» »

Kniescheibe springt manchmal heraus

h8acegmbi hat die Diskussion gestartet


Huhu,

ich bin 19 Jahre alt, männlich.

Mein Problem:

Es fing mit 13 oder 14 Jahren an. Ich weiß nichtmehr genau, wie es passierte, jedenfalls sprang meine Kniescheibe im linken Bein nach links raus und wieder rein. Waren höllische schmerzen ...

Gestern ist es mir wieder passiert.. Ich will mein Zimmer aufräumen, will mich auf meinen Sessel setzen, rutsch auf dem Teppich aus und "knarcks" springt die Kniescheibe wieder raus und rein. Ich saß natürlich aufn Boden und hab mein Knie gehalten .. Tat höllisch weh .. schwillte auch ganz schnell an und ich konnte nichtmehr laufen.

Insgesamt ist mir das so .. 3 oder 4 mal passiert...

Die Schwellung ging meist nach 5-6 Stunden weg, nur diesmal nicht. Ich bin heute morgen mit einem pulsierenden dicken Knie aufgewacht, hab mich angezogen und dann ab ins Krankenhaus.

Dort wurde geröngt und mein Knie abgetastet. Der Arzt meinte, dass die Knochen keinen Schaden haben, das sieht gut aus.

Nach etwas abtasten von meinem Knie meinte er, dass muss punktiert werden ... Desinfziert, Nadel rein, und rausgesaugt ..

Es tat zwar nicht richtig weh, aber es warn scheiß Gefühl .. und zum Schluss hin hats doch sehr stark geschmerzt .. als die Nadel aber drausen war, war der Schmerz weg und ich konnte auch wieder einigermaßen laufen. Der Arzt hat ca 40 - 50 ml dickflüssiges Blut herausgezogen. Druckverband drum und damit lauf ich nun rum.

Der Arzt hat auch meine Bänder geprüft .. er hat am Bein gezogen, beim zu mir geschoben, druck nach links und rechts ausgeübt, er meinte, die Bänder seien in Ordnung .. kann ich aber nicht so glauben ..

Morgen muss ich nochmal hin ..

Der Arzt meinte, wenn es wieder voller Blut ist, muss eine Kniespiegelung gemacht werden um zu sehen, ob was vom Knorpel kaputt ist. Ich weiß nicht sorecht, hab jetzt öftesr gelesen, das man das nicht so vorschnell machen lassen soll. Jedenfalls habe ich große Angst davor .. ich will ja noch laufen können ...

Was haltet ihr davon? Sollte ich zu weitern/anderen Ärzten gehen? Krankengymnastik? Kniemuskeln aufbauen?

Hat jemand ähliches durchgemacht? Hat eine Op geholfen? oder doch lieber keine machen?

Danke schonmal ..

Gruß, Haembi

Antworten
hZajemxbi


so, laut dem Arzt ist alles gut, er hat mir aber zu ner Op geraten ...

ich werd erstmal Muskeltraining probieren ..

Hat den keiner ählniches hier durchgemacht? Hab ältere Threads hier gefunden, ist den keiner von denen mehr hier und kann ein kleines statement abgeben?

Myich8aelSax1979


Hmm ... also mir ist das auch schon passiert. Habe dann auch ein Punktion bekommen und musste danach eine Schiene tragen.

Meine Kniescheiben springen öfter mal raus, wobei ich das abschwächen muss, sie rutschen. Gehen also nicht ganz raus. Das kann immer mal passieren. Habe wohl hypermobile Kniescheiben.

Zu was für einer OP wurde Dir denn geraten? Bänder kürzen oder so? Bei mir wurde bisher nichts gemacht - war aber deswegen auch nicht dauernd beim Arzt. Muskelaufbau ist schon mal gut, denke ich, denn das hält die Kniescheibe in ihrer Bahn. Bei mir ist das angeboren, dass die Knie nicht ganz okay sind und die Kniescheibe nicht richtig läuft. War auch noch nie komplett beschwerdefrei. Sie rutschen, knacken oft und ich habe auch oft leichte Schmerzen. Aber das hilft Dir ja nicht. ;-)

Vielleicht doch mal eine 2. Meinung einholen, ob eine OP wirklich die letzte Lösung ist.

Alles Gute!! :)* @:)

hBaemxbi


Danke für dein Antwort :-)

Der Arzt (scheinte wohln Chirug, der schwärmte richtig vorm rumschnibbeln, als würd er mich gleich aufschneiden wolln) erzählte von einer OP, bei der ein Band, kA wie das nochmal heißt, etwas in die Innenseite (also beim linken bein nach rechts) verscchoben wird. Das soll die Kniescheibe fester dahalten, wo sie hingehören soll ...

Das nannte er noch eine "kleine" OP.

Ich werd jedenfalls morgen erstmal nen Orthopäden aufsuchen, ne Schiene besorgen und mal sehen was für Übungen ich für das Bein machen kann .. Kennt ihr da passende Übungen, die die Muskeln aufbauen, aber das Knie an sich nicht stark belasten?

Meic"hCaela=197x9


Bitte. @:)

Ich bin da kein Experte, aber Du kannst Dich ja auch mal an Hyperion wenden. Der kommt aus der Praxis und hat ja auch einen eigenen Faden rund ums Knie eröffnet (steht immer ganz oben).

HOarbinCgexr4


ja, ich habe auch das problem, ich bin 17 und habe das villeicht mit 13 jahren bekommen.

ich habe gemerkt, das alle "opfer" so 12-24 jahre alt sind.....wieso frage ich mich nur.

also ihr habts gut, ihr habt den schmerz alle nur 3-4 mal erlebt, ich hatte es villeicht.....weis ned 40 mal?aber man gewöhnt sich dran.

ich hatte auch das problem mit dem blut, mein arzt wollte es mir auch rausziehen, er sagte: wennn ich mir das nicht rausaugen lasse kann es passieren das sich das blut in meinem körper verteielt und ich daran sterbe, aber ich habs mir nich raussaugen lassen und lebe immer noch, der arzt meinte auch dass ich meine muskeln trainieren soll, ich habe aber den arzt gewechselt und der andere arzt giebt mir so ein strom gerät, wie man auch bei der physeotherapie hat und jeden monat knorpelspritzen. Seit dem is alles klasse, ich habe keine probleme mehr. ich muss aber auch dazu sagen, das ich auch kein sport mache.ich denke ich kenn mich mit dem thema gut aus, wenn also einer fragen hatt stellt sie bitte, ich weis wie beschissen das ist, ich wollte auch zum bund gehen, habs aber wegen meinem knie dan doch gelassen

MVausik_leixn


das alte Lied

Hallo!

Mir sind die Kniescheiben das erste mal mit 8 Jahren (bin jetzt 50) heraus gesprungen und ich habe einen echten Leidensweg deswegen hinter mir: Rausspringen und umfallen im Bikini in die Brennnesseln, Rausspringen und umfallen beim Tanzen in der Disco usw. Punktieren mit dicken Punktiernadeln. Suchen vom Bluterguß (Stümper), Strom durchs Knie (hat nichts gebracht), Gips (das war der größte Blödsinn überhaupt), HEIße Umschläge (völliger Blödsinn), Krankengymnastik, etliche Male punktieren (gekonnt mit dünnen Nadeln).

Nach einigen Jahren hörte das Herausspringen auf und irgendwann mal blieb das Knie einfach krumm. Ich konnte es nicht mehr grade machen. Operation. Der Doc nahm ein undefinierbares Knorpelstück aus dem Knie. So etwas hatte er selbst auch noch nie gesehn. Danach war der alte Zustand wieder da aber Knie war weniger instabil.

Ich habe mir nie die Bänder kürzen lassen denn ich habe bei meinem Sohn gesehn dass seine Knie-Op nichts gebracht hat.

Noch heute ist es so dass beim Schwimmen z.B. das Knie quasi auseinander fällt und ich muss es wenn ich aus dem Wasser komme zusammendrücken. Manchmal verschiebt es sich einfach so aber durch 5 Minuten lang legen renkt es sich wieder ein.

Wenn ich zu lange mit verschobenem Knie herum laufe tut die Sehne weh.

Ich lasse mich nicht operieren. Du musst selbst entscheiden was du tust. Aber du bist jung und kannst durch Stärken der seitlichen Muskelstränge dem Knie mehr Halt geben. Radfahren, Schwimmen. Auf einen Tisch setzen, Gewicht an den Fuß und immer das Bein heben und senken.

dgi&eTixne


Jo, kenn ich!

Hi haembi,

bei mir ist mit Anfang bis Mitte 20 auch zweimal die Kniescheibe rausgesprungen, ich kann also mitfühlen, was das für Schmerzen sind! Einmal wurde das Bein nach dem Wiedereinrasten der Patella eingegipst, das andere Mal einfach nur kurz verbunden.

Der Arzt dianostizierte damals eine 'tanzende patella'. Seitdem ist mir das nicht mehr passiert... ist immerhin jetzt schon fast 30 Jahre her. Vielleicht gibt sich das mit zunehmendem Alter? Tut mir leid, dass Du da so mit zu tun hast. Stärkung der Muskulatur scheint mir auch sehr wichtig zu sein.

Grüße!*:)

Lwenalxux


hey

also ich hab eine ähnliche geschichte ^^

bin 16 und habe seit 3 jahren ca. 6-7 mal meine kniescheibe sozusagen verdreht.. .also sie is raus un nach 2-3 sek. wieder rein... nd das bei den blödesten sachen ( kein sport). habe dann mit muskelaufbau angefangen doch dann kam nach einem 3/4 jahr wieder eine knieverdrehung (beim schuhe anziehen^^) und das war das schlimste mal.

normalerweise war es au immer ein paar std. angeschwollen... doch diesmal war es mehrere wochen/mon. dick... (ist immer noch etwas dick.)

bin dann nach paar std. zum arzt der hat gemeint das es so oft passiert ist etc. da wäre eine kniespiegelung am besten ...

dann bin i zu nem 2ten knie spezialist der dann au gemeint hat das meine bänder angerissen sin un so weiter...

naja jetzt hab ich für ende okt. eine atrhoskopie mit laterale release + mediales reefing

bin gespannt und hoffe das alles gut läuft und dann auch besser ist...

liebe grüße

ARleJx9Y4


hey ch bin 16 Jahre alt und hab das ähnliche Problem.

Lass doch mal bei dir eine Kernspintomokrafie machen ich habe so auch mein Problem gefunden oder geh zu deinem Arzt und lass dir eine Jonto verschreiben das hilft auch (is ne Strombehandlung). Oder ein anderes Problem könnte sein das deine ausen Muskulatur zu stark und deine Innenmuskulatur zu wenig trainiert ist wie bei mir der Fall aber ich hab auch noch eine Kniescheibenverkrümmung an der linken Kniescheibe.

Eins noch bnutze keine Bandage die macht das gae nur noch schlimmer die Erfahrung hab ich auch schon machen dürfen und was kam raus ich durfte nun eine Operation machen, das war nicht spaßíck ich hab immer noch Probleme beim laufen, die OP war vor 3 Monaten.

alos ich wünsch dir viel Glück

E9hemealieger iNutLzeOr (#32f573x1)


Die Beiträge sind 3 Jahre alt ... ich denke das man da mittlerweile auch mal an ein MRT gedacht hat ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH