» »

Fersensporn und Medi-Tape

i8soldBe50 hat die Diskussion gestartet


Hallo, es gab in diesem Forum schon Diskussionen um dieses Thema, aber ich habe in diesem Zusammenhang noch nichts über das Medi-Taping gelesen. Wer weiß was darüber bzw. wer hat sich schon mal bei Fersensporn damit behandeln lassen ???

Ich mache jetzt schon monatelang mit einem (natürlich beim Laufen sehr schmerzhaften) Fersensporn herum. Da ich im Verkauf tätig bin und folgedessen viel Laufen muß, konnte ich zum Teil nur mit Schmerzmittel arbeiten.

Ich bekam 10x eine Laserbestrahlung (darf ich selbst bezahlen 150 Euro!), leider total wirkungslos. Dann bekam ich auch noch neue Einlagen, die aber auch kein Wunder bewirkten. Jetzt habe ich seit 3 Tagen ein sogenanntes Medi-Tape am Fuß. Ich muß sagen, es ist eine Besserung eingetreten (deutlich weniger Schmerzen beim Laufen). Es ist aber noch nicht ganz weg, ab und an tut es auch noch kräftig weh. Das Tape soll 2 Wochen am Fuß bleiben. Wer kann von guten Erfolgen berichten??

Dann habe ich von "Hakla Lava" gelesen, das habe ich mir bestellt, und sobald ich es habe, werde ich es einnehmen (Bericht folgt!).

Ich freue mich auf Eure Erfahrungsberichte!!!

Viele Grüße, isolde50

Antworten
C4entay39


Hallo Isolde

ich habe keinen Fersensporn, sondern eine Kreuzband-OP

hinter mir.

Mein Physio hat mir vor ein paar Tagen ein paar rote Klebebänder

ans Bein geklebt und mir über das Medi-taping einiges erklärt.

Bei mir ist es zu Verbesserung des Energieflusses und zur

Verbesserung der Muskelfunktion.

Ich habe dann gleich im Internet rumgegoogelt und viele

Informationen gefunden. Am besten hat mir folgende Seite

gefallen: [[http://www.heil-praktiker.at/meditaping.htm]]

Weiterhin viel Glück bei Deiner Genesung.

i[solrdex50


Hallo Centa!

Danke für deinen Beitrag, habe mir die Seite gleich angesehen und es ist wirklich gut dort erklärt. Ich habe auch die roten Klebebänder (hatte zuerst blaue, aber die haben sie wieder abgelöst). Jetzt mal sehen wie es weitergeht, es wäre soooo schön, mal ohne Schmerzen in der Ferse laufen zu können (da ist man wirklich bereit, alles mögliche zu versuchen, auch wenn man das meiste leider selbst zahlen muß!!!).

Dir übrigens auch gute Besserung! Gruß isolde50

M!omeIntOfScileSnxce


Hallo Isolde!

Eine Kollegin hat vor einigen Wochen auch über ständige Schmerzen wegen Fersensporn geklagt und sich die MBT-Schuhe gekauft - zwar teuer, aber anscheinend sehr wirksam! Sie läuft seitdem so oft wie möglich in diesen Schuhen, da sie dadurch keine Schmerzen hat! War selbst erst vor kurzem im Krankenhaus und auch dort liefen sehr viele Schwestern und Pfleger mit diesen Schuhen rum!

Schau mal rein: [[http://www.swissmasai.com/CountrySelection.aspx]]

Vielleicht hilfts dir ja auch

LG und Gute Besserung

iDsold$e50


Hallo Leute,

nun ein kurzer Zwischenbericht:

Also ich habe immer noch ziemliche Schmerzen an der Ferse, vor allem natürlich wenn ich eine Weile auf den Beinen war. Das Medi-Tape brachte etwas Linderung, aber wirklich weg gingen die Schmerzen nie. Ich habe ein neues Paar Einlagen, ein zweites Paar Einlagen bekomme ich nächste Woche (ich war bei einem Einlagenmacher der ein Gerät hat, das die Füße von unten einscannen kann), mal sehen, ob das irgendwann was bringt. Dann habe ich Quarkwickel gemacht, und creme die Ferse regelmäßig mit Voltaren Schmerzgel und mit Schüssler Salbe Nr. 7 ein (bringt beides auf jeden Fall Linderung). Dann nehme ich seit 2 Wochen das Mittel Hekla Lava. Tja, aber Wunder hat das alles bisher noch nicht bewirkt. Ich bleibe am Ball, habe aber die Schnauze voll, ich möchte endlich wieder schmerzfrei laufen können!

Wer hat noch Tipps oder Erfahrungsberichte ??? Ich habe mir von diesem Forum ehrlich gesagt mehr Hilfe versprochen, aber leider meldet sich kaum einer! Also - ran an die Tastatur! Egal was für Tipps ihr habt, ich bin in meiner Verzweiflung für alles offen!

Vielen Dank, Gruß isolde50

H\yper0ion


nun

bei einem fersensporn kann es helfen die muskulatur unten am fuß aufzudehnen sodas der zug der muskeln/ sehnen an dem sporn nachläßt.

wende dich an einen physiotherapeuten der dir bei der dehnung helfen kann.

gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH