» »

Bitte um "überstzung" des Mrt-Berichtes

bteyrnie:08 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

könnte mir das jemand in verständlichen worten erklären?.

Der behandelte Orthopäde ist in Urlaub, den nächsten Termin ist erst im August :-(

MRT der HWS

Feldstärke 1Tesla. Sequenzen: T1w, T2-TSE sagittal, T2-TSE transversal.

Aufgrund des Weichteilmantels und der Skoliose kommt es zu einer deutlichen Distanzierung der HWS-Spule und somit einem verminderten Signalrauschverhältnis. Konsekutive wie auch durch bewegungsinduzierte Beeinträchtigung der Bildqualität.

Signal- und Höhenminderung der Bandscheibeetage C6/7 mit Retrospondylose und knöcheern abgestüzter Protrusion mit beginnender Pelottierung des Myelons, Die übrigen Bandscheibenetagen sind höhen- und signalgemindert. Kein Hinweis auf einen Bandscheibenvorfall. Keine entzündungs- oder malignomäquivalente Signalveränderungen von Wirbelkörpern und -anhangsgebilden. Die paravertebrale- wie auch intraspinale Anatomie, soweit abgebildet, erscheint regelrecht.

Das MRT-Myelogramm zeigt die multiplen Nervenwurzeltaschencysten im cervico-thorakalen Übergang. Keine relevante Kompression des Duralsacks. Allenfalls Pelottierung bei C6/7 ventral.

Beurteilung:

Beginnende Osteochondrose und Retrospondylose HWK 6/7 mit knöchern abgestüzter Protrusion. Noch keine relevante Spinalkanal- oder Neuroforamenstenose. Ausschluß eines Bandscheibenvorfalls.

Newbenbefund: Multiple cervico-thorakale Wurzeltaschencyste.

vielen Dank.

*:)

Antworten
bWernQiex08


ich schiebs nochmal nach oben :=o

L1ena'1708


ich versuche mich in antwort

hi bernie,

da will ich mal versuchen zu helfen, was nicht richtig ist kann gerne korrigiert werden :-D

Feldstärke 1Tesla. Sequenzen: T1w, T2-TSE sagittal, T2-TSE transversal.

-hier handelt es sich um die aufnahmeform im mrt, sozusagen die sichtweise

Aufgrund des Weichteilmantels und der Skoliose kommt es zu einer deutlichen Distanzierung der HWS-Spule und somit einem verminderten Signalrauschverhältnis

-die aufnahmen konnten nicht 100 %sauber gemacht werden, warum?-vermutlich die verbiegung deiner wirbelsäule

Signal- und Höhenminderung der Bandscheibeetage C6/7 mit Retrospondylose und knöcheern abgestüzter Protrusion mit beginnender Pelottierung des Myelons

-hier sind zwischen den bandscheiben der Halswirbelsäule also

Nr. 6/7 knöcherne anbauten vorhanden, die an das rückenmark reichen, es leicht berühren(scheint aber noch nicht tragisch zu sein) der spinalkanal und rückenmark sind frei.

ein paar zysten haben sich gebildet, hier kann ich nicht weiterhelfen, diese erfahrung habe ich nicht.

fasse zusammen, alle bandscheiben sind noch in ordnung, lediglich auf etage 6/7 gibt es veränderungen, die aber meines erachtens mit reichlich therapie wieder ins loot gebracht werden können.

vorsicht mit zyste und knöchernden anbauten, sobald die ins rückenmark wachsen kann es reichlich ärger geben.

ich hoffe geholfen zu haben gruß lena

b{eqrZnie0t8


Danke lena,

auch wenns laut bericht wohl nicht "alzu" schlimm sein soll, hab ich täglich schmerzen. :-( auch kribbeln im Arm bis zu den Fingern, manchmal ein taubheitsgefühl in den aüßeren 2-3 Finger des rechten Arms. Morgens nach dem Aufstehen sind Arme und Beine ziemlich schlapp, dann dauert es min. 30-60 Minuten bis es einigermaßen geht.

dazu kommen noch schlimme Kopfschmerzen, auch schmerzen und Druck im/hinterm rechten Auge.

Habe 2 mal KG bekommen, hat aber nicht wirklich geholfen.

ansonsten nehme ich Tilidin 50/4 , Novaminsulfon und Diclofenac.

im Juli hab ich noch ein MRT an der LWS, mal schauen was da noch kommt.

einen schönen Sonntag

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH