» »

Knie-OP Mpfl

C@ruelPprincexss hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe am 27.02 meine Knie OP. Laut meines Arztes eine MPFL, kann mir darunter noch nicht so viel vorstellen. Da das OP-Gespräch erst am 22.02 ist.

Würde aber gerne einige Erfahrungsberichte von euch hören, was da so gemacht wird, welche Probleme ihr hattet und ob das Knie danach wieder voll funktionsfähig ist...

Ich hatte im Juni 2002 schon eine Meniskus OP und danach war alles wieder okay. Dann wurde im November festgestellt, dass ich einen angeborenen Kniefehler habe, denn meine Kniescheibe ist oben zu weit entfernt.

Musste dann 6 Wochen eine Orthese tragen, die viel Erfolg brachte, daher OP.

Hat jemand damit Erfahrungen?

Wäre lieb, wenn ihr antwortet, denn ich habe echt Angst!!

Lieben Gruß

Antworten
dHressgurcraxck


Hi

Also ich kann da auch nur googeln, weil ich selbst von MPFL noch nie was gehört habe.

laut google steht MPFL für Medial PatellaFemoral Ligament.

[[http://www.gelenkzentrum-bern.ch/rekonstruktion-mpfl.html]]

leider kann ich da auch keine genauen informationen dazu finden.

gute besserung und alles gute!

lg cracky

SRunsThineg@iSrl1x8


Hey!

Also bei mir wurde diese Op letztes Jahr im April gemacht. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mit dem Ergebnis nicht so zufrieden war allerdings bei einer anderen Frau die mit mir operiert wurde ist das Ergebnis sehr gut geworden... Ich denke, dass das ganz unterschiedlich ist aber es ist wichtig, dass du das von einem guten Arzt machen lässt! Wo lässt du dich denn operieren? Wen du noch Fragen hast frag einfach!

Lg Sarah

C[rue%lPr!incesxs


Ich lasse mich in Debstedt, Norddeutschland opererieren...

Was wird denn da genau gemacht?

Kann man danach wieder Sport machen?

Und hat man viele Schmerzen?

CvruelXPrinBces>s


Ich hab noch eine Frage:

Muss eine OP unbedingt sein?

Bzw. wie lange würde es ohne noch gut gehen?

Ich mache viel Sport, hab eine eigene Tanzgruppe, die ich trainieren muss und werde selbst trainiert.

Also könnte ich die OP auch einfach nicht machen lassen und weiter trainieren oder würden die Schmerzen ewig bleiben?

Cwrue(lvP*rincesxs


Hat keiner mehr eine Antwort für mich? :°_

S{unshi!nNegirxl18


Also wie lange es ohne OP geht gut bzw ob sie wirklich gut geht kann dir nur dein Arzt sagen, denn nur der kennt dein Knie. Ist dir denn schonmal die Kniescheibe rausgesprungen?

Bei der Op wird dir ein Stück Sehne entweder aus dem Schienbein oder dem Oberschenkel entnommen und an der Innenseite des Knies mit Hilfe von 2 Häckchen und einer Schraube befestigt, damit die Kniescheibe wieder zentriert läuft.

Schmerzen ist wahrscheinlich bei jedem unterschiedlich, aber ich muss sagen, dass ich nach der Op schon ganz schön damit zu kämpfen hatte.

Und mit Sport das hängt sicher auch vom Erfolg und von der Nachbehandlung ab. Wichtig ist, dass du danach sehr viel intensives Muskelaufbautraining machst, da sich die Muskeln relativ schnell abbauen!

Allerdings denke ich, dass es bestimmt 6 Monate dauert bis die wieder voll im Sport drin bist. Fahrrad fahren und schwimmen wird wahrscheinlich schon eher gehen aber grade mit dem tanzen würde ich vorsichtig sein...

Am besten sprichst du noch mal mit deinem Arzt und fragst ihn ob er vielleicht noch eine Alternative anzubieten hat...

Wenn du noch Fragen hast schreib einfach!

Lg Sarah

C~ruelP*rincxess


Danke, für die Antwort SunshineGirl!

Das hört sich alles sehr kompliziert an und macht mir irgendwie doch n bisschen Angst...

Ja,die Alternative war ja schon die Orthese, aber da die Erfolg brachte, meinte er, eine OP wäre das Beste und sehr hilfreich.

Werden die Schrauben denn dann irgendwann wieder herausgenommen?

Oh man, das wird so schwierig für mich ohne Tanzen.

Das mit dem Muskelaufbautraining weiß ich noch aus meiner ersten OP am Knie.

Allerdings gehe ich schon seit 2 Monaten 3x die Woche ins Fitness Studio um meine Muskulatur schon ein wenig vorher aufzubauen, in der Hoffnung, dass der Muskelschwund dann nicht ganz so stark ist, als wenn ich wenig oder nur die normale Muskelmasse hätte.

Wie lange hattest Du die Schmerzen und wie lange lagst Du im Krankenhaus?

Ist Dein Knie nun wieder voll funktionsfähig?

Gibt es denn auch für die Schmerzen besondere Schmerzmittel, die man bekommt? Denn ich bin sehr Schmerzempfindlich, wenn es um "nicht zugefügte" Schmerzen geht. Das heisst, ich kann es aushalten, wenn ich mich darauf konzentriere, dass gleich etwas wehtun wird, aber sobald es um dauerhafte Schmerzen geht, halte ich es nicht sonderlich lange aus...

Ich weiß, es sind viele Fragen, aber ich habe von einer OP solchen Ausmaßes keine Ahnung und kenne auch niemanden, der so eine OP schon einmal hatte....

Lieben Gruß!!!!

SUunsh:inegirxl18


hab dir ne pn geschickt @:)

sXchnuQppe0L001


Hi

Bei mir haben sie auch die Kniescheibensehne nach innen versetzt.Aber Du musst nicht so viel angst vor den Schmerzen haben,denn nach der Operation bekommst Du eine Schmerztherapie,war bei mir jedenfalls so.Im Krankenhaus hatte ich deshalb keine Schmerzen,nur wenn ich aufgestanden bin und das Blut in die Beine schoss hat es ein bisschen geschmerzt.Ich musste 1 Woche im Krankenhaus bleiben,und durfte nach 10 Wochen wieder Sport ausüben. :)^

Aber keine Sportart mit Springen,Rennen!Na tanzen kann du vielleicht schon,aber sprünge würde ich vermeiden.

Ach ja,ich durfte 6 Wochen nicht zur Arbeit,was mein Chef nicht so prickelt fand.Und natürlich kannste Dich dann auch auf die Thrombosespritzen freuen. ;-D

Die fand ich persönlich am schlimmsten.Und nicht Auto fahren zu dürfen,war auch gaaannn zzz schrecklich für mich.Man ist ja immer dann auf andere angewiesen.Das ist echt toll das du so intensiv deine Muskel trainierst,dann hast du es später um so leichter.Nicht so wie bei mir,da luxierte meine Kniescheibe auf einmal nach innen,weil mein Muskel zu schwach war.Gehe deswegen jetzt auch 3 mal die Woche in die Muckibude.Und jetzt luxiert sie nicht mehr.

Die Schrauben werden bei mir noch entfernt,aber erst im März.Deshalb kann ich Dir darüber nicht schreiben.Dann hast Du deine Operation ja schon hinter Dir.Falls Du mich noch was fragen willst ,nur zu.Wünsche Dir alles Gute!!!Du schaffst das!!!!

@:) LG

J&aOmaik(a1


Hallo habe gelesen du hast einen angeborenen kniefehler ? ich auch meine kniescheibe sitzt nicht dort wo sie soll.

ich hab schon öffters schmerzen im knie. aber seit do. starke schmerzen beim treppen laufen und auch beim schneidersitz kann das vielleicht davon sein ?

C4ruelvPrinxcess


@ Schnuppe,

Danke, für die vielen Informationen...Ich mache mir seit Wochen viele, viele Gedanken darüber, da ich persönlich halt niemanden kenne, der sowas schon mal hatte.

Du durftest schon nach 10 Wochen wieder Sport machen? Das wäre ja herrlich, wenn es bei mir auch so wäre...

Geht Sport jetzt ohne Probleme bei Dir?!

@Jamaika,

Bei mir war es so, dass ich immer Schmerzen im Knie hatte und mir durch das Tanzen dann den Meniskus Knorpel gerissen habe, daraufhin wurde ich operiert. Danach waren die Schmerzen immer da, mal mehr, mal weniger.

Bis ich es im Dezember nicht mehr aushielt, da ich auch beim Treppensteigen oder ähnlichem sehr starke Schmerzen hatte....

Wollte Dein Arzt noch nicht operieren?

JFamaIikax1


nein der sagte nichts von op ich weiß nur das ich heulen könnte nun habe ich diese starken schmerzen im rechten bein statt im linken. ich kann auch keine treppen mehr laufen vor schmerzen. ich werde noch verrückt ich hab ständig schmerzen im knie aber noch nie so starke bzw. so schmerzen das ich keine treppen mehr laufen kann. was soll ich tun ??? ??? ??? ???

sZch4nuppce000x1


Ja,Cruel Princess

Stell Dir vor ,ich mache jetzt zusätzlich zu den Geräten Skigymnastik,und hab überhaupt keine Probleme damit.Meine Kniescheibe bleibt jetzt in der Gleitbahn.Bin sehr glücklich darüber.Habe auch keine Schmerzen mehr.Hab mich jetzt schon öfter dabei erwischt,dass ich in der Skigymnastik Gruppe einige Sprünge mitgemacht habe,dabei tat es auch nicht weh,und die Kniescheibe ist auch da geblieben.Allerdings dürfte ich das eigentlich nicht,da ich Arthrose 3-4 Grades habe.Und die Arthrose habe ich daher bekommen,weil ich so wie Du,zu viel Angst vor der Umstellungs OP hatte.Und 20 Jahre das hinaus gezögert hatte.Jetzt bin ich 37 Jahre und habe eben fast keinen Knorpel mehr.Hätte ich das alles vorher gewusst,hätte ich mich mit 17 Jahren schon operieren lassen.Eigentlich habe ich keine Einschränkungen mehr beim Sport,nur wie gesagt,ich sollte nichts mit Springen machen,da mein neu gebildeter Faserknorpel sonst gleich wieder Kaputt geht.Ich hoffe ich hab Dir ein bisschen die Angst genommen.Es wird schon alles gut gehen.Ich selber hab es ja auch noch mit dem entfernen der Schrauben vor mir.Am 10.3 gehts los.Ich bin froh,wenn ich die Dinger endlich los bin.Nur die blöden Thrombosespritzen habe ich jetzt auch noch auf dem REzept drauf stehen,dadrauf hab ich ja überhaupt keinen Bock mehr %-| Gute Besserung,und mach Dir nicht all zuviel Sorgen.Hast Du eigentlich den Arzt schon mal wegen dem Tanzen gefragt?

:=o LG

s}chn[uppe}00x01


Hallo Jamaika1

Ich würde auf jedenfall zum Arzt gehen,wenn ich so starke Schmerzen hätte.Es sollte vielleicht auch ein MRT gemacht werden.knackt und oder knirscht es in Deinem Knie,hast Du einen Anlauf Schmerz?Da Du sicherlich eine Schonhaltung einnimmst könnte es schon passieren das Dein anderes Bein auch Probleme macht.Ich wünsch Dir gute Besserung!LG *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH