» »

Tipps, wie man am schnellsten Bänder wieder fit bekommt

Bkluex23 hat die Diskussion gestartet


Hallo Community,

wie im Topic schon geschrieben benötige ich ein paar Infos von euch, wie man am besten geschädigte Bänder wieder fit bekommt.

Können gerne allgemein oder auch schon selbst praktizierte Tipps sein.

Ich möchte noch kurz meine Geschichte erzählen, damit ihr wisst, um was es sich dreht.

Vor ca. einem Jahr bin ich beim Fußball spielen mit dem Fuß am Sprungelenk umgeknickt.

Dabei hat man einen richtigen Schlag gehört. War anschließend im Krankenhaus und habe den Fuß röntgen lassen. Es war nichts gebrochen.

Habe dann anschließend meinen Fuß eine Woche lang dauergekühlt, da ich quasi weder laufen noch den Fuß belasten konnte.

Bei meinem letzten Orthopädenbesuch wurde noch mal ein Röntgenbild erstellt und der Arzt meinte, dass man da nicht operieren müsse, da die Bänder "nur" stark überdehnt waren.

Wenn ich meine beiden Füße betrachte sehe ich nach fast einem Jahr immernoch den Unterschied, dass der eine mal dick war. Ich habe beim laufen keine beschwerden oder sonst irgendwas.

Ich merke aber das irgendwann eine Art Wiederstand eintritt, wenn ich den Fuß nach oben knicke.

Habe jetzt auch lange keinen Sport mehr betrieben und folglich auch nichts richtiges für den Fuß getan.

Bei meinem letzten Versuch (vor ca. 6 Monaten) Fußball zu spielen bin ich wieder leicht umgeknickt, da wohl meine Bänder einfach zu lommelig sind.

Nun möchte ich aber gerne wieder anfangen Fußball zu spielen und benötige von euch ein paar Tipps wie ich den Fuß und die Bänder am Sprungelenk wieder richtig fit bekomme, so dass die Bänder und der Fuß wieder belastbar werden.

Leider hat es auch ausgerechnet den Fuß erwischt mit dem ich auch Fußball spiele :-/

Danke schon mal im Voraus

Blue

Antworten
Seamlwema


Hey!

Ja, das kenn ich zur Genüge.

Also. Dass du sehen kannst, dass der eine Fuß mal dick war, ist ganz normal. Das dauert noch, bis man da ichts mehr sieht. Dass du den Fuß nicht so weit anziehen kannst, ist auch normal. Ich bin 2 mal links und 1 mal rechts umgeknickt, und wenn ich die Füße vergleiche, komm ich mit links auch nicht so weit hoch.

Hast du damals eine Aircastschiene bekommen? Wenn ja, dann trag sie ab sofort bei jeglichen sportlichen Bewegungen. Du musst verhindern, dass du wieder umknickst, weil die Bänder dann nicht heilen können, was auch immer kaputt sei. Trag die Schiene so lange, bis du dich sicher fühlst, ruhig noch ein halbes Jahr oder länger. Für den Alltag empfehle ich dir eine Bandage (Malleo Train) oder einen Stützverband. So dürfte eigentlich nichts mehr passieren.

*:)

wWaldNwufXf?el x78


Hallo,

du solltest zu einem versierten Fußchirurgen gehen und noch mal den Bandapparat überprüfen lassen, ggf. auch mit einem MRT.

Wenn sich eine chronische Instabilität ergeben sollte, dann wäre Krankengymnastik mit propriozeptiven Training wichtig. Außerdem solltest du dir Übungen zeigen lassen, die du selbst zu Hause durchführen kannst, um den Fuß zu stabilisieren. Von Bandagen oder Schienen ist abzuraten, da diese auf Dauer das Problem verschlimmern. Wenn zu Beginn beim Sport die Probleme groß sind, kannst du es mit der EPX-Bandage probieren. Dies sollte aber erstmal nur vorübergehend sein. Bis dein Fuß wieder einigermaßen stabil ist, solltest du auf Sport ganz verzichten, um Spätfolgen zu vermeiden.

viele Grüße

waldwuffel

[eschnaLppvdracQhenx]


ich hatte auch mal eine bänderüberdehnung und das hat einfach eeeewig gedauert bis das wieder ok war :-/ :-/ :-/ habe massagen bekommen und ultraschall, das hat auch gegen den schmerz geholfen aber ich hatte noch sehr lange das gefühl, ich könnte das knie in alle richtungen umklappen %-| ;-D

es ist bis heute empfindlicher als das andere und ich muss beim trainieren sehr aufpassen daß ich es nicht überlaste :-| :-/

bewegung ohne belastung ist eigentlich immer ein ganz guter tipp, wobei man natürlich immer schauen muss was in dem konkreten fall am besten ist

*:)

f8cb"stefxfi


Hi,

Ich kann auch nur dazu raten, es wenigstens mit Physiotherapie zu versuchen- es gibt da aber keine Erfolgsgarantie.

Bei mir ist es z.B. so, dass ich die Aircastschiene bereits 10 Wochen trage und ohne immer noch nicht laufen kann. Barfuß gehen ist die reinste Qual, als ob ich keine stabilisierenden Bänder mehr hätte :-/ Werde wohl nie wieder ohne Schiene Sport machen können, außer es kommt eine Bandplastik rein (operativer Eingriff).

Mal schauen, was die Spezialisten in der Poliklinik für Sportorthopädie in München für Vorschläge haben- die Klinik sollte besonders unter Leistungs- und Profisportlern bekannt sein- war zufälligerweise schon jemand dort? *:)

Bqlouve23


Hallo zusammen,

vielen dank für eure netten Beiträge.

Diese Aircastschiene ist das die weiße, die man links und rechts am Fuß fixiert und dann mit Klettverschluss schließt oder war das was anderes?

Gibts auch so ne Art Gummibandage, die den Knöchel bedeckt hält und stabilisiert?

Hatte mir auch überlegt Joggen zu gehen, um den Fuß langsam wieder zu belasten, aber das wird wohl keine so gute Idee sein :=o

Verdammt hätte ich damals nur nicht versucht gegen den Ball zu treten, dann hätte ich auch nicht den Fuß des Gegners getroffen :-/

Ich denke ich werde es ohne Bandagen bzw. vielleicht mit stink normalem Verband probieren.

Hoffe nur, dass das nicht das Ende war mit Fußball in meinem Leben....bin doch noch nicht mal 30 *g*

Grüße

Blue

f5cbs,texffi


Hi,

Ja, das ist genau die Aircastschiene, die ich meine... da braucht man fast kein Schienbeinschoner mehr, gell ;-D Bei mir ist es noch schlimmer: ich bin erst 17, bin 4x umgeknickt --> instabiles Sprunggelenk, stehe kurz vor einer OP und habe deshalb schon das Fußballspielen aufgehört (bin sowieso ein viel besserer Triathlet ;-D)

Vielleicht kannst Du es ja mit irgendwelchen Tapeverbänden versuchen? Sollte auch helfen...

Fange mit so Sportarten wie Schwimmen und Radfahren an, auf gar keinen Fall Joggen... weiß ich aus eigener, schmerzlicher Erfahrung.

Gute Besserung

Steffi

BZluue23


Ja, das ist genau die Aircastschiene, die ich meine... da braucht man fast kein Schienbeinschoner mehr, gell

Genau und wenn ich dann spiele, klapp ich die einfach nach vorne und fertig sind die Schienenbeinschützer... ;-D

Die Frage bei einer Operation ist immer, ob es hinterher auch wirklich besser ist oder nicht, aber da müßte ich mich eh erst untersuchen lassen.

Naja ich werde mal diverse Methoden hier austesten und dann sehen was am besten ist oder nicht.

Ich hätte doch beim Hallenhalma bleiben sollen ;-D

Gruß

Blue

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH