» »

Spinalanästhesie oder Vollnarkose?

d.olnlty1402


so heute war ich beim Arzt ...Fäder kamen raus ... Narben sind schon schön verheilt. Hab auch nochmal in der Krankenkasse angerufen wegen mein Rolli ... lol das Rezept hab ich denen am Dienstag mit der Post geschickt ... angeblich ist es bei ihnen noch nicht eingetroffen - naja .. so kann man auch ein paar Tage einsparen. Die Dame meinte könnte auch sein das es noch in der Postverteilung liegt. Die sind heute bis 17.00 da ... die nerv ich auf jeden Fall nochmal kurz vor Feieraben ;-D

W olf~f


@ maggie & dressurcrack...

habt ihr Eure Narkoseprotokolle jetzt eigentlich bekommen? War es schwierig?

mEag8gi|e


ich hatte in dem Krankenhaus angerufen und die Dame sagte da zu mir nur das ich einen formlosen Brief schreiben soll, mit der Bitte das sie mir eine Kopie des Berichtes schicken möchten.

Und das sollte ich an die Anästhesieabteilung richten.

Hat nicht lange gedauert da war das in meinem Briefkasten

W,ellnaessdinxe


Guten Morgen ; )

Was versteht man denn unter Narkoseprotokoll? Ich kenne das leider nicht, hatte aber auch im letzten Jahr 2 Knieops....

dYressurc;racxk


hi

ich hab mich ehrlich gesagt noch nicht drum gekümmert :=o muss auch erstmal schauen an wen ich mich da überhaupt wenden muss. meinen ex-ortho in der einen praxis, der operiert hat? den anästhesisten, aus ner anderen praxis? oder an die verwaltung des ambulanten op-zentrums, wo die ops stattgefunden haben?

hab mich letzte woche dann noch mit dem operateur auf spinalanästhesie geeinigt, so dass er mir, seiner (wie er so schön sagte) angehenden medizinstudentin, während der ask auch alles ganz genau zeigen kann ;-D er meinte mit dem anästhesisten dürfte das dann kein problem werden. vorgespräch hab ich aber erst 2.9., also am op-vortag.

@ wellnessdine:

also gesehen hab ich so n ding auch noch ned, aber ich nehm mal an da steht drin welche narkosemittel dir verabreicht wurden ??? welche ops hast du denn schon über dich ergehen lassen?

lg

mbaggxie


Guten Morgen

in dem Anästhesiebericht steht folgendes drinne:

- Größe, gewicht, Blutdruck vor der Op

- welche OP und mit welcher Betäubung

- es wird dein ganzer Zustand während und nach der OP überwacht und wenn was auftritt (zb was mitder atmung, herz, blutdruck, niere,.) wird es in der gewissen spalte notiert.

- dann steht da wann alles beginnt, (also wann Anästh. da ist, wann sie beginnt, wann op freigabe ist und und und)

- welcher Eingriff (Extremitäten)

- Anästhesieverfahren

-ATemwegszugang (bei vollnarkose)

- welche Gase benutzt werden

- was an Monitoren überwacht wird

und auf der etzten seite steht dann dein kompletter Bludruck während der op und danach. das alles ist nach zeit aufgezechnet

und das andere da kann ich nicht deuten

@ astrid

wende dich an die verwaltung des ambulanten op-zentrums. oder schick gleich einen Brief dort hin mit z.H an die Anästhesiebateilung

W_olfxf


Ey Prima, maggie, und du hast dich auch schon damit auseinander gesetzt, wie ich das so lese. Kannst du schon rauslesen, wie deine Narkose so verlaufen ist?

Bzw. was kannst du nicht deuten?

@ wellnessdine und dressurcrack:

hier gibt es Musterexemplare von unbeschrifteten Narkoseprotokollen:

[[http://www.gorenflos.de/Doks/Protokoll%20ITN.pdf]]

[[http://www.dr-markus-grabowski.de/seiten/NarkoseprotokollSeite1.pdf]]

[[http://www.dr-markus-grabowski.de/seiten/NarkoseprotokollSeite2.pdf]]

@ wellnessdine:

Hattest du Vollnarkose?

m7aCgpgie


also mein Bericht sieht anders aus. insg. sind das 4 blätter. das was ich lesen kann ist welche narkose ich bekomen habe, wie ich sie bekam und wie mein blutdruck vopr während und nach der op aussah.. also das wichtige kann an lesen. alles andere ist ärztedeutschwenn ich das richtig deute war mein blutdruck nicht nur nach der op im keler sondern während der op auch schon.

mal sehen wss mein arzt am kommenden dienstag sagt

dwress/urcracxk


ok dann werd ich das am montag gleich mal versuchen. muss jetz aber erstmal wieder zurück zu meinen kuchen. hab morgen geburtstag und will ja nicht, dass der boden für meine trüffeltorte im ofen verkohlt ;-D

ciaoiii

WQoxlff


@ maggie

Es ist nichts ungewöhnliches, daß der Blutdruck während der Narkose sinkt. Wie weit ist er denn bei dir gefallen und welche Narkose hast du denn bekommen?

S4hoXrtxy77


Hallo allerseits,

ich kann da auch eine sehr nette aber unangenehme Geschichte zu beitragen:

Es war mitte April ´99 und ich hatte vor ca. 6 Monaten die Musterung hinter mich gebracht. Heraus kam verminderte Grundausbildung etc. blabla.

Zum Wesentlichen -zudem erhielt ich ein erschreckendes Ergebnis, Krampfadern im linken Hoden (jeder dritte Mann zwischen 18 und 22 könne sowas bekommen, sagte man mir). Sofern die Krampfadern sich vergrößern sollten, müsse ich operiert werden oder ich würde Gefahr laufen, impotent zu werden *grausamer Gedanke*. Es kam, wie es kommen musste, die Dinger wurden größer. Ich also zum Urologen, der mich direkt ins entsprechende Krankenhaus überwies.

Jetzt zur eigentlichen Geschichte:

Dort traf ich auf einen jungen Mann, ebenfalls auf meinem Zimmer und auch in meinem Alter, der genau dasselbe Problem hatte wie ich. Das lustige war, wir hatten unsere Anästhesiegespräche direkt nacheinander, so das der Anästhesist noch nicht mal das Zimmer wechseln musste *lach*. Naja, wir hatten halt beide die Wahl zwischen Spinal oder Voll. Mein bettnachbar entschied sich für die Spinal und weil mir der Gedanke, alles live mit zu bekommen, zu gruselig war, entschied ich mich für die Vollnarkose. So kam es am nächsten Tag, das ich aus der Narkose erwachte, wieder auf meinem Zimmer und mein Bettnachbar auch schon fertig war. Gegen Abend wagte ich die ersten Schritte im Zimmer, während mein Bettnachbar noch ans Bett gefesselt war. Ich ging eine rauchen, ich lief auf Station hin und her und mein Nachbar war noch immer ans Bett gefesselt.

Gut, er hatte die gesamte OP mitbekommen und hat mir einiges erzählt, klang auch ganz spannend, wäre für mich aber trotzdem keine Option. Ich war froh, nichts davon mitbekommen zu haben.

Ok, ich hatte auch nach dem Aufwachen meine kleine Nervenschwäche, welche bei ihm ausblieb, was vielleicht wieder ein Punkt für die Spinal wäre.

Dennoch würde ich mich jederzeit für die Vollnarkose entscheiden, weil man da erstens seelenruhig schläft, zweitens alles vorbei ist, wenn man aufwacht und drittens man (meiner Meinung nach) nach einer Vollnarkose schneller wieder aufstehen kann etc. pp.

Aber ich denke auch, so macht und hat jeder seine eigenen Erfahrungen und der eine mag vielleicht keine Spritze im Arm und der andere keine im Rücken -so wie ich.

Ein Tipp noch von mir:

Wenn ihr die Wahl habt, hört auf euer Gefühl und entscheidet euch für die Variante, bei welcher ihr euch am sichersten fühlt.

Gutes Gelingen und Gruß

Shorty

m)agKgEixe


ich hatte eine Vollnarkose. Während der op is der auf irgendwas in der 40 bis paarn 70 gesunken und nach der op stieg der gerade mal auf 58 zu 83. und so haben die mich dann auch nach hause gehen lassen.

Daher lass ich mich diesmal stationär (in einem anderen KH) operieren.

m>aggixe


da ich meine erste Narkose nicht vertragen hatte, konnte ich auch nicht schneller aufstehe als jmd per spinale.

Da Narkosen von Mensch zu Mensch unterschiedlich wirken, denke ich kann mich nicht pauschal sagen das man nach einer Vollnarkose schneller wieder aufstehen kann bzw darf.

Ih denke jedoch das ich mich wieder für eine Vollnarkose entscheiden würde, einfach weil ich zuviel weiß was gemacht wird. und ne spritze in den rücken find ich auch nicht angehnehm.

Da ich ja jetzt das Protokoll habe, können die neuen Ärzte es demach dosieren das ich das besser vertrage

m&agCgixe


Guten Morgen

morgen ist es so weit und ich habe mein Anästhesigespräch wo ich endlic erfahre was in dem bericht vom letzten Jahr steht und warum mir nch der Op so verdammt schöecht war. Mal sehen ob die Beratung dort besser ist. Aber ich denke mal schon. Das ganze KH ist viiiel besser als das wo ich letztes Jahr war

dmoll0y140x2


@ maggie

*:) huhu ... na wie war das Gespräch ? Haste schon nen Termin für die OP ? Bei mir werden es morgen 5 Wochen wo die OP her ist .... noch 1 Woche an Krücken *stöhn* dann hab ichs geschafft. Lt. Ärzten dürf ich dann voll belasten .. bin ja mal gespannt wie es sich läuft *lol*. Übringens .. ich hatte ja Rolli und Haushaltshilfe beantragt. ;-D beides wurde mir bewilligt. Hab allerdings nicht übertrieben bei der Haushaltshilfe ... hab in den Antrag geschrieben, dass ich die Haushaltshilfe ca. 2x wöchentlich á ca. 2,5 Std. benötigen würde - und siehe da Ende letzter Woche kam der Bescheid, dass es bewilligt ist *freu*

lg dolly

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH