» »

Tinnitus durch Hws heilbar?

SWiggismuFnd4x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

habe sehr viel in diesem Forum über mein Problem gelesen und auch genug über Lösungsvorschläge, aber ich es hat mich nicht zufrieden gestellt.

Mein Leidensweg begann im September 2007 und zwar mit Schwindel, der mich aus heiterem Himmel traf. Er verschwand und kam immer wieder. Zuerst dachte ich an einen fieberlose Grippe, aber nach 1 Woche war es noch immer nicht vorbei, daher ging ich zum Arzt. Ich erzählte im von diesem Ereignis und noch, daß ich seit ca. 5 Jahren einen leichten Tinnitus auf dem linken Ohr habe, der mich eigentlich überhaupt nicht störte. Da meinte er, daß dies alles von der HWS kommen könnte und schickte mich zu 7x Massage, 7x Elektromassage und 7x Physiotherapie. Bei der dritten Behandlung war die Elektromassage viel zu stark eingestellt. Dies sagte ich dem Masseur, der aber nur meinte, das paßt schon so. Das war Ende September. Danach begannen meine Probleme erst richtig. Der Tinnitus verstärkte sich in den nächsten Tagen auf ein absolut unerträgliches Maß.

War dann nach einer Woche beim HNO, der einen Hörsturz feststellte. Ich merkte davon aber überhaupt nichts. Bekam 10 Infusionen, die null brachten, Gingko Tabletten und Betaserc nehme ich heute noch, bringt auch nichts. War in der Zwischenzeit bei einem Chiropraktiker, der (angeblich) eine Blockade in C2 rechts und C4 links löste. Er meinte, er bringt das alles gänzlich weg. Hat aber auch nichts gebracht.

Inzwischen habe ich auch bemerkt, daß mein linkes Schulterblatt an der Schulter "festklebte". Habe das selbst durch diverse Übungen wieder losgebracht. Dadurch ist der Tinnitus etwas leiser geworden.

Die Schlafstellung wirkt sich auch auf den Tinnitus aus. Wenn ich eine falsche Stellung habe, ist es am nächsten Tag ganz schlimm und bei einer anderen erheblich besser.

Habe nächste Woche einen Termin bei einem anderen Chiropraktiker in Slowenien, der angeblich ein Koryphäe ist.

Langer Rede, kurzer Sinn. Meine Frage:

Gibt es hier jemanden, bei dem die HWS schuld ist, der von seinem Tinnitus geheilt wurde?

Wenn ja, dann kann ich mir ja noch Hoffnung machen, ansonsten ...

Sigismund

Antworten
bxienex007


Hallo Sigismund,

mir hat ein sehr guter Osteopath wirklich geholfen. Bei Nackenschmerzen sind meine Ohrgeräusche immer total laut. Der Osteopath hat innerhalb von zwei Sitzungen meine Nackenschmerzen komplett wegbekommen, so dass auch die Ohrgeräusche minimal leise wurden.

Gruß,

Sac]hnitt|e2#3


wie kommst du darauf mit den Beschwerden zu einem Ciropraktiker zu gehen ??? ?

Stigias_mundx40


Hallo Schnitte23,

wohin sollte ich deiner Meinung nach gehen, nachdem bis jetzt noch nichts funktioniert hat und der erste Tip meines Arztes schon die HWS war? Die Probleme fingen eigentlich erst so richtig mit der Elektromassage an, die zu stark war.

SPchnuittxe23


so hart das kling..... das ist auch totaler mist, und mustest bestimmt noch was dazu bezahlen...

Gehe zu einem Neurologen, das ist der Fachmann für Tinnitus und HWS Beschwerden!

Werde dir per PN mal einen Homepage link senden.

Ich hoffe es hilft dir.

Gruss Schnitte

Spigiismun"d4x0


Danke Schnitte, aber Neurologen habe ich hinter mir wie auch HNO, Zahnarzt und Augenarzt.

e"rtlaungerx2


Neurologe bringt da nichts

Jedenfalls bei mir.Habe dieselben Probleme (Tinnitus,Übelkeit im Kopf,Nacken-u.Kopfschmerzen)Der Orthopäde hat mich nach dem Röntgen der HWS (stark verschlissen,aber nicht ausgerenkt oder blockiert) zum Neurologen geschickt.Ebenso der HNO Arzt weil er mir wegen dem Tinnitus (INfusionen)nicht helfen konnte.Der Neurologe wiederum meint das wäre alles psyschisch bedingt (Depression usw.)und hat mir Antidepressiva (Opipramol heißt das Zeug)verschrieben.Bis jetzt hat es noch nichts gebracht,nehme es seit knapp 2 Wochen.Im Gegenteil der Tinnitus ist noch lauter geworden.Jetzt will ichs mal bei einem Osteopathen versuchen,die behandeln nur gegen Bares weil die Kassen das nicht anerkennen soweit ich weiß.Wenns was bringt dann zahl ich halt.Vielleicht hat schon jemand hier im Forum Erfahrung in dieser hinsicht und kann was dazu schreiben. Gruß Erlanger2

fQried~efreDudxe


Bei mir hatte nach Jahre langer suche

und tausenden von Ärzten , mein Physiotherapeut irgendwann festgestellt, dass der Tinitus und Schwindel vom ersten Halswirbel (C1) ausgeht. Und durch Übungen und Muskelaufbau habe ich seitdem keine Probleme mehr gehabt. Obwohl meine HWS und Brustwirbel immer schlimmer werden (im moment 4 Bandscheibenwöllbungen)habe ich mit Tinitus keine Probleme mehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH