» »

Handgelenk-Op mit Herbertschraube

M,amla-Xn*anxa hat die Diskussion gestartet


Hallo!

ich habe am 7.7 mir das kahnbein gebrochen sowie die elle am knochen abgerissen, nach vielen hin und her wurde ich am 18.07 im Krankenhaus operiert es wurde verdrahtet und eine Herbertschraube wurde eingesetzt, nach der op hatte ich von der narkose 29.5 grad fieber und starke schmerzen, deswegen wurde ich auch erst gestern entlassen.

Doch die schmerzen sind teilweise unerträglich ich nehme ibu 800 tabletten dagegen, meine hand ist komplett angeschwollen, das ich mühe habe meine finger zu bewegen.

Im krankenhaus haben sie mir meinen gips vor derop aufeschnitten(so das sie 2 teile haben) dieser wurde mir mit verband danach wieder angelegt, im krankenhaus hatte ich schon gesagt das ich schmerzen habe, doch irgendwie wurde das ignoriert.

Als ich zuhause war habe ich die obere schale vom weg gemacht, es war schon eine erleichterung.

Es heißt wenn die hand abgeschwollen ist , bekomme ich für 6-8 wochen einen gips.

Ich habe bis vor 5 wochen marcumar (blutverdünner) eingenommen, kann dieses den heilungsprozess verlängern?

Doch nun meine fragen:

Ist es normal das die hand so geschwollen ist?

Das die schmerzen so arg sind (wie lange dauert dies an)?

Über eine antwort wäre ich dankbar.

LG Nana

Antworten
MYameaL-nmana


UPS meinte natürlich 39.5 grad fieber sorry!

Nana

Acst3r?id-35


Hallo!

Habe dir im Sportmedizinforum etwas dzu geschrieben.

Gruß Astrid

MHam2a-naxna


hey!

danke habs gelesen

lg nana

f)litschk=aputt


Leidensgenose

Hallo,

bei mir hat´s am 17. Juli geknackt, OP am 26., auch mit Herbertschraube.

Direktes Fieber ist schon ungewöhnlich - vielleicht ist durch die andere Verletzung schon eine Infektion aufgetreten?

Auch bei mir sind Hand und Finger teilweise noch geschwollen undblutunterlaufen, das kommt wohl von der OP her. Hab aber gemerkt, das Kühlen, Hand hochhalten (mindestens Herzhöhe) und vor allem permanentes Bewegen der vier beweglichen Finger recht schnell was bringen. Sinn machen laut Arzt auch spezielle Enzyme (z.B. Phlogenzym), die aber nicht von jeder Krankenkasse übernommen werden. Derzeit (noch bis morgen) werfe ich zusätzlich zum Abschwellen und gegen den Schmerk Ibu ein.

Da müssen wir halt durch.

Gute Besserung!

MRamaY-nanxa


@ flitschkaputt

HEY hoffe dir geht es so einigermaßen mit deiner hand gut.

Ich habe am samstag entdeckt, das meine pflaster eine beule hatte, als ich das pflaster gerade ziehen wollte, ist mir das eiter grad so entgegen gelaufen, 2 zewa waren voll, ich also ab in die klinik, sofort Not op, wurde komplett nochmals geöffnet und gespült hatte danach eine drainage , seit heute bin ich wieder daheim, seit der eiter raus ist, habe ich kaum noch schmerzen.

mit wieviel stichen wurdest du genäht?

Meine naht sieht nicht gerade schön aus, ich glaube das kommt aber vom 2 mal öffnen.

Hast du es ambulant oder stationär gemacht?

LG Nana

fFlit8schkeaputt


Hi,

ist schon ne seltsame Geschichte, das mit dem Eiter... Normalerweise darf das nicht passieren.

Ich hatte mich für die Vollnarkose entschieden, auch deswegen, weil nicht klar war, wie die Bruchstellen aussehen und ob man deswegen nicht noch vom Beckenkamm Knochenmaterial holen müsste. Wäre zwar zur Not auch ambulant gegangen, aber so war´s mir ehrlich gesagt viel lieber. Und so wie ich das sehe - und fühle -, haben die die Hand ganz schön brutal abwinkeln müssen, um richtig ran zu kommen. Denn die Sehnen und auch das andere Ende des Gelenkes scheinen ganz schön überdehnt, tun also noch ziemlich weh bei Beanspruchung oder Dehnung.

Die Fäden sind bei mir seit Dienstag raus, Wunde verheilt super und ist auch kaum noch zu sehen. Nur noch ein bisschen rot. Da hat der gute Chirurg offensichtlich gute Arbeit geleistet. Bei mir waren es sechs Nähte.

Wenn ich Glück hab, kann die Schiene nächste Woche Donnerstag ab, das wären dann drei Wochen nach der OP.

Auch Dir eine gute Besserung.

M/ama-anaxna


@ flitschkaputt

Bei welchen arzt bist du denn, ist der wunderheiler?

Meine wunde sieht aus wie ein Z, als wäre zorro dagewesen.

Beim umdrehen tut es auch noch weh, morgen bekomme ich die fäden gezogen, tat es bei dir weh?

Ich bin der meinung das etwas schieß gelaufen ist, da es seit der OP schon so dick war.

Ich habe 14 stiche, na hoffentlich verdeckt die uhr das meißte.

Da kannst du ja froh sein, das du noch ein funken hoffung auf den sommer hast, ich möchte auch baden.

Mal ne frage kannst du den knopf von deiner Jeans zumachen, ich laufe die ganze zeit nur in adidas hosen rum, toller trend

;-D

LG nana

MNama-&nana


@ flitschkaputt

war heute fäden ziehen, war zu ertragen, das desinfektionsmittel hatt erher gebrannt, jedoch tritt nun wieder eiweiß gelbes sekret raus, nun muß es wieder beobachtet werden, ich laß mich nicht unterkriegen :-D

Das linke handgelenk hat nun schon soviel mitgemacht, das wird es wohl auch noch überstehen.

Der arzt meine nur, das er hofft, das das handgelenk nicht das metall abstößt, weiß zwar nicht waß er damit genau meint, doch es wird schon.

Lg und schönes wochenende noch Nana

f4litsych@kPapxutt


14 Stiche? Das ist ja Wahnsinn. Wie gesagt - irgendwie ist das bei Dir seltsam, auch das mit der Wunde. Es deutet einiges darauf hin, dass die das ganz schön versaut haben.

Ich hatte den Chirurgen zufällig bei seiner Inthronisierung als Chefarzt kennen gelernt und mich mit ihm unterhalten. Ist halt ein ausgewiesener Handchirurg und gleichzeitig auch plastischer Chirurg. Vielleicht deswegen die kleine und gut verheilte Narbe. Die Art zu nähen war mir bis dato auch nicht bekannt gewesen. Auf jeden Fall scheine ich eine gute Wahl getroffen zu haben mit dem Mann.

Also das mit den alltägichen Verrichtungen ist so eine Sache, der besagte Knopf an der Jeans beispielsweise. Bis auf eine Ausnahme hab ich nur Levis, d.h. mit Knöpfen statt Reißverschluss. Die sind total tabu. Und weil bei mir als Rechtshänder halt die rechte Hand kaputt ist, geht auch vieles andere nicht. So bin ich beispielsweise zwangsläufig auch zum Sitzpinkler generiert :-) Aber nur vorübergehend. Ein bisschen Macho muss sein ;-) Jedenfalls bin ich wahnsinnig ungeduldig derzeit, alles regt mich auf, was ich nicht selbst oder im gewohnten Umfang selbst regeln kann.

Heut Mittag bin ich nochmal beim Doc. Röntgen und so. Wenn alles in Ordnung ist, kann ich die Gipsschiene weglassen. Vielleicht mit der Bandage oder so, weil ich denke, ganz ohne Schutz geht es noch nicht. Hab die Schiene zum Duschen und so zwar täglich ab und versuche auch schon, unter heißem Wasser die Hand geschmeidig zu kriegen, aber das ist noch mit vielen Schmerzen verbunden. Und Krämpfen nachts - das ist der Wahnsinn! Hatte ich gestern Nacht wieder, vom kleinen Finger bis in die Elle. Zum die-Wand-hoch-gehen.

Soweit einstweilen - ich meld mich wieder, wenn die Schiene ab ist.

Dir die besten Wünsche. Ich drück Dir die Daumen (haha...), dass Deine Wunde gut verheilt.

Als bis "demnägschd", wie wir Saarländer sagen.

M*ama-Hnana


@ flitschkaputt

bei mir wurde die op im Stätischem Klinikum Karlsruhe gemacht auch von einem Handchirurg, seit gestern fallen die Krusten ab und es juckt fürchterlich, aber die Narbe ist echt der hammer, also eine Uhr wird es wohl nicht überdecken, da bräuchte ich schon eine alle 50 cent ;-D

Also bei mir tut es vorallem am handgelenk sowie am daumen höllisch weh, bin ja mal gespannt wann ich das blöde ding weg bekomme.

hat sich deine Muskulatur auch total zurück gebildet? Meine li Hand sieht aus wie die von meinem 14 Jahrigen cousin, total schmächtig und lasch, na super, ich denke mit Snowboarden im winter ist es dann wohl auch vorbei.

Mich regt es auch auf, das ich nicht so kann wie ich mag, doch fluchen hilft auch nicht weiter. LEIDER!!!

Na dann mal gute besserung.

LG Nana

fnlits;chkcaputxt


hi,

endlich hab ich die Gipsschiene ab(freufreu!) Bin meinem Doc so lange auf die Nerven gegangen bis er mir eine Manschette verschrieben hat, so´n Ding mit Klettbändern. Das ist doch schon ein ganz anderes Feeling. Auch wenn ich in letzter Zeit vor allem nachts Krämpfe in die Hand kriege, dass ich die Decke hochgehen könnte. Liegt aber wahrscheinlich auch daran, dass ich "nackig" schlafe, also ohne Gips oder Manschette. Fällt dann wohl unter die Kategorie selber schuld.

Irgendwie scheint das Gewebe rund um die Narbe in den letzten Tagen dick und rot, das war vorher nicht so. Aber dafür ist sie im Gegensatz zu Deiner offensichtlich sehr klein. Hab mal gemessen - sie misst knapp über 3 cm.

derzeit bin ich dran, so ein paar Übungen zu machen, so mitdem Daumen die anderen Finger zu erreichen. Den Ringfinger krieg ich schon, auch wenn es zieht, aber bis zum kleinen Finger brauche ich sicher noch ne Woche oder so. Mal sehen. Ich hab dann immer Schiss, dass sich die Muskeln wieder verkrampfen, und diesen Krampf kriegt man nicht raus, nicht wie in der Wade oder so durch Gegendrücken. Das dauert dann vier bis fünf Stunden.

Natürlich bildet sich die Muskulatur zurück. mein rechtes Ärmchen sieht fast schon biaframäßig aus, im Gegensatz zu meiner Wampe, die unaufhörlich wächst. Aber es wird auch wieder anders. Hoffentlich.

Beste Genesungsgrüße aus dem Saarland

M1ama"-narnxa


@ flitschkaputt

HEY!

Meine narbe ist auch rot und geschwollen, habe nächsten Montag meinen Röntgen termin, wie es nun aussieht, hoffe ja das ich den gips auch gegen eine bandage umtauschen kann.

Kannst du eiegntlich dein handgelenk bewegen , meine richtung pulsadern?

Das geht bei mir überhaupt nicht, die fiingerspiele mache ich auch, :-)

Bekommst du Krankengymnastik?

LG Aus der nähe von Karlsruhe Nadine

f4litCschkaXputxt


@ mama-nana

Hi Nadine,

... Fingerspiele?? ;-)

So mancher könnte froh sein, wenn an ihm alles so steif würde wie mein Handgelenk. Ich kann es trotz täglicher Mühen nur wenige Grad bewegen; ich hab da das Gefühl, als existierten in beiden Richtungen echte Barrieren, ganz anders als das mit den Fingern. Da merkt man, dass es nur die Sehnen sind, die zu kurz geworden sind. Hängt aber vielleicht (hoffentlich!) aber auch an der noch immer vorhandenen Schwellung des Gelenks.

Krankengymnastik soll übernächste Woche losgehen, vorher noch Röntgen. Wird langsam Zeit - unter den viiiiielen mir eigenen Tugenden :=o ist die Geduld nicht gerade die am stärksten Ausgeprägte...

Ich wünsche Dir, dass Du alsbald von Deinem Gips erlöst wirst.

Einstweilen verregnete Genesungswünsche

Toni

M>ama-nwayna


HEY!

War heute auch beim Röntgen, bei mir sitzt die herbertschraube zum daumen hin, und an den ellenbein sind 2 klammern, die tuen auch höllisch weh, der arzt hat mir heute hoffnung gemacht, wenn die Klammern auch nachdem alles verwachsen ist, probleme machen, dann muß man sie rausoperieren, na toll, nochmal op nein danke.

Ich habe Krankengym aufgeschrieben bekommen, bin ja mal gespannt, hoffe das es was bringt, möchte kein steifes gelenk haben.

Möchte im Winter wieder snowboarden, doch der Arzt hat schon mit den augengerollt

:-o

Naja ansonsten kann man wohl nur abwarten.

LG und kopf hoch ein bisschen gedult bitte :)^ Nana

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH