» »

Cmd, Schwindel vor allem beim Autofahren

Envi6x322 hat die Diskussion gestartet


Hallo! Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe seit ca. 1,5 Jahren Schwindel, vor allem beim Autofahren. Nach ewig langer Suche - habe wirklich jede Menge Ärzte hinter mir, wurde auch einiges festgestellt: HWS-Syndrom, Lagerungsschwindel, Trigeminusneuralgie, ... - Jetzt wurde nunmehr eine CMD (Disfunktion des Kiefergelenkes) diagnostiziert. Wer hat Erfahrung damit? Ich soll nun eine Schiene für die Zähne bekommen, damit sich meine Gesichtsmuskulatur nicht mehr verspannen kann, hat jemand schon so eine Schiene? Vielen Dank für eure Antworten!!!!!

Antworten
NEa?turqgesxund


Hallo Evi6322

Das kann viele Ursachen haben. Einiges hast Du ja schon untersucht. Bevor Du eine solche Schiene machst, magst Du da etwas versuchen? Besorge Dir ein gutes Salz. Himalayasalz oder halt Meersalz. Nimm dies mit Orangensaft vor dem Autofahren ein. Wenn Dir salziger Orangensaft nicht liegt, versuche das Salz auf andere Weise zu nehmen. Und berichte mir weiter darüber, ja? Kommt dieses Schwindelgefühl in Kurven öfter vor, oder beim überholen, überholtwerden? Oder gibt es sonst besondere Momente, wo es stark wird? Tritt eine Besserung auf, wenn Du Salz und Orangensaft vor dem Fahren nimmst?

gjolf7x7


Hallo,

also ich hatte immer Ohrenschmerzen. Es wurde aber festgestellt, dass der Schmerz gar nicht von den Ohren kam, sondern von den Kiefergelenken. Ich beiße nachts immer sehr stark zu, dadurch waren diese verspannt und haben geschmerzt. Seit fast 2 Jahren habe ich nun diese Knirsch-oder Beißschiene. Ich bin beschwerdefrei. D.h. keine Schmerzen mehr in den Kiefergelenken bzw. Ohrenschmerzen. Probiers einfach aus.

EAvi6f32x2


Hallo Naturgesund! Wieviel Salz soll ich da nehmen und wieviel Orangensaft dazu? Das Schwindelgefühl ist interessanterweise hauptsächlich auf geraden Strecken vorhanden - also lange Gerade! Hängt überhaupt nicht mit dem Verkehr zusammen. Ich habe das Gefühl, dass ich mich einfach nicht richtig konzentrieren kann und wenn ich dann auch noch weit vorausschauen soll, dann gehts gar nicht mehr. Hast du das auch hinter dir ??? Bist du geheilt ??? Ich freue mich auf deine Antwort!!!! Schöne Grüsse

Egvi6L322


Hallo Golf 77! Ja Ohrenschmerzen hatte ich auch schon. Jetzt eigentlich kaum noch. Ich kam mir schon total blöd vor, weil der HNO-Arzt keine Ursache finden konnte. Mir wurde dann auch erklärt, dass es vom Kiefer kommen wird. Wo hast du deine Schiene machen lassen? Hattest du auch Schwindel, Tinnitus, Gesichtsschmerzen .... Schöne Grüsse

*:)

NLaturgexsund


Hallo Evi6322

Ja, ich hatte einen ähnlichen Fall, jedoch beim Kurvenfahren. Wenn Du magst, hilfst Du mir mit unserem Gespräch im Studium. Ich lerne an echten Fällen besser als in reiner Theorie. Werte aber meine Aussagen bitte als "Freundschaftsrat". Ich bin noch nicht berechtigt, zu behandeln, gell.

Nimm etwa 2dl gekauften Orangensaft (besser als frisch für das) und mal 1-2 Priesen Himalaya-Salz.

Nun, Dein Arzt hat Dir wahrscheindlich durch abtasten eine reaktive Muskelverkettung von M. Masseter und/oder den beiden M. Pterigoideus diagnostiziert. Sie öffnen und schliessen den Kiefer. Oft kommen die in ein gegenseitiges "Seilziehen". Das führt zu Ohrschmerz und Schwindel, dieser jedoch eher im Gleichgewicht, Treppen runter steigen usw. Autofahren wird so selten angegeben. Du kannst diese Muskelspannung am Kiefer selber lösen, indem du zwischen Ohr und Kiefer rund massierst. Atme tief ein, beginne zu massieren mit offenem Kiefer, schliesse den langsam beim ausatmen bis zum leichten zusammenbeissen und wieder öffnen beim einatmen. Dann für paar Atemzüge Finger weg von dort und wieder neu ansetzen. Etwa drei mal. Dann bei leichtem zusammenbeissen den M. Masseter über Zähne hin und her massieren und zusammenkneifen. (Etwa von Kiefer hinten bis zu den ersten Zähnen)

Kannst auch nach M. Masseter und M.Pterigoideus googeln um zu sehen, wo die sind.

Dein Schwindel beim gerade Strecken fahren im Auto kommt womöglich von was anderem. Ich habe da einen Verdacht, der dann auch einfach zu beheben wäre. Dazu noch ein paar Fragen:

Trägst Du Brille oder Kontaktlinse oder hattest sonst eine Sehschwäche? Arbeitest Du an einem Ort, wo Du grossteils auf eine Stelle in selber Distanz schauen musst? Bist Du in einer Situation mit einem Menschen, der Dir das eine sagt und Du fühlst, dass er es anders meint? Leidest Du an Angstzuständen? Wirkt der salzige Orangensaft und wie?

Wenn Du magst, werde ich Dir darauf einfache Möglichkeiten zeigen, das Schwindelgefühl anzugehen oder Dir mitteilen können, nach welchem Speziallisten Du Dich umschauen solltest.

Liebe Grüsse

EOvi6X32x2


Hallo Naturgesund! Vielen Dank für deine Antwort. Du kannst gerne an meiner Geschichte lernen - so haben wir wenigstens beide was davon!! Das mit dem Massieren des Kiefers mache ich seit einiger Zeit und es hilft auch. Jetzt werde ich mal deine Anleitung ausprobieren, klingt ja richtig professionell. Zu deinen Fragen: Brille trage ich keine, war auch beim Augenarzt - kein Bedarf, da ich Bäuerin bin, habe ich eine der abwechslungsreichsten Arbeitsstellen, die es gibt, Angstzustände habe ich keine und in meiner näheren Umgebung gibt es niemanden der mir aufs Gemüt schlägt. Das mit dem Orangensaft habe ich noch nicht probiert, dazu aber folgende Geschichte: Heute war ich bei meiner Ganzheitsmedizinerin - auch auf Anraten des Zahnarztes - die besprach mit mir mein Blutbild - ansonsten alles soweit ín Ordnung -leichte Entzündungsanzeichen (hatte am Tag der Blutabnahme Halsschmerzen) und der Blutzucker ist deutlich zu gering (63 mg, ich war aber nicht nüchtern). Sie meinte auch, dass der zweite Wert meines Blutdrucks zu hoch wäre .../92 (ersten Wert weiss ich nicht mehr). Nun soll ich am Freitag eine Untersuchung beim Internisten durchführen lassen - sollte dort nichts herauskommen, dann soll ich mich zur Diätberatung begeben! Sagt dir das alles was ??? ? Jetzt habe ich mit dem Orangensaft und dem Salz noch gewartet, oder beeinflusst es vielleicht positiv meinen Blutzuckerspiegel?? Meine Sehstörungen und mein Schwindel könnten möglicherweise davon kommen ??? Viele Fragen auf einmal :=o ich weiss ... Schöne Grüsse Evi *:)

N+aturg`esunxd


Hallo Evi

Ja, ich habe genau das vermutet. Der salzige Orangensaft ist dazu da, kurzfristig Deinen Blutzucker oben zu halten. 63mg% ist extrem tief. Zur Zeit der Ernährungsbedingte Wert auch interessanter. Mit dem "hungrigen" Test wird jetzt bewertet, wie tief Dein Körper diesen Wert von sich aus hält, ohne Einfluss von Nahrungsmitteln. Eine diabetes bedingte Hypoglykämie nehme ich aber nicht an, da Du anscheinend diesen tiefen Wert gut ertragen hast. Wenn Du mehr darüber wissen willst, findest Du beim googeln bestimmt einiges. Suche nach Nahrungsbedingter Hypoglykämie.

Der tiefe Blutzuckerwert ist aber nicht die Ursache für Deinen Schwindel, gut möglich aber der Auslöser, der das Fass zum überlaufen bringt. Deine Beschreibungen lassen eine Dysfunktion im Augenfokus annehmen. Bei Kindern häufig und gut zu behandeln, wenn sie sich plötzlich nur noch auf die Dinge am Pult konzentrieren können, das an der Tafel oder vom Lehrer vorne nicht mehr aufnehmen können. Der Konzentrations-Wechsel von Nah-Fern geht nicht mehr. Von Erwachsenen besonders beim Autofahren wahrgenommen und beschrieben als Schwindelgefühl.

Mit zwei leichten Übungen bringen wir das wieder in Gang. Du massierst mit einer Hand das Steissbein, während die andere Hand auf dem Bauchnabel liegt und sanft drückt. Konzentriere Dich wechselnd auf hinten, dann vorne und beide zusammen wahrnehmen. Wechsle Deine Aufmerksamkeit ein paar Mal. Die beiden Punkte am Steissbein und Bauchnabel sind neurologische Reflexpunkte fürs Hirn wie etwa bei der Fussreflexzonenmassage vorzustellen. Hände wechseln und nochmal...um rechte und linke Gehirnhälfte gleichermassen zu aktivieren.

Zweite Übung. Gleiche Punkte, hinten massieren, vorne halten. Dazu nun nahe an eine Wand stehen, mit den Augen kreisen oder eine liegende 8 bewegen und in jeder Position das Bild scharf stellen. Augenstellungen, die schmerzen, leicht halten und öfters wieder einnehmen. Das selbe mit verschiedenen Distanzen zu Objekten, auf welche Du scharf stellst machen. Weite Distanzen kannst Du besser draussen finden. Vielleicht findest Du dazu einen unbeobachteten Ort. Sonst diagnostizieren Dir Deine Nachbarn plötzlich ein anderes Problem, wenn sie Dich so sehen.. ;-D

Mach das, sooft Du magst und solange es Dir gut tut. Es ist Jogging fürs Hirn. Es wird immer gut tun, kann aber bei zuviel auch mal einen "Kater" bringen.

Wegen des tiefen Blutzukerwertes wirst Du mit grosser Wahrscheinlichkeit eine Diät machen müssen. Da gibt es aber seit kurzem ganz neue Erkenntnisse. Je nach Arzt wirst Du da noch die "alte" Diät erhalten. Hälst Du mich über Werte und Diät auf dem Laufenden? Und lass am Freitag Deinen Blutdruck erneut messen.

Gruss René

Epvi6A32x2


Lieber Naturgesund! Sag mal, bist du jetzt der erste, der endlich kapiert, was ich habe ??? Ich habe jetzt nur die erste der von dir beschriebenen Übungen gemacht und habe sofort eine Reaktion bemerkt. Das hatte ich noch nicht erwähnt - mein linkes Auge zittert sehr viel - auch wenn ich es geschlossen habe (das rechte macht - glaube ich - aus Solidaridät mit). Auch sehe ich mit dem linken geschlossenem Auge Punkte und Muster. Bis vor kurzem dachte ich, dass jeder solche Muster sieht, da hat mir aber mein Therapeut erklärt, dass das durch die Verspannung im Gesicht passiert. Schon oft habe ich bemerkt, dass ich Personen und Gegenstände nicht mehr immer richtig fokusieren kann - woher weisst du das ??? ? Ich habe das so vielen Ärzten und Therapeuten erzählt, die meisten glaubten mir schon, wussten aber nicht was sie tun sollen. Lange vor meinem Schwindelbeginn beim Autofahren hatte ich plötzlich extreme Lichtempfindlichkeit bemerkt - letztes Jahr konnte ich bei extremen Schneetreiben nur mit einer Sonnenbrille fahren - jetzt hilft die auch kaum mehr. Das ganze würde aber auch erklären, dass ich nur kurze Strecken fahren kann - auf längere kann ich mich nicht konzentrieren. Jetzt aber zurück zur Reaktion - heute soll ich meinen Sohn vom Kindergarten abholen, bin morgens schon mit einem schlechten Gefühl aufgestanden und überlege schon ob ich jemanden fragen soll, der ihn für mich holt - die Augen wollen heute schon wieder nicht so wie ich es will - dann las ich deinen Kommentar und machte die Übung - und...... das linke Auge begann extrem zu zittern, als ich das Steißbein mit der rechten Hand massierte (?) und als ich die Augen öffnete sah ich viel schärfer!!!! Jetzt werde ich die Übungen komplett durchmachen - ein geheimes Plätzchen finde ich schon ;-) Glaubst du, dass diese Störungen des Auges durch das Kiefer entstanden sind ??? Ich bin so froh, dieses Forum gefunden zu haben!!! In einem anderen Forum habe ich schon einige ähnliche Fälle kennengelernt - hättest du Interesse auch deren Geschichte zu erfahren ??? Es wäre so cool, wenn ich heute fahren könnte, ohne Augenprobleme zu haben - das kann sich niemand vorstellen, was das für eine Einschränkung in der Lebensqualität ist!!! Vielen Dank vorerst und bis bald, Evi

E(vi6x322


Hallo Naturgesund! Eines habe ich noch vergessen!! Wenn ich meine linke Schulter kreise, dann knackt ein Punkt ganz gewaltig - und ich bekomme ein komisches Gefühl im Kopf - natürlich nur links. Ausserdem habe ich am linken Brustbein ganz oben einen kleinen harten Knubbel, den ich ca. 2003 bekommen habe. Seit damals habe ich auch viele Allergien - ganz plötzlich und als ich diese endlich entdeckt hatte und auch mit einer Hyposensibilisierung begonnen hatte, dann kam das mit dem Autofahren. Mir kommt es so vor, als ob mein Körper mir etwas sagen will, ich ihn aber einfach nicht verstehe, was er will. Könnte diese Blockade der Schulter, die auch mein Bow-Therapeut nicht lösen konnte, mit den Augen- und Kiefersymptomen zu tun haben ??? Ich geh dir hoffentlich noch nicht auf die Nerven :-/ Bis bald, Evi

P.S.: die Übungen sind der Hammer, die Wirkung hält aber nur ganz kurz an - muss man bestimmt über längere Zeit machen!!!

EXvim63+22


Hallo Naturgesund! Übrigens habe ich meinen Sohn heute selbst vom Kindergarten abgeholt - bewaffnet mit Sonnenbrille und für den Notfall Traubenzucker im Handschuhfach. Ich habe mich heute etwas sicherer gefühlt - hatte doch vorher ein Migetränk aus Orangensaft mit Salz (bäh....) getrunken. Nur sehr müde war ich - von den Übungen ??? Tschüüüs, Evi

Npatu+rgnedsunxd


Hallo Evi

Nimm nicht zuviel Salz dazu, gell. Am besten Himalaya-Salz. (Wegen einigen Mineralsalzen, die nur dort drin sind). Putz Dir danach 2 Std. die Zähne nicht oder spüle vorher mit Wasser nach. Die Orangensäure macht den Zahnschmelz weich. Deine Erfolge sind toll. Das sollte bald länger und merklich besser anhalten.

Die linke Schulter ist wirklich bedenklich. Da müsste man aber Hand anlegen, um zu sehen was da ist. Trägst Du schwere Lasten links? Ein Osteopathe mit Physio-Grundlage könnte da wohl weiter helfen. Ich würde sicher mal den M. Subclavicularis unter die Lupe nehmen. Das ist ein Muskel unter dem Schlüsselbein. Der kann ganz schön fies auf einige Nerven drücken. Im seitlichen Liegen die linke Schulter oben, nach vorne drücken. Rechte Hand auf linke Schulter, mit Daumen unter das Schlüsselbein Bauchseits und mit Druck richtung Schulter fahren. So kannst Du den Muskel etwas entspannen. Aber bei Deiner Beschreibung würde ich das dann wirklich einem Fachmann zeigen.

Der Osteopathe könnte Dir wegen Deinem "Knubbel" sicher auch gut helfen. Rechts und links vom Brustbein, unter dem Schlüsselbein sind ebenfalls Reflexpunkte fürs Hirn. Massiere dort mal, mit dem Bauchnabel halten nur die Seite gegenüber dem Knubbel. Und beobachte, ob sich was tut. Ich hab da eine Vermutung.

Gruss René

EJviz6322


Hallo René! Kennst du die Bow-Therapie? Die mache ich jetzt seit einigen Wochen, und hier spüre ich, dass mir das echt gut tut. Letztes Mal hat er meine Schulter "bearbeitet", das hat aber nicht viel gebracht. Er hat mir viele Blockaden dauerhaft gelöst, nur diese eine in der Schulter mit dem Knubbel, die vergeht nicht. Davor die letzten beiden Male waren super - Kiefer und Becken eingerichtet - ich fühlte mich einige Tage fast wie früher (bis auf die Schulter) dann wurde ich krank (Husten, Bronchitis), brauchte leider Antibiothika und alles ging wieder von vorne los. Heute habe ich wieder einen Termin, deshalb kann ich deinen Tip heute nicht probieren, werde es aber morgen versuchen. Lasten trage ich keine schweren, von Einkaufstaschen hin und wieder abgesehen, aber das sollte ich doch aushalten :-/ Was lernst du? Osteopathie, Ergotherapie (einer Freundin habe ich von der Übung für das Auge erzählt und die hat berichtet, dass ihr Sohn wegen seines Schielens bei der Ergotherapeutin die gleichen Übungen macht!!) oder Ganzheitsmedizin ...? Seit Montag habe ich schon 1/2 kg Gewicht verloren (und das obwohl ich in letzter Zeit immer große Schwierigkeiten hatte mein Gewicht wenigstens zu halten, ich hatte immer Hunger, bei Größe 161 cm - 60 - 61 kg(!), ich weiß, das ist noch im Rahmen, aber wenn man aussieht, wie im 4. Monat schwanger und die Verdauung zu wünschen übrig lässt ...... Heute hatte ich 59 kg - kann das durch den Zuckerspiegel verursacht werden ??? Also, ich wünsche dir einen schönen Tag, Evi

N}at`urgve-sun*d


Hallo Evi

Die Bow-Therapie kannte ich bisher nicht. Solange Dir das gut tut, ist das ja auch toll. Für Deine Schulter würde ich aber eben eher zum Osteo oder manuellen Physio. Ich kenne in Deutschland leider nur aus Paderborn und Barsinghausen gute Therapeuten. (Aber es gibt sicher noch mehr.. :=o)

Nun, ich wollte mit meiner Ausbildung ursprünglich mal breit gefächert beginnen und mich dann auf was spezialisieren. Inzwischen lerne ich noch breiter gefächert ;-D.

Aber in wenigen Jahren kriege ich die Staatliche Anerkennung mal auf einem Fachgebiet und kann dann auch Kassenpflichtige behandeln. Um aber alles zu lernen, was ich noch wissen will, da werde ich wohl zuwenig lange leben.. %-|

Ich begann im Bereich Phytotherapie, Akupunktur und Manuelle Therapie und bewege mich auf einen Osteopathisch-kinesiologischen Naturheilpraktiker zu.

Ja, die Augenübungen werden auch in der Ergotherapie verwendet. Beim Schielenden Jungen machen die Übungen auch Sinn.

Also, halt mich auf dem laufenden, was bei Dir geht, gell.

Gruss René

E$vi6O322


Hallo René! Wenn es dich interessiert, kannst du dich unter [[http://www.bowtech.at]] über die Technik informieren. Ich habe meinem Therapeuten von deinen Tips erzählt (es ist eigentlich Masseur, sein Vater ein sogenannter Chiropraktiker, bei uns in Tirol sehr bekannt). Er meinte, dass mit dem Orangensaft sei ihm neu, wird er sich für andere Patienten als Tip merken, die Übungen mit Steissbein und Nabel kennt er vom Hörensagen, dann wollte er mir diese mit dem Schlüsselbein ansagen .... kenn ich ja schon von dir. Ich gehe schon einige Zeit zu ihm, am Anfang tat sich nicht viel aber ab dem 4. bis 5. Mal merkte ich, dass sich mein Körper auf jeden neuen Termin freut. Heute hat er wieder mein Becken bearbeitet und das Auge begann wieder zu zittern. Auch hatte ich einen kurzen einschießenden Schmerz am rechten(!) Oberkiefer. Rechts spüre ich sonst eigentlich nie etwas.

Noch nicht erwähnt habe ich - so glaube ich - dass meine linke Augenbraue seit ca.1 Jahr leicht nach oben "gezogen" wird und ich auch eine sichtbare Falte auf dieser Seite auf der Stirn habe. Diese Falte ist heute wieder einmal weniger zu sehen - ich nehme an, dass das mit dem Gesichtsnerv zu tun hat ??? Morgen werde ich gleich deine Übungen probieren - am Tag nach dem Bowen darf ich immer nichts anderes machen - zu viel sitzen ist auch ganz schlecht. Schönen Tag, Evi *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH