» »

Akutes Cervikalsyndrom

RIoseo|fJYericxho hat die Diskussion gestartet


Hallo,

am Montag morgen habe ich von einer Sekunde auf die andere einen steifen Hals bekommen und konnte mich vom Nacken bis zu den Schulterblättern nicht mehr bewegen und hatte sehr starke Schmerzen. Bin dann in ein medizinisches Versorgungszentrum, wo ich gequaddelt wurde und eine Diclofenacspritze erhielt. Außerdem bekam ich eine Halskrause. Gestern und vorgestern wurde ich dann wieder mit Diclofenac gespritzt und war die beiden Tage krank geschrieben. Die Schmerzen und die Bewegungseinschränkungen sind immer noch sehr stark, bin aber heute wieder auf die Arbeit (10 Stunden am PC sitzen).

Nehme z.Zt. Diclofenac 75 und Tetrazepam, dazu die Spritzen. Ich weiß, dass ich nach 3 Tagen wahrscheinlich noch keine großartige Besserungen erwarten kann, aber was kann ich sonst noch machen, damit ich wieder etwas beweglicher werde und die Schmerzen nachlassen? Nochmal zum Arzt oder helfen irgendwelche Hausmittelchen?

Antworten
t~anj?a e28x08


RE:Cervikalsyndrom

hi ersteinmal!

Miich wundert es,daß Dein Arzt Dich nicht zum MRT geschickt hat oder geröngt hat.Halskrause ist auch nicht gut für Deinen Hals,da bauen sich die Muskeln ab.

Laß durch ein MRT feststellen was mit Deinem Hals los ist.Vielleicht hast Du dich auch nur verdreht oder bist verspannt.Es könnte aber auch ein BSV im HWS Bereich sein.Laß das bitte abklären.Und es ist Gift für Deinen Rücken so lange vor dem PC zu sitzen !!

Gruß,

Tanja

RzoseofuJerxicho


Hm, wie soll ich eine Überweisung zum MRT bekommen? Hab zwar nachgefragt, wäre aber z.Zt. angeblich noch nicht nötig.

Das es Gift für meinen Rücken ist, nur vor dem PC zu sitzen weiß ich leider. Aber ich kann's nicht ändern. Habe einen Bürojob und da geht's meistens nicht anders. Klar, zum telefonieren oder so steh ich auf und lauf auch manchmal herum, aber das geht halt nicht dauernd.

Momentan ist nur spritzen angesagt, aber die Schmerzen sind immernoch stark. Bin jetzt seit Montag jeden Tag beim Arzt gewesen, aber außer Spritzen gibt's nichts. :(v

Rposeo/fJerixcho


So, werde heute wieder zum Arzt rennen, da seit Freitag mein linker Arm kribbelt und ich das Gefühl habe, er schläft ein bzw. irgendwie wie ein starker Muskelkater. Deutet so was auf BSV hin?

H3olgerx-23


Ja, das ist möglich. Du solltest am Besten auf eine Überweisung zur MRT bestehen. Wichtig ist auch, dass schon mal unabhängig vom Ergebnis der Untersuchung mit einer Therapie begonnen wird. Krankengymnastik ist erst mal das Mittel der Wahl, in Verbindung mit einer guten Schmerzbehandlung. Denn mit starken Schmerzen ist die KG für die Katz. Werden oder sind die Beschwerden bei der Arbeit stärker ??? Dann lass Dich krank schreiben. Die Schreibtischarbeit ist im Moment nicht gut.

Verweigert Dir der Arzt die Überweisung, gehe zu einem anderen. Ist das der Hausarzt ???

*:)

Viele Grüsse

Holger

REos[eoMfJer|ichxo


Also der Arm schmerzt bei Bewegung stärker. Die Nackenschmerzen auch vor allem bei Bewegung.

Nein, es ist nicht der Hausarzt sondern ein med. Versorgungszentrum mit Orthopäden und Chirurgen. Da das ganze ja letzten Montag (Feiertag) begonnen hat, bin ich dahin und gar nicht zum Hausarzt.

Krankengymnastik werde ich auch ansprechen.

Danke Katja

RQoseofRJe]richxo


Habe eine Bandscheibenvorwölbung bei C5/6 und einen Vorfall bei C4/5. Ganz toll und das mit 26.

Hab jetzt eine ganze Palette von Physiotherapie (Stangerbad, Schlingentisch, KG) und Spritzen. Mit AU ist nicht, muss ich aber auch nicht haben. Da lieg ich eh nur daheim rum, also kann ich auch hier meine Arbeit machen.

HRo$lger7-23


Hi Katja,

es trifft häufig jüngere Menschen. Ich war bei meinem ersten BSV gerade 34. Bis dahin hatte ich mich auch nicht alt gefühlt ;-D.

Hattest Du jetzt Kernspin oder CT ??? Die Physiotherapie ist erst mal genau richtig. Drück Dir die Daumen, dass die Schmerzen bald nachlassen. Hast Du ausser den Schmerzen noch andere Beschwerden ???

*:)

Viele Grüsse

Holger

RooseoJfJe2richxo


Ich hatte eine Kernspin.

Außer den Schmerzen hab ich noch Bewegungseinschränkungen beim drehen des Nackens. Außerdem vertrag ich die Spritzen und Medikamtente nicht wirklich. Mir ist ziemlich schlecht und ich habe seit über eine Woche nicht wirklich viel gegessen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH