» »

Faden für alle Knieverzweifelten

EBhemaliIger ZNutzerg (#325)731x)


Ich auch nicht, habe noch nicht gebacken,. Habe aber heute Pralinen die selbstgemacht wurden geschenkt bekommen x:)

So 1,5 Stunden KG liegen auch hinter mir, jetzt geht es gleich zur Comedy x:)

S1cBhneedh4exe


Hoffentlich war was nettes im Stiefel

Mein Mann hat meinen roten Unterschenkelcast vom Frühjahr für mich gefüllt. ;-D

E?hemaligter !Nutzesr (#`3257x31)


Auch eine schöne Idee .....

E*hem;aliger Nut(zer (&#325N73x1)


Na wie sieht es hier aus? Meinen Knie geht es momentan wieder super, die exquisite Mischung mit Cortison hat dem Kniechen ganz gut getan ;-D Daher gibt es morgen nochmal Nachschlag ;-D Ich hoffe dann ist erst mal wieder Ruhe herrscht. Hätte ja nicht geadacht das das Cortsion doch so gut hilft. Nur leider kann man das Zeug ja nicht so oft spritzen, das stört mich etwas an der Sache :-/

Aber bis Februar oder März muss das jetzt so halten ....

s1allyvbowxles


Cortison hilft gut, das habe ich jetzt auch gemerkt...weil es jetzt nicht mehr wirkt. Bis zu meinem nächsten Termin dauert es noch ein Weilchen, und dann sehen wir weiter. Ich werde den Orthopäden mal auf eine vernünftige Schmerztherapie ansprechen, denn auch Diclofenac mag mein Magen nicht.

Wie oft darf man denn Cortison spritzen?

E}hemagliger NutzerD (#3x25731)


Nicht so oft. Mein Doc spritzt das Buch nicht so gerne, weil die Kristalle den Knorpel schädigen können. ICh ich hätte gestern nochmal eine Spritze haben können, wollte aber nicht weil ich so gerade gut klar komme. In 5 WOchen muss ich wieder hin, bzw kann den TErmin auch absagen wenn es noch ganz gut ist. Muss ich dann schauen ...

SmunflBowe/r_73


Bzgl. Cortison:

Mein Doc sagt pro Gelenk und Jahr max. 2 Spritzen. Die habe ich dieses Jahr im rechten Knie und der linken Schulter schon weg; in der rechten Hüfte geht noch eine. ]:D

sxal$lPyboiwlexs


Ich hatte 2 innerhalb von 6 Wochen...

mal sehen, was der Doc beim nächsten Mal sagt. Es hilft wirklich gut, auch wenn die Schmerzen nicht ganz verschwinden habe ich danach ein paar Wochen relative Ruhe.

Man hat mir mal gesagt, dass man ca. 3-4 mal pro Jahr Cortison spritzen 'darf', damit der Knorpel nicht (noch mehr) beeinträchtigt wird.

Ich denke mal, mehr geht bei mir im Moment nicht, aber irgendwas wird denen schon einfallen.

rAa5r


so, nun mein Bericht: Alles in Ordnung mit dem Fuß, die Schraube sitzt perfekt und die Narbe ist gut verheilt. Ich darf nun voll belasten und auch normale Schuhe anziehen. Dick wird es immer noch aber ich kann ja die Füße hoch legen. :=o :=o

E1hemalige<r NutzerQ (#d32573x1)


Ich soll das Cortison ggf. in Zukunft der ACP vorgeschaltte bekommen wenn es nötig ist. Aber mal sehen. Ggf hole ich mir das Cortison im Januar noch ab. Aber wie gesagt, am liebsten ist es ihm wenn es das nicht spritzen muss, aber ich glaube 2x im Jahr und pro Gelenk und dann ist auch bei ihm Schluss, genauso wie bei Sonja ...

Letztes Jahr habe ich auch nur 1x Cortison bekommen und danach dann lieber was anderes ..

@ rar

Schön das es gut verheilt ist :)^

SUunflowLer_7x3


@ rar:

Super – Glückwunsch! Aber lass es langsam angehen!

@ sally:

Meine beiden in der Schulter hatte ich auch im Abstand von 5 oder 6 Wochen, weil es so akut entzündet war. Letztlich half da nur die OP, seither ist wenigstens da Ruhe.

E:h@emaligCer Nu:tzer 0(#3257x31)


Ich hätte mir doch das Cortsion spritzen lassen sollen. Nun ja wird das halt auf Januar verschoben :-/

rxar


hier mal ein Bild von unserer Enkeltochter die am 02.12.11 geboren wurde.

[[http://www.fotos-hochladen.net/view/imag0068c74brqvj25.jpg]]

E9hemwalig!er Nut[zer (#3W257x31)


Süß x:) :)^

j*ay_lbee


Liebe Kniegeschädigtengemeinde, vllt könnt ihr mir mit eurer Erfahrung helfen.

Zu mir 25 Jahre 175cm 63kg, lange Zeit extrem viel Sport getrieben. (hauptsächlich Vollkontakt Kampfsportarten)

Seit 14 Monaten Probleme mit meinem linken Knie. In Form von chronischer Entzündung der Kapsel.

Begonnen hat das ganze mit einem gebrochenen Fuss – > degeneration der Muskulatur... dadurch Entzündung bei Belastung vermutlich durch die ganzen altschäden im Knie)

Lange Zeit wusste niemand was so recht los ist (war inzwischen bei 13 Orthopäden). Bis 28.11.2011 endlich Arthroskopiert wurde. Knie stark entzündet wurde ausgespült. Plicateilresektion, stark entzündete Teile des Schleimbeutels entfernt, Kreuzband gestrafft (oft eingerisses aber nicht durchgerissen), Knorpelschaden ersten Grades erkannt. (Hat man auf dem Kernspint nicht so recht gesehen)

Zu dem Zeitpunkt war das Bein EXTREM degeneriert, Arzt (sehr erfahren) meinte sowas habe er noch nicht gesehen. Man hat den Knochen durchgesehen.

Seit dem erst lange (ca 3Monate) mit Stabilitätsübungen und leichtem Radeln versucht – > immer wieder Hämmatom im Gelenk (mehrfach punktiert worden), Schwellung, erneute Entzündung

Lange mit Krücken gehen müssen (vorallem an dem tagen an denen ich übungen gemacht habe war das ein muss)

Dann gings irgendwann mal auch ohne Stützen angefangen mit Krankengymnastik, wirklich ganz langsam alles gesteigert weils sich immer wieder stark Entzündet hat. Beweglichkeit wieder hergestellt, gedehnt. Übungen gemacht um die Rotation der Beinachse wieder zu korrigieren und vorallem Beinpresse und andere übungen um die Muskulatur zum wachsen zu bringen.

Muss zwischen drin sagen das oft ein Entzündungsstatus erreicht wurde der ohne Spritzen von Kortison nicht mehr weggegangen ist. (Wurde leider schon sehr oft gespritzt weiss, dass das nicht gut ist für die Strukturen aber habe keine Wahl wenn die entzündung mit konventioneller Therapie nicht in Griff zu bekommen ist)

Jedoch geht es wirklich extrem langsam voran und so richtig viel gewicht mit 12wiederholungen für hypertrophie daran ist nicht zu denken.

Inzwischen ist auch die Leistung die ich schaffe bevor es sich so stark entzündet rückläufig und ich weiss nicht mehr so recht was ich machen soll.

Habe nebenbei immer auf niedriger Stufe zur Förderung des Stoffwechsels fahrrad gefahren. Aber neben Krankengymnastik geht da nicht so viel da ich immer schauen muss das es sich nicht soo stark entzündet.

Mein Orthopäde meint es ist halt ein rauf und runter (drahtseilakt) ich solle aber weiter immer bis zur entzündung bzw kurz drunter trainieren (was aber nicht zu treffen ist wenn ich gescheit versuche den muskel aufzubauen dann entzündet es sich auch ordentlich).

Ich möchte es jetzt vll mal nur mit vermehrtem Fahrrad fahren versuchen, da es vor ca 1Jahr damit mal kurz zeitig einigermassen schmerzfrei war. Wenn ich derzeit nur leicht fahhrad fahre und nicht anderweitig groß belaste (wie krankengymnastik) habe ich auch keine schmerzen mehr.

Einlagen habe ich übrigens sehr gute und Glucosamin und CHondroitin für den Knorpelwachstum nehme ich ein.

Was ich mich auch Frage ob inzwischen vll der Schmerz auch mit meiner Psyche verbunden ist? ich kenne mich da leider garnicht aus.

Jetzt seit ihr gefragt liebe Community, was meint ihr dazu wie ich weiter vorgehen soll.

Mfg Julius der nach langer Zeit endlich wieder mal gesund sein will. :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH