» »

Schmerzen an der Brustwirbelsäule

Scmilxli2


Ja bei mir ists heute auch wieder schlimm... Schwindel.... Atemprobleme... linker Arm ist total taub und tut weh... Herzstechen...

An manchen Tagen ists so ätzend!!!!! Komm mir da auch immer sterbenskrank vor.

R7amUon#ax20


Hallo,

kann mir jemand von euch vielleicht weiterhelfen ??? wäre euch sehr dankbar, bitte schaut doch mal im meinem Beitrag vorbei.

[[http://www.med1.de/Forum/Orthopaedie/391021/9494768/]]

Vielen Vielen Dank

Gruß Ramona

S:millDix2


Hallo Ramona!

Also das Stechen an der Brust habe ich auch und dass man so hibbelig ist, eben wie wenn man zu viel Kaffee getrunken hätte, das kenne ich auch zu gut. Ansonsten... Kopfschmerzen gehören bei mir fast schon zur Tagesordnung, dazu Schwindel. Alles sehr unangenehm. Kommt bei mir alles vom Rücken. Es kann also schon sehr gut sein, dass das bei dir auch der Grund ist, vor allem, da du ja schon andere Untersuchungen hinter dir hast und so andere Erkrankungen ausgeschlossen werden konnten!!!

RYamonxa20


Hallo Smilli2,

vielen Dank für deine Antwort, das ist schon ne doofe sache, das mit dem hibbelig sein!!!!! Hast du vielleicht irgendwelche Tips?? Welcher Arzt usw.... war schon bei nem Physiotherapeuten, leider ohne erfolg muss aber dazu sagen damit es nur 6 Behandlungen waren...

:-) :-) :-) :-) :-)

S#milOli2


Hallo Ramona!!

Tja mit der Behandlung, das ist so ne Sache.... Ich glaube, da macht auch jeder andere Erfahrungen. Also ich habe auch schon x Mal Physiotherapie hinter mir, was gar nichts gebracht hat. Es lag daran, dass da eine Behandlung (ich weiß schon gar nicht mehr, ich glaube 20min geht) zu kurz ist. Ich hatte bzw. habe noch immer am Rücken ganz viele Baustellen und da kann man in 20min gar nichts richten. Zum Glück habe ich mich mit meiner damaligen Physiotherapeutin sehr gut angefreundet (wenn sie zu Weiterbildungen etc fährt, passe ich auf ihre Meerschweinchen auf ;-)) und als Gegenzug behandelt sie mich privat bei ihr daheim. Da nimmt sie sich dann auch 45min Zeit. Jetzt weiß ich grad gar nicht genau, wie das heißt, was sie da macht. Also sie kann viele verschiedene Behandlungen.

Rvamobna20


Hallo Smilli2,

das mit den 20Minuten Therapie hatte ich auch %-| finde auch damit man da kein erfolg erziehlen kann!

Bei mir war das ManuelleTherapie wo ich bekommen hatte beim Physio....

Naja mal sehen werde am Dienstag zu meinem HA gehen und mal sehen wohin er mich diesmal Überweist ;-)

Das ist schon eine Sache, das zieht einen total runter jedesmal aufs neue, obwohl man weiß, damit man nichts an den Organen hat, denke ich trotzdem jedesmal, es könnte ja doch was auf dem Herzen sein {:( das ganze aber irgedwie unbewusst!!!

Darf ich mal fragen, was du denn genau an der Wirbelsäule hast?

f%un<kel3x1


dieses hibblig sein kenn ich auch zu gut..grad wenn ich megavoll verspannt bin....dann hab ich immer atemnot...dann als wenn nen kater hab...bzw zuviel kaffee....den ganzen tag...mieses gefühl....beton auffn rücken...und als wenn die bronchien auch krank sind...kommt alles vom rücken...denk ich

Rbamonax20


Hallo funkel31,

ist schon eine miese Situation das ganze %-| darf ich mal fragen was du am Rücken hast?

Was meinst du zu welchem Arzt man am besten geht?

Hast du da irgendwelche Tips? Das ganze macht mich langsam aber sicher noch verrückt!!!

f un\kel31


ich habe derbe verspannungen an beiden schultern..und ständige blockaden an der bws..hinzu noch vor 2 jahren ein schleuertrauma...wobei meine hws nicht mehr richtig verheilt ist...du kansnt nur mit manueller therapie daran arbeiten..rückenschule..zu hause..mit wärme..und übungen deinen rücken stärken..

RJamoEna2x0


Hallo funkel31,

danke für deine Antwort, weißt du wielange das ungefähr dauert bis da mal ein erfolg da ist bei einer Manuellen Therapie? Ich hatte bis letzt woche Freitag 6Behandlungen, die warscheinlich nie ausreichend sind!

f[un_k?el3x1


ich hab mittlerweile 2mal 6 behandlungen..mit einrenken...kannst vergessen.die abstände wo es schlimmer wird..werden immer kürzer...leider...

S4minllii2


Hallo Ramona!!

Sorry, ich habe vorhin so unmittelbar mit schreiben aufgehört, hatte leider keine Zeit mehr.

Ich wollte noch schreiben, dass ich, wenns mir ganz mies geht, dann habe ich auch immer wie "Muskelkater" an der Brust. Ich habe vorallem Probleme mit der BWS, weniger mit der HWS und dann zieht alles bis vorn an die Brust. Das ist dann n Gefühl, als hätte ich GEwichte drauf liegen. Ich fühle mich dadurch auch manchmal ganz benommen, so als wäre ich gar nicht richtig da.

Bei mir hilft oft Wärme ganz gut, Heizkissen. Oder Badewanne. Oder gaaanz bewusst entspannen. Bei mir entstehen die Verspannungen meist durch Stress, Angst, Aufregung. Wenn ich zB was Schlimmes erfahre, dann durchzuckt es meinen ganzen Körper und alles ist hart und ich kriege keine Luft mehr, alle Muskeln verspannt. Wenns wieder soweit ist, dann lege ich mich hin. Am Besten auf den harten Fußboden. Und dann mache ich die Augen zu, strecke mich, und atme ganz langsam und ganz bewusst. Danach geht es mir schon immer viel besser.

Oder ich wickel mir ein kleines Handtuch zusammen (zu einer Rolle) und lege mich darauf (mit der BWS, dann HWS und auch LWS). Das knackt dann immer so schön ;-).

Durch die Verspannungen verschiebt es bei mir auch immer die Wirbel. Oft sind dann kleine Rippen draußen und ich bin von der BWS her überhaupt nicht beweglich. Der Arzt stellte bei mir eine Skoliose fest. Und die Halswirbel stehen anscheinend im falschen Winkel. Außerdem habe ich ein ziemliches Hohlkreuz.

SPmi"llix2


Ach so, ich hatte dann auch noch Muskelaufbautraining. Das hat auch gar nichts gebracht. Es hats teilweise nur noch viel schlimmer gemacht, weil ich danach immer sehr schlecht Luft bekommen habe....

Ich bin außerdem noch bei einem Heilpraktiker in Behandlung. Der konnte mir sehr gut helfen. So lebte ich fast ein halbes Jahr absolut beschwerdefrei. Er hat mir Übungen gezeigt, die ich immer machen sollte. Ganz simple Übungen. Und auf einmal waren die BEschwerden weg.

Meine Mutter war auch beim Heilpraktiker, weil sie sich an manchen Tagen mit ihrem Rücken gar nicht mehr bewegen konnte. Der Heilpraktiker hat ihr auch Übungen gezeigt und Globuli verschrieben. Sie lebt heute absolut beschwerdefrei!!! Leider hab ichs dahin noch nicht geschafft, aber meine Beschwerden waren früher um ein vielfaches schlimmer.

Rdamonja20


ich danke euch sehr für eure Antworten, vielen Dank bin dann erstmal weg! Vielen Vielen Dank nochmal an euch beide *:) *:) *:) :-)

T4osca7na3x5


Oh je

Erst mal Hallo !

Mir geht es seit Januar auch total beschissen ! Nach einer Unterleibs op fingen all diese Symptome genau wie bei euch an...dachte ich sei Herz krank und habe total Panik geschoben :-o Dachte mein Leben geht zu Ende und ich sehe meine Kinder nicht mehr aufwachsen so schlimm hab ich es empfunden. Mittlerweile gehe ich ganz gut damit um da ich mich hab durch checken lassen und es fällt mir trotz alle dem sehr schwer zu glauben das dies alles von meinen Muskeln kommen soll ! Was ich noch für ein ekliges Symptom hab sind Ohrenschmerzen tief drinnen...das macht mich oft total verrückt.

Ich wünsche uns allen das es irgendwann mal vorbei mit den Schmerzen ist ! *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH