» »

Starke Schmerzen links im Unterleib mit Übelkeit

g]ukxo


Entschulduge bitte, aber ich frage nochmal nach der Bauchspeicheldrüse? Ist die schon mal untersucht worden. Schmerzen von da sind sehr stark.

rYe&hsidxee


Man hat jetzt einen anscheinend gutartigen Tumor gefunden... Hab nächste Woche einen Termin beim Spezialisten für Tumororthopädie...

Tja, was man alles haben. Hoffe jetzt ist es dir richtige Diagnose... :-/

r`e7hsidSee


War heut in der Klinik in Höchst...

Der meinte es ist dringend da das Ding arg schnell wächst und es anscheinend auf den Knochne drückt und somit der Knochen geschwächst wird. Jetzt soll ich nächste Woche zur Knochensinti und zum CT und Freitag wieder in die Klinik....

Ohje! *Angst*

k]rautkWopfGkonnexy


Na dann alles gute dir! Wenn es ein gutartiger Tumor ist :)^ Aber gutartige Tumore wachsen in der Regel seeeeeeeeeeehr langsam. Des wegen (unter anderem) sind sie ja die guten. Aber bei OP und Biopsie wird alles geklärt werde.

Beste Grüße, Konstantin

T:rullxa78


Hallo Desiree,

wie geht es Dir mittlerweile?

Ich mache gerade genau den gleichen Verlauf mit, allerdings kann ich arbeiten gehen.

Habe auch einen ständigen Schmerz links im Unterbauch, obwohl es sich eher nach Unterleib anfühlt und mir ist übel. Seitens des Gyn ist alles super, ein kleiner Leistenbruch seitens Hausarzt und Chirugie, der aber nicht sofort operiert werden muss. Nun checken die den Darm, aber erst am 02.07. mit einer Spiegelung, trotzdem meint der Prokotologe, könnte es daran eigentlich nicht liegen. Daher wäre es interessant zu erfahren, wie es bei Dir weiter gegangen ist.

Meinst Du ich sollte auch mal zu einem Orthopäden gehen.

Lg Dani

m8argina,196x0


hallo rehsidee

mein gott das hört sich ja nach einer odysee an. du hast aber gar nichts gesagt über deinen stuhlgang. hattest du welchen, wenn ja so wie immer,? ist dir da was anderes aufgefallen.

denn meine freundin hatte mal ne darmverschlingung., irgendwie beschrieb sie die selben symptome wie du.

wurdest du überhaupt danach gefragt.?

einfach schmeztabletten zu verschreiben ist verantwortungslos. ohne zu wissen, was da los ist bei dir. wenn ich schon höre, dass eine ärztin meint, dass vll der blinddaram auf der falschen seite sitzt, nur weil die symptome übereinstimmen, da kriegt man ja richtig die krise.

achte aber trotzdem mal auf dein stuhlgang.

lg marina :-) :)z

r.eh$sXidexe


Mannometer! :-o

Hab am Montag den OP-Termin!

Werd jetzt am oberen linken Schambeinast operiert. Da sitzt nämlich das ENchyndrom hat man jetzt herausgefunden.

Ich kämpfe noch immer mit den immer wiederkehrenden Schmerzen und der Übelkeit... {:(

Durchfall ist sehr selten geworden. Aber die Schmerzen werden mmer schlimmer. Kann kaum noch die Beine überschlagen weil es da dann tierisch schmerzt.

Morgen muss ich ins KKh zu den Voruntersuchungen für die OP am Montag.

Bekomm langsam richtig Angst :(v

@ Trulla78:

Ich würde auf jedenfall den Orthopäden aufsuchen und einen Arzt der Inneren der einen Ultraschall machen soll.

r^ehZs]ide7e


Anderthalb Jahre später: Die Schmerzen sind zurück! {:(

Hab die OP ziemlich gut überstanden! *:)

Die Narbe ist sehr schön geworden (Wie schön eine Narbe halt werden kann).

Und bis auf eine leichte Taubheit im linken Oberschenkel durch die Reizung der Nerven bei der OP. :)^

Derweil konnte ich auch Hosen wieder einigermaßen tragen ohne Beschwerden.

Abundan hatte ich noch ein Ziehen im Unterleib.

Seit letzter Woche begann das Ziehen sich wieder zu häufen und die Schmerzen in den Unterleib zu strahlen. :°(

Dachte erst ich hätte eine Blasenentzündung durch die kalten Füsse die Tage zuvor.

Aber es war nur das Ziehen im Unterleib sonst keine Anzeichen einer Blasenentzündung.

Die Schmerzen verstärkten sich zum Schlittschuhfahren. Das Wochenende war ich in Madrid und die Schmerzen verstärkten sich immer mehr bis ich gestern Abend bei der Rückreise kaum sitzen konnte. {:(

Habe nur noch das linke Bein von mir gestreckt!

Aber im verdrängen ganz groß hab ich es irgendwie überlebt. Aber die Schmerzen waren heute Morgen noch immer nicht weg. Und waren so schlimmd ass ich kaum denken, stehen, reagieren oder gar sitzen konnte.

War beim Arzt, aber es war nur seine morgendliche Vertretung da. Hab erst einmal eine Spritze gg die Schmerzen bekommen und eine Überweisung zum MRT. :-o

Hab leider erst nächste Woche einen Termin zum MRT bekommen. Solange muss ich irgendwie die Schmerzen aushalten! Der Arzt hat mir keine Krankschreibung gegeben. >:(

Wisst ihr wie lange eine solche Spritze die Schmerzen mindert?

Hab ihr einen Vorschlag wie ich die Schmerzen sonst ertragen kann?

Muss morgen ja wieder irgendwie zur Arbeit!

danke euch vorab für eure Hilfe!

r$ehsxidee


Hab jetztein sarkes Knacken in der linken Hüfte, wenn ich gehe. Hatte das in letzter Zeit öfter morgens nach dem Aufstehen. Habe dann immer etwas Aufwärmübungen gemacht. Jetzt hab ich dieses Knacken jedes Mal wenn ich gehe. Ist wie wenn links in der Hüfte was rausspringt ud wider reingedrückt wird. Hab eine Hüftdysplasie seit Geburt, aber hätte ich dann Schmerzen in der Leiste am linken oberen Schambeinast?

Hab jetzt vom Hausarzt stärkere Schmerzmitel bekommen. Haut einen ganz schön um die Medikamente...

W3hi7tedoVvxe


Hallo Desirée,

oh je, du Ärmste... Das ist ja wirklich zum Verzweifeln...

Zu deiner Frage bzgl. Hüftdysplasie:

Kurz vor Silvester habe ich rechts Schmerzen im Blinddarmbereich bekommen, die so schlimm wurden, dass ich in die Notaufnahme gefahren bin, da ich dachte, es sei der Blinddarm. Die Schmerzen waren gelegentlich neben dem Bauchnabel, meist im Blinddarmbereich und weiter unten, noch unter den Eierstöcken, sowie in der Leiste und leicht im Rücken und Oberschenkel... Wurde dann heimgeschickt, da weder ein Leistenbruch, noch eine Blinddarmentzündung festgestellt werden konnten.

Später war ich beim Hausarzt, welcher eine Blockade/Entzündung im Iliosakralgelenk feststellte. Etwas in der Art bestätigte sich ab dem nächsten Tag durch extrem starke Rückenschmerzen.

Der Orthopäde hat nun eine Hüftdysplasie bei mir festgestellt und meinte, dass meine Schmerzen im Unterbauch und in der Leiste sehr typisch dafür sind. Er hat mir nun Krankengymnastik zum Muskelaufbau verschrieben, um Arthrose bzw. einer OP vorzubeugen...

Erzähl mal, wie's bei dir so weitergeht...

Gruß,

whitedove

r8ehsidxee


Das hört sich ja wie bei mir an. Es ist aum feststellbar woher der Schmerz kommt. Mir willd er Orthopäde jetzt erklären dass meine Körperstatik sich geändert hat und deshalb meine Sehnen knacken. Soll halt jedes Mal Schmerzmittel nehmen wenn es wieder weh tut, da es ja normal dass die Sehnen dann gereizt sind,...

Also ehrlich gesagt ist das sehr unbefriedigend. Außerdem hat er mich bis Mittoch krankgeschrieben. Kann aum stehen, soll aber wieder zur Arbeit. Werd jetzt nochmal zum Hausarzt und die Diagnose von Gynäologe und Orthopäde weitergeben und mal fragen ob sie mich in die Schmerzklinik überweisen können. Kann ja nicht sein, dass ich mit den Schmerzen und den daraus resultierenden Übelkeit und Schwindelgefühl leben muss und halt dann jedes Mal Schmerzmittel nehmen soll. Das würde dann ja auf täglich hinauslaufen.

Ganz ehrlich gesagt fühl ich mich bei diesem Gesundheitssystem dermaßen vera....

:°(

z uppta


hallo desiree, hab in meinen alten Beiträgen gesehen, dass du wiedermal was geschrieben hast. Schicke dir ganz viele Kraftsternchen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Mit Schmerzen leben ist echt anstrengend. Ich hoffe, sie können dir in der Schmerzklinik weiterhelfen. Hat man denn im neuen MRT keine neuen Veränderungen gesehen? Der Tumor konnte ohne Probleme entfernt werden und dort ist nichts mehr nachgewachsen?

Gute Besserung @:)

rgeihsOidexe


Hallo zuppa,

die schlimmen Schmerzen sind weg. Aber das Ziehen ist nicht weg.

und die Ärzte sind immer noch überfragt. Bin jetzt bei einer Osteopathin. Noch eine Sitzung und ich hoffe dann gehts wieder besser... Was mich jetzt etwas zusätzlich erstaunt sind die seltsamen Blutungen die ich habe

Hab jetzt zwei Monate die Pille durchgenommen und habe alle paar Tage Blutungen wie meine Tage aber ohne die Schmerzen. Sondern aus dem Nichts. Habe keine Ahnung woher die kommen und ob es was damit zu tun haben. Began kurz nach dem die Schmerzen waren. Und kann keine Rückschlüße ziehen. Denn es passiert nicht nach speziellen Streßsituationen o.ä.

zOupCpa


Das kann es schon geben, dass wenn man die Pille durchnimmt, dass es zu Zwischenblutungen kommt. Solche Zwischenblutungen müssen auch nicht immer gleich schmerzen. *:)

rvehCsidxee


Da bin ich ja beruhigt! Hat sich gerade heute wieder erledigt. Hoffe dass es jetzt vorbei ist...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH