» »

Chronische Fersenschmerzen, was kann ich noch tun?

dXanizel8x88 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

habe seit einem halben Jahr Schmerzen in beiden Fersen. Angefangen hat alles mit einem Kurzurlaub in dem ich 4 Tage lang von morgens bis abend zu Fuß unterwegs war. Auf diesen Urlaub folgten ca. 2 Wochen mit intensiven Schmerzen unter und an der Rückseite der Ferse.

Die Schmerzen wurden zwar weniger sind aber nie ganz verschwunden. Ich war jetzt schon zigmal beim Orthopäden, aber der scheint mit seinem Latein am Ende zu sein. Er hat mir im Laufe der Zeit verschiedene Tabletten gegen Entzündung verschrieben, eine Reizstromtherapie gemacht, Fersenpolster verschrieben, Ne Spritze in die Ferse gegeben und geröngt ob ein Fersensporn vorliegt.

Ein Fersensporn ist es laut Doc nicht. Symptome stimmen auch nicht, das es morgens bei mir eher besser als schlechter ist. Durch Drücken kein auch kein direkter Schmerz ausgelöst werden.

Schmerzen gliedern sich wie folgt: Am schlimmsten ist es beim Autofahren. Da schmerzt es max. nach 10 Minuten an der Kante der Ferse. Beim längeren Stehen (so ab 5 Minuten) habe ich den Schmerz eher unter der Ferse, also da wo man drauf steht. Wenn ich auf dem Rücken im Bett liege, ist der Schmerz genau dort wo die Ferse auf der Matraze liegt.

Das komische ist, dass ich beim Gehen, auch etwas längere Strecken, meist gar keinen Schmerz spüre. Hingegen beim Sitzen im Büro der Schmerz im Laufe des Tages schlimmer zu werden scheint. Morgens ist es eigentlich am angenehmsten.

Irgend jemand eine Idee was ich noch probieren könnte um die Schmerzen loszuwerden? Gibt es spezielle Ärtzte die sich auf Fußprobleme spezialisiert haben?

Danke im Voraus,

Gruß Daniel

Antworten
Y!agm*urr


Hast du dich mal Komplett durchcecken lassen?

Blutabnahme??

lg

dQanie6l888


Hallo Yagmurr,

sorry hatte ich in der Aufzählung vergessen, Blut hat mir der Orthopäde auch abgenommen. Ohne Befund.

Gruß Daniel

a#lJithDexaa


Hallo Daniel,

ich habe seit geraumer Zeit die gleichen Beschwerden- bei mir wurde eine sog. Plantar Fasciitis diagnostisziert, d.h., die Sehne unterhalb der Fußsohle (Verbindung zur Achillessehne) ist überlastet und entzündet. Ich habe spezielle Einlagen bekommen und muss über einen längeren Zeitraum Ibuprofen nehmen, um die Entzündung in den Griff zu bekommen. Leider ist das Ganze eine langwierige Angelegenheit und man braucht viel Geduld :-(. Wenn die Fasciitis nicht behandelt wird, KANN sich daraus ein Fersensporn entwickeln.

Gute Besserung *:)

d}anielx888


Hallo alitheaa,

davon hatte ich auch schon gelesen. Ein Symptom ist ja dass es morgens stärker weh tut. Das habe ich aber nicht. Ganz im Gegenteil ist es morgens besser. Ist es bei Dir morgens schlimmer oder besser?

Was verstehst Du unter langwierig? Ein halbes Jahr finde ich schon ziemlich lang. :-)

Gruß,

Daniel

a?lithexaa


Hallo Daniel,

meine Beschwerden sind sehr unterschiedlich- manchmal kann ich "normal" laufen, setze mich einen Augenblick hin und wenn ich dann wieder aufstehe, kann ich vor Schmerzen gar nicht auftreten :-(. Morgens geht es mir meistens ganz gut, obwohl ich manchmal auch nachts humpelnd zur Toilette gehe...abends weiß ich oft nicht, wie ich den Fuß im Bett ablegen soll *seufz*. Langwierig ist für mich ein Ausdruck dafür, dass man sehr viel Geduld braucht, sich alles über mehrere Monate (Ende ungewiss!) hinzieht und sich nicht wirklich eine Veränderung zeigt. Es gibt Tage, da kann ich mit den Einlagen fast schmerzfrei laufen- an anderen könnte ich die Schuhe schon nach 10 Minuten vor Schmerzen in die Ecke schmeißen. Was mich nervt, ist die Tatsache, dass es keine kontinuierliche Besserung gibt (egal wie lange es dauert), sondern nur ein "heute so, morgen so". Es mag sein, dass es bei anderen Menschen anders verläuft, aber bei mir ist es halt so. Mein Mann laboriert übrigens in gleicher Weise mit einem definitiv vorhandenen Fersenspron bereits seit über einem Jahr rum...

Gruß *:)

C3lair{Mxatin


Hallo alitheaa,

vielen Dank für die Beschreibung und Benennung dieser Beschwerden. Genau dieses Problem habe ich auch seit ca. 2004. Der Orthopäde meinte nur, dass die Sehne überlastet sei und es wurden Einlagen (hart) angepasst. Doch nach längerem Laufen mit den Einlagen tat mir die Ferse trotzdem heftig weh. Wenn ich nach "Fersensporn" gegoogelt habe, fand ich nur unpassende Empfehlungen. Mit Deiner Bezeichnung habe ich jetzt zwei informative Seiten gefunden.

[[http://www.winkler-osm.ch/public/F02.pdf]]

[[http://forum.runnersworld.de/forum/gesundheit-medizin/39479-fersensporn-und-akute-plantar-fasciitis.html]]

Ich bin seit ca. 1 1/2 Jahren in osteopathischer Behandlung. Mein Behandler meint, dass die Beschwerden durch Verspannungen ausgelöst werden, weil der gesamte Körper "verzogen" ist. Ich hatte zwischendurch auch bessere und schlechtere Phasen. Ich hoffe immer noch, dass sich meine Fußprobleme lösen, wenn die Behandlung weiter fortschreitet. Das kann aber noch mindestens 1 Jahr dauern.

Inzwischen werde ich es vorsichtig und regelmässig mit den im ersten Link beschriebenen Dehnungsübungen versuchen. Ich merke, dass ich ziemlich verkürzt in den Waden bin.

@ Daniel,

bei uns in der Gegend gibt es eine Praxis, die nennt sich Fuß- und Rückenzentrum. Vielleicht gibt es bei Dir in der Gegend auch so etwas.

[[http://www.google.de/search?hl=de&q=fu%C3%9Fzentrum&btnG=Google-Suche&meta=]]

Gruß

f)er2se6x9


HALLO DANIEL888

Ich habe die selben Symptome / AUTOFAHREN schmerzt; beim stehen unter der ferse; und wenn ich liege am Rand der Ferse die aufliegt auf der Matratze - zahlreiche Ärzte haben sich versucht mit Stoßwellen, Magnetfeld, Spritzen etc. - leider bisher ohne ERFOLG - habe das ganze jetzt seit 10/2008 -

IST DANIEL888 zwischenzeitlich schlauer ? und kann mir weiterhelfen??

grüße

ferse69

F[üsse


Hallo,

auch ich habe seit 3 Jahren genau die beschrieben Symptome. Bisher konnte mir niemand helfen. Habt ihr inzwischen herausfinden können was das ist? Und was hilft?

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH