» »

Knie-OP Mpfl

Jyamainka1


ja das knirscht und wie merke ich wenn ich meine hand drauf mache. naja war schon öffters beim arzt die machen nie was sie sagen es käme von den bänder von überlastung na toll,..... aber ständig schmerzen desswegen ?

die machen einfach nichts gegen die schmerzen ich bekomm noch net mal schmerzmittel oder sowas. und auf die kniescheibe die net richtig angewachsen ist bzw. nicht dort ist wo sie normal sein sollte wurde nicht eingegangen.

C)rueklPriAncess


Schnuppe,

Ja, ich habe ihm gesagt, dass ich viel Tanze und er weiß es auch schon länger, weil er mich schon ein wenig länger betreut.

Allerdings habe ich ihn nicht gefragt, wie das danach ist. Denn mein OP-Gespräch ist ja erst am 22.02.

Ein wenig hast Du mir die Angst genommen, ja :-)

Okay, dann weiß ich ja schon mal, was passiert, wenn ich mich nicht operieren lasse. Hört sich nicht so gut an =(

Oh man, muss ich echt Thrombose Spritzen nehmen? Ich kenn die von meinem Vater, den musste ich immer spritzen. Aber ich habe Angst vor Spritzen allgemein. Das wird ja was :°(

@Jamaika:

Mein Knie knirscht auch und das ist glaube ich nicht normal.

Was ist denn, wenn Du den Arzt mal wechselst?

Das würde ich auf jeden Fall machen, denn so ist es ja kein Zustand und normalerweise kann Dein Arzt Deine Probleme nicht einfach so übergehen. Dafür ist er ja da; um Dir zu helfen.

CzruemlPri4ncexss


Ich habe was vergessen...

und zwar:

Wie machen die das mit der Sehne, die sie entnehmen?

Bleibt da nicht auch eine Narbe am Schienbein oder am Oberschenkel?

Oder machen die nur einen kleinen Schnitt und ziehen die die dann raus?

Aber Sehnen sind doch überall besfestigt, oder?!

Kann es auch sein, dass mein Arzt bei meiner MPFL eine andere Methode ausübt, als mit Sehnenentnahme und Schrauben?

Seltsam war nur, dass eine Bekannte bei meinem Arzt arbeitet und die meinen OP Termin eingetragen hat und mit großen Augen meinte:

"Du hast eine MPFL? So schlimm ist es? :-o "

Mehr durfte sie aber dann auch nicht mehr sagen, da ihre Kolleginnen dann seltsam guckten.

Das hat mir natürlich noch mehr Angst gemacht..

(Ja, ich weiß, ich bin ein Angsthase :=o )

Lieben Gruß!

slc=hnuppeQ000x1


Jamaika 1

Was ist das denn für ein Arzt,wenn er nicht mal Schmerzmittel verschreibt,sowas hab ich ja noch nie gehört.Bin auch der selben Meinung wie CruelPrincess,dass Du unbedingt zu einem anderen Orthopäden musst.Und das würde ich an Deiner Stelle so schnell wie möglich machen.Vielleicht kann Dein Hausarzt Dir erstmal bis dahin ein Schmerzmittel verschreiben.Alles Gute.LG *:)

sAchnup>pe0x001


CruelPrincess

Also bei mir war das so:Die Patellasehne ist am Schienbein befestigt.Der Chirug sägt ein kleines Stück vom Schienbeinknochen raus,wo die Sehne dran gewachsen ist.Dann sägt er ein Zweites Stück raus da wo er die Sehne dann hinversetzen will.Nun tauscht er die beiden Knochenstücke aus.Und fixiert sie mit Schrauben.Und schon ist die Patellasehne weiter nach innen versetzt worden.Wenn beides angewachsen ist ,werden die Schrauben entfernt,ob es bei Dir auch so gemacht wird weiss ich aber nicht.Und was eine MPFL ist weiss ich auch nicht.Tut mir leid.Ach ja,bei mir wurde offen operiert.Meine Narbe ist Seitlich und 7 cm lang.Manche Ärzte machen das aber auch Arthrokopisch.Musst mal fragen.

Alles Gute.Wenn Du noch fragen hast,nur zu. :p> LG

sCarahl-einx88


MPFL

also eine MPFL Rekonstruktion, ist eine Rekonstruktion des medialen patello femoralen Ligamentes... damit ist wohl net die Kapsel gemeint , die man standard mäßig bei Luxationen rafft, (was häufig net funzt)aber selbst mein anatomie atlas liefert keine Infos wo dieses Band genau sitzt... muss ich nochma genau kuken!

Ist aufjedenfall ne OP Methode die noch sehr neu ist und auf Erkenntnissen der letzten 2 Jahre beruht, und man ers sietdem erkannt hat das dieses Band ne große Rolle spielt bei den Luxationen , so hats mir der Doc in hannover erklärt!

Bei mir wird diese OP am 08. April im Henriettenstift von Dr. Agneskirchner durchgeführt, so wirklich viele Infos hab ich dadrüber auch noch net, ich hab das Vorgespräch ers am 7 April , da ggf nach Ct Ergebnis auch noch ne Trochleaumformung dazu kommt...

Kenn auch nur eine einzige bei der die OP auch gemacht wurde... scheint also wirklich selten zu sein!

Aber ich setz meine ganze Hoffnung darein ,da Release, Raffungen, und gar die Tub. Versetzung NIX gebracht haben, hab jetzt lateral Patellaluxationen bei JEDER Beugung :-(

ChruelPPrincexss


Huch, Du antwortest ja immer so schnell

Eine MPFL ist eine Lateral Release Dings da, hab ich zumindest soweit rausgelesen.

Hmm... Aber sind Sehnen nicht durchgängig befestigt? Oder zumindest oben und unten?

Na toll, ne 7cm lange Narbe macht sich im Sommer zum Rock natürlich sehr gut.. :-/

Aaaah, noch eine Frage:

Wie hast Du das mit den Krücken gemacht? Soweit ich weiß, soll ich 6 Wochen darauf laufen, was natürlich blöd ist, denn meine Schule ist ca. 2km weit weg und ich wohne im 3. Stock.

Kamt ihr mit euren Krücken gut zurecht?!

Ctruel%Princexss


Hä?

Also wie nun?

Bei ner MPFL wird das Band gar nicht abgenommen und irgendwo wieder mit Schrauben fixiert? Nu bin ich überfordert!

C$ruellPrinYcess


Ach scheiße...

Ich hasse es, dass man Beiträge hier nicht bearbeiten kann, sondern immer wieder einen neuen schreiben muss....

Ich habe vielleicht vergessen zu sagen, dass meine Kniescheibe nie rausspringt und das auch noch nicht tat.... *verwirrter bin, als vorher eh schon*???

sGarahleixn88


also meines wissens nach steht MPFL für mediales patellofemorales band, und nicht für die patellasehne, die bei einer Tuberositasversetzung versetzt wird und mit schrauben wieder befestigt wird. Auch handelt es sich nicht um ein lateral release... ob man ne MPFL rekosntruktion auhc bei nicht vorhandenn Luxationen macht, kann ich nich sagen, aber wenn man was rekosntruiert, dann musses ja gerissen oder nicht mehr funktionsfähig = insuffizient sein... dachte ich zumindest... die OP vnon der Schnuppe spricht hat nichts mit ner MPFL rekonstruktion zu tun...

CCruelPrinxcess


"Rekonstruktion des MPFL

In den meisten Fällen ist eine gewebeschonende Wiederherstellung der inneren Aufhängung der Kniescheibe möglich. Dazu wird mit einer körpereigenen Sehne das sogenannte mediale patello-femorale Band (MPFL) rekonstruiert. Das Kniegelenk selbst wird bei dieser Methode nicht eröffnet."

Das habe ich eben gefunden, also doch irgendwas mit ner Sehne.

Also bei mir sieht es so aus, das meine Kniescheibe nicht richtig im Gleitlager sitzt, das heisst, sie ist oben (zum Oberschenkel hin) zu weit davon entfernt.

Es kann auch sein, dass meine Kniescheibe nie rauspringt, weil ich schon seit 16 Jahren tanze und bedingt dadurch stärkere, ausgeprägtere Muskel habe, die das ganze dann natürlich stabilisieren.

Hört sich für mich als Laie jetzt auf jeden Fall logisch an...

Ich bin verwirrt.

s0araNhlexin88


Ja...

für die Rekonstruktion wird eine Sehne entnommen, die dann als Ersatz für das MPFL dient, so hab ich es zumindest verstanden! Wie gesagt hat das mit einer TUBEROSITASversetzung, nix aber auch rein garnix zu tun... ;-)

Das wäre gut möglich das die gute Muskulatur Lux´s verhindert.

Bin ja mal gespannt was dein Doc dann bei dem Gespräch sagt, wenn das tatsächlich die gleiche Methodei s mit der ich operiert werde bin ich umso gespannter... wies dir danach ergeht...

CzruelPqrincxess


Ich habe Dich eben bei ICQ geaddet...

Ich weiß nicht, was eine Tubo.. Dings da ist.. Sorry =)

Weisst Du denn, ob es dennoch mit Schrauben oder ähnlichem fixiert wird?

Ja, ich werde Dir dann mal davon berichten. Der Gesprächstermin für die OP ist ja bereits in 11 Tagen :-|

s@arra?hlei7n8x8


Internetlink

Nabend noch mal ;-D

Ich hab nach langem suchen, jez auch auf englisch sprachigen seiten ein echt intressanten artikel gefunden, musste mich sehr konzentreiren das englische fachgelaber zu verstehen, aber in den usa ist die op methode wohl schon standard und da sehr genau erläutert schaut mal an... :

[[http://www.pubmedcentral.nih.gov/articlerender.fcgi?artid=1808455]]

sXchnuNppeI0200x1


Cruel Princess

Aha jetzt weiss ich so ungefähr was MPFL ist.Dann ist meine Operation ja doch ganz anders mit der Tubversetzung ,als Deine.Naja sieht aber so aus ,als machen sie das Arthroskopisch.Zu den Gehhilfen kann ich aber auch was schreiben.Ich musste sie auch 6 Wochen nehmen.Im KH zeigen sie Dir,wie Du damit die Treppen hoch und runter gehst.Und bald hast Du Routine darin.Ob Du gleich wieder 2 km laufen kannst,weiss ich nicht,denn Dein Knie ist sicherlich die erste Zeit noch geschwollen,und wird auch schmerzen.Aber vielleicht kannst Du ja die erste Zeit irgendwo mitfahren ;-D.Ich konnte nach 3 Wochen wieder zum Kindergarten und zum Einkaufen gehen.Das ist auch so ungefähr 2 km entfernt :-/ Wie es allerdings bei Dir danach ist ,muss man abwarten :=o Ich kam mit den Gehhilfen sehr gut klar.Nur wenn man längere Zeit gelaufen ist,wurden die Handballen richtig rot.Aus diesem Grund hatte ich später Fahrradhandschuhe an.Das ging damit sehr gut.Das muss aber jeder selber wissen.

Wünsche Dir noch einen schönen Tag,und entschuldige wenn ich Dich verwirrt habe ,war nicht meine Absicht,dachte eben es wäre ungefähr das selbe. @:) LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH