» »

Nerv eingeklemmt??? Kopf kaum beweglich... Was kann ich tun?

H4ans_eline


Ich habe das auch öfters, die ersten Male war ich beim Arzt. Ich habe aber das Glück, daß mein Orthopäde gleichzeitig Chiropraktiker ist, d.h. er konnte den Wirbel wieder zurechtrücken. Die Schmerzen hören dann allerdings trotzdem nicht auf (die kommen von den verspannten Muskeln, und die müssen erstmal mitkriegen, daß alles wieder o.k. ist), aber es kann eben bei eingeklemmtem Nerv o.Ä. dann nicht mehr zu Folgeschäden kommen. Ich weiß gar nicht mehr, ob ich Spritzen bekommen habe. Auf jeden Fall so Dauerakupunkturstecker in den Ohrläppchen.

Jetzt gehe ich schon lange nicht mehr zum Arzt deswegen - denn ich habe festgestellt, daß die Beschwerden genauso schnell verschwinden (oder sagen wir besser: Nicht noch langsamer!), wenn man sich selbst "behandelt", und zwar auf rein psychischem Wege. Indem ich mir also sage: O.k., da hat sich mal wieder ein Wirbel verschoben, das tut jetzt weh - aber egal, ich kann ganz entspannt sein, es ist nicht gefährlich und geht bald wieder weg. Was meint ihr, wie das ("alles ist in Ordnung") die Rückenmuskulatur lockert - da kommt keine Spritze mit. Wegen der Schmerzen nehme ich schlimmstenfalls eine (!) Paracetamol - die ersten Male waren die Schmerzen wirklich schlimm, aber nur, weil ich mich so aufgeregt habe!!!

Zum Arzt würde ich aber wieder gehen, wenn ich Schwindel, Übelkeit o.Ä. hätte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH