» »

Bandscheibenvorwölbung in der Lws -> höllische Schmerzen

Khrüppel@julxe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen:(

Ich fange mal ganz vorne an.

Vor ca. 2 Jahren bin ich beim Reiten gestürzt und hatte von da an sehr sehr schlimme Rückenschmerzen, viele Fehlstunden in der Schule und keinen guten Orthopäden.

Naja, er war der einzige Orthopäde in der Nähe, also gingen wir ahnungslos dahin. Da war ich 10. Nunja, er sagte dann, ich hätte Blockaden in der Lendenwirbelsäule - das hörte sich für meine Oma und mich logisch an, und so ließen wir ihn machen, wir waren ja selber unwissend (und bedenke: Ich war 10). :|N Er meinte er würde nun meine blockierten Wirbel einrenken. Hörte sich schon schmerzhaft an und das war es auch. Mein Rücken tat mir danach unglaublich weh und so rannten wir immer wieder zu ihm, ca. 20-Mal, und ca. 20-Mal renkte er mich ein, nebenbei verschrieb er mir immer wieder KG oder Manuelle Therapie, ein Jahr lang ohne Wirkung.

Nach einem Jahr hatte ich die Schnauze voll und ging mit meiner Oma nach Hamm in eine sehr gute orthopädishe Klinik, die ließen mich röntgen und stellten eine Skoliose fest, allerdings in der BWS. Das mit der LWS konnten sie nicht erklären. Also nach Dortmund zum nächsten Orthopäden, der endlich ein MRT machen ließ, wo sich herausstellte, das ich eine Bandscheibenvorwölbung in der LWS habe und einen relativ schlimmen Verschleiß der Wirbel in dem Bereich drumherum. Er verschrieb mir Krankengymnastik schon wieder. Half wieder nichts. Dann kam die Hydrojet- und Reizstormtherapie. Auch die wirkten nur vorrübergehend.

Da ich ja ein liebes Mädel bin ;-D habe ich zu Hause die KG weiter gemacht, damit ich meine Bauch - und Rückenmuskulatur stärkte, das halte ich für wichtig.

So, nach einem weiteren Jahr klingen die Schmerzen fast gar nicht mehr ab und ich habe große Probleme zu sitzen, zu laufen und Treppen zu steigen. Letzte Woche war ich beim Ortho, er verschrieb mir 6x Massagen und 6x KG, schrieb mich eine Woche krank. Heute war ich - wegen Verschlimmerung der Schmerzen - wieder beim Arzt und er lässt erneut ein MRT machen im Krankenhaus in der Nähe am 22.April. Bis zum 30. April soll ich aus der Schule bleiben, da ich ehrlich nicht länger als 1 Stunde sitzen kann ohne dabei sehr große Schmerzen zu haben (habe ich sowieso, kann kaum laufen etc. und nehme Diclac40 um wenigstens nachts zu schlafen).

Er wollte mir aber auch keine direkte Überweisung fürs Krankenhaus geben sondern nur fürs MRT. Nun ist es aber so, dass ich zu Hause keine Ruhe finde, da ich viele Haustiere habe, die raus müssen, das spornt mich an und ich lande nach 10 Minuten gassi gehen nass geschwitzt wieder im Bett. Sogar das Anziehen bereitet mir große Schwierigkeiten und ich kann die angezogenen sachen eigentlich gleich wieder ausziehen weil die klatschnass vom Schweiß sind. {:(

Und jetzt meine Frage:

Kann ich mich mit diesen Schmerzen schon vorab ins Krankenhaus einweisen? Also selbst einweisen? Oder muss ich das aushalten bis zum 22.4.? (Meine Mum ist berufstätig und kann somit nicht gucken, dass ich immer liegen bleib und medikamente nehme, mein Vater wohnt woanders, ich bin unbeaufsichtigt sonst würd ich nicht fragen ;-))

Würde mich sehr über Hilfe freuen.

Lg,

Julia

Julia

Antworten
Ktrüpp(eljuxle


Bitte Leute gebt mir doch Tips =(

Snhe;ep8x4


Hallo Julia,

einweisen in eine Klinik kann Dich nur ein Arzt. Es gibt noch die Möglichkeit, Dir stärkere Schmerzmittel verschreiben zu lassen. Bei starken Schmerzen ist allerdings sofort eine medizinische Behandlung angesagt. Ich würde die Problematik meinem Arzt schildern und der soll entscheiden, was sinnvoll ist.

Alles Gute

e1t(roMnx123


Hi,

also ich bin bislang 4 x an der gleichen Bandscheibe operiert worden,hatte zwischendurch so starke Schmerzen das ich OpiumTabetten genommen habe,ich sollte auch auf einen bestimmten Termin warten,bin aber einfach in die Notaufnahme gegangen und schon war ich aufgenommen.

Wünsche dir alles gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH