» »

Faden für alle Knieverzweifelten

s*unPshinxe83


Hmm,

irgendwie scheint mir das merkwürdig, was dein Orthopäde sagt. Da müsste mal eine vernünftige Diagnose her. Stell dich mal einem Kniespezialisten vor.

Wenn man sich auf den Schmerz konzentriert, spürt man ihn wirklich mehr. Da ist schon was dran mit der Psyche.

jPa&y_bxee


@sunshine83 Bei meiner Ärzte Odysee waren eigtl mehrere sogenannte Knie Spezialisten dabei. Problem ist das ich nicht privat versichert bin und die sich dann nicht annähernd genug Zeit nehmen. Der jetzige nimmt eigtl auch nur private eris aber mit freunden meiner familie befreundet und nimmt sich immer genug zeit. was findest du an der diagnose komisch? Er hat auch persönlich operiert (und macht das auch sehr sehr regelmässig).

Mfg Julius und danke schonmal für die antwort

j"ay]_bexe


*push* wer nett wenn noch jemand was zu meinem Post auf der seite davor sagen könnte lg julius

B*ibi8R7


Hallo,

so ich habe mich jetzt fast drei Jahre nicht mehr gemeldet und wollte mal wieder vorbeischauen...

Ein paar bekannte Namen schwirren ja hier noch rum :)z

Meine Diagnose damals lautete: im rechten Knie eine Chondropathia patellae Grad 3 mit OD-Herd

Nachdem ich zum Ende des letzten Jahres dank meiner tollen Orthopädiepraxis 6 Operationen am rechten und linken (inzwischen auch geschädigt) hinter mit hatte (diverse Knorpelglättungen, Mikrofrakturierung, Tuberositasversetzung, lateral release, VMO-Plastik usw) und nichts half holte ich mir noch eine weitere Meinung...

und dann der "Schock": der "neue" Orthopäde bekam fast einen ANFALL!!! MINDESTENS vier von den besagten Operationen wären totaler Schwachsinn gewesen, falsch und nicht notwendig!

Er hat mich dann zu einem Spezialisten nach München ins Klinikum rechts der Isar geschickt...

Dort wurde vom leitenden Oberarzt auch nur der Kopf geschüttelt mit den Worten: "Oh Gott, wer hat denn das verbrochen"...

Sagt ja wohl schon alles...

Habe jetzt Ende Mai eine Knorpel-Zell-Transplantion bekommen und bin äußerst gespannt auf das Ergebnis...

Dank der verdammten Tuberositasversetzung klappt die Physiotherapie auch nicht so wie sie soll... bei starker passiver Beugung ---> mega Schmerz im Patellasehnenansatz...

Hat hier jemand schon Erfahrungen mit Knorpel-Zell-Trans. und deren Nachbehandlung?

Das war jetzt eine lange Geschichte, aber war ja auch eine lange Zeit :D

Schönen Abend noch euch allen *:)

s)unsh@inex83


Meine Knorpeltrans ist jetzt 1,5 Jahre her und ich bin voll zufrieden. Es dauert zwar seine Zeit aber nun mache ich alles wie früher.

r`a:r


Vor 10 Jahren begann meine Karriere bei den Orthopäden, 2007 bekam ich li. eine Knietep und seit gestern besitze ich eine Schlittenprothese rechts.

Alles begann mit einem Meniskus links.........

Naja, das leben geht weiter. .........nur eben jetzt besser für mich ;-)

SKunflo^werx_73


@ rar:

*:)

Meine erste OP ist jetzt 12 Jahre her... Seit 4 Wochen sind es genau 12 an dem Knie und das Fazit lt OP-Bericht: "Empfehlung zur Implantation einer TEP innerhalb der nächsten 3-6 Monate".

Meine Entscheidung aktuell: NEIN. Zwei gute Jobangebote und mometnan viel zu wenig ALG, um davon noch länger überleben zu können. MUSS jetzt halt noch halten.

Da ich aktuell eine Wundheilungsstörung habe und seit 12 Tagen Antibiotika nehme, nimmt mir das auch ein wenig den Mut bzw. macht nochmal deutlich, wie schnell etwas auch mal suboptimal laufen kann. Da ist mir das eigene Schrottknie immer noch lieber. Irgendwie geht's.

Aktueller Stand: Knorpel ist nur noch im lateralen Tibiaplataeu vorhanden (aber Schaden III. Grades). Der Rest liegt blank, Innenmeniskus ist bis auf einen halben Zentimeter vorne weg. Gut geht's Außenmeniskus und den Bändern. ]:D

Das andere zieht nach, aber da fange ich die OP-Spirale nicht an. 2 Knorpeltransplantationen und 2 Mikrofrakturierungen an der anderen Seite führen zu der Erkenntnis, dass das bei mir nicht funktioniert.

SBunflFower_73


2007 war Deine 1. TEP schon?!

Alles Gute für die Heilung auf der anderen Seite!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH