» »

Knirschen in den Knien

BMra0u{ne HDundenxase hat die Diskussion gestartet


Brauche mal Euren Rat.

Habe seit einiger Zeit, besonders im rechten Knie, so ein Knirschen so laut, dass ich meine, andere können es hören.

Besonders bei Anstrengung (Treppensteigen oder bestimmte Geräte beim Gerätetraining).

Der Therapeut empfahl mir was von Blue essentials ( Arthroaktiv).

Aber bevor ich irgendwas schlucke, möchte ich mich gerne weiter informieren.

Weiss jemand, was hilft?

Antworten
A(nna0x6


Hallo,

also dieses Knirschen könnte auf einen Knorpelverschleiß also Arthrose hindeuten. Hast du denn auch Schmerzen, wenn das Knie knirscht?? Wenn das der Fall ist, würde ich an deiner Stelle einen Orthopäden aufsuchen. Der kann dir dann sagen, woher das Knirschen genau kommt und was man da therapeutisch gegen machen kann. Das ist von hier aus schwer zu beurteilen, weil wir dein Knie ja nicht sehen können. Eine Möglichkeit, etwas gegen Arthrose zu machen, ist u.a. Tabletten zu schlucken, die Bestandteile enthalten, die gut für die Knorpelernährung sind. Diese Tabs, die du da jetzt geschrieben hast, kenne ich persönlich nicht, aber da ist der Markt in letzter Zeit auch sehr stark gewachsen. Sonst ist Bewegung ohne Belastung von sehr großer Bedeutung (meiner Meinung nach bedeutend wichtiger als die Tabs...), damit viel Gelenkschmiere in deinem Knie entsteht und gut in den Knorpel eingerieben wird und das Gelenk sozusagen gut geschmiert ist.

Fahrradfahren mit hohem Sattel und kleinen Gängen in der Ebene ist da z.B. gut. Je nachdem wie schlimm der eventuelle Knorpelschaden ist, kann man auch operativ etwas machen. Doch der erste Schritt wäre aus meiner Sicht einen Orthopäden aufzusuchen!

Gute Besserung

Anna

m"ondenLklind1k981


lass es mal von einem orthopäden anschauen.

ich habe das gleiche problem. meine knie knirschen auch ziemlich stark. mein orthopäde hat geröngt und festgestellt, dass keine abnutzungserscheinungen am knie zu sehen sind. bei mir kommt das knirschen daher, dass ich von natur aus relativ lockere bänder am knie habe und dadurch alles stärker aneinander reibt (diagnose: hypermobile patella). ich hatte 6 mal krankengymnastik verschrieben bekommen was aber nicht wirklich viel gebracht hat. jedenfalls nicht fürs knirschen. für mich ist das einzige was hilft meine beinmuskeln aufzubauen. vor allem oberschenkelmuskeln sind wichtig - die ziehen das ganze dann stärker zusammen und helfen da aus wo die lockeren bänder nicht genug sind. dann nutzt sich auch nichts ab an den knorpeln.

ich hoffe das hilft dir etwas weiter...

mZondBenkiOnd1981


ps: ich habe dann extra nochmal nachgefragt a la "aber das kann doch nicht gut sein wenn da alles aneinander reibt". daraufhin meinte der arzt (ca 50, drahtig, sportlich) ich solle mal an seinem knie fühlen. und siehe da, auch dort fühlt sich alles "knubbelig" an und schiebt sich aneinander vorbei. (sorry, besser kann ich das als laie nicht sagen ;-) ). und er macht sehr viel sport, hat keine knieprobleme und ist fit... scheint also wirklich normal zu sein...

Bdraun"e Hundxenase


Danke für Eure Ratschläge @:)

Weil Anna06 nach Schmerzen gefragt hat: Nö, habe ich keine.Null.

Ich denke, dass es bei mir auch an "schlappen" Bändern liegt.

Weil mein ganzes Bindegewebe einfach nicht stark ist.

Muskelaufbau mache ich ja seit 2 Jahren regelmässig schon wegen meinen netten Lendenwirbeln. Also Muskeln müssten da sein!

;-D

Werde dann doch mal einen halben Tag für einen Arztbesuch opfern.Obwohl: Meine Oma hat immer gesagt, was von alleine kommt, geht auch von alleine wieder weg. Und die ist mit dieser Einstellung 94 Jahre alt geworden.

So ich's riskieren? :-/

RUinaxF


Geh lieber zum Orthopäden

Deine Oma hat Glück gehabt - an Deiner Stelle würde es abklären lassen, dann weißt Du, woran Du bist.

Zu dem Mittel kann ich Dir nichts sagen - das ist mir völlig unbekannt.

Schau doch mal in die Datenbank des Deutschen Arthrose-Forums, da sind diverse Wirkstoffe beschrieben.

Ich persönlich habe bei Arthrose gute Erfahrungen mit Litozin, einem Hagebuttenextrakt gemacht - kann ich Dir nur empfehlen.

Aber wie Anna schon sagte - zuerst zum Orthopäden, Diagnose einholen und dann entsprechend handeln.

Viele Grüße,

RinaF

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH