» »

Sehnenscheidenentzündung geht nicht weg: Handgelenk schuld?

sMsle hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit 5 Monaten eine SSE in beiden Unterarmen (Arminnenseite vom Handgelenk bis Ellenbogen). Bin seit 4 Monaten in ärztlicher Behandung mit unzähligen Tabletten, Schienen, Gips, Akkupunktur. Die SSE ist schon ganz gut verheilt, habe fast keine Schmerzen mehr. Seit 6 Wochen habe ich aber gar keinen Fortschritt mehr und ich muss immer aufpassen meine Arme nicht zu sehr zu belasten, sonst wird es wieder schlimmer. Der Orthopäde hat irgendwie auch keine Ideen mehr.

Ich habe die SSE seit Ende November 2007, da habe ich meinen Holzboden mit einer Bandschleifmaschine abgeschliffen, dann hab ich es 1 Monat lang ignoriert und trotzdem arbeiten gegangen (bin Software-Entwickler) und da ist es richtig schlimm geworden.

Kann es sein, dass ich durch die Arbeit mit der Bandschleifmaschine meine Handgelenke geschädigt habe ? Die Handgelenke waren nach außen (zum kleinen Finger hin) abgewinkelt und mein ganzes Gewicht lastete drauf. Genau in diesem Bereich habe ich noch Schmerzen und nur noch die Sehnen von dieser Handgelnksseite bis zum Ellenbogen zicken rum.

Ich habe auch an meinem Handgelenk was komisches entdeckt, weiß nicht ob es normal ist und man sieht es nur wenn man die Haut spannt. Ist da zuviel Flüßigkeit ? Eventl. geht deshalb die SSE nicht richtig weg ?

[[http://img166.imageshack.us/img166/2253/handglenk1ex8.jpg]]

Nichts zu sehen im 2. Foto:

[[http://img87.imageshack.us/img87/3549/handgelenk2qt8.jpg]]

Ach ja, MRT ist gemacht worden ohne Befund und meine Blutwerte sind auch top.

Würde eventl. Krankengymnastik weiter helfen ?

Antworten
HIypzerixon


hm

kann es sein das ich durch die arbeit mit der bandscheifmascheine die meine handgelenke geschädigt habe

ich denke nicht. um die handgelenke zu schädigen müsstes dz regelmäßig bzw dauerhaft die handgelenke starke belasten. daas findet man z.b. bei handwerker die mit dem presslufthammer arbeiten.

ist da zuviel flüßigkeit

möglich das sich dort eine schwellung gebildet hat durch die reizung bzw entzündung.

kann kg helfen

versuchen kann man das. mir ist unverstädnlich warum das nicht schon längst kg verschrieben wurde :-/

möglich wäre:

- manuelle lymphdraingae um die schwellung abzubauen, also zur gewebeentstauuung#

- kg v.a. querfriktionen an den sehnen, manuelle therapie für die gelenke

- elektrotherapie ( iontophorese oder ultraschall) zur entstauung, schmerzlinderung.

die kombination von versch therapien halte ich für sinnvoll. besprich das mal mit deinm arzt.

gruss

sxse


Hallo Hyperion,

ich frage ich auch, warum mein Orthopäde noch nie ein Wort von KG erwähnt hat. Ich habe nächste Woche einen Termin und werde ihn auf die von dir vorgeschlagenen Behandungen ansprechen, aber ich glaube wenn er bis jetzt nicht ein Wort davon erwähnt hat, wird er jetzt nicht plötzlichen sagen, ja das und das hilft und höchstens nur "KG" auf die Heilmittelverordung schreiben. Ich habe aber z.B. gelesen, dass manuelle Lymphdrainage nur von der Kasse gezahlt wird, wenn ein Facharzt sie verordnet hat, also müsste ich darauf bestehen, dass er mir sie verschreibt.

Mein Zustand ist derzeit, dass ich immer mal wieder ein paar Tage glaube ich bin die SSE so gut wie los, aber dann gibt es wieder einen Rückschlag und die Schmerzen kommen in einigen Sehnen wieder, es schwankt seit Wochen immer so hin und her. Habe halt Angst dass es chronisch wird, da ich es jetzt schon seit 6 Monaten habe.

Gruß

sse

H/yperxion


lymphdrainage

kann jeder arzt verschreiben, dazu braucht man keinen facharzt. das ist unsinn ;-)

wie gesagt, den arzt darauf ansprechen. m.m. nach sollte man jetzt in diese richtung gehen.

gruss

s?se


Nochmal eine Frage wegen meinen Handgelenken. Hab hier ein MRT vom Februar davon, ist leider sehr unscharf. Befund vom Radiologen war damals keine SSE !. Daraufhin hat mein Orthopäde sich die Aufnahmen nicht mal angesehen. :( Aber warum ist es in genau dem Bereich wo ich jetzt noch Probleme habe so hell ?? Ist das Flüssigkeit von der Entzüngung und eventl. drückt dies auf die Sehnen und den Nerv ? Mir schläft nämlich Nachts manchmal der Ulnaris Nerv ein. Der Orthopäde hatte deshalb meine Nacken mir Akkupunktur behandelt, weil er meinte ich habe meinen Nacken überanstrengt und ein Muskel drückt auf den Nerv, ich glaube aber da irrt er sich. Die Akkupunktur hat auch nicht viel gebracht.

Soll ich meinem Orthopäden die Aufnahme unter die Nase halten oder ist das normal ?

MRT Handgelenk:

[[http://img215.imageshack.us/img215/3452/mrthandgelenklm3.jpg]]

H.ype1ri1on


nun

ich verstehe auch nicht warum der orthopäde sich die aufnahmen nicht anschaut. ich würde ih da nochmal drauf ansprechen!

ich denke nicht das ein muskuläres problem im nacken ist, daher hat die akupunktur auch nicht gebracht.

eine schwellung oder fläßigkeitsansammlung im handgelenksbereich oder im berich des nervens kann schon dazu führen das der nerv beeinträchtig wird.

besprich das nochmla mit deienm orthopäden und beginne mit lymphdrainage und kg.

gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH