» »

Kapsel- oder Sehnenanriss in der Schulter

l{ucaxs1


hallo

danke für die antowrt hyperion!

ja das mit dem mrt werde ich machen, aber ich gehe mittwoch für 2 wochen in die ferien...und wenns danach noch schmerzt, dann geh ich bestimmt! eben meine frage: miene physio hat gesagt, dass am band was ist...und macht es sinn, dass es schmerzt, wenn ich gegen meinen ellbogen drücke oder liegestütze mache? oder ein gespanntes therabandnach aussen drücke?

grüsse

H_ysperiHon


wenn ich gegen meinen ellbogen drücke oder liegestütze mache? oder ein gespanntes therabandnach aussen drücke?

an welcher stelle drückst du denn gegen den ellenbogen, an der innen oder außenseite?

der schmerz müsste zunehmen wenn du gegen die außenseite drückst!

aber ich gehe mittwoch für 2 wochen in die ferien.

cool

wo gehts denn hin?

lxucasx1


huhu

ja wenn ich gegen die ellenbogen-spitze drücke, also nach oben, so dass es meien schulter nach oben drückt, richtung ohr sozusagen....

ja ferien is immer was gutes :) natürlich nach italien 8-) capri :)^

gruss

HNypJerixon


der schmerz ist auch typisch für ein impingementsyndrom oder einer entzündung der bicepssehnen.

wenn du ein theraband benutzt ist es die gleiche bewegung bzw gliche muskelgruppe die aktiviert wird.

liegestütze pressen den oberarmkopf noch weiter in die gekenkpfanne und verkleiner somit den raum zw oberamkopf und schulterdach ( subacromialer raum)

das führt natürlich zu einer schmerzverstärkung bei schulter beschwerden.

also für den urlaub

- nicht schwer heben und tragen

- über kopf aktivitäten meiden z.b. tennis, bandminton, volleyball usw....

- schwimen musst du mal austesten. wenn du dabei schmerzen hast unbedingt vermeiden.

dan viel spass in den ferien :p>

lXuc*as1


halllo

danke für die antwort. ich bin echt verdammt mit dem impingement syndrom {:( :-|

nun hab ichs noch an der schulter :-( aber wenn ich meinen arm über kopf beweg habe ich keinen schmerz...naja mal abwarten was sich in den ferien tut.

gruss und danke

boonn,y27404


Hallo zusammen,

habe auf der Suche nach Antworten diese Seite gefunden. Es geht um meinen Mann. Er hat seit 4 Jahren Schmerzen in Schulter, voriges Jahr endlich Arzt gefunden, der nicht nur oberflächlich(Entzündung, Verkalkung) behandelt hat und ihn zum MRT geschickt. Ergebnis: Regelrechter Artikulationsstand, Osteophyten an der Akromionspitze und dem Akromioklavikulargelenk. Anriss und Ödem der Supraspinatussehne, Geringer Gelenkerguß und deutlicher Begleiterguß in der Bursa subacromialis-subdeltoidea.

OP-Termin 18.02. im Marienkrankenhaus in D'dorf. Zuerst bekam er gegen Schmerzen Tramal, dann zum Schmerztherapeuten: 3x1 Oxycodon 10mg, jetzt 3x1 Oxycodon 20 mg, 1 Arcoxia. Wir hoffen, das wir mit der Dosierung bis zur OPhinkommen, denn höher ist echt nicht erstrebenswert.

Jetzt hört man von jedem Arzt ziemlich schwammige Aussagen, inwieweit die Schulter wieder einsatzfähig sein wird. Hat hier schon jemand Erfahrungswerte. Mein Mann arbeitet beruflich körperlich (am Hochofen) und geht bzw. ging. ins Fitneßstudio. Laut Klinik hieß es Beruf kann er nicht mehr ausführen, Sport muß er aufgeben. Das heißt für mich, nicht nur einen kranken Mann, sondern einen niedergeschlagenen wieder aufbauen. Gar nicht so einfach. Jetzt hoffe ich hier auf Kraft :-) Wie sehen die Zukunftschancen nach einer OP aus. Besteht die Möglichkeit, anschießend wieder Beruf und Sport (Studio) einzuplanen.

So, hab euch jetzt bestimmt genug zugetextet. Freu mich auf Antwort. Sage mal bis bald.

LG Marion

s,ee.hunxdi


Hallo Bonny,

tut mir leid für Deinen Mann, aber mit der Dosis der Medis, die er in der Schmerztherapie verschrieben bekommen hat, kann man gut auskommen. Ich bekomme genau die gleiche Dosis und habe meine Schulter-OP gleich Anfang Februar, allerdings ist es schon die 4. OP.

Wenn die OP klappen sollte, denke ich schon, das Dein Mann in ein paar Monaten wieder arbeiten kann. Es dauert halt seine Zeit, eh die Schulter nach so einer OP wieder für die körperliche Arbeit belastbar ist.

Ich habe seit fast 2 Jahren Schulterprobs und wie gesagt schon 3 Op's hinter mir und bin die ganze Zeit arbeiten gegangen. Klar nach jeder OP habe ich ein paar Wochen pausiert ist klar, aber ich arbeite auch im Büro, also nicht unbedingt körperlich.

Ich drücke Deinem Mann die Daumen, dass die OP was bringt. Ich kenne das KH nicht, aber ich hoffe, das die da was von der Schulter verstehen, denn das ist wichtig.

LG

w>all{e2rli2x2


War heute beim Doc weil ich jahrelang Probleme mit der :)^ Schulter habe.Kalkablagerungen.Dann noch nen Kapselriss.Mir sind die Ablagerungen mittels Cortison zerbröckelt worden.War zwar schmerzhaft

aber nach 12 Stunden -endlich Erleichterung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH