Schulter , hoffe das Cortison hilft!?

@ Manu/Sonja

richtig, das Zauberwort heisst Semesterticket und die Zuganbindung ist super, der Zug fährt durch und braucht nur 1 Stunde 10 Minuten!

@ all

falls jemand interessiert ist , an meiner Powerpointpräsentation zu chronischen Schmerzen , bitte melden mit Emailadresse, dann kann ich sie euch schicken. Meine Dozentin ist absolut begeistert , hat dem nichts hinzuzufügen und ist sehr dankbar für meine Ausarbeitung :-D :)^ :)= :)z

Meine Donjoy PCL war gestern schon da, was für eine Wohltat , die Woche ohne die Schiene war echt grausam, ist heftig wieviel diese Orthese bewirkt! Das Rezept für die Schiene für rechts ist leider noch nicht eingetroffen , deswegen werd ich es mir Morgen einfach in der Praxis holen, bin ja eh in Hannover und muss sowieso ein Tagesticket für die Ubahn kaufen, dann kann ich da noch fix hinfahren...

Ja Morgen bin ich ja dann bei meinem neuen Schmerztherapeuten wieder und bin sehr gespannt, was nun sein Plan ist. Fahr schon heut Abend Richtung Hannover, der Termin ist Morgen früh um 8.00 Uhr und mein guter Freund läd mich HEute Abend dann noch zum Essen ein, freue mich schon sehr !!

Ansonsten Altklausuren kreuzen bis zum Umfallen und die Physiologiekapitel immer und immer und immer wieder durchlesen... ich mach ne Menge Kreuze , wenn der 1 Juli um ist.... %:|

Liebe Grüße

AHnn4ikax02


Huhu,

@ sarah

ich würde mir die power-point-präsentation gerne anschauen, mail dir in den nächsten Tagen, dann meine Adresse. Und ich drück dir für morgen früh die Daumen und er hat noch eine gute idee, was man ändern könnte....

@ astrid

und was macht die Schulter nun, hilft das Kortison/dilco? Hoffe du hast die prüfung gut gemeistert...

@ sonja

ich hoffe der erguss bildet sich in den nächsten Wochen zurück und auch das deine Blutwerte mal besser werden, klingt echt nun gut. Hoffe das Eisen hilft ein wenig....

@ all

So nachdem mein Magen am Wochenende in den Streik gegen die Ibus gegangen ist und ich dann doch ein Terrorknie gegen Magenschmerzen vorgezogen habe. Naja, soll nun mal Celebrex ausprobieren, die wirkung wäre sehr unterschiedlich, aber zumindest magenfreundlicher. ;-D Und er will ja unbedingt ein entzündungshemmendes Mittel noch weiter geben, ich hoffe einfach es schlägt an, noch ein paar Tage wie heute und ich nehme doch noch die Axt. :-X

So morgen geht es dann noch zur Schulung für zwei Tage, damit wir auch das neue Programm lernen und dann etwas damit umgehen könne, ach ich freu mich ja so.... o:) :=o Gibt doch nichts schöneres als den ganzen Tag sitzen :(v

Liebe Grüße Annika

sXarahDleinx88


So , dann will ich doch mal kurz berichten, wie es in Hannover gelaufen ist!

Ja also, er hat sich ausführlich meine ganzen Baustellen angesehen und nochmal gezielt n paar Fragen gestellt und wie genau es jetzt OP- technisch weiter geht. Also er meint generell sollte man bei mir sehr zurückhaltend sein, was weitere OP´s angeht nach der ganzen Geschichte usw. aber so wäre das ja auch kein Zustand , sollte die OP jetzt aber als letzten Versuch ansehen , die Beweglichkeit operativ zu steigern – so seh ich das aber ja auch. Man muss jetzt also in dem Punkt einfach mal hoffen und Stoßgebete in den Himmel setzen. Ansonsten gehen wir nun folgend vor, was den konservativen Weg angeht : Das Tilidin haben wir hoch gesetzt auf 2 mal 100 mg , das Arcoxia reduzieren wir, genauso wie das Lyrica – weil das geht bei so langer Einnahme in den Dosen richtig auf Leber und Nieren und er war schockiert dass bei mir da NIE mal Blutbildkontrollen bzgl Leber und Nierenwerte statt gefunden haben , das hat er dann heute gleich mal gemacht. Das Amitritilyin soll ich so weiter nehmen wie bisher. Als Befarfmedikation soll ich bei Schmerzspitzen Novalgintropfen oder wenn das auch nicht anschlägt Tilidin Tropfen einnehmen. Zudem hat er mir mal Ergotherapie verordnet, damit wir da mal schauen sollen ob die mir vielleicht noch den ein oder anderen Tipp geben können wie ich mit meienr Behinderung im Alltag besser zurecht komme. Ja und außerdem werde ich an einem Schmerzbewältigungsseminar teilnehmen was an 10 Terminen einmal die Woche ist , wo man u.a. auch Entspannungstechniken usw lernt , find ich gut , sowas hab ich ja noch nicht gemacht bzw wurde mir auch nie so wirklich angeboten. Werde dann angeschrieben, wenn das wieder startet. Öhm ja ich glaube das war es soweit^^ Das nenn ich doch mal nen Plan, jetzt kanns ja nur noch bergauf gehen ]:D

lg sarah

dcressuIrcracxk


moin

@ sarah:

wow, das klingt ja endlich mal nach brauchbarem konzept :)^ ich hoffe es hilft dir ein wenig weiter! *interesse anmeld* an der powerpoint ;-)

@ annika:

ich bin mit celebrex wesentlich besser klar gekommen als mit ibu, aber der schmerztherapeut mit dem das abgesprochen war meinte bei längerer einnahme von celebrex wäre n magenschutz auch nicht das verkehrteste. hast du ibu ohne magenschutz genommen? meine prüfung lief gut, 5 von 6 punkten :-)

@ miau:

und hat sich das knie wieder beruhigt? das wetter pendelt sich ja langsam ein, zumindest bei mir hier wars die letzten tage recht schön.

was meine schulter angeht, naja. sehe mich am montag schon wieder beim ortho sitzen. kann zwar wieder halbwegs schreiben (ab der 3.seite wirds aber wieder grausam), bewegen geht auch so einigermaßen, aber belasten ist fast gar nicht drin. selbst das gewicht meines rucksacks in der uni auf der schulter tut weh :-/ hab gestern dummerweise versucht den anatomie-atlas einhändig aufm schreibtisch rumzuheben, war definitiv ne schlechte idee. die nächte lassen sich mitm coolpack ganz gut aushalten, aber in ordnung is das leider noch lange nicht. wäre ja auch zu schön gewesen.

wenigstens gehts den knien gut, OP-knie hat sich annähernd vollständig von der op erholt :)^ volle beugung, kann auf weichen unterlagen wieder knien, sogar in die hocke gehen ;-D und letzte woche hab ich mich im fit mal aufs laufband gestellt :=o sogar das hat das knie brav mitgemacht. allerdings hatte ich nach 28min joggen bei 6km/h dann seitenstechen ;-D :=o hoffe, das bleibt so brav. momentan muss ich sagen war die OP jedenfalls die einzig richtige entscheidung.

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH