» »

schwer gehoben und nun Rückenschmerzen/Zittern

h7orsot4x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 16 und habe heute morgen ziehmlich schwer gehoben. Also ich bin nicht grade durchtrainiert und habe ca. 1 km nen Bierkasten (24er) geschleppt.

Am Ziel angekommen war ich total fertig und die Arme/Hände zitterten wie verrückt.

Ich dachte mir das würde nach ein oda 2 Stunden schon wieder aufhören doch das tat es nicht. Mittlerweile habe ich auch noch Rückenschmerzen bekommen.

Ist es was schlimmes oder hört das ganze bald auf?

Danke schonmal an alle die hier antworten!

lg horst

Antworten
hhor'stx45


Noch nen kleines Update: Das Zittern ist nur, wenn der arm in der Position ist, wo er auch beim Tragen der Kiste war.

h#orst4x5


Morgen,

seit gestern tuen die Arme ziehmlich weh und ich kann sie nicht strecken.

Hat jmd ne Ahnug was ich machen kann?

Mein größtes Problem atm ist, dass ich meine Kontaktlinsen nicht reinbekomme undi ch nicht mit Brille auf die Silvesterparty gehen will -.-

HRyperXioxn


nun

du bist solche belastungen nicht gewohnt und deine muskeln auch nicht.

das lange schleppen der bierkiste hat zu einer muskulären überlastung geführt. durch die "ungünstige" haltung die man man bierkastenschleppen einnimmt hast du rückenschmerzen bekommen.

es kann einige tage dauern bis deine musklen sich erholt haben. es kan sein das du jetzt muskelkater bekommen hast!

mir ist das mal nach einem basketballspiel passiert. da war auch auf einer fortbildung zum fachübungsleister für rehasport. dort sollten wir basketball spielen.

nach dem intensiveen spiel konnte ich meine rechten ellenbogen (wurfarm ) nicht mehr strecken. es fühlte sich an wie ein sehnenriss. es war auch keine kraft mehr im ellenbogen. die muskulatur war völlig überlastet.

die sehnen und musklen waren die belastung nicht gewöhnt und ich hatte einige tage noch schlimmen muskelkater.

das gleiche scheint auch bei dir passiert zu sein.

die muskeln immer schön wärmen ( körnerkissen, masage mit der duschbrause) und eine schmerzlindende salbe auftragen.

wichtig:

nicht mehr schwer heben und tragen, den arm/die arme schonen.

vieleicht bessert sich das zittern in den nä stunden, nach ausreichend wärmezufuhr.

ansonsten musst du wohl oder übel mit brille losgehen.

gruss

Rronny xFeige


Das ist ganz normal,wenn du irgend welche Sachen hebst, Die nicht in deinen Tagesablauf gehören ,und du diese über Minuten in der selben Stellung hältst,bekomst du einen Muskelkater (wobei ich Dir als Kraftsportler von Asperin bei Muskelkater abraten muss)

Da Asperin ein Blutverdünnendes Mittel ist .

Und die Muskelfasern nicht richtig zusammenwachsen .

Daher ,merke immer aus den Knien heben.

LeolloLb7ridgxita


Hallo, Horst. Wie geht es Dir? Hoffentlich besser.Ich habe meine Ausbildung bei einem Orthopäden gemacht und ich glaube, dass du dir einen Bandscheibenvorfall oder eine Vorwölbung eingefangen hast.Du bist vielleicht durchtrainiert, aber gewisse Muskelpartien sind bei Dir evtl. nicht oder sogar zuviel vorhanden, sodass sie bei belastung deine WS in die falsche Richtung ziehen. Mit der Zeit verspannst Du und dann knackt es irgendwann und die Bandscheibe(der Puffer zwischen den Wirbelkörpern) tritt aus.Diese verringert sich dann und der Nerv wird gedrückt , was Dein Zittern erklärt. Geh doch mal zum Orthopäden, und mache Krankengym., das macht Spass und hilft Dir nach einiger Zeit. LG und gute Besserung *:)

heor3st4x5


Hab den Threat schon ganz vergessen aber vll. haben andere das gleiche Problem.

Bei mir waren die Probleme nach zwei Tagen wieder weg.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH