» »

Waschen nach Knie-Op (Wunden, Fäden)

pdunkQmaxus hat die Diskussion gestartet


hallo!

heute genau vor 3 wochen hatte ich eine knie op (vorderes kreuzband plastik). der arzt meinte als die fäden noch drin waren ich könnte duschen,also es macht anscheinend nix wenn die wunden samt fäden nass werden. mittlerweile sind die fäden raus und die 3 kleinen narben vollkommen zu,nur bei der größeren langen unter der kniescheibe musste er letzte woche nochmal einen stich nähen mit einem dünnen faden weil da ein kleiner abschnitt davon wieder bzw noch geblutet hat. nur duschen kann ich immer noch nicht,weder mit fäden noch ohne,weil ich ja das bein fast nicht belasten darf,und auf einem bein duschen ist mir dann doch etwas zu riskant. bis jetzt kam halt nur der waschlappen zum einsatz^^

deswegen wollt ich mal fragen was ihr zu baden meint? also da der arzt ja schon mit fäden sagte ich könnte duschen,geh ich davon aus dass es nix macht wenn das nass wird. nur wegen dem warmen wasser...es is ja schon noch etwas geschwollen und die physiotherapeutin meinte ich soll noch ab und zu kühlen,ist das dann gar nicht gut wenn das knie ne zeitlang im warmen wasser liegt? :-/ heiß muss es ja nicht sein,aber kalt möcht ich mich auch nicht baden ;-)

was meint ihr,gar nicht gut oder geht das?

LG

Antworten
pTunkmaxus


und...

ist das dann auch wirklich mit dem faden ok? weiß ja nicht wie das andere ärzte so machen,was habt ihr da für erfahrungen gemacht,kann das durch wasser irgendwie wieder "aufweichen" wo der faden drin ist? :-/

dGressur9craxck


also bei mir hieß es immer dass die fäden nicht mit wasser in kontakt kommen dürfen. auch wegen infektionsgefahr und so war duschen mit fäden immer tabu.

in der badewanne machs doch einfach so dass du das eine bein auf den wannenrand legst. und in der dusche hab ichs immer so gemacht dass ich mich hingesetzt hab (bei mir is die "duschwanne" aber 30cm überm boden) und hab das bein aus der dusche raus aufn stuhl gelegt. so konnt ich duschen und das knie is trocken geblieben.

ich würd jedenfalls aufpassen mit fäden und wasser.

von hansaplast gibts so wasserabweisende pflaster, die wenn man die richtig aufklebt das wasser auch mal für ne dusche abhalten, ohne dass die fäden nass werden.

lg cracky

pRu5nkmxaus


hm,komisch

glaub ich ruf da morgen mal an und frag ob das jetzt wirklich nass werden darf. dachte aber schon dass er das gesagt hat. der physio meinte zwar auch dass er so mit mir noch keine therapie im wasser machen kann (als die anderen fäden auch noch drin waren),von wegen infektionsgefahr,aber er sagte dass das dadurch kommt dass da auch andere leute im wasser sind,also deshalb die infektionsgefahr. ob das mit wasser aus der leitung auch so ist...keine ahnung. bein auf den rand legen geht denke ich mal nicht so gut,da müsste ich es ja beugen (dusche = badewanne bei uns^^). bis jetzt darf ich eig fast nichts damit machen,gebeugt wird es nur passiv vom physiotherapeut. das mit dem pflaster wäre ne idee,aber wie gesagt ich erkundige mich lieber nochmal.

danke für deine antwort :)^

FarotteeAfuwrixe


Duschen is ok,Baden tabu,weil dadurch die Haut richtig aufgeweicht wird.Ich kenn auch nur "solange Fäden drin sind und ein Tag nach Fäden ziehen" keine Dusche.Denn das Wasser läuft an deinem Körper runter,und Bakterien oder einfach "Dreck" kann über die Einstichstelle Faden in den Körper gelangen.Wieso mußt du das Bein anwinkeln wenn du dich in die Wanne setzt und das Bein auf den Rand legst?Also ich MUß meins da gerade lassen,und ich bin nich grad klein.

A>nsc@haxl


Duschen ja, Baden nein!

Ich habe mal bei nem Chirurgen gearbeitet...

Bei uns hieß es immer 2 Tage nach dem OP-Tag kein Wasser, danach kann man Duschen!

Das Wasser sollte die Haut nicht aufweichen, da der Faden dann wie der Docht einer Kerze wirkt und das Wasser in die Wunde zieht.

Das bedeutet das die Chancen einer Infektion sehr hoch sind.

Wir haben bei Beachtung dieser Dinge sehr gute Erfolge erzielt und eigentlich keine Wundinfektionen durch Wasser gesehen.

N>ikVlas89


..mhh

also ich durfte mein bein anch meiner VKP-ruptur - OP vollbelasten..aber duschen etc. durfte icha uch nicht...erst 10 tage danach...nach wundheilung durfte ich....also war dushcen für mich auch nicht so schwer..weil ich auf beiden beinen stehen konnte...aber duschen durfte ich auch erst nachdem die wunden verheilt waren..und fäden etc raus....

mfg

mtya 2^0W05


Ich habe fünf Tage nach der OP mit Duschpflaster im Krankenhaus geduscht. Ging wunderbar und ich fühlte mich danach wie ein neuer Mensch.

p\unkmxaus


hmm

mein physio meinte heute auch duschen sei nicht so gut weil man selbst dadurch ne infektion bekommen kann,was aber anscheinend nicht so oft vorkommt wenn der arzt sagt das ginge.mit wasserdichtem pflaster wär's kein problem,aber stehen kann ich ja nicht. baden selbst mit wasserdichtem pflaster sei aber auch nicht so gut wegen des warmen wassers.

hmm nach 3 wochen ist das aber echt schon langsam richtig unangenehm :-/

ich könnt mich ja mit wasserdichtem pflaster in die wanne reinsetzen aber mich halt nur abduschen das dürfte doch dann kein problem sein oder? das wasser wär zwar dann uach einigermaßen warm aber da bin ich ja dann nur kurz drin...

p=unkvmauxs


PS

wie war das bei euch,wann darf man denn wieder für bissl länger ins warme wasser? erst wenn die schwellung ganz weg is,auch wenn die wunden schon zu sind? was sind eure erfahrungen,wann is die schwellung (fast) ganz weg?

mMya P20S05


Ich war etwa 10 Tage post OP mit Schwellung in der Wanne. Wie schon beschrieben, einfach das operierte Bein auf den Wannenrand legen.

Verstehe irgendwie nicht so ganz, warum du nicht mit Duschpflaster duschen gehst? Wenn es an der Stufe in die Dusche rein liegt, dann kann ich dir echt die Wanne empfehlen: Auf den Wannenrand setzen, nicht operiertes Bein rein, dann das operierte hinterher und langsam auf dem Wannenrand ablegen. Das ganze natürlich vorsichtig und ich würde erst das Wasser einlassen, wenn du drin bist.

Das mit der Schwellung dauert schon eine Weile. Bin 11 Wochen post OP und es ist immernoch nicht ganz weg.

p6unkemaus


ok,danke

duschen so wie man es gewohnt ist,also im stehen,will ich deshalb nicht weil ich ja nur auf einem bein stehen kann. und schon mit zwei beinen bin ich schon oft fast ausgerutscht,muss meine mutter mal davon überzeugen so n anti-rutsch-dingens da reinzulegen^^

dann werde ich es mal so probieren wie du es beschrieben hast mit dem operierten bein aufn rand. da hatte ich nur deshalb meine zweifel weil um das bein gestreckt auf nen rand zu legen muss ich es ja auf den rand vor den füßen legen,nur da is bei uns eigentlich gleich die wand. aber werd das mal "trocken" ausprobieren ob das so funktioniert :)^

Seche!rzxkeks


Hallo,

hänge mich einfach mal in diesen Thread mit rein :)

ich habe heute, zwei Tage nach meiner Knie OP, das erste Mal wieder richtig duschen wollen, der Arzt hat mir natürlich vorher schon gesagt dass ich kein Wasser auf die Wunde bringen soll, empfahl mir aber sogenannte Duschhüllen, die quasi wie eine Tüte mit Klebestreifen oben ums Bein gekelbt werden, und den Inhalt (Bein bis hinunter zum Fuß, unten ist das Teil geschlossen) vor dem Duschwasser schützen sollen - so die Theorie.

Die Praxis ist, dass das Teil nicht funktioniert, obwohl ich es fest verklebt habe und wirklich sehr schnell war mit dem Duschen ist etwas Wasser eingedrungen, das mache ich bestimmt nie wieder. Ich habe keinen Verband mehr, nur noch die Pflaster auf den arthroskopierten (genähten) Stellen bzw, dem Drainageaustritt.

Nun meine Frage: wie kritisch ist es, wenn da einige Tropfen auf die Pflaster gespritzt sind? Es waren wirklich nur ein paar Tropfen, die Pflaster sind nicht durchweicht oder ähnliches. Trotzdem, wie kritisch ist das ganze, wie hoch die Infektionsgefahr?

I\ce6beam


wie unterschiedlich doch die ganzen meinungen sind..ich hatte zwar keine knie op dafür aber einen kaiserschnitt mit diesen selbstauflösenden fäden drin..2 tage nach dem KS stand ich unter der dusche und es war herrlich..so lange könnte ich das gar nicht aushalten nicht duschen zu können..wenn du dein knie nicht belaßten sollst dann stell dir doch einen hocker oder so einen gartenstuhl in die dusche da kannst du sitzen und fühlst dich dann wieder wohler @:)

onll e taxnte


duschen so wie man es gewohnt ist,also im stehen,will ich deshalb nicht weil ich ja nur auf einem bein stehen kann. und schon mit zwei beinen bin ich schon oft fast ausgerutscht,muss meine mutter mal davon überzeugen so n anti-rutsch-dingens da reinzulegen

Mach ich ohnehin, seit ich mal in ner Dusche böse ausgerutscht bin. Habt ihr keinen billigen Plastikhocker oder Auftritt, den du in die Dusche stellen kannst? Dann seh ich kein Problem, Baden würde ich aber nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH