» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

JRolxol


Das Problem hab ich auch grad, liegt wahrscheinlich aber an meiner leichten Assymitrie, der linke Rand unter der Saugglocke drückt schon ggn die Sichtscheibe, während der Trichter noch 1cm Platz hat.

Scheint mir auch nicht gerade optimal, bin allerdings auch erst 4 Wochen in Behandlung, vielleicht bessert sich das ganze noch im Laufe der Zeit.

Kwl@ausx729


Das ist bei mir auch so. Das sind die Brustmuskeln, die da dann rechts und links schon gegen die Scheibe drücken. Das ist natürlich der Nachteil, wenn man etwas mehr "Fleisch auf der Brust" hat. ;-D Ich denke aber, dass langfristig auch die Mitte ausreichend rausgezogen wird, auch wenn sie dann vermutlich die Scheibe nicht berühren wird. Der Nachteil ist aber, das sich beim Anliegen von Haut an der Scheibe immer schnell Pickel bilden.

Gibt ja auch eine Bodybuilder-Version der SG, die vermutlich einen größeren Abstand zur Brust hat, um mehr Platz für die Muskeln zu lassen. Die gibt es aber nur in der 19cm Ausführung, was für 1,93-Leute wie mich zu klein ist.

Ihr solltet auf alle Fälle beim Ansetzen der Glocke darauf achten, dass so wenig wie möglich "Fleisch" unter der Glocke ist. Dazu beim Andrücken die Schultern soweit wie möglich zurückziehen und vielleicht bei noch ganz leichtem Unterdruck versuchen, das "Fleisch" rechts und links etwas unter der Glocke herauszuziehen. Ich hoffe, ihr versteht was ich meine. ":/

Gruss

AFlf,onsx42


Hi, also wollte mal nachfragen, ob jemand mal wieder eine Glocke verkauft. Wenn ja, ich bitte pn an mich!

Gruß alfons

C)ortxez


Hallo zusammen! :-) :-)

Ich bin nach langer suche auf dieses forum gestoßen und muss sagen, dass ich mich gerade wahnsinnig freue auf einen aktuellen thread zu dem thema zu finden ;-D

Ich bin 19 jahre alt, mache viel sport und habe eine trichterbrust von ca 1,2-1,5cm tiefe. Ich bin mit meinem körper vollauf zufrieden, bis auf dieses kleine manko halt, aber daran möchte ich jetzt arbeiten!

Ich möchte mir also eine saugglocke zulegen. Ich habe herrn kolbe schon bilder geschickt von meiner brust und er hat mir eine 19cm saugglocke empfohlen. Er meinte auch, dass es sein kann das meine krankenkasse die kosten übernimmt, ich solle es einfach mal probieren und bilder hinschicken und einen antrag stellen.

Dazu habe ich eine Frage: kennt sich jemand damit aus? Habe ich da eine chance das die kosten übernommen werden?

Wär echt ultra nice wenn mir da jemand helfen könnte indem er meine fragen beantwortet :-)

lg

Cortez

niipxf


Hallo Cortez,

wir sind grad dran, das Ganze wird wohl bei der KK gerade zur Bearbeitung liegen. Wir haben die SG mittels Rezept über ein Sanitätshaus bezogen, die sich auch um die Abrechnung kümmern. Dazu haben die einen Ablaufplan (4 Wochen Testphase der SG, ob man auch zurecht kommt – notfalls kann man sie zurückschicken, dann Bilder jede Woche, Arztberichte + Atteste etc., Fragebögen ausfüllen, hinschicken. Sie reichen das dann bei der KK ein und hatten wohl schon einige Male Erfolg. Wir sind sehr gespannt.).

Deine TB ist ja relativ "klein" sag ich mal. Bei uns stand in den Arztberichten eben auch, das es sich nicht um ein rein kosmetisches Problem handelt.... (Wachstum, Psyche...). Ich denke Atteste und Arztbriefe etc. braucht's da schon, damit die KK das übernimmt.

Aber versuchen kannst Du es natürlich.

LG

NIPF

C ortxez


Okay, danke für deine antwort nipf, dann werde ich mir diese wohl auf eigene kosten anschaffen müssen.

Falls es hier jemanden gibt der eine 19cm saugglocke verkaufen kann, wäre das echt ultra nice, einfach bei mir melden und über den preis kann man ja reden ;-) .

Was denkt ihr wie groß die wahrscheinlichkeit ist das jemand so eine verkauft? weil möchte eigentlich nicht mehr sooo lange warten, bis ich damit starten kann :-(

gruß

C0rtez

Kzlaus[729


@ Cortez

Schau auch mal in das Forum von Trichterbrustinfo.de.

Da gibt es einen extra Bereich für den Kauf/Verkauf von Saugglocken.

[[http://web517.s13.okayspace.de/Trichter/index.php]]

Gruß

Czortexz


Vielen dank für den tipp klaus ;-)

lruclhsx82


Hallo ! Ich habe mal ne Frage an alle ! wie sieht es aus mit dem Lungenvolumen ! Ist es möglich das Lungenvolumen nach korrektur der Trichterbrust durch die Saugglocke von Herrn Klobe zu vergrößern ? ??? ??? ??? habe vor 5 Jahren angefangen mit der behandlung durch die Sauglocke mit einer Trichtertiefe von 3,5 -4 cm . Momentan bin ich nur noch bei 1,5 cm und die bleiben auch nach absetzen der Glocke .Da ich jezt wieder Sport treibe intressiert mich das einfach , ob dich sportliche Leistung sich bessert durch durch aufbauen des Lungenvolumens.

Raola|ndE6mmertich


@ luchs82:

Die einzige Möglichkeit herauszufinden, ob sich dein Lungenvolumen verbessert hat, wäre wohl ein Lungenfunktionstest beim Arzt. Und auch nur dann, wenn du dein Lungenvolumen von vor der SG-Behandlung kennst. Möglich wäre eine Verbesserung bestimmt, denn genau wie nach einer Operation hat deine Lunge ja jetzt etwas mehr platz um sich zu entfalten. Und bei Nuss-Patienten hat man ja, zumindest bei einigen, eine Verbesserung nachweisen können.

Aber im Endeffekt hast du doch auch nichts davon, zu wissen, dass sich dein Lungenvolumen um x % verbessert hat. Schau doch einfach, ob du beim Sport jetzt mehr Ausdauer hast. Wenn sich was verbessert hat, dann ist doch super. Wenn sich nichts verbessert hat, dann bringt es dir auch nichts, wenn du weißt dass sich dein Lungenvolumen aber um 10% vergrößert hat. Wie genau die SG sich auf dein Lungenvolumen ausgewirkt hat ist doch völlig zweitrangig. Hauptsache dir geht es so besser.

@ Cortez:

Ich würde dir auch raten, eine gebrauchte zu kaufen. Hier haben schön ein paar leute von ihren Versuchen berichtet, die SG von der Krankenkasse bezahlt zu bekommen. Geklappt hat es bei den allerwenigsten. Habe meine auch im von Klaus geposteten Forum gefunden. Hat ca. 4 Wochen gedauert, bis sich auf mein Gesuch jemand gemeldet hat. Ich würde dir übrigens dringend abraten, die Costa SG zu bestellen. Die ist zwar etwas günstiger, dafür aber meiner Meinung nach auch deutlich schlechter. Sie ist nicht so dicht wie die Klobe Version, die Sichtscheibe fällt leicht raus wenn man nicht auspasst und der Unterdruck den man aufbauen kann ist auch kleiner. Der einzige Vorteil ist, dass die Haut durch den geringeren Unterdruck weniger geschädigt wird. Ich habe beide Versionen zu Hause liegen und benutze die Costa-Version nur noch, wenn ich meiner Haut mal etwas entspannung gönnen möchte.

Kwatek32x1


hallo Zusammen

Ich habe nun schon von mehreren gelesen, dass der Trichter mit der Saugglocke bereits nach 1h den Trichter berührt. Ich benutze die Glocke nun seit mehreren Monaten, jedoch ist mir nie aufgefallen, dass der die Glocke berührt? Kann mir auch nicht vorstellen, wie das möglich sein sollte.. Dann hätte ich ja praktisch schon eine Hühnerbrust?

Was mach ich falsch? Pumpe ich zu wenig? Wie weit sollte ich denn pumpen? Oder liegt es daran, dass ich eine Frau bin? Riesen Oberweite habe ich jetzt nicht!

Bin gespannt auf Tipps

nwipf


Hallo Kate321,

bei meinem Sohn war's tatsächlich so, das der Trichter schon nach wenigen Stunden Anwendung oben an der Scheibe anlag. Und ja, das sieht kurz aus wie eine Beule, das gibt sich aber schnell und dann ist die Brust einfach nur flach, bevor sie laaaaangsam wieder zurückfällt.

Wie das bei Frauen ist weiß ich leider nicht (Ob das nun überhaupt einen Unterschied macht).

Pumpst du denn mit vollem Unterdruck? Und bist du sicher, das der Trichter noch nie anlag? Von oben sieht man das ja auch oft nicht richtig?

Es spielen ja noch mehr Faktoren eine Rolle, vermutlich. Wie tief ist dein Trichter, wie alt bist du ? (Bei jungen Patienten gehts oft schneller, bei weniger tiefen Trichtern logischerweise auch...?).

Wie ist deine Anwendung ? Pumpst du öfter nach? Mein Sohn pumpt erstmal bis zu einem gewissen Grad und dann alle paar Minuten bis der Trichter anliegt. Dann lässt er es sein – es sei denn er hat das Gefühl es entweicht wieder Luft oder so.

LG

*:)

JLoldoxl


Hallo :)

bin nun auch schon 7 Wochen am pumpen und bin immer noch sehr überzeugt von der SG,

von 3,5cm auf 2,2-2,3cm runter, die sich auch nach 24h noch ziemlich gut halten, ich denke das kann sich sehen lassen. :)

Werde auf jeden Fall am Ball bleiben !

Hätte aber noch eine Frage,

ich fliege bald für 10 Tag in den Urlaub und würde über diesen Zeitraum ungern eine Pause in der Therapie einlegen,

habt ihr Erfahrung damit? Kriegt man die ohne weiteres mit ins Flugzeug, bzw. ins Handgepäck über die Grenze?

Würde mich über Antworten freuen,

lg

R^olandSEmVmeri[cxh


ich wüsste nicht was dagegen spricht, die mit ins flugzeug zu nehmen. ich würd sie ins festgepäck tun, dann kommst du nicht in unangenehme erklärungsnöte... im festgepäck kannst du dir imho sehr sicher sein, dass es keine probleme gibt. die SG kann ja wohl kaum als Waffe gewertet werden, enthält keine flüssigkeiten und ist auf den ersten blick auch nicht als medizinisches gerät zu identifizieren...

nxipf


Ganz ehrlich, die Frage hab ich mir auch schon gestellt.

Demnächst geht Junior auf KLassenfahrt nach England. Da kommt sie mal schon nicht mit die Glocke.

Denke da hat er keine Zeit und ist ihm auch unangenehm. Also erste Bewährungsprobe: 1 Woche keine

Behandlung (der Haut tut's sicher gut...).

Aber das Problem ist der Sommerurlaub (USA). Ich hab' eh einen Heidenrespekt vor'm Amerikansichen

Sicherheitssystem :-(

Da bin ich auch unsicher.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH