» »

Hüftmuskel?

M~ist hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nach längeren Verstopfungsphasen, und Durchfällen und ziemlich viel Drückerei auf der Seite des Blinddarms habe ich jetzt ein neues Problem.

Durch das ganze rumgedrücke ist der ganze Muskel geschwollen und ich habe dort echt Schmerzen.

Ich leide auch an einem Beckenschiefstand, der durch Akkupunktur in seiner Schmerzintensität etwas gemildert wurde.

Wie bekommt man das wieder weg? Kann ich da mit Voltaren Gel was reißen?

Zur Veranschaulichung ein kleines Bild:

[[http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=gYOzG0W1389vhSS.jpg]]

Antworten
H'yperxion


hm

es besteht schon ein unterschied zw re und li. sieht auf den ersten blick nach einer schwellung aus, läßt sich ohbne weitere untersuchungen aber nicht genau sagen.

du kannst versuchen die stelle mit salbe einzureiben z.b. voltaren oder traumeel.

ein quarkwickel kann auch helfen.

wenn es nicht besser wird solltest du zu einem arzt gehen.

gruss

ePichh+örVnchexn22


schicker bauch ;-)

nein im ernst, denke deine "schwellung" basiert auf deinem beckenschiefstand. und zwar steht das becken auf der seite hoch, wo die dickere stelle auch ist (zumindest sieht des auf dem foto so aus). dadurch wirkt das so. versuch mal vor dem spiegel beide beckenhälften auf eine höhe zu bekommen, dann wirst sehen, dass es weniger wird.

und die schmerzen...k.a. vielleicht eine art muskelkater? durch das ganze "rumgezerre" der letzten tage?

voltarengel ist schon ok, lindert ja den schmerz. könntest es auch mit wärme versuchen (vorausgesetzt du hast da keine entzündung)...

aber mal ganz davon abgesehen hast du mit dem beckenschiefstand sicher auch ne verkrümmte wirbelsäule (ich weigere mich das wort skoliose in den mund zu nehmen, denn das was mediziner so bezeichnen ist in 90% nicht mit der fest definierten skoliose zu vergleichen)...neben der akkupunktur (die wirklich supi ist, wenn es ein profi macht) solltest du vielleicht mal was gegen den schiefstand machen. am bestem über nen guten physiotherapeuten :)^

MpiXst


Danke für die antworten..... ;-)

Ja...Skoliose kam mal beim MRT raus....ist aber nur ne leichte.

Kann man so einen Schiefstand eigentlich nicht mit ner Einlage beheben? Also wenn ich mich so hinstelle, dass das Becken gerade ist, fehlt unter dem Fuss ca. 1 cm :-(

H\yperxion


ja

das kann man mit einlagen ausgleichen.

gruss

eAichhöIrnchGen2x2


naja....aber ne einlage ist eine passive korrektur. besser wäre es den grund für die fehlstellung rauszufinden....da du sagst ne "leichte skoliose" zu haben, ist das genau das, was keine skoliose ist (nach der wirklichen medizinischen definition) sondern wahrscheinlich einfach nur ne leichte abweichung von der geraden, die übrigens fast jeder hat (bei dem einen mit bei dem anderen ohne problem)...ich würde da lieber erstmal versuchen den grund rauszufinden. einlagen machen nur dann sinn, wenn du wirklich ne beinlängen-differenz hast (also anatomisch bedingt)...und auch da gleicht man bis zu 1,5 cm nicht aus, wenn sie keine probleme machen....

grund für so nen schiefstand kann auch einfach nen blockiertes isg sein etc...gibts ne menge, was man in den griff bekommt

MEisxt


Mit dem ISG das kann schon sein, denn die Akkupunktur bekam ich ja wegen des ISG. Ich konnte weder gerade stehen, noch konnte ich mich bücken. Das ist jetzt so weitgehend weg. Jedoch hab ich schon das Gefühl, dass es gaaaanz leicht wieder anfängt. Was gibts denn noch für Alternativen ausser Akkupunktur?

Also das mit der Beinlängendiff. habe ich glaube ich nicht. Ich kann mich erinnern, dass ich als Kind mal deswegen mit meinen Eltern beim arzt war und der hat mir da so Holzplatten druntergeschoben. Jedoch war wohl das Ende von der Geschichte: Der Junge muss mal Sport machen. Damals war ich n kleiner Fettklops...im Gegensatz zu heute :-)

ehicvhhötrnc-hexn22


naja, akkupunktur hat dir die schmerzen genommen, aber das problem (wenn du wirklich ne blockade haben solltest) ist ja immer noch da....und so ne beinlängendifferenz kann sich so lange ausbilden, wie du auch noch wächst...

wenn du nen guten physiotherapeuten in deiner nähe weißt, würde ich mir mal dort einen termin geben lassen. am besten, wenn du dir vorher ein rezept vom arzt holst für krankengymnastik. wenn er dir das nicht gibt, kannst dir trotzdem nen termin geben lassen, musts das dann aber privat bezahlen. kostet so um die 16-18 euro eine behandlung. ne blockade kann man ohne probleme in einer behandlung lösen. besser wäre halt nur mehrere, weil du nach der lösung der blockade dich wahrscheinlich erstmal schief fühlst und da musst du wieder langsam richtig eingestellt werden

MPist


werde mich mal umhören

Mzist


hmmmm und wie merkt man ob es ne blockade ist? oder kann das nur der Physiotherapeut sehen?! Wenn ja, warum sieht das mein Orthopäde nicht.

Ich hatte ja zuerst ne Entzündung am ISG...die ist ja gut weggegangen....aber auch nicht durch Spritzen, sondern NUR durch Akkupunktur. Ich bekomme leider dieses Jahr keine mehr, sagt meine KK :-(

MPist


So...ich war heute mal beim Orthopäden.

Der hatte mal diagnostiziert: Pseudospondylosithese L5/S1 + Lumboischalgie. Des Weiteren Blockade ISG re.

Hat mir jetzt 6 x manuelle Therapie aufgeschrieben. Da war ich ja dann direkt danach. Der hat so lange geknetet, gemacht und getan bis mein linkes Bein angeblich wieder die gleiche Länge hatte, wie mein rechtes. Naja....das Ganze hat ne Viertelstunde gedauert. Ich weiss nicht ob es besser ist. Sagen wir einfach, es ist "anders". Spüre jetzt ein Ziehen in der gesamten rechten Seite, aber nicht so unangenehm wie vorher.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH