» »

"Medikamente" gegen Verspannungen

Mgark"us MW. hat die Diskussion gestartet


Hallo erst mal...

... habe schon seit einigen Jahren öfters Kopfschmerzen wegen Verspannungen der Wirbelsäule. Krankengymnastik hilft immer ganz gut.

Wenn ich mal schlimme Schmerzen habe, hat mir mein Arzt Analgetika verschrieben. :-/

Mich interessiert, was ihr in so einem Fall für Medikamente habt. Ich denke mal, dass Kopfschmerzen wegen Verspannungen nicht sooo selten sind.

Mich würden auch so "Medikamente" interessieren, die man laufend einnehmen könnte und so den Verspannungen vorbeugen kann. Hilft da Magnesium oder Eiweiß oder...?

Dank euch für die Antworten.

Antworten
]nOutt[Chxi


es gibt sogenannte muskelrelaxa, die man vor dem schlafengehen nehmen kann. sind aber alle verschreibungspflichtig und ich würde sie nicht ständig nehmen :-/ ich hatte mal eines, das hiess glaub Rilex. musst mal dazu googeln.

lg,

A@AxD


Hallo,

ich arbeite bei einem Orthopäden und wir verschreiben meistens dann Ibuprofen. Ich muss sagen, das hilft mir eigentlich am Besten. Habe auch oft Nackenschmerzen und Kopfschmerzen wo Aspirin z.B. nicht helfen.

Gegen Verspannungen hilft eigentlich am Besten Sport. Am Anfang kann es zwar sein das es schlimmer wird, aber mit der Zeit wird es besser. Ich mache leider viel zu selten Sport :(v, aber ich merke wenn ich mich mal dazu aufgerafft habe geht es mir besser und dann kann ich besser entspannen. :)^

T'asjchi686e21


Huhu ihr Lieben,

Muskelrelaxane würde ich lieber nicht nehmen, dass sind meist Medikamente au der Gruppe der Benzodiazepine, diese haben sowohl eine relaxierende wie auch sedierende Wirkung und werden oft als Schlafmittel eingesetzt, sie zählen zu den Psychopharmakan und machen sehr schnell abhängig.

MfG Taschi *:)

HOypeirxion


hm

wichtiger ist die ursache herauszufinden warum du verspannungen und kopfschmerzen hast?

was sagen die ärzte?

was machst du beruflich ( viel sitzen o.ä.)?

hast du übergewicht?

gruss

MXarLkusx M.


Ich treibe oft Sport und denke auch, dass es ohne Sport viel schlimmer wäre. Mein Arzt denkt das auch. Die Ursache ist anscheinend eine Fehlstellung der Wirbelsäule.

Ich sitze oft, treibe aber als Ausgleich oft Sport. Ich habe auch ne sportliche Figur und kein Übergewicht.

Beim Sport gibt es ja auch die verschiedensten "Dopingmittel". Mein Arzt rät mir davon ab, aber was denkt ihr?

Trarschiq8062x1


Was verstehst du denn unter Dopingmittel ???

Hzype)rion


dopingmittel brauchst du icht, denn sie schaden mehr als das sie nützen!!

den gedanken lass mal schnell fallen!

es kann helfen den arbeitsplatz rückengerecht zu gestalten, wenn du das noch nicht gemacht hast dann mal ausprobieren.

auch ist es wichtig in den pausen lockerungs und dehnungsübungen auszuführen. wenn du lange sitzen musst dann öfters auch die sitzposition verändern, also dynamisches sitzen in versch. haltungen.

gruss

HWyperxion


ein ballkissen

wäre für sich auch eine tolle sache

schau mal hier

[[www.fussvitalshop.de/fitness/gesundessitzen/index.php]]

b=rit0tix12


Ich bekomme Tetrazapam und Ibu 600 .

Helfen sehr gut bei verspannungen

MZarUkuNs Mx.


Mit "Dopingmittel" meine ich Anabolika oder ähnliches. In Fitnessstudios werden ja die verschiedensten Sachen angeboten.

Und da bei Verspannungen ja eine Verstärkung der Muskulatur notwendig ist, müsste meiner Meinung nach so etwas doch helfen? Aber bis jetzt hat mir jeder Arzt davon abgeraten, ohne irgendwelche Alternativen zu nennen.

Daher meine Frage, ob ihr es mit sowas schon versucht habt?

Ibuprofen kenne ich nicht. Da muss ich meinen Arzt mal danach fragen.

n>anxchen


Ibuprofen ist ein entzündungshemmendes Schmerzmittel. Ich denke aber nicht das es was bringt die Schmerzen zu bekämpfen es ist besser die Ursache davon zu finden.

Hatte die gleichen Symptome wie du am Anfang, bis die Kopfschmerzen extrem schlimm waren. Ibupfofen 600 hat nicht mehr gewirkt. Bin dann zum Arzt, der hat mir Mittel gegen die Verspannungen gegeben, diese habe ich 3 Wochen genommen. Hatte aber noch Symptome wie kribbeln in der Hand und Sehstörungen.

Hab nach einem halben Jahr (zum Glück) den Arzt gewechselt.... herraus gekommen ist ein Bandscheibenvorfall in der HWS.

Lass dich von deinem Arzt wegen den Kopfschmerzen und den Verspannungen nicht blöd abfertigen. Ein kompetenter Arzt sucht nach den Ursachen.

mjulAle8x8


Hallo,

Gegen Spannungskopfschmerz nehme ich Ibuprofen 600mg. Das hilt gut zusätzlich würde ich Finalgon Salbe für den Nacken empfehlen. Achtung das ist eine Wärmesalbe die wird warm auf der Haut nicht in Schleimhäute kriegen und schon gar nicht heiß duschen

LG mulle88 |-o

T+aschi 86x21


Na von Anabolika lass mal ganz ganz schnell die Finger, damit schadest du nur deiner Gesundheit, du sollst einen gesunden Muskelaufbau machen OHNE irgendwelche Medikamente.

Tetrazepam ist genau solch ein Benzodiazepin von dem ich weiter oben berichtet habe, leider gehen viele Ärzte sehr leichtsinnig mit solchen um :|N, diese Dinger machen echt verdammt schnell abhängig.

GLG Taschi

]eO$utw[Chi


ich hab da gegenteilige erfahrungen gemacht. kein arzt verschrieb mir bisher ohne genaue untersuchung so ein mittel. das "rilex" bekam ich auch nur, weil es wirklich schlimm war in dem momemt. rückenprobleme hab ich auch schon seit über 10 jahren, teilweise mit krankenhausaufenthalt und allem pipapo...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH