» »

Zusammenhang - Hws und Schluckbeschwerden?

l`inch]en0x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

ich habe da mal eine Frage bezüglich meiner Mutter (52 - bisher kerngesund).

Und zwar hatte sie vor einigen Wochen ein "steifes Genick", welches mit Spritzen beim Arzt behandelt wurde.

Die Beschwerden gingen dann auch komplett zurück und sie hatte keine Schmerzen mehr.

Jetzt hat sie allerdings seit gestern wieder starke Schmerzen auf der rechten Hals/Genickseite runter und dazu noch extrem starke Schluckschmerzen, sie kann fast nichts essen. Sie meint das ganze hat eine Zusammenhang? Der Hals ist auch nicht gerötet, er schmerzt ihr lediglich von außen und von innen.

Ich bin selber Arzthelferin aber ich habe sowas noch nie gehört und mache mir tierisch Sorgen ob es evtl. ein Tumor bzw. eher ein Bandscheibenvorfall sein könnte? Oder einfach eine Neuralgie?

Hat jemand sowas schon mal erlebt bzw. gehört?

Tausend Dank für eure Antworten @:)

Antworten
K@orne)lia5x8


Hallo linchen04,

ich hatte die gleichen Beschwerden wie deine Mutter, sie kamen von der BWS. Die Schluckbeschwerden hatte ich über Monate es hatten sich daraus Schlundkrämpfe entwickelt. Ich habe zum Schluß fast bei jedem Essen gebrochen. Wenn ich diesen Schlundkrampf hatte konnte ich nicht einmal mehr einen Schluck Wasser runterbringen, bekam kaum noch Luft. Wenn ich dann erbrochen hatte war der Krampf Augenblicklich weg.

Wurde auch mit Kontrastmittel geröntgt, es war nichts an der Speiseröhre, sondern es kam vom Rücken. Seit es mir vom Rücken her besser geht sind die Krämpfe wesentlich besser geworden. früher hatte ich bei jeder Mahlzeit den Krampf, jetzt habe ich schon 14 Tage gar keinen mehr gehabt.

Wenn du mehr wissen willst über die Bahndlung, kannst du mich gerne anschreiben.

Viele Grüße

Kornelia

l}incShen04


Tausend Dank @:), jetzt bin ich schonmal etwas beruhigt.

War es denn bei dir auch einseitig mit den Schmerzen?

Wie wurdest du behandelt? Hattest du auch ein "steifes Genick"?

Meine Mum sagt es tut anderst weh also sonst wenn sie mal ein steifes Genick hatte.

Hilft eher Wärme oder Kälte. Meine Mum rennt mit nem Schal rum.

Vielen Dank für deine Antwort

:)*

Kjorn2elipax58


Guten Abend,

habe dir eine Nachricht zukommen lassen.

Gruß Kornelia

l1in2c"hen0x4


Vielen Dank.

Habe dir zurückgeschrieben.

Lg

l;inch0exn04


Hab dir nochmals geschrieben. Danke :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH