» »

Faden für alle Knieverzweifelten

S9unflowehrx_73


Naloxon ist v.a. gegen den "Kick" und reduziert das Suchtpotential... Meiner Erfahrung nach wird am Anfang aber immer Tramal/Tilidin gegeben, wohl auch, weil die nicht dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen.

@ Annika:

Gutes Durchhalten & gute Besserung! Das mit dem Knorpel klingt nicht gut... Das ist ja mein Hauptproblem (rechts retropatellar und in der Trochlea praktisch keinen Knorpel mehr; links in dem Bereich Schäden III. Grades, die bei mir doch durchaus für Aua sorgen. :(v ). Rechts 2 Knorpeltransplantation und 2 Mikfrofrakturierungen, alle gescheitert. Femoropatellar ist's echt schwierig. Hoffe, dass es bei Dir noch lange einigermaßen funktioniert!

@ Thomas:

Man sagt, dass diese Anfangsphase bis zu 6 Wochen dauert... Kannst ja mal berichten, ob das bekiffte Gefühl wirklich nachlässt (solltest Du sie überhaupt so lange nehmen).

Emhemalgigerz NutZzer (#359x3910)


Tilidin und Tramal unterliegen ja beide nicht dem Betäubungsmittelgesetz. Allerdings ist in Tilidin genauso wie im Targin eben auch, das Naloxon enthalten. Und Tilidin gibt es ja auch in Form von Retardtabletten und Tropfen. Ich z.B. vertrage Tramal absolut nicht. Werde davon total Bradycard. Hab das damals als ich noch auf Intensiv gearbeitet habe, mal ausprobiert, da ich wirklich extrem starke Schmerzen in der Schulter hatte. Habe nur 15 Tropfen genommen und meine Herzfrequenz rauschte auf knapp 30 runter. Ich fand mich dann auf der eigenen Station im Bett wieder. Tilidin habe ich sehr gut vertragen. Inwischen nehme ich Targin 20/10 mg 1-0-1 und Dolantin 30 Tropfen bei Bedarf gegen Schmerzspitzen. Damit fahre ich ganz gut. Hab auch freiwillig nen Test beim TÜV (MPU) gemacht, um zu wissen, ob ich mit den Medis wirklich fahrtüchtig bin. Hab den Test zweimal gemacht. Einmal ohne Medis aber mit starken Schmerzen (das Ergebnis war ne Katastrophe) und einmal mit Medis und nur ganz leichten Schmerzen und dieses Testergebnis war super. Hab auch nen Opioidausweis, falls ich mal in ne Polizeikontrolle komme und der Drogentest wär positiv.

Annika,

Dir weiterhin gute Besserung. Meine beiden Kniegelenke sind glücklicherweise trotz auch schon einiger OP's (HKB bds., LR re, Menisken bds, Kniegelenksempyem nach Pfählungsverletzung re, ect) in Ordnung. Keine gravierenden Knorpelschäden und auch das immernoch kaputte VKB rechts macht zum Glück keine größeren Probleme. Ab und zu mal nen giving away, wenn ich mit Hundi über die Felder renne, aber ansonsten toi toi toi.

Meine Handgelenke, naja. Die lassen zu wünschen übrig, geht aber mit den Orthesen ganz gut und die Schulter spinnt sowieso.

**Biene,

was ist jetzt eigentlich bei Dir in Sachen Schulter? Kathrin hatte zwar am Telefon etwas angedeutet, meinte aber, Du würdest Dich deswegen noch bei mir melden.

rxar


so jetzt nach 14 tagen Tramal ist die Müdigkeit weg und man merkt es nur noch an den Augen. Ansonsten bin ich schmerzfrei, was ja auch gut ist, ich aber nicht weiß ob ich schmerzfrei bin ??? ":/ . Aber das ist ja immer so, man bekommt starke Medis und dann wird man gefragt ob man Schmerzen hat. Bei meinem Schmerzkatheder war es genauso, die fragten mich auch dauernd ob ich Schmerzen hätte. ;-D ;-D

Die Schwellung am Fuß ist weg, wenn man die richtige Stelle drückt, tut es auch noch weh, aber es ist besser als vorher.

Wünsche euch eine schmerzfreie Zeit :)* :)* :)* :)* :)*

rxar


so jetzt habe ich heute morgen Tablette 18 von 20 genommen. Man ist den ganzen Tag daneben und müde und total abgeschlafft, halt in Watte gesteckt. Ich träume auch so manchen komischen (gruselig) Traum und erschrecke mich öfter, da ich Sachen sehe die nicht da sind, aber immer nur so 1-2 sec. dann ist alles wieder normal. Zwischen durch bemerke ich aber immer noch meinen Fuss und das es doch noch schmerzt.

Ich hoffe das ich ab 13.09. bis 20.09.2010 fit bin, da sind wir dann in Kroatien, Starigrad-Paklenica :p> :-) . Da werden wir dann mit dem Mietwagen auf den Spuren von Karl May wandeln, Winnetou wir kommen................

Enhemalig4er Nut{zer (H#393910)


Beim Tilidin hatte ich das auch mal zwischendurch. Das lag aber am Hersteller. Denn als ich das von nem anderen Hersteller hatte, waren diese Probleme wieder weg. Aber mit diesem Hersteller hatte ich schon öfters diverse Probleme. Also mit den Medikamenten von dem. Darum achte ich in der Apotheke auch dadrauf, dass ich keine Medis von diesem Hersteller bekomme und wenn meine Kasse eben bei diesem einen Medikament nur diesen Riesen zahlt, lass ich vom Hausarzt aut idem ankreuzen damit ich dann das Originalpräparat bekomme.

Wünsche Dir weiterhin gute Besserung und dass Du bis zum Urlaub wieder fit bist.

d4ressu$rcraxck


huhu

hmm ziemlich ausgestorben hier. bin gestern ausm urlaub wieder gekommen, war ne woche in italien, einfach nur mal am strand liegen und nix tun 8-) hat echt gut getan. und ab montag gehts ja schon weiter mit dem zweiten block pflegepraktikum. ansonsten gibts bei mir nicht viel neues, die knie sind recht brav, schulter ist anscheinend auch eeendlich auf dem weg der besserung, mal schaun.

@ annika:

wie gehts dem kniechen mittlerweile?

@ devil:

was kam eigentlich beim schulter MRT raus?

glg

E8he-maligYer N6utzerk (#393x910)


Astrid

schön dass Du Dich ein bischen erholen konntest und vorallem supi, dass sich Deine Knie brav verhalten.

Beim MRT kam eigentlich nix besonderes bei raus. Zum Glück. Mein Chirurg in Ulm ist der Meinung, dass wir, solange die Schulter sich nicht drastisch verschlechtert und ich doch Phasen habe, an denen es mir mit dieser Schrottschulter doch relativ gut geht, keine OP wagen werden. Die SLAP hat sich eher nicht vergrößert, so dass keine akute OP-Indikation besteht. Allerdings ist er anderer Meinung wie der Doc aus R. (Du weisst schon wen ich meine), von wegen ich solle mein Leben mehr nach meiner Schulter richten und wirklich auf jede Bewegung achten. Dieser Meinung widerspricht mein Chirurg total. Ich ja übrigens auch. Ich habe Jahre gebraucht und es schließlich mit Hilfe einer sehr guten Psychotherapeutin geschafft, dass sich mein Leben eben nicht nur um meine Schulter dreht. In diesem Teufelskreis war ich lange genug drin und seit ich den endlich durchbrochen habe, geht es meiner Psyche deutlich besser.

Bezüglich dem Hand-MRT muss ich noch bis 8. Oktober warten, da hab ich den Termin beim Handchirurgen. Mir wurde nur von der Radiologin zwischen Tür und Angel irgendwas von knöcherner Fehlstellung gesagt, aber mehr nicht. Bin mal gespannt, was sie geschrieben hat. Obwohl ich nach mehrfacher leidvoller Negativerfahrung bezüglich Radiologenbefunden, eh nicht glaube was die so schreiben. Früher hat der in NM echt super Befunde geschrieben. Die hatten wenigstens gestimmt. Aber seit er nen anderen Arzt in der Praxis hat, kann man die Befunde als Klopapier verwenden.

d%ressjurcxrack


das problem mit den radiologenbefunden kenne ich. habe 7 knie-mrts hier, und jeder einzelne der radiologenbefunde ist teilweise oder kompletter müll. das abgefahrenste ist eine COCHLEA dysplasie im knie mrt ;-D lol ja is ja klar wenns dann weh tut wenn ich schon innenohr-knochen im knie hab ^^

drücke schonmal däumchen für den hand-termin :)^

so jetzt erstmal frühstücken :)D vielleicht nervt meine dumme erkältung dann nicht mehr so. schönen tag euch!

AUnni3ka0x2


Huhu,

@ astrid

super, dass du dich im Urlaub erholen konntest und vorallem das auch die Schulter nun besser wird.

Meinem Knie geht es soweit sehr gut, der doc war sehr begeistert beim letzten Termin. Beugung liegt nun auch sehr locker bei den erlaubten 60 Grad und ich kann nun auch seit Freitag wieder ein paar Schritte ohne Krücken laufen. ;-D Ob ich das wirklich laufen nennen kann, aber hauptsache ist, man kommt da an, wo man möchte..... Sonst haben wir nun angefangen meine Schmerzmittel zu reduzieren um dann bald mal ohne Schmerzmittel, das ganze zu probieren. Also bis jetzt bin ich mit dem Knie sehr zufrieden, nun heißt es die nächsten Wochen/Monate abwarten, wie sich das ganze weiterentwickelt.....

@ devil

wer kennt das nicht mit den berichten von den radiologen, meine waren auch meistens nicht ganz so treffend. Aber so lange die Bilder gut sind, zum glück schauen sich die docs meist die bilder selbst an und bilden sich dann ihre eigene Meinung.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße Annika

rxar


Huhu,

ich habe seit einer Woche kein Tramal mehr genommen und komme mit Novalgin gut hin, 160 Tr/Tag. Der Fuss ist immer noch dick und schmerzt auch morgens beim aufstehen. Ab 24.09. habe ich Termin bei einem Osteopath, der schaut sich das mal an.

Und in 4 St. sitze ich mit meiner Frau im Flieger nach Kroatien, Stadigrad-Paklenca schöne 26° und die Adria hat noch 22° super. :)^

Euch eine schöne Woche ;-)

Thomas

Bxieanxe81


@ rar

dann wünsche ich dir einen schönen und erholsamen Urlaub.

@ all

bei mir gibts grade nicht viel neues, ausser viel ärger mit den Ämtern und der Krankenkasse. Der MdK ist der Meinung das es bei mir keinerlei Indikation für Orthesen gibt und das die Atteste und Gutachten meiner behandelnden Ärzte nichts wert sind. Klasse, aber gut, dafür bin ich ja im VdK.

Wie gehts Euch denn so?

Gruss

E?hemaliger6 Nubtzer (.#393910x)


Biene,

ne gute Bekannte hatte das selbe Problem. Ich schrieb dann einen Widerspruch an den MDK mit der Androhung einer Anzeige wegen Körperverletzung durch Unterlassen. Hat gewirkt. Ich argumentierte, dass, wenn sie sich eine Verletzung zuzieht, weil das Gelenk ohne Orhtese nicht ausreichend stabilisiert wird, würde diese Anzeige gemacht. Prompt wurde ALLES genehmigt.

B"ie_nex81


Hm, hier ist ja absolute Tote Hose. Wo seit ihr denn alle?

Ich brauche mal ein paar Erfahrungen zwecks MPFL-Rekonstruktion bitte. Wäre mir sehr wichtig, von Euch dazu was zu hören und total lieb.

Tja, nachdem die Schienen nun abgelehnt wurden, kam ein Brief, dass man mir andere Orthesen mit einem frei beweglichen Kniegelenk vorschlägt, dass wäre vollkommen ausreichend, ja ne ist klar. Wie meinte mein Doc: "Dann kann man es auch ganz lassen." Nun ist die Überlegung da, entweder, es gibt eine Lösung dafür oder man überlegt sich doch die Amputation früher als bisher geplant machen zu lassen und sollte das linke Knie auch nach MPFL und Achsmessung zum Ausschluss einer starken Achsabweichung noch zicken, dann ist dort die Überlegung der Arthrodese gegeben um die Luxation des Gelenkes zu verhindern, wobei ich das ein wenig mit Elefanten auf Spatzen geschossen finde. Lieber lebe ich dann mit dem ROllstuhl als Dauerlösung und verzichte auf die Restgehfähigkeit, als mir mein Bein versteifen zu lassen. Manchmal habe ich das Gefühl und werde es auch nicht los, dass man lieber den auf Dauer teureren Weg bei der KK wählt. Kann das sein?

So genug von mir. Wie gehts denn EUch so, man hört hier echt gar nichts mehr, finde das schade.

So wünsche denn noch ein schönes Wochenende.

Gruss

A8nnCihka032


Huhu,

@ biene

ist doch echt nicht wahr, dass die KK nun alles abgelehnt hat. Ich kann verstehen, dass die Orthesen teuer sind und die sparen wollen, nur du brauchst die doch. :|N Das würde doch auch die Folgekosten von denen senken.... Ich hoffe, ihr könnte bei der KK noch was erreichen, dass sie das ganze doch noch bewilligen. Das linke knie luxiert doch komplett und nicht nur die Patella oder hab ich das nun falsch verstanden ??? Würde dir gerne von der MPFL berichten, nur ist die Op bei mir auch erst 6 wochen her und da kann ich nun leider noch nix sagen...

Liebe Grüße Annika

7H7erygreis


Bin auch beschwerdefrei dank Osteophatie :)^ :)^ drück vielleicht kann dir auch geholfen werden , ich hab nur 3 Sitzungen benötigt, toll :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH