» »

Muskelbruch am Schienbein?

RyyaxnTaHntal hat die Diskussion gestartet


Hallo,

leider habe ich zu diesem Thema im Internet keine Hilfe gefunden und hoffe, dass ich jetzt hier jemanden finde, der mir einen Rat geben kann.

Ich bin 20 Jahre und muss sagen, dass ich einiges an Übergewicht habe.

Ich treibe trotzdem gerne Sport und mein Körper ist trotz meines Gewichtes immer noch sehr beweglich.

Seit 1-1,5 Jahren habe ich an beiden Schienbeinen, jeweils an der Aussenseite und fast der selben Stelle , eine dicke Beule. Diese haben einen Durchmesser von ungefähr 3,5 - 4 Zentimetern, sind weich, und knacken, wenn man Druck ausübt. Zudem sind sie unbeweglich. Sie schmerzen zwar nicht, aber bei einer Drehbewegung oder bei vielem Laufen (z.B Badminton oder sonstigem Sport) merke ich einen Druck, Kribbeln und ein starkes Ziehen, dass bis auf den Span meines Fusses geht und zudem warm wird. Sie sind nicht sehr angenehm und sehen auch noch unschön aus. Was mich sehr wundert, ist, dass diese Beulen nur sichtbar sind, wenn ich mein Bein belaste (z.B in die Hocke gehe, viel laufe, auf einem Bein stehe... ect.)

Ich war zwar einmal bei meinem Arzt, der mir jedoch sagte, da sein ein Blutgefäss geplatz und das wäre nicht weiter schlimm.... aber an beiden Beinen, genau an der selben Stelle?? ???

Jetzt habe ich im Internet sehr wenig darüber gefunden. Trotzdem bin ich auf die Diagnose "Muskelbruch" gekommen, was meinen Symptomen sehr, sehr nahe kommt.

Jetzt suche ich jemanden, der mir vieleicht helfen kann, bevor ich zu einem Orthopäden gehe und doch zum Hautarzt sollte. Ich mag Ärzte nicht und will die Diagnose ein wenig einschränken. Um den Arztbesuch werd ich so langsam nicht mehr herumkommen, dass weiß ich. %-|

Was mich auch interessiert: Wie entsteht ein Muskelbruch und wie würde er behandelt werden?

Ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.

Liebe Grüße

Ich

Antworten
M,ue1)837


Hi,

falls du mit Muskelbruch, Muskelriss meinst,

hast du über der Beule eine Delle?

Wie sieht es genau mit deinem Gewicht aus,

wieviel zu viel (Größe, Gewicht)

Könnte es vieleicht auch ne Muskelverhärtung,

in Folge falscher belastung sein?

LG mue

R{ya&nTanAtal


Danke für die schnelle Antwort.

Ich meine eine Muskelhernie (ich weiß nicht, ob dies das selbe ist)

Ne Muskelverhärtung ist es, denke ich nicht. Es viel mir anfangs garnicht auf, bis meine Mutter sagte: "Was hast du denn da am Bein?" Keine Schmerzen, nichts.

Eine Delle habe ich nicht. Wie oben schon geschrieben verändert sich diese Beule auch, je nachdem wie ich das Bein belaste. Im Stehen garnicht zu sehen, bei Belastungen und in der Hocke kommt sie hervor. Sie ist auch nicht verhärtet, sondern eher weicher als das Gewebe darum.

Was ich halt auch ziemlich merkwürdig finde, ist dass es an beiden Beinen ist.

Ich bin 1,80 groß und wiege 105 Kilo. Das ist natürlich viel zu viel aber ich bin am abnehmen und habe schon 8 Kilo unten, aber nicht die geringste Besserung ist eingetretten. Bei normaler Belastung: langes Gehen, sitzen oder Stehen treten das Ziehen und sonstige Beschwerden nicht ein.

M~ue1_837


Okay Rayn,

bin jetzt etwas müde melde mich aber morgen wieder versprochen.

LG mue

Rtyan?Tantxal


Ist hier wirklich niemand, der sich ein wenig mit meinem Problem auskennt? :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH