» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

R0umpe}lsti>lzchexn 1


@ Skorpinus,

Hallo

als Gott die Geduld vergeben hat war ich auch nicht in der ersten Reihe gestanden. Aber hier wird diese einem abverlangt. Bei der Zahnspange bracht man auch Geduld alles halb so wild.

Ich verweise mal auf den "Beipackzettel" von Hr. Klobe mit dem Titel "Typische Ergebnise und Zeitabläufe". Unter dem Punkt "Ab dem 4 Monat braucht der Patient viel Geduld" steht unter anderem: "Daher empfinden sie (also der Patient) ihre weitere Anwendung nicht als Last.

Was will er damit sagen? Ganz einfach, die TB und die Benutzung der Glocke wird innerlich akzeptiert, wie eine Zahnspange oder Lesebrille. Man macht sich keine Gedanken mehr darüber ob's evtl. "zack zack für vorgestern" bitte schön gehen würde, nein man akzeptiert eine Langzeitanwendung. Also die "Zack Zack Variante im Hirn" vergeht uns ab ca. dem 4 Monat von alleine!

@ Duke 159

Hallo, lese doch einmal z.B. den Bericht auf Seite 108 von @ henry ramone!!! Den finde ich persönlich sehr gut und macht Mut.

Ich glaube in Jena im Krankenhaus wird eine Langzeitstudie gemacht. Glaubst Du wirklich, daß wenn es 0,0 bringen würde, daß irgend ein Medizinmann Deutschlands das Ding im Regal stehen hätte? Da hätte Hr. Klobe sicherlich schon den ein oder anderen Prozess wegen "Scharlatanerie" gegenüber der Schulmedizin am Hemd gehabt und der Laden wäre schon lange dicht!

Aber wie schon zum lesen war: "Langzeitanwendung und Geduld" heißt das Zauberwort.

Ob bei jedem, das gleiche Ergebnis bzw. eine 100%-ige ästhetische Korrektur möglich ist steht auf einem anderen "Blatt". Es gibt TB's die sollten sicherlich über eine OP abgewickelt werden. Zur Beurteilung würde ich persönlich mich nur in die "charite nach Berlin" begeben. Übringens ist auch eine OP kein Garant für ein 100%iges ästhetische Ergebnis.

Das ist das Dilemma, man muß sich halt irgend wann für irgend einen Weg entscheiden wenn man etwas wirklich angehen will, da beißt die Maus keinen Faden ab!

Ps. Ich bin nicht verwandt mit ihm und bekomme auch keine % am Umsatz!!!

Gruß Rumpelstilzchen 1 :)D

p_l18


hallo skorpinus,

ich kann auch nur empfehlen die Saugglocke zu holen, da :

1. Ich habe für die Saugglocke nichts bezahlt, weil ich nach 2-3 Monaten mit regelmäßigen Fotos nach dem abnehmen beweisen konnte, das bereits ein behandlungserfolg eingetreten ist.

2. Ich trage die Saugglocke seit einem halben Jahr und meine Brust sieht viel viel besser aus als vorher. Man erkennt die Trichterbrust fast gar nicht mehr für 7-8 stunden.

Also los! Mach wenigstens einen Termin bei einem Trichterbrustarzt und lass dich beraten. Kannst dich ja danach immer noch dagegen entscheiden wenn du es nicht möchtest.

Gruß pl18

DiukteD159


@ pl18

da musst du mir aber mal erklären, wie ich nichts für die Saugglocke bezahlen muss. Dann würde ich mir nämlich auch sofort eine holen ;-D

iMniest(a9x3


Hallo Leute

Ich trage die Saugglocke nun seid 2 Monaten und habe einen sehr guten Fortschritt erziehlt.

Bei mir gab es eine Asymetrie man konnte bei mir zusätzlich einen Knochen sehen bei der rechten Brusthälfte und direkt daneben war sofort das Loch. Das Loch war 1.5 cm oder 2 cm gross nun aber ist es 0.7 cm gross und ich denke daran aufzuhören ich habe die Saugglocke seid 2 Tagen nicht getragen und man kann den Knochen nicht mehr sehen und so ein ganz kleines Miniloch sieht schick aus,betont die Brustmuskeln.Ich werde sie jetzt einmal in 3 Tagen tragen zur Stabilisierung.Also Leute die Saugglocke hilft aufjedenfall gegen die Trichterbrust. Aber es kann auch daran liegen,weil bei mir das Loch nicht so tief war.

Wie ich mich davor fühlte?Wie soll ich mich gefühlt haben 2 angebliche Freunde meinten sie könnten mich damit fertig machen und auch 1-2 Mädchen fühlten sich geekelt aber was soll man machen manche Menschen sind Engel manche eben Teufel. Ich war auch davor lange nicht mehr im Schwimmbad natürlich fühlt man sich blöd mit einem Loch in der Umgebung vieler Menschen die einen anschauen.Ich rate euch Leute,vorallem für die Leute die eine Trichterbrust von bis zu 2.5 cm haben.Wenn ihr euch schlecht fühlt damit,holt euch die Saugglocke, kauft euch ein paar Hanteln und trainiert zu Hause ab und zu ,das steigert vorallem eure Fitness und eure Körperhaltung wird normal.Ich glaube ich bin der einzige der es in 2 Monaten geschafft hat eine Brust zu kriegen,die mir auch gefällt

Machts gut vertraut auf eure Ziele und hört nicht auf die anderen was sie sagen

w@epst3emr00x7


Hallo an alle!

Wollte auch einmal meine Erfahrung mit der Saugglocke posten, da ich mir nicht ganz sicher bin mit der Anwendung.

Habe letzte Woche mit der Saugglockenbehandlung (Typ Bodybuilder) begonnen und die Glocke ca. 1 Stunde bei mittleren Druck getragen. Ich habe gemerkt das der Trichter angehoben wird, er war aber noch deutlich von der Sichtscheibe entfernt und fiel nach der Behandlung auch wieder nahezu komplett zurück.

Seit gestern habe ich die Behandlung auf 2 Stunden ausgedehnt und den Druck noch mehr erhöht. Ich spürte zwar einen deutlichen Zug auf der Brust und man sah auch das sich die angesaugte Stelle schon dunkelrot färbte, jedoch hatte ich keine Schmerzen und habe den Druck nicht abgesengt. Nach einer Behandlungszeit von ca. 1 Stunde habe ich gemerkt das sich die Brust schon komplett an die Sichscheibe angelegt hat, dachte aber, dass es sich dabei nur um das "Brustfleisch" handeln könnte, da ich eher ausgeprägte Brustmuskeln habe. Also lies ich den Druck weiterhin aufrecht. Nach ca. 2 Stunden habe ich die Saugglocke abgenommen und ich wurde leicht nervös. Aus der Trichterbrust ist fast eine Kielbrust geworden. Auserdem hatte ich das Gefühl, das ich die Saugglocke etwas zu hoch angesetzt hatte, da sich der Bereich oberhalb des tiefsten Punktes des Trichters auch sehr stark ausgebeult hatte. Ich dachte mir das der Trichter nach ein paar Stunden vermutlich wieder deutlich zurückgefallen sein wird und ging schlafen. Heute Morgen wache ich auf und siehe da, meine Trichter ist immer noch nicht zurückgefallen. Zwar ist es keine Kielbrust mehr aber der Trichter ist sicher 2-3cm weiter drausen als gestern.

Das kann doch nicht gesund sein oder?? Kann es durch die Saugglocke eigentlich zu ungewünschten Verformungen kommen (Asymetrie, Kielbrust)??

Außerdem merke ich schon den ganzen Vormittag ein leichtes ziehen und drücken in der Brust. Wie würdet ihr bei der weiteren Behandlung vorgehen?? Sollte ich eventuell ein paar Tage Pause machen oder der Druck senken?

Bin leicht verunsichert.

LG

wepster

P3hiliwppT9x1


@ wepster007

Hi,

ein leichtes Ziehen habe ich auch manchmal, aber das ist halb so wild bei mir.

Dass du schon nach nur 2 Tagen Behandlung solche Ergebnisse erzieltst ist aber bemerkenswert.

Wie tief war/ist dein Trichter denn und wie alt bist du?

Bei Schmerzen würde ich auf jeden Fall erstmal ein paar Tage aufhören und den Trichter nicht gleich bis zur Sichtscheibe pumpen, auf die paar Tage kommts bei einer Behandlungsdauer von min. mehreren Monaten auch nichtmehr an.

Du hast was von "Brustfleisch" geschrieben, ich würde maximal soweit pumpen, dass der Trichter die Sichtscheibe nur ganz leicht berührt, ansonsten bilden sich bei mir sofort die Wasserbläschen, durch die Reibung an der Scheibe, aber muss jeder selbst wissen...

Dann zum Ansetzen:

Ich selbst habe auch die Glocke Bodybuilder, bin 19 und Trichter 2-3 cm. Trage die SG so, dass der obere Rand circa 3cm über meinen Brustwarzen aufliegt, das klappt bisher ganz gut, aber ich variere auch mal um 1 cm.

Habe schonmal den tiefsten Punkt meiner Trichterbrust mit Kugelschreiber markiert (nach vorne gebeugt und dann den tiefsten Punkt). Finde, dass hilft ganz gut, die SG richtig aufzusetzen, damit der tiefste Punkt möglichst an die Sichtscheibe kommt, muss man bischen ausprobieren.

Gruß

RCu8mpelstlilzcKhen 1


Hallo zusammen,

viel neues von der Front gibt's nicht, außer die Pusteln/Akne sind weitgehend nach der Rücknahme von Druck und Einschränkungen in der Tragedauer zurückgegangen. Bin jetzt wieder auf "volle Pulle" und längerer Anwendung. Wieso kamen die so schnell und sind jetzt wieder weg? Vielleicht eine "Anwandlung" in einer Fase nach ca. 6-7 Wochen, die ohnehin wieder zurück gangen wären? Nur das kurze Einschränken in der Tragedauer und im Durck, hat es das alleine gebracht? Seltsam! Keine Ahnung und davon reichlich.....

Zeitweise, man glaubt es kaum, ist mir das schlafen damit gelungen. Allerdings hat es sich vom Druck her nach 2 Std. Anwendung erst einmal verabschiedet. Dann noch mal "druff" mit dem Ding usw.....ich bewundere @PL18..... so einfach ist es bei mir nicht.

@iniesta93 Hallo ich gratuliere zum Verlust dieser falschen "Freunde" und "doof Weiber"! Da findet sich besseres, recht haste!

Hallo @ Wepster007 gesundheitsschädlich ist alles was man übertreibt und zu schnell macht. Wenn keine Schmerzen da sind biste (noch) im grünen Bereich. Ich hatte am Anfang so was wie ein "Zischen" nach dem Absetzten nachts, als der Trichter dann wieder etwas eingefallen ist. Der Vorgang war am Anfang die ersten Tage mit "Musik untermalt". Und was @Phillipp geschrieben hat stimmt! Mal einen Gang runterschalten schadet nie! Man lese auch sorgfältig die "Klobe'sche" Beschreibung...

Wir alle wollen "schnell" was erreichen, müssen aber akzeptieren, daß es eine längere Geschichte wird. Macht aber nix, nur die Ergebnise zählen.

Alles Gute an alle!

Gruß Rumpelstilzchen 1 :=o

Ps. Trichtertiefe – unverändert- (noch! ]:D !)

wrexpsLter0x07


@ Philipp91

Bin 24 und habe eine Trichter mit ca. 3 cm Größe. Habe nach dieser hardcore Behandlung dann 2 Tage Pause gemacht. Aber am Ende des 1 Tages war der Trichter wieder komplett zurückgefallen. Mit Brustfleisch meine ich denn Brustmuskel und das Brustfett über dem Brustkorp. Das wurde richtig fest an die Sichtscheibe gedrückt. Hatte danach auch das Gefühl das im gesamten und vor allem im Trichter die Haut sehr stark aufgequollen war.

Der Brustkorp hatt sich auch etwas instabil angefühlt und stark gedrückt und gezogen, was aber nach den 2 Tagen pause auch wieder vollständig verschwunden war. Mach jetzt mit 2 Stunden Therapie weiter, jedoch mit wesentlich weniger Druck (Auf der Pumpe und auf mir selbst :-)). Mal sehen wies in einem Monat aussieht!

Mfg

wepster

p\l1g8


hallo zusammen,

@ duke 159:

Also die Krankenkasse hat die Kosten vollständig übernommen. Dokumentier einfach deinen Behandlungserfolg mit Fotos indem du die Saugglocke jeden Tag trägst und Bilder unmittelbar nach dem abnehmen machst. Bei mir ging das ganz gut, weil ich am Anfang ziemlich viel getragen habe. Am ersten Tag direkt 1 Stunde. Meine Brust war da komplett draußen, dafür aber ziemlich rot. War mir eig egal solange das keiner sieht. Das geht ja irgendwann eh weg dachte ich mir. Musste ziemlich viele dunkle Flecken und Blässchen die ersten ein und halb Monate einstecken aber das war mir egal, hauptsache das geht irgendwann weg und der Behandlungserfolg wird deutlich sichtbar. Hol dir die Saugglocke auf jeden Fall. Kann ich nur empfehlen!!!

@ Rumpelstilzchen:

Danke. Es ist natürlich nicht ganz so einfach am Ball zu bleiben. Man muss sich einfach realistische Ziele setzen und motiviert bleiben, dann kann eigentlich jeder richtig gute Fortschritte machen. Zeit spielt natürlich auch eine wichtige Rolle. Es hat ja nicht jeder viel. Hoffe für dich, dass es bei dir so wie bei mir laufen wird.

@ iniesta93:

Du bist derjenige, mit dem ich mich am Besten vergleichen kann, weil ich genau wie du richtig krass gute Ergebnisse hab. Ich trage die Saugglocke seit März und meine Brust ist 7-8 Stundenlang normal. Meine Fitness habe ich auch gesteigert. Ich gehe sogar noch weiter als du und gehe 3x die Woche ins Fitnessstudio. Seitdem hat sich vieles verändert:

- Ich fühle mich Selbstbewusster

- Schäme mich nicht mehr für meine Brust

- Es geht mir einfach besser :D

@ Rest:

Saugt mal alle schön weiter Männer :)

MfG PL18

w_uJitscgheentOchen


hall o:)

ich bin 21 Jahre ( männlich) alt und habe leider eine asymmetrische Trichterbrust,die rechte brust ist eingesunken !unter der rechten Brust habe ich Quasi eine tiefe delle ca 3 cm... ist es möglich auch Solch eine Brustdeformität mittels Saugglocke zu verbessern.? hat jemand schon positive Erfahrungen damit gemacht?

Oder bringt die Saugglocke bei einer Asymmetrie überhaupt nichts?

Vielen Dank..

Daniel :-)

i0nies-ta9x3


Die Saugglocke funktioniert auch bei asymetrischen Trichterbrüsten.

Es wird ja der untere Muskel gedehnt und das funktioniert auch hierbei.

Und 3 cm müsste man in einem Jahr auch schaffen

w4uDitsc<heentcchen


vielen Dank iniesta93 ..

ich werd nun Herr Klobe mal persönlich anschreiben und ein Termin in der nächst liegenden Praxis vereinbaren.

hat jemand schon dauerhafte Erfolge erzielt?

Mit freundlichen Grüßen

iEniestax93


Habe bei meins in 3 Monaten von 2 cm es auf 1 cm geschafft.

Auf einem Blatt stand auch drauf,dass man 1 cm in 3 Monaten schaffen kann...

Aber 1 cm zählt glaube ich nicht mehr als Trichterbrust

RCukmpeJlst<ilzch`exn 1


@ Hallo zusammen,

ein kleiner Zwischenstand von mir. Ich habe keine Zeit gehabt zeitnah von einer merkwürdigen Sache zu berichten.

Vor etwa 2 Wochen kam während der Behandlung mit der Saugglocke es zu einem kleinen Minigraben ähnlich einer Narbe unter der Glocke der zuvor nicht war. Etwa 3 cm lang. Ich nehme das nicht so ernst aber merkwürdig ist es. Es scheint mir aber am abklingen zu sein. Und es kommt nur unter Unterdruck zur geltung. Wahrscheinlich passiert mal wieder "biologisch gesehen" etwas.

Ansonsten "alles klar auf der Andrea Doria"!

Der Trichter fällt nicht mehr ganz so stark bis zur nächsten Anwendung. Bin jetzt ca. in der Woche 10, und glaube das es die nächsten Monate noch ein gutes Stück weiter geht.

Mein Kampf gilt dem Zwerch"fell" >:( . Ich bin dafür es zum Abschuß freizugeben und Winter-Pelzmützen draus zu stricken! ":/

@ pl18 Das mit der Kasse glingt gut,

da muß ich mich noch mal erkundigen, mal sehen ob da noch was geht.

@wuitscheentchen Betr. Deine Frage zu Erfolgen: Kuck z.B. mal auf Seite 108 den Bericht von Orwarna an.

Alles Gute Rumpelstilzchen 1 :)^

CDrazy(V!ipexr


Ich melde mich seit langem auch mal wieder zu Wort. Ich trage die SG mittlerweile seite etwa einem Jahr. Meine Erfolge halten sich in Grenzen, aber sie sind da. Bin bei etwa 3cm gestartet und habe bisher eine dauerhafte Verbesserung von 5mm. Wobei ich zugeben muss, dass ich in letzter Zeit die SG eher unregelmäßig getragen habe, was ich jetzt aber wieder ändern werde. Aber eine Sache noch, die mich unglaublich verwundert hat. Ich habe erst letzte Woche meine Freundin auf die Trichterbrust angesprochen und das ich diese mit der SG behandel. Ich hab die Behandlung bisher vor ihr geheim gehalten, weil ich nicht wusste, wie sie reagieren würde (wir sind seit 1 1/2 Jahren zusammen!!) Naja, die Reaktion war die Beste. Ich zittiere: "Also so ne Trichterbrust ist mir bei dir bisher nie aufgefallen. Aber jetzt wo du es sagst, werd ich drauf achten." Misst, hättt ich bloß nix gesagt :-D Was ich damit aber sagen will: Ich glaube die Frauen sind was eine TB angeht, wohl gar nicht so empfindlich, wie wir es selber immer glauben :) Ich persönlich fühle mich allein dadurch, das meine Freundin jetzt über alles bescheid weiß, um einiges besser, und kann die SG jetzt auch tragen wenn sie da ist :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH