» »

Instabiles Sprunggelenk

LIabyellxa hat die Diskussion gestartet


Ich bin schon zu bedauern, nicht dass ich schon genug problemchen hätte, nein ich knick auch noch ständig mit meinem rechten Fuß um.

jetzt schon zum 2. mal innerhalb von drei Wochen. der hausarzt meinte nur Instabiles Fußgelenk, ließe sich nicht viel machen, versuchen sport zu machen und schickt mich jetzt noch mal zum Ortho um nachschauen zu lassen.

Beim ersten mal bin ich schon recht übel umgeknickt, beim zweiten mal gings, tut im moment auch net wirklich weh, aber ist total geschwollen und mag net mehr abschwellen.

Antworten
HTyperixon


hm

statt sport ist dir mit krankengymnastik ( v.a. propriozeptiv) besser geholfen. frag deinen arzt ob du ein rezept über kg bekommst.

der therapeut wird dir auch ein hausaufgabenprogramm erstellen welches du regelmäßig durchführen musst.

gruss

L)abelvla


Ich war gestern beim Orthopäden, der das wohl bestätigte. Es wurde eine gehaltene Aufnahme des Gelenks gemacht und es klappt wohl doch schon etwas auf. Jedoch meinte mein Orthopäde, dass man da mit Sport die Außenbänder nicht mehr stabilisieren oder aufbauen könnte.

ich sollte mir jetzt überlegen ob ich eine Bandplastik möchte oder nicht... :-/ :-o

S#amlexma


So ein Stuss...

Der Arzt soll dir eine Aircastschiene verschreiben, die du dann allerdings auch einige Monate wirst tragen müssen, und zwar rund um die Uhr. Diese Schiene verhindert das Umknicken und gibt den Bändern, sofern sie nicht abgerissen sind, die Möglichkeit, sich wieder auf eine normale Länge zu verkürzen.

Du musst zwingend darauf achten, nicht mehr umzuknicken, sonst hast du wirklich bald ein Problem. Sport machen kannst du natürlich trotzdem, aber nur mit Schiene!

Lkabellxa


wie soll ich den arzt davon überzeugen was anderes zu machen, wenn er der meinung ist, das da nur ne op was bringen würde? ???

S;ammlemxa


Geh zu einem anderen Arzt.

Lhabe?lla


nur weiß ich da net welcher andere arzt der richtige wäre

S"amlemxa


Such dir einfach einen anderen Sportmediziner oder Orthopäden. Bei dir in der Gegend gibts ja bestimmt mehr als einen solchen Arzt...

LTabell\a


schon...., in der stadt welche. du meinst also der doc hatte unrecht?

SPamluema


Ich denke, dass seine Aussage, dass sich da nicht viel machen ließe, nicht richtig ist. Dass die Bänder gedehnt sind, wird wohl stimmen, aber von wegen

Jedoch meinte mein Orthopäde, dass man da mit Sport die Außenbänder nicht mehr stabilisieren oder aufbauen könnte

, das stimmt mal überhaupt nicht. Man muss die Bänder erst mal "ruhigstellen" um das Umknicken zu verhindern, dann können sie sich vekürzen. Dann kannst du auch wieder Sport machen.

Der Orthopäde ist in meinen Augen schlecht. Geh zu nem anderen und erzähl ihm die Geschichte. Bitte ihn, dir eine Aircast zu verschreiben, wenn ers nicht schon selbst tut, weil du ohne einfach immer wieder umknickst. Und warte nicht zu lange, bis du zu einem gehst.

b3lubWerry


Also ich bin vor fast genau einem Jahr von einem Getränkewagen gesprungen und dabei umgeknickt...War daraufhin auch im Krankenhaus, bin einer Op gerade so entkommen...

Beim Orthopäden hab ich dann eine Aircastschiene bekommen, die ich gewissenhaft getragen habe! Krankengymnastik und ähnliches habe ich auch alles gemacht. Vor zwei Monaten wurde ich dann operiert, weil gar nix mehr ging.

Also ich möchte dich damit nicht zu ner Op drängen, denn es gibt noch viele andere Möglichkeiten die man probieren kann! Ich rate dir jedoch, schone deinen Fuß, vermeide springen, rennen und umknicken! (Obwohl ich das kenne, bin auch so ein Tollpatsch ;-) )

Hohe Schuhe solltest du vorübergehend auch nicht tragen.

Ich bin kein Arzt und weiß nicht, was das richtige für dich ist, aber ich rate dir, kümmer dich so schnell wie möglich darum, sonst könntest du irgendwann große Probleme haben!

Viel Glück!*:)

Loab6ella


nun probleme mit dem fuß habe ich schon länger. das ist sozusagen schon mein umknickfuß. bin ich bisher (also die letzten paar jahre) bestimmt schon ein halbes dutzend mal umgeknickt. nur war ich auch net immer beim doc, weil es ja so gesehen immer das gleiche war, ich noch gel und bandagen hatte.

b[lubefrry


Jaa trotzdem wirds ja jetzt Zeit was zu tun!

Dadurch das ich nicht gleich operiert wurde und das alles so hinausgezögert wurde, werde ich nicht mehr ohne Probleme rennen und springen können! Wenn dann erstmal das Sprunggelenk kaputt ist, kommt es zum Knorpelschaden, dann kommt es zu dem und zu dem....Und ehe du dich versiehst ist es zu spät.

Mit Gel und Bandagen kann einem nicht immer geholfen werden, nicht, wenn du schon so oft umgeknickt bist!

Such einen Ortophäden/Sportmediziner/Chirugen auf und hol dir Hilfe, sonst kann es echt irgendwann zu spät sein.

Ich meins nur gut mit dir ;-) Auch wenn es Ärzte gibt, die nicht immer so den Durchblick haben, es gibt doch genügen gute Ärzte die dir schon sagen werden, was das richtige für dich und deinen Fuß ist....

aKdriaVnaaxnna


Ich habe mir das Aussenband in einem Jahr 2x gerissen deshalb ist es sehr Instabil hatte schon Physiotherapie etc. hat nach einem Jahr keinen unterschied gemacht jetzt werde ich am 05.12.2011 eien Bandplastik Operation machen. Wie lange dauert die ca. und ist Vollnarkose besser als nur die Beine? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH