» »

Kahnbein-Pseudarthrose

nPunux86 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Folgendes Problem, bin vor ca. 1 1/2 Jahren beim Eislaufen auf mein Handgelenk gestürzt. Jetzt hab ich immer noch Beschwerden in dem Handgelenk. Die Schmerzen lassen sich aushalten, nur das ständige Knacken bei jeder kleinsten Bewegung macht ein wenig Angst. Und dieses Knacken schmerzt ein wenig.

Habe nun was über "Kahnbein-Pseudarthrose" gelesen.

War damals nach dem Sturz beim Hausarzt und der hat mich dann zum Chirurg geschickt. Der hat geröngt aber keinen Kahnbeinbruch sehen können.

Was könnte dieses fürchterliche Knacken sein? Krankfeiern kann ich nicht, da ich nur einen Zeitvertrag in der neuen Firma habe.

Danke schonmal

LG

Antworten
n7uneu86


Hallo? Weiß denn niemand was?

R*inxaF


Arthrose

Schau mal unter

[[http://www.hagebutten-info.de/2007/07/04/wie-erkennt-man-arthrose/]]

ob mehrere der genannten Symptome bei Dir zutreffen. Wenn ja, solltest Du zügig einen Facharzt aufsuchen.

Er wird Dir zwar sagen, dass Arthrose nicht heilbar ist, aber er kann Dir zumindest Krankenkymnastik verschreiben. Und die gezielte, gelenkschonende Bewegung, die Du dort lernst, ist sehr wichtig.

Selber kannst Du - im Fall der Fälle - viel gegen Arthrose tun: Nahrungsergänzungsmittel nehmen (mir hat Litozin geholfen), Deine Ernährung insgesamt umstellen (Vollwertkost, kein Alkohol, kein Zucker, kein Schweinefleisch, regelmässig Kaltwasserfisch) und regelmässig das Gelenk belastungsfrei bewegen.

Viele Grüße,

nlunu8x6


Danke, der Link ist toll.

Aber kann man denn auch schon in so jungem Alter schon Arthrose haben? (bin 20)

LG

RwiKnaF


Klar,

auch Jugendliche und junge Erwachsene können Arthrose bekommen. Gerade nach einem Unfall, wie bei Dir, ist das nicht so ungewöhnlich. Nur leider realisieren viele Ärzte dies nicht. Auch für sie ist Arthrose ganz oft eine Alterskrankheit, gegen die man nichts tun kann.

Schau mal, ob es in Deiner Gegend einen Arzt gibt, der sich mit Arthrose bei jungen Erwachsenen auskennt - im Zweifel frag mal im Deutschen Arthroseforum ([[http://www.deutsches-arthrose-forum.de/]]) nach. Dort kann Dir vielleicht jemand einen guten Tipp geben. Es ist erschreckend, wieviele dort schon in Deinem Alter mit Arthrose sind, die einen langen Leidensweg durch Arztpraxen hinter sich haben, in denen sie nicht ernst genommen wurden.

Alles Gute,

n.unus8x6


Huhu! Ich bin's! ;-)

War wegen meinem Handgelenk bei keinem Spezialisten, weil es weiterhin "nur" bei einem Knacken im Handgelenk geblieben ist.

Jetzt hab ich aber ein Problem. Bin gestern wieder auf die gleiche ausgestreckte Hand gefallen.

Es ist jetzt nichts blau oder geschwollen. Aber ein wenig schmerzt es schon. Bei Bewegung etwas mehr. Muss ich jetzt zum Arzt? Oder geht das auch wieder so weg? Was könnte das sein?

A~mirpof


Hallo Leute,

habe mir am 19.09.15 eine Kahnbeinbruch zugezogen beim Fußball. Und habe mich für konservative Behandlung entschieden.

Jetzt ist 19.11.15 und eine Arzt sagt operieren und der andere Arzt sagt scheint zu heilen.

Der ist nicht verschoben. Nur einen Haarris ist der Bruch.

Habe leichte schmerzen bei kleine Belastungen und ober Hand bereich ist geschwollen. Mache mir große Sorgen, dass nach Zwei Monaten nicht geheilt ist und die Schwellung in der oberen Bereich der Hand vorliegt.

Ist es normal?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH