» »

Luxation des Fibulakopfes

ASnIdyCoun>try hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

es geht hier um meine Schwester. Kurze Zusammenfassung. Sportverletzung beim Kampfsport. Sie wurde geworfen und die Gegnerin blieb auf ihrem Fuß stehen. Ergebnis. Innenband, Kreuzband und Meniskus geschädigt. Operativ das Kreuzband wieder zusammengeflickt. Danach immer Beschwerden wegen zu lockerer Bänder. Jetzt wieder operiert, Bänder gestrafft, aber anscheinend nur vorne. Der Arzt meint, da das Knie nach hinten nicht mehr so viel Halt hätte, würde das Fibula- oder Wadenbeinköpfchen mehrmals täglich rausspringen. Es renkt sich danach immer wieder selbst ein, aber ist wohl sehr schmerzhaft. Hat jemand so etwas schon mal gehabt? Ihr Arzt meint, das ist sehr selten und er weiß auch nicht so recht, was er jetzt machen soll. Vielen Dank

Antworten
A#ndyCoxuntry


Weiß keiner was dazu? So selten?

H$yper/ioxn


hm

das ist in der tat seltebn, denn davon habe ich bis heute noch nie gehört!

ich würde es ersteinmal mit kg und intensivem muskelaufbau versuchen. vieleicht läßt sich das problem damit beeinflussen.

gruss

A,n^dyCoMuWntrxy


Hi nochmal an alle,

ihr werdet lachen. Akkupunktur hat das Problem gelöst. Wie und warum auch immer.

lg

Andy

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH