» »

Verlauf von Skoliose

m8ary>0n0x7


was ist gegen klassische Standardbehandlung einzuwenden?

Die Krankengymastin ist spezialisiert auf Skoliose-Patienten.

Da kann man doch von ausgehen, dass sie ihr das richtige zeigt.

Biene007, du schreibst von KG nach Schroth, gibt es nicht auch andere Methoden?

gruss

P.S. Soweit ich gesehen habe, steht auf dem Anleitungszettel nichts davon drauf. :)D

b~ienex007


was ist gegen klassische Standardbehandlung einzuwenden?

Die Krankengymastin ist spezialisiert auf Skoliose-Patienten.

In meinen Augen widerspricht sich das..? Skoliose muss speziell behandelt werden und nicht "standard". Natürlich weiß ich nicht, was die genannte Krankengymnastin genau tut (erzähl doch mal!). Schroth ist jedenfalls meines Wissens die effektivste KG für Skoliosen.

Gruß,

mFary0x07


MeineTochter ist jetzt für eine Woche weggefahren. Ich melde mich nächste Woche wieder, wenn ich genaueres weiß.

bis dann, gruß *:)

b-iecne00x7


Alles klar! *:)

Soavez"-l e toxut


Da kann man doch von ausgehen, dass sie ihr das richtige zeigt.

Nö, kann man eben leider nicht ;-)

was ist gegen klassische Standardbehandlung einzuwenden?

Das sie nicht effektiv genug ist.

Die Krankengymastin ist spezialisiert auf Skoliose-Patienten.

Das sind viele, heißen muss das gar nichts.

Ruf doch mal in Sobernheim an und frag ob eure Krankengymnastin gelistet ist.

mlary0x07


Hi,

jetzt herrscht hier völlige Verwirrung. Der Arzt hat meiner Tochter einfach nur eine Liste mit einigen Rückenschule - übungen gegeben.

Die beiden Krankengymnastinnen, zu denen sie jetzt hingeht, haben unabhängig voneinander gemeint, so richtig Skoliose sei es nicht. Krumme Wirbelsäule, das schon. ??? Gymnastik, egal was, würde reichen damit die Rückenschmerzen aufhören. %-|

Ich finde es einfach nur seltsam und weiß nicht, was ich davon halten soll.

b[ieneX007


so richtig Skoliose sei es nicht. Krumme Wirbelsäule, das schon.

Was bitte ist eine "krumme Wirbelsäule"? Das ist m.E. einfach keine saubere Diagnose. Sobald die WS nicht nur in Hohlkreuz und/oder Rundrücken, sondern auch in seitlicher Richtung von der Norm abweicht, würde ich das als Skoliose bezeichnen.

Gymnastik, egal was, würde reichen damit die Rückenschmerzen aufhören.

Das kann nicht sein, denn bei Rückenschmerzen ist es nie egal, was für Übungen man macht. Die Übungen müssen schon zum Problem passen. Die effektivste (oder einzig effektive?) Behandlung bei Skoliose ist die KG nach Schroth. Wenn man eine Skoliose hat, sollte man die auf jeden Fall lernen, aber das geht nicht mit irgendwelchen "Übungszetteln", sondern nur mit einem speziell ausgebildeten Therapeuten, idealerweise während einer mehrwöchigen Reha.

Wo wohnt denn Deine Tochter?

m{ary1007


ich finde es auch alles sehr seltsam. Die Wirbelsäule ist definitiv nach der Seite gebogen, in Höhe der Brustwirbel!

Der Orthopäde hat es ja auch als Skoliose bezeivchnet.

Die Krankengymnastik ist gerade erst angelaufen - ich berichte von Zeit zu Zeit, was gemacht wurde. Im Moment nur überwiegend Massage.

Ach ja, meine Tochter wohnt während des Semesters in Freiburg.

S[avez}-l@e touxt


[[http://www.skoliniti.de/]]

Das ist eine Selbsthilfegruppe aus dem Raum Freiburg.

Vll. hilft es dir 8deiner Tochter) weiter.

Hier sind noch Adressen von Schroth-Therapeuten

Uni-Klinik

Fr. C. Siebert

0761/2700

KG Praxis Seelisch

Fr. E. Seelisch

Sundgauallee 86

0761/807193

KG Praxis Maurarth-Stumpf

Fr. Chr. Baumert, Hr. Manz

Erwinstraße 17

0761/78791

*:)

briene<00x7


Wenn sie in Freiburg wohnt, würde es sich ganz bestimmt lohnen, zu einem wirklich skoliose-erfahrenen Orthopäden zu fahren, nämlich zu Dr. Hoffmann nach Leonberg bei Stuttgart! [[http://www.dr-hoffmann-leonberg.de]]

Dr. Hoffmann wird ihr eine kompetente Diagnose stellen und die richtige Therapie (ja, ich rede immer noch von KG nach Schroth ;-D ) verordnen.

mIar)y007


danke für die Beiträge.

Meine Tochter wird sich dann dort an die Spezialisten wenden. Die können ihr dann auch sagen, ob sie wirklich Skoliose hat oder eine andere Form der Wirbelsäulenverkrümmung. Im Moment macht sie keinen Sport, soll sie nicht, damit man sehen kann, ob die KG definitiv eine Verbesserung bzw. Linderung ihrer Rückenschmerzen bringt.

Sie nimmt das ja alles etwas auf die leichte Schulter %-| so nach dem Motto: völlig egal, hauptsache keine Schmerzen. :-/

(Muss ich erwähnen, dass ich als Mutter mir ziemliche Sorgen und Gedanken mache?) >:(

schöne Ostertage allerseits

b0ien7e007


Naja, heute keine Schmerzen, morgen keine, aber irgendwann dann wahrscheinlich doch? Dann wird sie sich sagen "hätte ich nur damals schon". Eigentlich müsste sie ja alt genug sein, das einschätzen zu können! Sie soll jedenfalls nicht in Freiburg zu irgendjemandem gehen, sondern nach Leonberg zu Dr. Hoffmann, weil er sich wirklich auskennt. Und ja, ich kann es verstehen, dass Du Dir Sorgen machst!

Dir auch - trotzdem - schöne Ostern! @:)

mwexxo


Wegen Skoliose-Übungen

Ich bin seit längerem auch nicht mehr in behandlung , aber mache jeden tag ca 5 minuten eine übung wie sie mir der physiotherapeut gezeigt hat: eine spezielle haltung einnehmen und beim ausatmen den ellebogen nach aussen drücken.

nun zur eigentlichen frage: sollte man das jeden tag machen oder sollte man es nur alle 2 tage machen, damit sich zb die muskeln erholen können und wachsen ? bei bauchmuskel trainig zb wirkt es ja kontraproduktiv, wenn man es täglich macht...

mIexxo


kennt sich da niemand aus?

H~yperxion


nun

skoliose sind ein komplexes thema. um eine besserung herbeizuführen oder eine verschlechterung zu verhindern ist ein tägliches training wichtig!

ebenso rückengerechtes heben und tragen, arbeiten usw.....sprich rückenschule.

gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH