» »

Seid 4 Monaten (bzw 11 Monaten) Bursitis subacromialis

v0linSdexr hat die Diskussion gestartet


Meine (fast Monate) lange Beschwerden, nach der OP wurden entlich erhört.

Meine Schmerzen wurden erst der OP zugeschrieben, dan der Heilung, dan sagte man ja das dauert eben und zum Schluß hatte ich das Gefühl ich werde als Hypochonder behandelt. Ich mußte erst sehr, sehr hartneckig (bei meinem super Orthopeden Med. Prov. Dr. Dr. Oberarzt), nach 4 Monaten langen Schmerzen, auf eine neue Untersuchung bestehen. Wobei jetzt eben eine neue oder noch immer bestehende Bursitis subacromialis (wie vor einem Jahr) festgestellt wurde.

Mich Ärgert das man eh schon 4 Monate darauf hingewiesen hat das was nicht stimmt und man wird nicht ernst genommen.

Schmerzen fingen 12.2006 an, 02.2007 Diagnose Bursitis und Bizepssehnen einriss.

Behandlung:

) 2 Monate Therapien: kalter Moor, Massagen, Strom- und Ultraschal behandlungen.

) Med. ca. 2 Monate Seractil für die Schulter Bursitis (sind jetzt drauf gekommen das diese med. bei mir "nicht" hilft)

) OP 04.2007 Bizepssehne wurde abgeschliffen, teil des Schleimbeutels entfernt und mehr Raum geschaffen.

) sofort nach OP Schmerzfrei für 2 Monaten, danach neue Schmerzen und verschlechterung.

) Schonung seid OP bis jetzt. (Krankenstand, nicht arbeiten, wenig Haushalt seid 10 Monaten)

) Physiotherapie seid OP bis jetzt

) 07.2007 5 Wochen Reha --> weiter verschlechterung

) Med. 1 Monat Diclomelan für die Schulter Bursitis

) 5 Wochen kalte Topfenwickel

) für was anderes mußte ich 3 Wochen Antibiotika nehmen (das hätte doch auch auf die Entzündung der Schulter wirken müßen?)

) gegen Schulter "Schmerzen" bis jetzt nie Med. genommen

) nach Reha 3 Infiltationen (erste wirkte nicht, zweite und dritte wirkten ca 10 Tage)

) (laufend seid 11 Monaten in Ortopödischer behandlung)

10.2007 neue Untersuchung, Diagnose Bursitis subacromialis,

zweiter OP termin in 2 Wochen.

Nach so vielen Maßnahmen gegen die Schulter Bursitis müßte sie doch weg sein??

Warum ist sie noch immer da??

Was könnte eine mögliche Ursache sein. {:(

Antworten
vrlincder


Kennt sich jemand da aus?

Kann man mit Natürlichen Mitteln, Ernährung und Alternativen Med. unterstützend gegen die Entzündung (Bursitis subacromialis) wirken?

Ich kenne Topfen-, Erdäpfel- und Kohlwickel, was gibt es noch?

Wie ist es mit homäopathi oder Schüsslersalze?

Bestimmte Krankheiten stehen oft für etwas im Leben (wenn wer etwas am Auge hat sagt man er will etwas in seinem Leben nicht sehen) wie ist das bei der Schulter oder bei Bursitis subacromialis?

:-/

BfiaKnc<ata


Hallo,

habe auch Bursitis, lies mal unter

[[http://www.med1.de/Forum/Orthopaedie/347279/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Alternativmedizin/348401/]]

zweite OP würde ich mir wirklich gut überlegen!

Wobenzym gegen Entzündung kann ich empfehlen, gibts in der Aphotheke, leider nicht ganz billig..

v`lin~der


Danke Biancata,

für die hinweise,habe mir alles durchgelesen und werde mir einiges rausnehmen und ausprobieren.

Die erste OP hätte ich mir überlegen sollen/können.

Die zweite jetzt werde ich machen lassen, den die Schmerzen jetzt sind viel stärker als vor der ersten.Und werden jeden Tag stärker.

:-(

BDianCcaxta


Kleiner Nachtrag:

Bei Bursitis spricht man von unterdrückter Wut, die eigemntlich einen andere Person treffen soll.

v)liKnTder


AAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHA

DANKE

Na da werde ich mal stark nachdenken, wer da an meinen Schmerzen schuld sein kann.

:-/

BMiancxata


Machst Du Dich lustig?

Falls nicht: Schuld ist die Person ja nicht daran, dass Du Deine Wut unterdrückst ;-)....

v#lindxer


Nein, ich mache mich nicht lustig.

Habe ich es vielleicht nicht richtig verstanden?

Du hast geschrieben: spricht man von unterdrückter Wut, die eigentlich einen andere Person treffen soll.

Das verstehe ich so, das ich auf jemanden wütend, verärgert bin und ihm dieses nicht zeigen will/kann und dies in mich hinein fresse.

Ständiger ärger und grant macht krank.

War das nicht so gemeint?

Wenn das so ist, und ich herrausfinde auf wehn ich wütend bin. Könnte man ja daran arbeiten und die Schulterschmerzen wehren besser. Oder nicht?

B^ian.cata


Doch doch, alles richtig. :-) Viel Vergnügen beim Wut rauslassen!*:)

vPli;nder


In drei Tagen gehe ich zur Schulter Bursitis OP.

Gibt es etwas was ich vor oder nach der OP tun kann, damit es dieses mal besser geht? :-/

v-linxder


Hallo

bin heute vom KH, von meiner zweiten OP der Schulter zurück gekommen.

*:)

Diagnose: Tendinitis calcarea und Bursitis calcarea im Schulterbereich.

Wie kann das entstehen und wie können sich Kalkablagerungen bilden?

Wenn ich seid 10 Monaten keine Tätigkeiten mache die dazu führen und ich nach der letzten Schulter OP 19.04 diesen Jahres in Ärztlicher und Physikalischer behandlung für diese Schulter bin?

Hilfe, ich verstehe es nicht.

:-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH