"Überbein" Gangliom

29.07.03  22:32

Ein freundliches Hallo an Euch,

könnt ihr mir mal helfen?

Ich hab seit 2 Monaten ein Gangliom am Handgelenk oben. Bisher hatte ich keine Probleme, doch seit vorgestern tut das echt weh. Ich kann in den nächsten 3 Wochen nicht krank machen und zuhause bleiben. Muss sowas schnell operiert werden oder schaff ich das mit Zähne-zusammen-beissen vielleicht?? Hilft vielleicht Wärme oder Kälte vorrübergehend? Weiss echt nicht was ich machen soll. Meine Bekannte meinte, wenn das plartzt, dann kommt das immer wieder?! Stimmt das?

Dankeschön und Gruss aus Berlin

Lucky ;o)

LWuckxyK.

30.07.03  14:19

re: Gangliom

Hallo Lucky,

also ich kenne Gangliome eigentlich nur in Knochenform und nicht als Gewebe, welches droht zu platzen, glaube sowas gibt es gar nicht. Ein Gangliom ist ein überschüssiger Knochenwuchs und läuft daher kaum Gefahr aufzuplatzen, oder meintest Du die Haut darüber? Der Knochen wächst lediglich etwas zu viel. Ich hatte sowas am Oberschenkel. Die Schmerzen kommen durch den Muskel der auf dem Knochen reibt, das kann dann mit der Zeit schon schmerzen, weil das Ding ja immer weiter wächst und größer wird und irgendwann ist der Muskel gereizt, schmerzt und schwillt an und wird heiß. Mir haben Eisbeutel immer ganz gut geholfen, solltest Du auch mal versuchen! :-)

Die Schmerzen werden denke ich nicht weniger, weil sich sowas nicht von allein zurückbildet. Ich hab mir das operativ entfernen lassen, war zwar etwas aufwendiger weil das Teilchen etwas groß war, aber am Handgelenk dürfte das auch kein Problem sein. Erkundige Dich einfach mal beim Arzt und die drei Wochen wirst Du schon schaffen, ich bin damit ein Jahr rumgerannt, Zähne zusammenbeißen geht schon. Vielleicht solltest Du auch versuchen die Hand (insbesondere den Muskel der drüber läuft) etwas zu schonen.

Lg,

Kathrin

Bblue

30.07.03  14:29

re: Überbein

Hallo Lucky,

also ich kenne Gangliome eigentlich nur in Knochenform und nicht als Gewebe, welches droht zu platzen, glaube sowas gibt es gar nicht. Ein Gangliom ist ein überschüssiger Knochenwuchs und läuft daher kaum Gefahr aufzuplatzen, oder meintest Du die Haut darüber? Der Knochen wächst lediglich etwas zu viel. Ich hatte sowas am Oberschenkel. Die Schmerzen kommen durch den Muskel der auf dem Knochen reibt, das kann dann mit der Zeit schon schmerzen, weil das Ding ja immer weiter wächst und größer wird und irgendwann ist der Muskel gereizt, schmerzt und schwillt an und wird heiß. Mir haben Eisbeutel immer ganz gut geholfen, solltest Du auch mal versuchen! :-)

Die Schmerzen werden denke ich nicht weniger, weil sich sowas nicht von allein zurückbildet. Ich hab mir das operativ entfernen lassen, war zwar etwas aufwendiger weil das Teilchen etwas groß war, aber am Handgelenk dürfte das auch kein Problem sein. Erkundige Dich einfach mal beim Arzt und die drei Wochen wirst Du schon schaffen, ich bin damit ein Jahr rumgerannt, Zähne zusammenbeißen geht schon. Vielleicht solltest Du auch versuchen die Hand (insbesondere den Muskel der drüber läuft) etwas zu schonen.

Lg,

Kathrin

Bwlue

30.07.03  14:30

re: 1.mal zuviel

Sorry für's doppelt senden, aber die Page hier spinnt wieder rum! *grummel* :-D

B+lpue

12.08.03  20:59

Bin heute mein Ganglion los geworden

Keine Ahnung ob es Lucky noch interessiert, aber für die Allgemeinheit schreibe ich hier mal wie ich mein Ganglion selber wegbekommen habe.

@ Blue:

Ein Ganglion ist kein überschüssiger Knochen. Hier gibt's eine genauere Erklärung:

[[http://www.m-ww.de/krankheiten/orthop_erkrankungen/ganglion.html]]

Ich hatte meine Ganglion seit ca. einem halben Jahr.

Habe schon öfter probiert das wegzudrücken, hatte aber nie geklappt. Heute war ich dann erfolgreich. Sonst hatte ich immer versucht, es mit dem Daumen der anderen Hand zu zerdrücken. Dabei ist das Ganglion aber immer nur unter dem Daumen weggerutscht. Zur Info: das Ganglion war bei mir auf Handrückseite, direkt über dem Gelenk. OK, wie hab ich es nun wegbekommen: Ich habe die Hand nach innen angewinkelt. Dadurch wurde das Ganglion in der Position stabilisiert, konnte also nicht mehr so leicht verschoben werden. Dann habe ich mit dem Handrücken (mit dem jetzt stark hervorstehenden Ganglion) flach gegen eine Tür gedrückt. Darf bestimmt auch eine Wand sein. ;-) Und wie ich so drücke macht es plötzlich kurz Plopp und das Ganglion ist verschwunden. Ich hatte mich erst etwas erschrocken, wohl auch weil ich es schon so oft probiert hatte und gar nicht damit gerechnet habe, dass es nun klappt. Aber nun ist meine Ganglion weg. Das ging übrigens ganz schmerzfrei. Wobei ich die ganze Zeit mit dem Ganglion keine Schmerzen hatte. Vermutlich funktioniert meine Methode nicht bei jedem. Ist vermutlich abhängig von Grösse und Beschaffenheit des Ganglion. Aber einen Versuch ist es sicher wert. Ich würde aber nicht zu doll drücken, wenn es nicht klappt. Vielleicht hilft bei anderen wirklich nur eine OP. Auf jeden Fall solltet ihr auch nach Monaten nicht die Hoffnung aufgeben, dass Ding alleine wieder los zu werden.

Enzo

EWnzxo

13.08.03  12:31

Ganglion

keine sorge mit deinem gangliom...ich hatte das auch . meistens ist das nur eine mit gel gefüllte blase welche dein hausarzt mit einer spritze absaugen kann. wenn du glück hast verklebt das ding und verkümmert.

bei mir kam es zwar wieder und musste dann operiert werden, aber das ist nach ner woche wieder in ordnung. :-)

s<cfhwabUenma!us

01.09.03  14:21

Hallo !

Wollte hier mal klarstellen dass ein Ganglion kein Knóchenwuchs ist ! Mit einem Knochen hat das rein gar nichts zu tun, wenn es auch aussieht wie ein hervorstehender Knochen (deshalb auch Überbein) . Entweder geht das Ganglion von einer Sehne oder der Gelenkkapsel aus, es ist eine Bindegewebsartige Ausstülpung die sich mit gallertariger Masse füllt, mal ist es prall und sichtbar, mal unsichtbar unter der Haut gelegen. Ganglione sind nicht immer schmerzhaft, können aber sehr unangenehm werden. Ich hatte auch eines auf dem Handrücken. Nach einem Jahr konservativer Therapie lies ich es dann wegoperieren. Danach hatte ich nur Probleme da mein Handgelenk steif war und heute (eineinhalb Jahre später) kann ich meine Hand noch immer nicht richtig bewegen und werde es wohl auch nie mehr tun können. Deshalb wäre ich vorsichtig mit einer OP und würde erst alle konservativen Methoden ausschöpfen !!!

Gruss

B7anaxto

02.09.03  15:37

re: ...

Also ich hab mit meiner Äußerung woll eine Welle losgestoßen was? :-) Ich frage mich jetzt allerdings die ganze Zeit warum bei mir im Befund bzw. im OP-Bericht steht, es wurde gutartiges Knochengewebe von der und der Größe entfernt und in den Voruntersuchungen wurde immer wieder von einem Überbein gesprochen welches mir entfernt werden soll. Mein Arzt meinte auch im nachhinein, dass man richtig mit "Hammer und Meißel" arbeiten musste um das Ding wegzukriegen. *g* Also kann es sich nicht im Flüssigkeit gehandelt haben, oder? Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen und sagen, wie man denn das Ganze in Knochenform nennt, bin jetzt doch etwas verwirrt! :-D

Lg,

Kathrin

Biluee

04.09.03  12:52

Hallo Katrin !

Ach, ich glaub ich weiß was du meinst !!! Ja, sowas gibt es auch aber ich weiß den Namen grad auch nicht *schäm*... jedenfalls wars dann kein Ganglion, weil die sind wirklich nur mit Flüssigkeit gefüllt... Mann, vielleicht fällts mir noch ein wie man das nennt :-)

Gruss

B;anaqtxo

19.10.03  08:23

Gangliom = Dorsalzyste?

So wurde ein Überbein vom Arzt genannt, dass ich am Fingergelenk hatte. Zuerst Ausschabung beim Hautarzt - Zyste hat sich wieder gefüllt, dann Operation mit Hauttransplation - wieder!, dann Punktierung - wieder!, Versuch mit Thrombophob-Gel und siehe da, das Ding hat sich zurückgebildet. Ebenso eperimentiere ich zur Zeit an einem zweiten Finger und auch da klappt es. Ich will keine weitere OP mehr.

H-eleXnxe

19.10.03  14:59

Gangliom

Enzos Mehtode hat auch bei meinem Mann geholfen, der dieses "Überbei" auf dem Handgelenk hatte.

A7scheVnputhtexl

28.10.03  14:31

Hallo zusammen, jeder von euch scheint andere Erfahrungen mit der Diagnose "Ganglion"gemacht zu haben.Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass es sich um eine mit der Zeit verhärtende Sehnen- / Gelenkflüssigkeit handelt, welche ab einem gewissen Stadium nicht mehr zurückgedrückt oder abgesaugt werden kann; eine - wenn auch kleine - OP ist dann unumgänglich. Hiermit einige Monate zu warten ist jedoch kein Problem !Nach der OP ist man (meine Erfahrung) nach ca. 1 - 2 Wochen wieder voll einsatzfähig und die Bewegungsfähigkeit ist wieder ganz hergestellt.

w8aldl6äufxer

28.10.03  16:58

Hallo Waldläufer !

Das ist so nicht ganz richtig ! einer operation sollte man nur zustimmen wenn man schmerzen hat und/oder das ganglion auf nerven oder gefäße drückt, ansonsten kann man es ruhig belassen ! Ist ja schön dass bei dir diese "kleine und harmlose" op gut gelaufen ist und du schnell wieder fit bist, allerdings kann ich auch mal meine erfahrungen aufzählen: ganglion auf dem handrücken habe ich wegen starker schmerzen entfernen lassen, hatte danach nur noch probleme, schmerzen, steifes gelenk, war lange nicht richtig einsatzfähig und habe heute (eineinhalb jahre nach op) noch immer ein leicht steifes gelenk und ab und zu auch schmerzen. inzwischen habe ich erfahren dass es nicht nur mir so erging, ich bekam den tipp von einem handchirurgen auch bei solchen "kleinen" ops nur einen erfahrenen arzt behandeln zu lassen und danach sofort krankengymnastik bei einem handtherapeuten zu machen - dann hat man gute chancen dass es wieder wird... außerdem ist die rezidivrate auch sehr hoch, was aber kein arzt vorher sagt... also erstmal alles konservativ ausschöpfen, op ist immer die letzte möglichkeit !

Bxanxato

04.11.03  00:20

Ganglion

Hallo,

auch ich hatte schon öfter Ganglien.

Wurde schon 5 mal operiert,immer am rechten Handgelenk.Hatte jedes mal starke Schmerzen,so das eine OP unumgäglich war.

Bei meiner letzten OP wurde dann eine Sehnenverkürzung gemacht in der Hoffnung das es nicht wieder kommt.

Aber seit letzten Wochenende ist es wieder da.Genau unter der alten OP-Narbe.Schmerzen hab ich auch schon wieder.

Werde wohl mal zum Arzt damit gehen.

Gruß Katrin :-)

k+avti79

12.11.03  22:50

ganglion

Hallo Helene,

der Tip "Tombophob-Gel" kommt mir sehr gelegen. Es gibt aber unterschiedliche Sorten diese Medikamentes wie "Tombophob 3000 oder 6000 usw." Welches genau hat geholfen. Ich möchte es einfach ausprobieren. Vielleicht hilft es mir ja auch, zumal ich noch keine Schmerzen habe, es mich aber kosmetisch stört.

Vielen Dank

lusally

s`v_etjxa

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH