» »

Bekomme sehr schwer Luft durch den Mund

AEslannim8x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo,hab seit 1 Jahr das problem das ich durch den Mund nur ganz schwer atmen kann,und das 24 stunden am tag,es wird also nicht ab und zu mal besser.War deswegen auch schon beim HNO-Arzt,doch der hat nichts gefunden,der meinte das kann von meinem Magen kommen,weil ch auch immer Magenschmerzen habe.

Naja dann war ich mal beim Lungen Arzt,der meinete ich hätte allergisches Asthma.Dann hab ich auch ein Spray bekommen,aber das hat uberhaubt nix gebracht.

Dann war ich mal beim Othopäden,der meinte das kommt vom Rücken,auch eine Spritze nach der anderen bekommen,aber geholfen hat auch das nicht.

Jetzt weiß ich auch nicht mehr was ih machen soll,jeder sagt mir was anders,aber geholfen hat garnix.

Seitdem ich das habe kann ich nur noch eingeschrenkt Fussball spielen,also mit laufen ist da nicht viel,möchte das so schnell wie möglich geheilt haben,damit ich wieder vollgas geben kann.

Danke im Vorraus

Lg Aslan

Antworten
L0upo/04x9


Dauerhafte Atembeschwerden bei befundloser Diagnostik, das Gefühl, nicht durchatmen zu können, kann auch psychosomatische Hintergründe haben.

Stress, Druck oder Angst ?

Viele Grüsse !

Lupo

A"slanipmx85


aber das 1 jahr lang ???

dEieGeHni]axle2


kann sogar noch viel länger andauern. :-/

MUichag x1804


Hast Du schon mal nen Allergietest machen lassen ?

Axsla1nim8D5


ne hab ich noch nie machen lassen,muss ich echt mal machen.

L>upo04x9


aber das 1 jahr lang ???

Gerade wenn Beschwerden länger andauern und die Untersuchungen ohne Befund sind, deutet das eher auf einen psychosomatischen Hintergrund hin.

Ernsthafte körperliche Krankheiten verschlechtern sich normalerweise in so einem Zeitraum und wären dann auch irgendwann mal diagnostizierbar.

Könnte denn Deiner Meinung nach irgend etwas in diese Richtung deuten ?

ADslyanixm85


Ich weiß es nicht,hatte damit nie probleme.Aber das macht einem auch angst.Zu welchem Arzt sollte ich denn jetzt mal gehen?

Lqupo0 49


Ich weiß es nicht,hatte damit nie probleme.Aber das macht einem auch angst.

Angst könnte z.B. schon mal eines der Probleme sein, aber so etwas kann man aus der Ferne kaum einschätzen.

Zu welchem Arzt sollte ich denn jetzt mal gehen?

Naja. Du warst bei HNO, Lungenarzt, Orthopäde... - vielleicht mal ein EKG zur Sicherheit - aber wie gesagt, dauerhaft Atemprobleme sind fast immer psychisch - dann rede halt mal mit Deinem Hausarzt darüber.

Viele Grüsse

Lupo

AEsIlanixm85


echt?das kann ich mir garnicht vorstellen.ekg hab ich auch schon gemacht,ist alles ok.

ich hab auch ein komisches gefühl im hals,als währe das irgendwie verängt,kann auch nur schwer schlucken.

hab eigentlich oft angstzustände,aber mir kam nie in den sinn das es daher kommen kann.

Kfle:inetyVnxe


Ja das kenn ich

machst du dir oft sorgen?

gedanken?

dann kann es sein..das du dir das einbildest

das gibt es..

es kann sein..das du dir zuviele sorgen machst..und vlt. dich leer fühlst?

Geh vlt. mal zu einem therapeuten

AIsla|nim8x5


aber dann doch nicht seit 1 jahr 24 stunden am tag. es ist ja bis jetzt noch nie besser geworden.

LCupot049


ich hab auch ein komisches gefühl im hals,als währe das irgendwie verängt,kann auch nur schwer schlucken.

Ein weiteres psychosomatisches Angstsymptom.

hab eigentlich oft angstzustände,aber mir kam nie in den sinn das es daher kommen kann.

Das habe ich irgendwie vermutet, obwohl Du sagtest, Du hattest damit noch nie Probleme...

aber dann doch nicht seit 1 jahr 24 stunden am tag. es ist ja bis jetzt noch nie besser geworden.

Wie schon gesagt, spricht diese Tatsache eher für eine psychische Ursache. Psychosomatische Symptome schleifen sich gerne ein, d.h. sie werden chronisch, wenn man nichts dagegen tut.

Und sie erzeugen wiederum Angst, was der Nährboden für weitere- oder stärkere Symptome ist.

Viele Grüsse !

Lupo

a*gnexs


Schon anatomisch macht, was Du da beschreibst, keinen Sinn.

Lupo hat recht, es ist psychosomatisch.

hGo:lidaxy


Hi, ist bei Dir schon einmal die Schilddrüse untersucht worden? Dadurch kann auch so ein Druck im Hals entstehen.

Ich habe auch allergisches Asthma und musste das Spray wochenlang nehmen bevor ich besser Luft bekam.

Jetzt bin ich ganz gut eingestellt und konnte die Dosis runtersetzen.

Holiday

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH