» »

Cmd, Schwindel vor allem beim Autofahren

A6lw2in2x0


Hi alle,

@ Nelia

Stress, bewusst oder unbewusst, wird bei vielen Menschen vor allem nachts verarbeitet (Aufeinanderpressen der Zähne z.B.) Dann kann es passieren, dass die Kiefermuskulatur im Laufe der Zeit immer stärker arbeitet und verkrampft, was dann zu solchen Beschwerden führen kann (Beeinflussung anderer Nerven und Gefäße bis hin zu negativen Veränderungen der Körperhaltung---bei mir Kopf immer schräg, obwohl man meint, er ist gerade...) wird aber immer besser

Hängt also alles zusammen und Stress spielt da auch ne große Rolle.

Autofahren bereitet mir aber trotz leichter Besserungen immer noch Probleme, vor allem, wenn man den ganzen Tag arbeiten war... früh gehts immer super.

Aber Autofahren kann ich zur Zeit nicht, weil ich mir beim Wechseln des Schneidblattes an einer Motorsense die Strecksehne am Mittelfinger gekappt habe (AUA). Wurde operiert und jetzt 12 Wochen die Hand ruhig stellen (Das wird ein toller Kroatienurlaub {:( :°()

So, in diesem Sinne, allen eine schöne Woche

n=edliax19


Hallo Alwin,

Du machst ja Sachen! 12 Wochen sind eine unüberschaubare Zeit, au weia. Also dann gute Besserung und dass es schneller mit der Heilung geht! :°_

So wie Du hat mir die Zahnärztin das auch erklärt. Bei der ausführlichen Erstuntersuchung hat sie u.A. eine totale Verhärtung der Kiefermuskulatur und der Muskeln unter dem Kinn festgestellt. Das führt natürlich zu Beschwerden, wo auch immer. Aber noch habe ich einen langen Weg der Gebisssanierung vor mir, danach geht es los mit der CMD-Schiene. Ich würde mich freuen, wenn Du ab und zu über Deine Erfolge berichten würdest.

Evi ist ja auch begeistert über die Wirkung der Schiene.

Also nochmals alles Gute *:)

AXl3w8in2x0


Hi Neli,

die Kiefermuskulatur war bei auch total verhärtet und tat schliesslich den ganzen Tag über weh. Beim Autofahren war es dann ein richtiges Ziehen, selbst wenn man bewußt nicht presste. Durch die Schiene wirds definitiv lockerer, vorhergehende Massagen usw. halfen gar nicht.

Meine Zahnärztin sagt, "Erst die Schiene, dann kann man immer noch Zahnaufbau etc. überlegen." So wie Evi bereits sagte..."Was erstmal aufgebaut wurde, lässt sich nicht so schnell rückgängig machen." Später sollen bei mir die Weisheitszähne raus, da die wohl den Backenzähnen den Platz nehmen und außerdem unter einer Hauttasche wachsen (wegen Entzündungen usw.).

Sonst sind ja die Zähne bei mir soweit i.O...

In 10 Tagen werden die Fäden gezogen und dann krieg ich so eine Art Fingerhut (letztes Gelenk am Finger), so dass es im Urlaub wohl erträglich wird.

*:)

E!vi6x322


Hallo ihr Lieben!

Ich war auf einem Kurztrip in Niederösterreich. Im Moment ist es etwas stressig - Schulende ....... Die letzten Tests stehen an. Da muss ich noch etwas dahinter sein bei meiner Rasselbande.

Ich muss mir wohl mal die ganzen Beiträge durchlesen und werde dann genau darauf antworten.

Meine Augen spinnen auch wieder mal, aber das kennen wir ja schon .....

Liebe Grüße, bis bald, Evi

n1el'ina19


Hallo Alwin,

was macht der Finger? Ich hoffe, die Heilung schreitet voran und der Urlaub rückt näher. Wann ist es denn soweit? Muss ja wohl dann alles wasserdicht sein, oder? Und gibt es Neues von den Erfolgen mit der Schiene zu berichten?

Au weia, bin wohl heute ganz schön neugierig :=o.

Hier ist nicht viel los, Wolken am Himmel, Gewitterstimmung und viel Arbeit.

Jedenfalls noch eine schöne Woche!

Hallo Evi,

hast Dich lange nicht mehr gemeldet, wie geht´s denn so *:).

Stichwort Augen, irgendwie habe ich das Gefühl, in näherer Zukunft auch mal wieder zur Untersuchung zu müssen. Aber es ist so komisch, mal kann ich relativ gut sehen (weit) und mal ist´s ganz schön schlecht. Je nach Anstrengung am Tage, aber manchmal Morgens auch schon. Noch wehre ich mich aber dauerhaft eine Brille zu tragen (eine Lese- und Computerbrille trage ich schon, ohne gehts da nicht mehr). Insgesamt finde ich eine Brille ätzend, ich meine nur das Gefühl, auf so ein Hilfsmittel angewiesen zu sein. Mein Schwindel hängt bestimmt z.T. auch damit zusammen.

Wann fangen denn die Ferien an?

Auch Dir noch eine schöne Woche,

viele Grüße an alle

A}lwrin2x0


Moin Moin,

@ Nelia19

Heute gehts zum Doc..., die Fäden ziehen und es gibt eine Schiene aus Kunststoff (klein und praktisch-nur für das Fingergelenk)

Am Wochenende hab ich mal wieder ne längere Strecke mit dem Auto versucht.

Naja, insgesamt geht es besser, aber auf den langen, breiten Straßen (Autobahn etc.) machen die Augen doch nicht so gut mit.

Hab aber gemerkt, dass das wohl irgendwie an Verspannungen, Blockaden oder wie auch immer im Halswirbelsäulenbereich liegen muß.

Beuge ich bei einer Schwindelattacke den Kopf weit nach links, dann knackt es ein-zweimal richtig stark und sofort gehts etwas besser.

Aber heute geh ich ja zum ersten mal deswegen zur Physiotherapie---DAS MUß HELFEN!!!---

Das mit dem Sehen geht mir genauso. Mal gut, mal schlecht-und dabei ist es egal, ob ich meine Brille nutze, oder nicht.

Rein gefühlsmäßig geht es aber in die richtige Richtung. (Was sich über 2 Jahre lang so festgesetzt hat, bekommt man sicher auch nicht sofort wieder weg..., leider)

Nach der Physio weiß ich bestimmt mehr :-q

Freitag gehts los in den Urlaub... :p> :)z

Ich hoffe, hier ist bald wieder mehr zu lesen... bis bald

A6l win2x0


Moin Moin,

keiner mehr hier?

Wollte mal den aktuellen Stand wiedergeben.

Urlaub: "Es ging weiter mit den Pannen..." In Slowenien crashte uns ein Schwede. Zum Glück ist keinem was Schlimmes passiert (außer Schwiegermutter-wurde über die Leitplanke geschleudert und hat nun mit der HWS und Rippe Probleme), 2 Autos von uns Totalschaden {:(

Von den 2 Wochen Urlaub war dann erstmal die erste Woche hin, wegen Telefoniererei usw.. In der zweiten Woche haben wir dann aber wenigsten etwas Urlaubsfeeling.

Autofahren klappt besser: ca. 500 km bei Sauwetter gefahren- max. 130 km/h, aber in Österreich mit seinen langen Tunneln machten die Augen nicht mehr mit. Das äußerte sich in dem bekannten Mulmgefühl und extremen Linksdrall (an bzw. auf linker Fahrbahnmarkierung fahren). Hab dann Fahrerwechsel gemacht und war total müde.

Jetzt, wieder auf Arbeit, hab ich schon eine Tour von 350 km hinter mir. Dabei immer wieder (ansatzweise) dieses mulmige Gefühl. Aber mit ein paar gymnastischen Übungen (Kopf nach links und rechts usw.) gings dann wieder.

Meine Physiotherapeutin riet mir, ein CT vom Kopfgelenk machen zu lassen, da nach nunmehr 4 Sitzungen die Muskulatur im Nackenbereich links immer noch extrem verspannt ist und die Bewegung einschränkt.

Werde da dran bleiben.

Ansonsten: Finger ist soweit ok. Noch 1 Monat mit Schiene...

Das wars erstmal..., ich würde mich freuen, wenn hier wieder was Neues erscheint.

Grüße in die Runde *:)

nPelia:1x9


Hallo Alwin,

stimmt, hier ist nicht mehr viel los in der letzten Zeit!

Dein Urlaubsbericht ist auch nicht gerade erbaulich. Hast Du im Moment was anziehendes für Katastrophen? Aber scheint alles einigermaßen gut abgegangen zu sein.

Ich hatte meinen ersten Termin beim Neurologen. Und eine Untersuchung der Nervenleitgeschwindigkeit in den Armen und Beinen hinter mir. War nicht gerade angenehm, aber es gibt schlimmeres. Mal sehen, was dabei rauskommt. Nä. Termin erst in 8 Wochen.

Schwindel wie gehabt.

Ansonsten fahren wir nä. Sonntag in den Urlaub, mit Verwandtenbesuchen gekoppelt. Muss auch mal wieder sein, sonst sieht man einige Personen gar nicht mehr!

Ist der Finger bald wieder ganz heil? Das war wenigstens eine "konkrete" Sache, so was diffuses wie Schwindel u. Co. ist echt ganz bescheiden.

Lass was hören von Dir, ansonsten legen wir diesen Faden ganz einfach still!

Viele Grüße sendet *:)

Edvi6x322


Hallo ihr Lieben!

Bitte entschuldigt, dass ich mich nicht gemeldet habe, aber wir hatten und haben ziemlich viel Arbeit und ich habe mir die Zeit nicht genommen in den Laptop zu schauen - |-o Ich werde mich allerdings bessern, versprochen!!!

Mensch Alwin - ihr hattet ja wirklich Pech!!

Zum Glück ist nicht mehr passiert!

Allerdings beneidenswert, dass du so lange Strecken fahren kannst! Ich schaff nur höchstens zwanzig bis dreissig Kilometer am Stück. Wenn ich bis nach Innsbruck auf der Autobahn kommen würde, wäre ich eh schon zufrieden, aber das läuft leider immer noch nicht.

Interessant ist, dass du dann aber gleich reagierst, wenn es nicht mehr geht. Ich bemerke dann auch, dass es mich links rüberzieht und fühle mich ganz komisch und unsicher.

@ Nelia

Wir waren im Juli einige Tage in Wien und haben dort auch Bekannte getroffen.

Am 28. haben wir unsere gemeinsame "80er-Fete", den 40er meines Mannes haben wir im kleinen Kreis schon mal gefeiert. War ganz lustig.

Bekommt dein Hausarzt denn keinen Arztbericht vom Neurologen? 8 Wochen ist doch schon ganz schön lang.

Wie gesagt - ich werde mich bessern, wirklich, jetzt sind auch die Umbauarbeiten für heuer so gut wie abgeschlossen, da wird die Zeit schon etwas mehr. Gestern war ich das erste Mal in diesem Sommer beim Schwimmen - auch dafür fehlte die Zeit. Mein Kleinster hat sich sehr gefreut, dass ich endlich mal mitgekommen bin.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag - ich muss leider heute Nachmittag auf eine Beerdigung - der Vater einer Schulfreundin ist beim Holzarbeiten tödlich verunglückt.

Liebe Grüße, Evi

Ahlwinx20


Moin,

schön, dass hier doch noch wer aktiv ist... :)_

@ nelia

Ja dieses Jahr scheint besch... zu sein. Eine Katastrophe jagt die nächste.

Aber es kann ja nur besser werden ;-D

@ evi

Beim Lesen Deiner Beiträge dachte ich, Du hast quasi alle Probleme mit der Fahrerei hinter Dir gelassen (mit Prismenbrille usw.)

Das mit dem nach links ziehen ist schon seltsam... Ich erklär mir das so, dass es wohl durch die Augen ausgelöst wird. Und das mulmige Gefühl dabei ist echt unangenehm.

Wie dem auch sei... nach nunmehr über 2 Jahren zweifle ich an den Fähigkeiten unserer Medizinmänner.

Dabei fliegen wir bis zum Mars und züchten Tiere oder Körperteile aus einer einzigen Zelle....

Mittlerweile gabs ein paar Rückschläge, was die Autofahrerei betrifft. Wahrscheinlich hat die manuelle Therapie geholfen, da diese nun aber erstmal vorbei ist, wirds wieder schlechter.

Deutlich wars dann zu spüren, als ich mit dem Motorrad unterwegs war. Da ging dann nichts mehr über 60 km/h. Ebenso auf dem Fahrrad...bergab durch den Wald wurde es auf einmal mulmig (Augenseitig).Komischerweise ist es im Auto (hab zur Zeit das Auto vom Schwager..., mein neuer muss noch gebaut werden) nicht so schlimm, da machen auch 80 -100 km/h selten Probleme.

Vor ca. 2 Wochen gings schlagartig wieder los, zusammen mit Schmerzen im Rücken, so dass Drehung nach rechts mit dem Oberkörper nur eingeschränkt möglich war. Mittlerweile gehts wieder halbwegs mit dem Rücken. Hab aber nach wie vor Probleme mit dem Hals auf der linken Nackenseite. (Kopfgelenke ???)

Ich hoffe, ich bekomme bald einen Termin zum CT/MRT. Vielleicht kommt da was bei raus.

Morgen gehts mal wieder auf die Autobahn. Mal sehen, wie es sich fährt...

Zum Thema Brille: Ich hatte die Brille vor dem Urlaub einige Tage fast den ganzen Tag auf und dabei das Gefühl, es geht besser.

Ich werde jetzt die Brille mal regelmäßig tragen und sehen, ob es wieder besser wird.

Dann ist es für mich reproduzierbar und dann kann man ja nochmal zum Augenarzt gehen.

So, denn schreibt schön fleißig, wie es Euch so ergeht...

EYvi1632x2


Hy Alwin!

Meine Probleme beim Autofahren waren ja so schlimm, dass ich nicht mal mehr um unser Haus fahren konnte ........

Radfahren geht bei mir dafür besser, da habe ich kaum Probleme. Bei uns ist allerdings die Winkelfehlsichtigkeit vererbt - beim Bruder hats, zwei meiner drei Söhne auch. Wahrscheinlich wurde dann alles miteinander zuviel. Aber ich habe ganz große Fortschritte gemacht und bin jetzt wenigstens wieder soweit, dass ich Bundesstraßen fahren kann. Aber länger als ca. 30 bis 40 km gehts nicht, dann kann ich die Augen kaum mehr aufhalten. Auf eine Autobahn habe ich mich schon lange nicht mehr getraut - ist aber noch für heuer geplant ]:D.

Zwischenzeitlich wechsle ich teilweise unterm Fahren meine Brillen - die mit Prismen gegen die ohne. Meine Augen können sich sehr schnell umstellen, das funktioniert ohne Stehenbleiben. ;-)

Mein Ziel ist, wieder bis nach Innsbruck auf der Autobahn fahren können - dann fühle ich mich als geheilt. Weiter müsste ich ja gar nicht. Und das werde ich schon wieder hinbekommen. Ich bin aber leider etwas nachlässig mit den Augenübungen. Da werde ich etwas mehr tun müssen.

Die eingeschränkte Drehung nach rechts, die du beschreibst, bezieht sich die auf den Nacken oder auf den Rücken? Mein Osteopath meinte nämlich auch, dass wirbelsäulenmäßig nicht die HWS sondern eher die BWS betroffen ist und sich diese Beschwerden halt nach oben ziehen. Er versucht diese Blockade zu lösen. Ist aber sehr hartnäckig. Manchmal zieht es ziemlich in der Höhe des Herzens. Lange vor den richtigen Beschwerden hatte ich dort mal eine Nervenentzündung.

So - jetzt muss ich es ausnützen dass 2/3 meiner Kinder nicht da sind. In einer Woche steigt unsere große Fete, da will ich alles erledigt haben.

Liebe Grüße euch allen, Evi

nfelita19


Hallo an die "Unverwüstlichen",

schön wieder mal was hier zu lesen. Na ja, Arbeit hat man immer genug um die Ohren. Aber nun gehts bei uns erst einmal ab in den Urlaub. Zwar nicht allzu weit, aber erholsam wirds trotzdem. Allein schon nicht zur Arbeit zu müssen!*:)

Habe letzte Woche mit meiner ZÄ besprochen, wie es mit meinem zu ziehenden Zahn weitergeht. Da der Knochen aufgebaut werden muss, wird das eine richtige kleine OP. Aber auch das werde ich überstehen. Findet alles erst Ende Oktober statt, also noch etwas Zeit!

Evy, wie wird denn eigentlich festgestellt, ob man so eine Prismenbrille braucht?

Habe ansonsten noch eine neurologische Untersuchung und dann einen Termin bei Neurolgen zwecks Auswertung. Muss ja auch immer schauen wie ich das alles mit meiner Arbeit vereinbaren kann. Und die Abendtermine sind halt so langfristig.

Ich wünsche Dir und Deinem Mann eine wunderschöne 80er-Feier. @:) @:) Bin zu dem Zeitpunkt im Urlaub und kann dann nicht gratulieren.

Was macht denn die Sache mit dem Unterzucker?

So, nun muss ich noch einiges packen :=o

Eine schwindelfreie Zeit wünscht bis zum nächsten Mal

ganz herzlich :)_

E0v}i63x22


Hallo Nelia!

Das mit der Prismenbrille stellt ein Optiker fest. Manchmal helfen aber auch schon entsprechende Augenübungen. Das sollte aber auf alle Fälle auch bei dir angeschaut werden.

Vielen Dank für deine lieben Wünsche für die Feier - sie war auch wirklich sehr, sehr schön. Wir hatten ein wunderbares Buffet und unsere Freunde und die Familie haben sich ganz liebe Sachen ausgedacht.

Mein Mann ist ja schon so alt, ich werde es erst am 28. September.

Das mit dem Unterzucker habe ich durch kleine Nahrungsumstellungen schnell im Griff gehabt. Ich habe einfach auch viel zu viel Traubenzucker genommen - da kam ich immer mehr in den Unterzucker.

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Urlaub - vor allem schwindelfrei!!!

Achja - mein Optiker meinte das letzte Mal, dass ich einfach "zu gut" sehe - 160 % ist meine Sehkraft. Winkelfehlsichtigkeit meint er, betrifft hauptsächlich Leute die sehr, sehr gut sehen - interessant was??!

Viele liebe Grüße, Evi

Arlwin2x0


Moin Ihr zwei hier Verbliebenen,

da hab ich Evi ja nur knapp verpasst ]:D

Anfangs ging mir das mit dem Fahren genauso. 2 km bis zu Verwandten in der Stadt waren schier unmöglich. (hab mir dann immer feste Punkte suchen müssen und dadurch vom übrigen Verkehr nichts mehr mitbekommen)

Zur Zeit geht es mit der Fahrerei wieder etwas besser. Aber ich hab (vor allem beim Fahren) ständig einen total verspannten Nacken, und beim Bewegen knackt es dann immer.

Auch das Pressen der Zähne ist nach wie vor vorhanden, trotz Schiene (merke das meistens früh nach dem Aufwachen oder auch Abends als leichten Muskelkater im Unterkieferbereich.

Heute gehts mal wieder zur CMD-Zahnärztin. Da lasse ich mich nun endlich wegen CT/MRT überweisen.

Da frag ich auch gleich nach einer Augenarztempfehlung...

Nach den Katastrophen der letzten Monate gabs nun endlich auch mal ein paar schöne Momente.

Ich hab mir die Abwrackprämie gesichert und dazu ein neues Auto. Alles im letzten Moment, da es ein Sondermodell ist und heute die Aktion dafür endet.

Klassentreffen nach 20 Jahren Schulabgang hatten wir dieses WE auch und das war richtig super :)_

So, melde mich, wenns was neues gibt.

Euch eine beschwerdefreie Woche *:)

Edvi64322


Hallo Alwin!

Wir haben, auf jeden Fall was das Fahren angeht, ein fast gleiches Beschwerdebild. Das mit den Punkten kenne ich auch. Aber vor allem das mit dem Knacken der HWS. Meine Familie erschrickt immer wieder wenn ich meinen Kopf arg zur rechten Seite neige und es dann kracht, als ob die HWS bricht. Aber für mich entspannt sich dann wieder was und es geht daraufhin etwas leichter. Zusammenhängen muss das wohl mit dem Kiefer.

Vielleicht liest du diese Zeilen ja noch vor dem Besuch bei der CMD-Ärztin - vielleicht fällt ihr was dazu ein.

Woher warst du nochmal? Das ist auch so was. Mein Gedächtnis ist auch nicht mehr das was es mal war. Okay, das könnte auch was mit dem fortschreitenden Alter zu tun haben ....... ;-D

Also - ebenfalls eine beschwerdefreie Woche - ich freue mich schon auf meinen Osteotermin morgen früh!!!

Liebe Grüße, Evi

Vielle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH