» »

Bandscheibenvorfall wird nicht besser

XXY-VPetrax-YX


Hallo Bob,

Dieses Gefühl ständig einen Druck am Hintern zu haben, kenne ich nur zu gut, auch beim Treppensteigen das Gefühl der Hintern rutscht dir in die Kniekehle und die Treppen werden immer höheer. Ich habe schon seit 13 Jahren mehrere Bandscheibenvorfälle. Bei mir war der letzte Bandscheibenvorfall zwischen L4 und L5 mit ausfällen der Beine und Blase. Habe aber durch KG alles soweit im Griff, das ich den ganz normalen Alltag gut meistern kann. Ab und zu kommt mal wieder der Schmerz {:( , da brauche ich einfach ein paar Tage mit Wärmflasche und meinem heißgeliebten ;-D Wäschekorb im Bett. Aber schweres heben ist für mich auch nicht mehr drin. Max. noch 10 kg. Und ich war im Paketdienst tätig, da waren 30-50 kg an der Tagesordnung pro Paket. Ich hoffe du findest den richtigen Arzt der dir sagt was wirklich gut für dich ist und das es dir bald wieder gut geht.

Bvob787


So war mal wieder bei Onkel Doc.m Der will jetzt, dass ich am Montag ne Cortisoninfusion bekommen. Was ist davon zu halten, er meinte dass es keine Nebenwikrungen gibt, aber das haben Ärzte leider schon öfter gesagt bei irgendwelchen Tabletten und es war nicht so...

Habe auch mal gelesen, dass wenn man Cortison nimmt es langsam steigern und langsam absetzen soll, dass ist doch aber nicht so wenn man ne Ladung per infusion bekommt...

tZoKm-mVucx7


Infusion?? Ein Klavier?? :-(

Also, Cortison habe ich wegen was anderem bekommen und es (sehr) gut vertragen. Das muß jeder selbst probieren. Es ist aber das gleiche Problem wie bei anderen Erkrankungen (mein laienhafter Wissensstand):

Das Cortison geht in die Blutbahn und von dort überall hin. Da, wo es hin soll, kommt aber nur ein verschwindend geringer Teil an (wenn überhaupt). Deshalb spritzt man das Cortison meines Wissens beim Bandscheibenvorfall direkt (!) in den Rücken, an den Wirbel, wo eine Entzündung tobt.

Bei anderen Erkrankungen gibt man deswegen keine Infusion mehr. Das habe ich in einer Klinik auch kritisiert und wurde prompt abgebügelt. Beim nächsten Termin hatte ich das Studienergebnis dabei, wo man herausgefunden hat, daß man gute Erfolge erzielt, wenn man das Zeug direkt (in dem Fall ins Ohr) spritzt. Hat den Herren nicht gefallen... ;-D

Das ist aber sehr kniffelig und zeitaufwendig - wie auch bei Dir. Daher halte ich eine Infusion für zweifelhaft. Direktes Spritzen würde ich aber nicht den Hausarzt machen lassen, sondern den Wirbelsäulenspezialisten in der Orthopädischen Klinik!

Du hast mich aber dran erinnert, daß ich dieses WE noch auf Matte muß, meine Übungen machen - danke! :)^

MVuckUie2leixn


Also wo fange ich mal an! 04 wurde ich das erste mal an der Bandscheibe operiert. Es wurde nicht besser,konnte kaum laufen. da wurde ich 05 erneut L5/S1 operiert und kam in die Reha. Die dort sogenannte

Muckibude hat mir dann wohl den Rest gegeben.Trotz Ärztlicher Aufsicht war es wohl die falsche Therapie.

Jetzt wurde 07 bei mir eine Bandscheibenprothese eigesetzt. Habe zwar die Schmerzen im Bein haben zwar nachgelassen, aber das Pelzige Gefühl im Bein besteht immer noch.Kg ist empfehlenswert, aber keine Massage.

:)*

s0torxmi1


So verschieden ist das denn mir hat die Massage sehr gut geholfen. Dadurch bin ich min. 3 Monate fast schmerzfrei. KG und auch Ultraschalltherapie kann ich ebenfalls empfehlen. Ich hatte durch die Nervenschädigung eine Fussheberschwäche die mit Strom therapiert wurde. Es ist noch leicht geschwächt, aber ich kann meinen Fuss nun wieder gut anheben.

Ich denke man kann nicht wirklich was empfehlen, denn das eine hilft dem einen aber den anderen vielleicht nicht. Das muss jeder ausprobieren.

B=ob8L7


hmm so richtig schlauer bin ich jetzt noch nicht... soll ich dass mit dem Cortison machen oder nicht??

n'ancMhVen


Hi,

ich denke das Cortison nur vorübergehend helfen wird. Was ist danach?

B:ob\8x7


ja das wäre schon immerhin etwas, mir ist eigentlich wichtiger jetzt zu wissen wie das mit Nebenwirkungen ist, weil ich ja wie schon geschrieben teilweise sehr empfindlich bin. VOrallem habe ich halt ein paar mal schon gelesen, dass man bei cortison langsam anfangen soll und langsam die Dosis wieder verringern soll. Dass ist doch aber bei einer Infusion weder am Anfang noch am Ende der Fall...

t7onm=-mucx7


dass man bei cortison langsam anfangen soll und langsam die Dosis wieder verringern soll

Theoretisch ja, aber am Anfang brauchst Du einen Einschlag, damit das Zeug richtig wirkt. Mir hat man in der Klinik die volle Ladung gegeben und dann interessiert beobachtet, wie ich reagiere. Dann schleicht man es über zwei/drei Wochen langsam aus.

Sonst habe ich eine eindeutige Meinung dazu (s. o.).

t,om-mu*cx7


Außerdem, was ist damit:

Warst Du mal bei einem Arzt für rehabilitative Medizin? (keine Orthopäde!) Die müßte auf sowas spezialisiert sein. Und/oder eine Osteopathin. Die beiden (in gleicher Praxis) haben mich wieder beweglich gemacht, wobei die Osteopathie es meiner Meinung nach letztlich gebracht hat. Ist zwar sauteuer, aber auch saugut!

Ich hatte auch Probleme am vorletzten Lendenwirbel mit massiven Lähmungen. Konnte teilweise keinen Schritt mehr gehen, wenn die Attacke kam. Geholfen hat mir zunächst ganz ganz vorsichtige leichte Bewegung. Als ich wieder kriechen konnte, habe ich im Fitnessclub Pilates regelmäßig gemacht. Seit Monaten keine Probleme mehr. Es gibt dort neuerdings auch spezielle Kurse, die von den Kranken Kassen gezahlt werden! Erkundige Dich doch mal.

nsanNche{n


Das was tom-muc7 geschrieben hat, finde ich auch gut.

Was bringt es nur die Schmerzen zu beheben?! Erst mal solltest du akut was in Sachen Bewegung machen. Hast du dich schonmal wegen Reha-Sport erkundigt?

Du solltest langfristig etwas dafür tun um den Beschwerden im Alltag entgegenzuwirken/vorzubeugen. Du bist noch Jung, du musst lernen mit der Problematik zu leben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH