» »

Nerv eingeklemmt oder schlimmer?

Mkarcel ahus Bayxern hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

gut das es heutzutage für wirklich ALLES ein Forum gibt. :)^

Kurz zu meiner Person, bin 21 Jahre alt, zur Zeit Schüler auf der FOS und lebe in Bayern, besser gesagt in Oberbayern in einem kleinen beschaulichen Ort.

Nun zum Problem...und zwar fang ich am Besten von vorne an. Ich war heute früh in der Schule und hatte Tafeldienst. Habe mit einer Kollegin die Tafel gewischt und mich danach wieder an meinen Platz gesetzt. Mhm...da war es ca. halb zehn.

Ca. 10 Minuten später kam aus dem Nichts ein Schmerz das ich zusammengezuckt bin. Er ging vom linken Oberarm bis zur linken Achsel und es tat ZIEMLICH weh. Habe zwischenzeitlich auch nach Luft geschnappt weil jeder Atemzug weh getan hatte.

Habe mich dann anders hingesetzt, die Füße ausgestreckt und den linken Arm hinter den Stuhl gebogen, so ging es dann besser. Haha, dachte ich vielleicht. Der Schmerz wanderte in den Rücken runter, wo genau kann ich jetzt leider nicht mehr beschreiben, jedenfalls definitiv auch links und anschließend in die linke Halspartie. Dafür tat die linke Achsel nicht mehr weh, das heißt der Schmerz verlagerte sich. Hatte in der Zwischenpause auch versucht die Arme baumeln zu lassen und zu kreisen aber es wurde auch nicht besser, ich konnte dann auch nicht mehr ordentlich stehen -> klar der Körper möchte den Schmerz vermeiden.

So ging es dann weiter, besser wurde irgendwie gar nichts. Habe dann in der Mittagspause eine Benuron genommen, mit der wurde es logischerweise auch wieder für ein paar Stunden besser (habe vor ca. 2 Stunden noch eine genommen, jeweils eine 500mg) Dazu habe ich folgendes festgestellt und das bereitet mir irgendwie Angst:

Wenn ich mich bücke merkt man im Bereich des linken Oberkörpers wie anscheinend (ich vermute es jedenfalls) ein Nerv hin und her "wandert" man spürt direkt wie sich etwas im Brustkorb bewegt, es tut dabei nicht weh aber es ist nicht gerade lecker wenn man nicht weiß was das ist. Bekomme bei sowas schnell Panik, nicht das ich ma umfalle deswegen...

Was könnte das in Gottes Namen sein und wie lindere ich das? Hilft vorerst ein heißes Bad um vielleicht etwaige Verkrampfungen zu lockern und den Nerv (??) freigängig zu machen? Oder nur eine Nacht drüber schlafen und auf Besserung hoffen. Ich habe halt auch Angst das sowas ganz und gar nicht gesund für so einen Nerv ist da er ja bestimmt irgendwie scheuert, sonst hätte ich auch sicher keine Schmerzen. Möchte nun noch kurz körperlich über mich berichten.

Ich bin 183 cm groß und wiege satte 55 kg (Schilddrüsenüberfunktion) habe aber ganz normale Essgewohnheiten, ab und zu auch mal was fettiges, bei DEM Gewicht darf man das ja auch. ;-) Bin seit ein paar Jahren Raucher (ca. 20 Zigaretten pro Tag), trinke aber sehr viel, auch im Winter. Ernähre mich überwiegend gesund und ausgewogen (relativ wenig Fleisch, viel Fisch, Brot, Käse, Joghurt etc. und nehme zusätzlich Vitaminpräparate, man muss ja schliesslich an was glauben ^^)

Habe seit x Jahren eine krumme Wirbelsäule (heißt Skori...keine Ahnung) und treibe (leider aus Faulheit) zu wenig Sport, bzw. gar keinen eigentlich. Hänge viel vorm PC rum da ich mit diesem ein wenig Geld nebenbei verdiene und sitze auch demensprechend drin, also Füße ausstrecken und Wirbelsäule durchgehangen oder wie auch immer, so wie es halt gemütlich ist. Über Rückenschmerzen kann ich mich soweit noch nicht beklagen ausser ich muss lange sehr schwere Sachen tragen, dann merkt mans schon leicht, aber das ist ja hier auch jetzt nicht mein Problem.

Problem ist aber, dass meine Mutter (gelernte Altenpflegerin in der Gerontopsychiatrie) meinte das meine Wirbelsäule eventuell damit etwas zu tun hat, bedingt durch die schlechte Haltung (leicht nach vorne geneigt beim Stehen) und sich das Brustbein nicht richtig öffnen kann, dadurch kann sich ein Nerv einklemmen, hatte das auch schon öfter, ist aber nach 1-2 Stunden oftmals wieder vollkommen verschwunden. Es kann sein das sie auch auf was Falsches getippt hat, sie ist schließlich keine Ärztin aber wollte nur nebenbei nachfragen ob da etwas Wahres dran ist.

So jetzt wäre ich dann fertig, wäre super wenn ich hier ein wenig "Feedback" bekommen würde, nervt mich dann doch schon den lieben langen Tag.

Danke im Vorraus!

MfG

Marcel

Antworten
M^arcel anus B$ayern


Leute...mich plagt das nach wie vor...hat denn keiner ne Ahnung was das sein könnte?!

MfG

Marcel

DeasBNie(nchen2x0


Also ich glaub kaum, dass man das so einschätzen kann.

Am besten du gehst du schnell wie möglich zum Arzt anstatt hier auf eine Antwort zu warten, der kann dir sicher besser helfen!

M^arce%l au\s Bayerxn


Jo danke erstmal, problematisch ist aber das ich vor Montag nicht zum Arzt kann, heute nachmittag hat der bei uns im Ort nicht auf, morgen habe ich bis 5 Schule und am Freitag machen die Ärzte bekanntermaßen um 12 Uhr mittags zu...doof!

DyasBzienchexn20


Musst ja echt in einem Kaff hier irgendwo leben ;-)

Keine etwas größere Stadt in der Nähe?

Weiß ja nicht genau aus welchem Bezirk in OB du kommst..

D-aKsBi<enchxen20


und am Freitag machen die Ärzte bekanntermaßen um 12 Uhr mittags zu... doof!

Nö also hier nicht unbedingt!

aYndy6 bb


Selbst wenn du so lange Schule hast, dann nimm halt in Kauf, dass du etwas Unterricht verpassen wirst. Dafür wird dir dann schneller geholfen. Aber das musst du selber entscheiden!

MtarceTl aBus LBayexrn


Also ich war jetzt 2 Mal insgesamt beim Arzt.

Beim ersten Mal meinte er ich hätte mir ne Rippe gebrochen?! >:(

Natürlich NICHT der Fall gewesen. Hatte mich zum Röntgen geschickt, Befund nichts gesehen und laut Röntgenbild Herz in Ordnung und Wirbelsäule an sich auch. Hatte mir dann nur Schmerztabletten (haha) mitgegeben und ne Salbe...

Heute war ich nochmal beim Arzt weil es einfach nicht besser werden will >:( Meinte nur ich hätte den Nerv der oben an einer Rippe entlang führt entzündet. Warum aber verschiebt sich da irgendwas wenn er entzündet ist?! Ich tendiere bis zum heutigen Tage das da irgendwas eingezwickt ist.

Symptome weiterhin:

- starker Schmerz im linken Rückenbereich

- Schmerzen im Halsbereich und im Schulterbereich

- sehr starke Schmerzen im Bereich des Brustbeins (da wo sich der Nerv entlangschiebt)

Es kann doch nicht sein das ich jetzt 2 Wochen durchgehend Schmerztabletten "fressen" soll nur weil der Arzt nicht genau weiß was ich hab, hab ihm dann gesagt das ich zum Orthopäden will....ne weil wenn nix eingeklemmt ist kann er mir auch nix einrenken...warum werd ich den Verdacht nicht los das da irgendwas faul ist.

Ich werde am Montag dann wahrscheinlich zum dritten Mal zum Arzt rennen...ich denke nicht das bis dahin der Schmerz weg ist, ich hoffe eher es wird nicht noch schlimmer (mit Schmerztabletten ist es definitiv zu ertragen aber kein Dauerzustand) dann reichts mir nämlich und ich fahr ins KKH um da ne Untersuchung durchführen zu lassen...Wochenende ist natürlich auch im Eimer...TOLL! >:( Hatte meinen Hausarzt sonst immer sehr kompetent eingeschätzt aber das find ich jetzt nicht so prickelnd...

MfG

Marcel

MZarc*el aus Baxyern


Achja wollte nur Bescheid geben das ich dann beim Orthopäden war und er mich einrenkte.

Die Schmerzen wurden dann deutlich besser, bis sie ca. 2 Tage danach ganz weg waren. Da war anscheinend der Nerv noch ein wenig gereizt.

Ich war verdammt froh! ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH