» »

Cmd, Schwindel vor allem beim Autofahren

STimonne 16a.10x.


Hallo,

das mit dem Grausausläuten hört sich ja auch lustig an.

Bei uns gehen die Karneval immer von Haus zu Haus und bekommen eine Kleinigkeit (neuerdings auch vereinzelnt Halloween).

Lina ist so einigermaßen wieder fit, die Nase ist noch immer ein wenig zu. Dafür ist Lili nun schon seit 3 Tagen Krank (eine richtige Grippe mit allem drum und dran / selbst eine heftige Bindehautentzündung).

Heute Nacht war sie nur am Jammern das ihr Ohr juckt und nacher kam dann auch noch das es weh tut :(v {:( {:( Ich hoffe nicht das es noch eine Mittelohrentzündung wird.

Ich habe den Arztbericht von Lilis Augen auch hier.

Die sieht auf dem einen Auge 0.2 und auf dem anderen Auge 0,4 :-o Also sogut wie gar nichts mehr.

Gestern hatte ich den Termin mit Lina beim Orthopäden.

Ergebnis: Becken steht schief und die Kniee müssen erst noch ins MRT. Das heißt erst einmal keinen Sport, rennen, springen mehr. Krankengymnast für die Hüfte, MRT machen lassen und Ende Jan. wieder kommen.

Heute hatte ich dann meinen Termin.

Das war wieder absolut SCH....

Es war eine reine Sprechstunde für Kopfschmerzen. Sprich ich habe nun Tabletten bekommen für einen Migräneanfall und Antidepressiva (für die Gesichtsschmerzen), soll ein Kopfschmerztagebuch führen und wieder kommen.

Oh, sie wollten mich noch zur Akademie für Manuelle Therapie schicken. Sie war total überrascht wie ich gesagt habe das ich schon da war und er mich nicht wirklich untersuchen wollte. Der Prof. von ihr hätte extra etwas ausgefüllt damich ich da hin könnte. Aber da fahre ich nicht noch einmal hin und zahle 80,- dafür das er nur wieder fragt was ich da wolle.

Neurologischen Untersuchung sa wie folgt aus. Sie hat mit einem Hämmerchen meine Arme und Kniee gehauen und ich sollte mit geschlossenen Augen mit den Fingern an die Nase tippen. SUPER.

Das Antidepri sollte ich ja schon mal von meinem Hausarzt nehmen, angeblich helfen die bei Schmerzen auch...

Aufgrund der elendig vielen Nebenwirkungen habe ich sie wieder abgesetzt. Ich hatte damals eine Dosis von 30 und soll nun auf 75 innerhalb von 3 Wochen. OHNE MICH. Die werde ich nicht nehmen.

Am Montag werde ich erst einmal meinen Hausarzt anrufen.

Ich bin da fest von ausgegangen das dort eine richtige Neurologische Untersuchung stattfindet (EEG etc..) Aber das würden sie nicht machen.

Somit weiß ich immer noch nicht mehr warum mein Kopf so wackelt oder halt meine Augen. Der Augenarzt wollte mich ja auch sofort zurückrufen sobald die den Befund vom Neuro haben.

Tja, dann wird das auch wohl nichts.

Mein Gefühl sagt mir ich müsste auf Suche nach einem neuen Neurologen gehen und mein Ich sagt mir ich mache nichts mehr.

So, nun mach ich mir mal ein eigenes Antidepri auf und zwar eine Flasche Rotwein.

Viele liebe Grüße

Simone

EBvi63U22


Hallo Simone!

Wie gehts den Mädels - wieder alles fit?

Das mit den Antidepri für Gesichtsschmerzen habe ich schon mal gehört - aber ich kann dich verstehen, daß du sie wegen der Nebenwirkungen nicht nehmen willst.

So ein EEG solltest du schon machen lassen - das wurde bei mir schon ganz am Anfang gemacht. Dann weißt du halt ganz sicher, daß es nicht am Kopf liegt - solange man das nicht ganz sicher ausgeschlossen hat, denkt man vielleicht doch manchmal darüber nach - oder bist du nicht so - ich bin da schon so ein Typ.

Ist bei euch auch so ein mieses Wetter? Gestern nacht bin ich erst um 4 Uhr morgens eingeschlafen - ich habe abends noch soviel Kaffee getrunken - hätte ich mal besser gelassen .....

Und trotzdem bin ich heute bis nach Kufstein gefahren - das bei starkem Regen und dieser Müdigkeit - und ich habe mich sehr sicher gefühlt!!!

Schöne Grüße, Evi

S)iSmone5 %16.10x.


Hallo,

nein, die Mädels sind immer noch nicht ganz fitt.

Lili ist nun schon seit fast 2 Wochen zu Hause {:(. Nun ist sie nur noch platt und ein wenig am Husten.

Lina ist auch noch nicht ganz fit. Aber längst nicht so schlimm wie Lili.

Ein EEG wurde bei mir auch schon gemacht (sogar 2 von unterschiedlichen Ärzten). Beide waren damals im Alpha-EEG nicht ganz o.k. aber hat beiden nicht besonders gestört. Muss wohl somit nichts schlimmes sein.

Aber es gibt ja auch noch so nette Untersuchungen wie Leitgeschwindigkeit der Nerven (nennt man das so ??? :=o) zu messen, soetwas meinte ich mit der Untersuchung in der Uni.

Nächste Woche soll der Arztbericht bei meinem Doc sein, dann werde ich den mal anrufen.

Solange werde ich das Antidepri bestimmt nicht anfassen (auch wohl hinterher nicht o:)).

Es freut mich aber zu hören das du auch nach einer so komischen kurzen Nacht noch so gut Autofahren kannst.

Ich habe mir ja in meiner Brille ein Glas wieder wechseln lassen. Nun habe ich in meinem "schlechten" Auge wieder nur Fensterglas und siehe da, beim Autofahren klappt es schon wieder besser.

Ich werde mal versuchen wie es mit einer seperaten Lesebrille klappt. Vielleicht komme ich da so einfach mit klar (damit ich auch noch am PC lesen kann was ich hier schreibe ]:D).

Aber erst müssen die Mädels beide wieder gesund werden, damit ich morgens mal wieder ein wenig Zeit für mich habe.

Viele liebe Grüße

Simone

EJvxi6x322


Liebe Simone!

Und diese Untersuchung der Leitgeschwindigkeit der Nerven (ich hab das noch gar nie gehört, deshalb weiß ich auch nicht wie das heißt :=o) die läßt du noch machen, oder??

Ich war vor einigen Tagen bei einer Bekannten - die hatte auch mal Probleme mit dem Autofahren, bei ihr waren es aber Angstattacken - und die hat weiterhin Probleme mit der rechten Körperhälfte. Beim CMD-Spezialisten war sie noch nicht und auch die Augen hat sie noch nicht untersuchen lassen. Sie kann sich nur ganz langsam bewegen und hält ihren Kopf ziemlich starr. Sie lässt sich jetzt mal die Meridiane behandeln, damit die Energie besser fließen kann. Der Neurologe meint, daß etwas in ihrem Kopf sein muß - aber bisher ist ja auch noch nie was rausgekommen. Sie vermutet aber, daß es etwas mit der HWS zu tun haben muss. Ich werde sie mal fragen, ob sie schon mal so eine Untersuchung mit den Nerven gemacht hat.

Es ist so interessant, daß es dir beim Sehen besser geht, wenn du Fensterglas beim schlechten Auge in der Brille hast.

Ich hoffe, daß deine Mädels inzwischen wieder ganz gesund sind. Wie geht es denn der Großen in der Schule - macht es ihr Spaß?

So - jetzt ab in den Stall,

liebe Grüße, Evi

Syimone *16.1x0.


Hallo,

ja unser Mädels geht es allmählich wieder besser. Lili war nun schon 2 Tage wieder im Kindergarten :)D

Das wurde mal wieder Zeit.

Das mit der Nervenleitgeschwindigkeit heißt wohl wirklich so.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Nervenleitgeschwindigkeit]]

Da ich ja schon bei 2 Neurologen war, war halt wirklich meine große Hoffnung die Uni. Leider war es doch wohl von der CMD-Klinik die falsche Aussage das dort in der Kopfschmerzambulant gute Neurologen findet.

Der Befund ist noch nicht bei meinem Hausarzt angekommen und wenn der da ist, werde ich noch einmal mit ihm reden und gucken was er meint.

Das mit meiner Brille funktioniert echt wieder besser.

Allerdings kann ich da absolut nicht nach mit gucken. Mich macht es schon verrückt, wenn ich beim laufen auf den Boden schaue.

Im Brillengeschäft meinten sie ich sollte es doch mal mit einer Lesebrille für den PC probieren, es könnte gut sein das es mir im Moment helfen würde, wieder nur ein Auge zu benutzen oder zumindest wäre dann das andere Auge auch mit einer Lupe versehen 8-) ;-D.

Eine Gleitsichtbrille habe die ausgeschlossen, das würde nicht funktionieren wenn meine Augen (aus welchem Grund auch immer) "wandern" würden. Das würde mich nur noch verrückter machen.

Am Freitag fahren wir mit meiner ganzen Familie für das Wochenende nach Esens an die Nordsee (in einem großen Caritas-Haus). Bei uns sind die Geschenke zum Geburtstag abgeschafft worden und wir zahlen immer nur 5,- pro Person, die werden dann für das Wochenende gespart.

Wenn wir dann wieder kommen werde ich bei Lili mal das Pflaster wieder antesten.

Aber im Kindergarten haben die die mir gesagt das sie nichts mehr dazu sagen werden wenn sie das Pflaster sofort wieder abmacht.

Wenn ich das Pflaster nur Nachmittags hier anbringe nützt wohl auch nicht viel (befürchte ich).

So, nun muss ich erst einmal ins Bett.

Viele liebe Grüße

Simone

K3ä9ps9elxe


Hallo,

hab jetzt erst mal kurz ein wenig nachgelesen. Bin zur Zeit krank. Schon wieder einmal die Stirnhöhlen. Gott sei Dank ist mein neuer HNO-DoC nicht so schnell mit Antibiotika dabei. Hätte ich so oder so nicht genommen, weil das die ganzen probiotischen Medikamente, die die Darmflora aufbauen sollen, wieder zerstört hätte. Da bin ich doch froh, dass mein HNO-Arzt und mein Hausarzt inzwischen ohne sich abzusprechen Hand in Hand arbeiten und teilweise sogar die gleichen Ansichten vertreten. Habe mit dem HNO-Arzt auch nochmals das Thema Zahn durchgesprochen. Mein Hausarzt wolte ja ursprünglich, dass ich mir den Zahn ziehen lassen soll anstatt die Wurzelspitzenresektion machen zu lassen. Und man höre und staune, mein HNO-Arzt erzählte mir, dass er das schön öfters in der Praxis erlebt hätte, dass wurzelbehandelte Zähne Ärger gemacht hätten. Und in den wenigsten Fällen hätte eine Zahn- oder Wurzelbehandlung ausgereicht. HHmmm wat nu?

@ Simone

Ich verstehe Dich was die Antidepris angeht. Ich denke da grundsätzlich auch so darüber. Auf der anderen Seite, habe ich das jetzt schon öfters gehört, dass das in solchen chronischen Fällen helfen soll. Ich stand per PN mit einem Mitglied aus dem Forum auch mal in Kontakt. Sie berichtete positiv darüber und hat damit ihre chronischen Kopfschmerzen in den Griff bekommen. Ich würde mir da - vielleicht dann incl. einer vernünftigen Untersuchung - eine zweite Meinung einholen. Ich weiß nicht, ob ich es inzwischen völlig verneinen würde, wenn es mir ein Arzt nahelegen würde. Hängt aber auch vom Vertrauen zum Arzt ab.

Syimon=e 16.x10.


Hallo Käpsele,

fülr die Stirnhöhlen habe ich ein ganz tolles Mittel.

Sobald die bei mir zu sind (das habe ich auch immer / wenn ich erkältet bin, sind als erstes meine ganzen Stirn- und Nebenhöhlen entzündet und zu), nehme ich Sinussitis und gleichzeitig Thymiantabletten. Beides ist homöopathisch und wird bei uns in der Apotheke selber hergestellt.

Nach der 2. Tablette fängt alles an zu laufen ;-D.

Einen Nachteil hat es allerdings. DIE STINKEN. Aber wenn es hilft.

Dazu noch ein Rotlicht.

Zu den Antidepri kann ich auch nur sagen das ich es weiß das sie in gewissen Mengen zur Schmerzlinderung eingesetzt werden aber ich soll da 75mg von nehmen. Bei den, die ich mal versucht hatte, waren es 30mg und ich hatte solche Nebenwirkungen das der Arzt eingesehen hat das die nicht gut für mich sind.

Unsere Nachbarin hat MS, mit der habe ich mich auch mal darüber unterhalten und sie war davon auch gar nicht so angetan, denn sie hatte auch mit erheblichen Nebenwirkungen zu kämpfen und eine Wirkung hat es bei ihr nicht gezeigt (außer das die Leberwerte absolut in den Keller gegangen sind).

Zur Zeit nehme ich ja Tilidin. Ist zwar auch keine gute Lösung aber wenn die Gesichtsschmerzen (Kiefer) oder meine Hüfte oder aber das Knie zu doll schmerzen nehme ich da etwas von. Aber nicht regelmäßig und auch nicht sehr viel, denn ich weiß das man davon süchtig werden kann.

Kopfschmerzen die von der HWS aus kommen, gehen davon nicht weg.

Ich warte auf den Bericht von der Uniklinik und dann werde ich mal meinen Hausarzt aufsuchen.

Ich wünsche dir gute Besserung.

Viele Grüße

Simone

S5imoLne ~16.107.


Hallo @:) @:),

ist bei euch noch alles o.K. ???

Wir hatten ein schönes Wochenende an der Nordsee, dann eines hier und nun sind wir alle 4 wieder von der Grippewelle erfasst worden.

Die beiden Mädels habe ich erst einmal zu Hause gelassen. In der Schule verpasst Lina eh nichts, da im Momnet nur 2 Lehrer für 4 Klassen da sind.

Da wir einen Fall von Keuchhusten in der Schule hatten und eine Lehrerin auch noch Schwanger ist (wußte bis dahin niemand) fehlt die auch noch.

Mit meiner "neuen - alten" Brille komme ich gut klar. Nur Autofahren im Dunkeln ist etwas schlecht.

Bin froh das ich noch einmal Geld investiert habe um mir ein Fensterglas wieder einzusetzten.

Ich warte immer noch auf dem Bericht von der Uniklinik, damit ich mich weiter schlau machen kann und mal Georg schreiben kann.

Aber der Bericht läßt auf sich warten.

Die Orthopistin wollte sich ja auch noch direkt melden sobald der Bericht bei ihr angekommen ist.

Aber etwa gutes hat der Besuch bei der Kopfschmerzambulanz doch gehabt, die Migränetabletten. Die helfen prima.

Direkt bevor wir das Wochenende nach Esens gefahren sind (so eine Stunde vorher) bekam ich wieder die typischen Anzeichen für eine Migräne.

Ich schnell die Tablette genommen, 5 Min. ins Bett (Augen zu) und :)* alles war weg. Selbst die Autofahrt habe ich gut überstanden.

Viele liebe Grüße

Simone

EHvi63x22


Hallo Simone!

Ja - bei uns ist alles Okay. Ein wenig Weihnachtsvorbereitungen - aber kein Stress - das lasse ich einfach nicht mehr zu. Ich war ja jedes Jahr selber schuld - alles musste perfekt sein ..... alles durchgeputzt - jeder Schrank, jede Schublade - so ein Schmarrn. Mit dem Alter wird man gescheiter! ;-)

Gestern habe ich viereinhalb Kilo Lebkuchenteig gemacht - meine Kekse habe ich ja schon gebacken, drei Kilo hat heute Sebastian mit in die Schule genommen und den Rest werde ich morgen mit Toms Klasse verarbeiten, darauf freue ich mich schon - in einer fremden Küche Chaos zu veranstalten macht doch viel mehr Spaß!;-)

Ihr seid schon wieder krank gewesen ??? Oje!! Sag mal, wenn bei euch soviele Lehrer krank sind, kommen da nicht gleich welche zur Vertretung? Also bei uns wäre sowas undenkbar. Wenn da ein Lehrer längere Zeit ausfällt, wird sofort ein Springer von der Schulbehörde geschickt! Gerade in der ersten Klasse ist der durchgehende Unterricht doch so wichtig - die kleinen Zwerge vergessen doch sonst vieles wieder und zu Hause mit Mama lernen macht doch nicht soviel Spaß wie in der Schule.

Als unser Großer noch im Kindergarten war, hat der auch mal Keuchhusten nach Hause gebracht - trotz Impfung hatten er und Sebastian leicht darunter zu leiden, richtig erwischt hat es damals Tom. Er war ja noch so klein (kein halbes Jahr alt) und hatte erst eine Impfung bekommen. Und bei Keuchhusten kann man ja eigentlich nicht viel machen - blöderweise.

Super, daß du mit deiner "neuen, alten" Brille so gut zurechtkommst. Hast du also tagsüber gar keine Einschränkungen mehr mit dem Fahren?

Das mit deinen Migränetabletten ist interessant! Ich leide ja zum Glück nicht darunter aber der Sohn einer Freundin hat extreme Attacken. Bis jetzt ist noch nicht festgestellt worden woran es liegt. Vielleicht kannst du mir mal schreiben, um was für ein Präparat es sich da handelt.

So - jetzt muss ich noch schnell was bügeln und dann kochen - viele liebe Grüße,

Evi *:)

E,vLi63]22


Hallo Simone!

Ja - bei uns ist alles Okay. Ein wenig Weihnachtsvorbereitungen - aber kein Stress - das lasse ich einfach nicht mehr zu. Ich war ja jedes Jahr selber schuld - alles musste perfekt sein ..... alles durchgeputzt - jeder Schrank, jede Schublade - so ein Schmarrn. Mit dem Alter wird man gescheiter! ;-)

Gestern habe ich viereinhalb Kilo Lebkuchenteig gemacht - meine Kekse habe ich ja schon gebacken, drei Kilo hat heute Sebastian mit in die Schule genommen und den Rest werde ich morgen mit Toms Klasse verarbeiten, darauf freue ich mich schon - in einer fremden Küche Chaos zu veranstalten macht doch viel mehr Spaß!;-)

Ihr seid schon wieder krank gewesen ??? Oje!! Sag mal, wenn bei euch soviele Lehrer krank sind, kommen da nicht gleich welche zur Vertretung? Also bei uns wäre sowas undenkbar. Wenn da ein Lehrer längere Zeit ausfällt, wird sofort ein Springer von der Schulbehörde geschickt! Gerade in der ersten Klasse ist der durchgehende Unterricht doch so wichtig - die kleinen Zwerge vergessen doch sonst vieles wieder und zu Hause mit Mama lernen macht doch nicht soviel Spaß wie in der Schule.

Als unser Großer noch im Kindergarten war, hat der auch mal Keuchhusten nach Hause gebracht - trotz Impfung hatten er und Sebastian leicht darunter zu leiden, richtig erwischt hat es damals Tom. Er war ja noch so klein (kein halbes Jahr alt) und hatte erst eine Impfung bekommen. Und bei Keuchhusten kann man ja eigentlich nicht viel machen - blöderweise.

Super, daß du mit deiner "neuen, alten" Brille so gut zurechtkommst. Hast du also tagsüber gar keine Einschränkungen mehr mit dem Fahren?

Das mit deinen Migränetabletten ist interessant! Ich leide ja zum Glück nicht darunter aber der Sohn einer Freundin hat extreme Attacken. Bis jetzt ist noch nicht festgestellt worden woran es liegt. Vielleicht kannst du mir mal schreiben, um was für ein Präparat es sich da handelt.

So - jetzt muss ich noch schnell was bügeln und dann kochen - viele liebe Grüße,

Evi *:)

E/vi632x2


Sollte nur einmal kommen ...... naja, Frauen und Technik :=o

Slimone' 1c6.10R.


Hallo Evi,

so, Lina habe ich gerade erst einmal wieder zur Schule geschickt, die Schnottnase ist zwar noch nicht ganz weg aber ihr geht es gut.

Lili liegt noch im Bett und die werde ich auch diese Woche nicht mehr los schicken.

Sie soll ja noch diese komische Medizin nehmen und sie ist immer noch nicht wieder fit.Bei Udo und mir sitzt nur der Kopf noch ein wenig zu.

Der Junge der hier Keuchhusten hat, ist auch geimpft. Eigentlich sollte er es gar nicht kriegen, aber...

Noch sieht es bei Lina aber aus wie eine ganz normale Grippe. Es ist auch noch kein 2. Fall aufgetreten.

Impfen kann ich im Moment sowieso nicht, wenn wir alle so angeschlagen sind.

Vertretungslehrer gibt es hier auch nicht so schnell.

An unserer Schule gibt es 4 Lehrer + 1 Lehrerin in Elternzeit, die aber gar nicht hier unterrichtet hat (die wird einfach nur hier geparkt >:().

Da im Moment aber von den 4 Lehrern 3 Krank sind, mußte doch eine Vertretung her ]:D. Die 1. und 2. Klässler finden sie wohl klasse (deswegen wollte Lina auch wieder hin), denn die würde nur singen und basteln und kein Mathe und Deutsch machen.

Na ja, besser als Stundenausfall.

Die Migränetabletten heißen

Asco Top 5mg (die gibt es aber auch in 2,5mg) Schmelztabletten.

Die Schmelztabletten lösen sich halt sehr schnell im Mund auf und die Wirkung ist innerhalb von kürzester Zeit da, andere Tabletten die man schlucken muss brauchen länger und falls man die dann wieder ausbricht, ist die Wirkung auch schon fast weg.

Meine Weihnachtssachen habe ich auch fast alle fertig.

Ich muss halt nur noch etwas für meine Schwiegereltern kaufen (eine Kleinigkeit), da fehlt mir aber jegliche Idee.

Ich habe mit den beiden Mädels Schlüsselanhänger gefilzt und da müssen wir noch einen machen (für die Paten und Großeltern).

Als kleiner Gag habe ich noch Schlafbrillen genäht / gestickt. Die bekommen dann die Frauen in unserer Familie. Damit wir auch etwas zu lachen haben 8-) ]:D.

So, nun werde ich noch einmal beim Doc anrufen um nach den Bericht zu fragen.

LG

Simone

EWvi;632x2


Hallo Simone!

Seid ihr wieder gesund?

Ihr habt so eine kleine Schule - das muss ja super sein. Obwohl bei uns werden es auch immer weniger Kinder - in Toms Klasse sind nur noch 18 Kinder, bei Stephan waren es noch 30 und bei Sebastian 24. Pro Schulstufe haben wir zwei Klassen - früher waren es manchmal drei.

In unserer Gemeinde gibt es aber zwei Grundschulen.

Die Tabletten habe ich meiner Freundin weiterempfohlen - hoffentlich helfen sie ihrem Sohn auch so gut.

Jetzt hat Sebastian auch schon zweimal so starke Kopfschmerzen mit Übelkeit gehabt. Das erste Mal dachte ich noch an einen Magen-/Darmvirus. Damals brachte ihn eine Freundin nach Hause, nachdem sie mit ihm und ihrem Sohn ins Kino wollte. Von jetzt auf gleich hat sie erzählt ist er plötzlich ganz blaß geworden und hat ganz starke Kopfschmerzen bekommen. Nachdem er sich zu Hause mehrmals übergeben hat gings besser. Das war Ende Oktober.

Am Freitag hat sich was ähnliches ereignet. Er sollte in der Kirche mit anderen Kindern singen - da ist er wieder ganz blaß geworden und hatte starke Kopfschmerzen.

Samstag hatte er ein Fußblallturnier - da ging alles gut, aber er ist bei jemanden im Auto mitgefahren - kaum losgefahren, hat die erzählt, wurde er ganz leise und hat dann zu Hause geweint, weil der Kopf so weh tat.

Am Montag habe ich einen Termin mit Stephan beim Optiker, ich darf nun Sebastian auch mitnehmen und hoffe, daß es echt an den Augen liegt. Wir haben ihm am Samstag Toms Brille aufgesetzt und er kann sich jetzt erstmals mit dem Gedanken an eine Brille anfreunden.

Das mit den Schlafbrillen bringt mich auf eine gute Idee!!! ;-D Eine meiner besten Freundinnen hat ihren vierzigsten Geburtstag, wir wollen ihr einen Gutschein für Dinner und Casino kaufen. Dazu könnte ich ihr eine Schlafbrille schenken. Sie ist ein totaler Nachtmensch - braucht aber ihre 8 Stunden Schlaf, das ist manchmal ein Problem. Also am Wochenende vor 10.30 Uhr anzurufen hat nicht viel Sinn ..... Die Schlafbrille könnte sie ja für einen Büroschlaf zwischendurch verwenden ...... ]:D

Hast du schon was von deinem Arztbericht gehört .....

Viele liebe Grüße, Evi

S|imoYne 1`6.10.


Hallo Evi,

soll ich dir eine Schlafbrille schicken ???

Ja, fit sind wir nun fast alle wieder richtig.

Außer das Lili nun gar nicht mehr in den Kindergarten gehen will. Sie schreit alles zusammen und will sich nicht von mir trennen. Das ist genau so wie damals in der Loslösegruppe (Lili gerade 2 und sie haben sie mit einer Mittelohrentzündung fast 3 Stunden schreien lassen und mich nicht angerufen >:() Da hat es Monate gedauert bis sie sich von mir mal wieder "getrennt" hat. Nun macht sie genau die selben Anzeichen wie damals. Ich denke im KiGa habe die es einmal zuviel getestet mit dem Augenpflaster. Da haben die sie auch eine 1/2 Stunde im Fluß sitzten lassen und sie durfte nicht nach draußen. Danach fing alles an.

Heute Abend fing sie auch noch an zu klammern obwohl Udo da war und ich nur eben Lina zum Chor bringen wollte :-/.

Aber es sind nur noch 2 Tage KiGa und dann 2 Wochen Ferien.

Am Dienstag war ich mit Lina beim MRT. Es hätte nicht schlimmer ausgehen können. Beide Kniee sind kaputt. OC Grad 2. Mein Orthopädetermin ist vorverlegt worden auf den 5. Januar. Der Osteopath will extra für uns zwieschen den Feiertagen arbeiten und Lina behandeln (Beckenschiefstand beheben).

Nun hat sie absolutes Sportverbot und ich muss ihr noch sagen das sie wohl nie wieder tanzen kann (das wird schwer, denn das war ich großes Hobby / Tanzgarde).

Schwimmen und Radfahren ist o.K.

Meine Nähma ist auch noch kaputt gegangen und man kann sie nicht mehr reparieren. Eine neue kostet 600,-.

Es könnte im Moment nicht besser laufen.

Was ist denn bei Sebastian raus gekommen ??? Geht es ihm erst einmal wieder besser ???

Das kann durch aus an den Augen liegen. Ich habe das auch auch ganz stark. Wenn ich mit den Augen nicht hinter her komme, geht es bei mir auch richtig los / aber das kennst du ja selber :-/ 8-).

Ich denke ich muss mit Lina auch noch mal zum Optiker, denn manchmal habe ich den Eindruck die hängt beim Lesen mit dem Kopf im Buch. Ob das normal ist bei Leseanfängern ??? KEINE AHNUNG!

So, nun gehe ich erst einmal ins Bett.

Viele liebe Grüße

Simone

Eyvi6A322


Hallo!

Vielen lieben Dank für dein Angebot - ich habe schon eine gekauft - die Idee war super!! @:)

Oje - die arme Lili! Soll man die Kinder mit dem Augenpflaster denn sitzen lassen? Ich dachte, daß die ganz normal damit spielen sollten - bei Tom war ein Junge im Kindergarten, der eine Seite der Brille zugeklebt hatte - oder haben die das in eurem Kindergarten eigenmächtig gemacht.

Wenn ich mir vorstelle, daß ich einem unserer Jungs das Fußball verbieten müsste ...... das Leben kann so grausam sein!! Ich hoffe sehr, daß sich Lina vielleicht für schwimmen - es gibt ja tolle Schwimmclubs - oder dergleichen begeistern kann.

Den Termin mit Sebastian und Stephan haben wir erst am Montag. Seine und deine Beschwerden sind ähnlich - eben hauptsächlich die Kopfschmerzen - bei dir ja richtige Migräne. Gestern hat er sich nach der Hausaufgabe hingelegt - im Dunkeln - und ist sofort eingeschlafen.

Es ist nicht normal, daß die Kinder so nah an das Buch gehen. Wie hält Lina ihr Buch oder Heft? Ich kann mich erinnern, daß ich schon als Kind alles schief auf den Tisch gelegt habe - dann gings besser. Wenn du mir deine E-Mailadresse schickst, dann maile ich dir einen Folder über Winkelfehlsichtigkeit bei Kindern - habe ich mal von Georg bekommen.

Tom und Stephan haben nur normale Lesebrillen - die entlasten die Augen schon sehr!!! Nur will dir ein nicht für winkelfehlsichtigkeit ausgebildeter Augenarzt keine Lesebrille geben - ich musste bei Tom richtig dafür kämpfen - weil die meinen, daß dann erst alles rauskommt. Das mag schon sein, aber es ist für die Kinder soooo mühsam, wenn sie sich beim Lesen und Schreiben so anstrengen müssen. Und wenn das schon in der ersten Klasse losgeht, kennen sie das ja gar nicht anders und die Schule hat schon so einen unangenehmen Beigeschmack.

So - jetzt muss ich zu meinen Kühen .....

Viele liebe Grüße, Evi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH