» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

ROolandE0mmer+icxh


@ Klaus729:

Ich finde auch, dass man eine deutliche Verbesserung sieht. Wie war es denn nach den ein- bis zweiwöchigen Pausen? Haben sich die Verbesserungen über diese Zeit gehalten oder hat es sich in der Zeit wieder verschlechtert?

Ich trage meine SG jetzt seit ziemlich genau einem Jahr, habe allerdings meistens nur ca. 30 Minuten am Tag Zeit dafür. Ich habe wenn ich die SG regelmäßig trage auch eine merkliche Verbesserung, sobald ich aber mal 2 oder 3 Tage Pause mache fällt der Trichter wieder relativ stark ein, wenn auch wahrscheinlich nicht ganz auf Ausgangsniveau. Leider habe ich es am Anfang der SG-Therapie verpasst, die Tiefe zu messen, sodass ich jetzt eventuelle Fortschritte nicht in Zahlen ausdrücken kann. Ich werde die nächsten Wochen auch mal wieder ein paar Fotos machen und hier reinstellen.

K;lja9uMs729


Wie war es denn nach den ein- bis zweiwöchigen Pausen? Haben sich die Verbesserungen über diese Zeit gehalten oder hat es sich in der Zeit wieder verschlechtert?

Nee, hat sich natürlich wieder verschlechtert, aber auch bei mir nicht mehr auf das Ausgangsniveau. Überhaupt hatte ich den größten dauerhaften Erfolg während der ersten paar Tage der Anwendung überhaupt. Da hatte ich auch ziemliche Schmerzen bei der Anwendung, so ein inneres Reißen. Ich denke mir so ganz laienhaft, dass da irgendwelche jahrzehntealten Verwachsungen gerissen sind. Hatte auch während dieser Phase Symptome wie bei einer Bronchitis (leichtes Fiebergefühl, Husten). Diese erste Phase hat aber bereits eine kleine dauerhafte Verbesserung gegeben.

Würde mich mal interessieren, ob andere auch dieses "innere Reißen" während der ersten Tage gehabt haben, oder ob das einfach an meinem vergleichsweise sehr hohen Alter liegt.

Ich werde die nächsten Wochen auch mal wieder ein paar Fotos machen und hier reinstellen.

Hast du schon mal Bilder reingestellt? Dann aber nicht in dem von mir oben verlinkten SG-Forum Sammelalbum, oder?

R[ola9ndEm_mereicxh


Ja habe schon mal welche reingestellt, allerdings nicht in das photobucket album. Werde die neuen dort reinstellen und die alten auch nochmal dazu. ich hoffe ich finde die noch.

Ein Reißen habe ich nicht gespürt bei den ersten Anwendungen, hatte aber auch in der Anfangszeit öfter Schmerzen (die nicht von der Haut kamen). Die habe ich teils jetzt auch noch, aber lange nicht mehr so stark wie zu Anfang.

oWutixng


Hallo Klaus729, hallo RolandEmmerich,

ich therapiere ja mittlerweile auch schon ein gutes Jahr mit der SG. Diese trage ich täglich 3-8 Std, aber über den Tag verteilt soweit es möglich ist, am Abend meist dann über mehrere Std am Stück mit kurzen Erholungsphasen für die Haut. Habe bis jetzt kaum Probleme mit meiner Haut, bis an der Stelle wo das Ansaugöffnung der SG ist, da war die Haut schon mal aufgerieben oder wund. Das habe ich aber so gelöst, das ich im Inneren der Ansaugöffnung eine Schaumstoffflocke zur Hälfte reingesteckt hab, die andere Hälfte schaut also noch raus. So hab ich keine direkte Berührung mit der doch recht scharfkantigen Öffnung und die Haut saugt sich auch nicht mehr rein. Kann ich nur jedem empfehlen der auch damit Probleme hat.

Schmerzen hatte ich sonst kaum, zumindest nicht so, dass diese nicht auszuhalten wären, oder ich Bedenken haben müsste. Wenn ich mal so ne Art Schmerzen, oder das Gefühl hab, die Knochen, Knorbel hätten sich wieder nach innen verschoben, liegt es daran, wenn ich ne zeitlang vor dem PC gesessen hab, also eher statische Bewegungen, oder eben bei Arbeiten die vorgebeugt mit nach vorne ziehenden Schultern verrichtet wurden. Wenn ich dann nach ner Zeit so nen Druck auf das Brustbein bekomme, als wollte es wieder zurückfallen, richte ich erstmal wieder auf, ziehe meine Schultern nach hinten, drücke den Brustkorb nach vorne, dann merke ich, wie es von innen knackt und mein Brustbein wahrsch wieder in die ausgewölbtere und angenehmere Lage geht.

Fazit: Ich habe eher Schmerzen oder so nen Druck auf mein Brustbein, wenn es zurückfällt.

Übrigens, da ich mittlerweile schon einen dritten Saugball gebraucht hab, die ersten hatten mit der Zeit immer Risse bekommen, deshalb hab ich mich mal nach Alternativen umgeschaut und bin auch fündig geworden.

Ich hab mir so eine Bremsenentlüftungssystem (Autowerkstattzubehör) gekauft. Das Teil sieht fast aus wie so eine Silikonkartuschenpresse, zumind. der hintere Teil davon. Vorne ist ein kleiner Metall oder Messingzylinder, mit so eine Art Manometer dran, da kann man dann sehen wieviel Unterdruck man gepumpt hat.

Ich will natürlich niemanden dazu überreden, dieses Teil zu verwenden, denn man kann damit ich glaube fast doppelt soviel Unterdruck ausüben als mit dem Saugball und ob das natürlich im Sinne von Herrn Klobe ist weiss ich nicht? Es sollte also jeder selber wissen was er macht und was er seinem Körper (TB) zutraut!

Ich jedenfalls setzte das Teil alternativ ab und zu ein, man kann es natürlich nicht so dran hängen lassen wie den Saugball, da es logischerweise bedeutend schwerer ist. Ich mache es dann runter oder stecke dann einfach wenn ich gepumpt hab, den Saugball wieder drauf.

Soviel erstmal wieder zu meinen Erfahrungen.

Beste Grüße

R#olandE7m6merxich


Outing, wie sind denn deine Erfolge mit den langen Anwendungszeiten? Hast du schon mal ein paar Tage pausiert um zusehen, ob sich langfristig schon was getan hat?

oMuti3nxg


Wie ich schon mal hier geschrieben habe, ist meiner Meinung die sicherste Methode festzustellen ob sich bei mir tatsächlich was geändert hat, die Messung an Hand des Haller-Index.

Da ich ja schon Jahre lang im Fitnesstudio trainiere, hab ich natürlich schon etwas Muskelmasse auf der Brust. So ist eine genaue Messung wie diese hier die Forumschreiber durchgeführen, bei mir durch die Brustmuskeln etwas schlecht möglich.

Ich hab es aber heute trotzdem mal versucht und habe zwei Werte.

1. Wert, gemessen auf der Höhe der Brustwarzen durch leichtes anlegen eines Lineals aber ohne Druck auf die Brust und dann an der tiefsten Stelle gemessen, komme ich auf ein Maß von ca 1,5 cm

2. Wert, gleiche vorgehensweise, aber zusammen drücken der Brustmuskel mit dem Lineal und dann wieder an der tiefsten Stelle gemessen, komme ich auf ca 0,6 cm

Am Anfang als ich mit der Therapie angefangen hab, also vor etwa einem Jahr, war die Tiefe um ca. 80% tiefer (optischer Eindruck, aber nie gemessen).

Zur zweiten Frage, ob ich schon mal paar Tage pausiert hab? Ja, gezwungener Maßen war das vor etwa einem viertel Jahr, war aber nur für zwei Tage. Ich schätze das es damals im Millimeter Bereich war, wo der Trichter wieder zurück gegangen ist.

Sonst versuche ich schon dran zubleiben und die SG immer wenn es mir möglich ist, zutragen(außer Nachts). Ist ehrlich gesagt schon fast wie ne Sucht bei mir, um dann eben auch Erfolge zusehen. :)z

Gruß

C3ree-p+er79


Hallo zusammen.

Muß mich hier mal wieder melden. Trage die Saugglocke nun ca. 2 Wochen. Der Trichter kommt jetzt komplett bis zur Scheibe. Ich trage die SG meistens abends für ca. 3 Std. Probleme habe ich eigentlich keine. Naja rot ists halt, aber das ist ja normal. Ich stelle auch gerne Bilder zur Verfügung. Vor Anwendung und Nach der Anwendung. Werde diese in den nächsten Tagen posten. Trichter bleibt noch ca. 3 Std. in der Position und fällt nach ca. 8 Std. wieder komplett ein. Das zieht dann etwas und man merkt dass sich hier etwas verändert. Ist schon ein tolles Gefühl, seine Brust voll ausgebeult zu sehen. Werde dran bleiben. Jeder kleinste Erfolg ist ein Erfolg. Ausgangstiefe war lt. Arzt bei mir 24 mm.

Gruß

Florian

C3re3epexr79


..die ersten Bilder von mir sind online....

Gruß

Florian

oFutixng


Suche eine 26er (große) SG

Entweder hier eine PN an mich oder eine E-mail an:

outing11@web.de

Gruß

KXlausy729


..die ersten Bilder von mir sind online....

Sieht doch super aus! :)^

Wenn du dranbleibst, wirst du bestimmt dauerhafte Resultate erreichen.

OHli\ebraexr


Hallo,

mein name ist oliver ich bin 28 jahre alt und habe wie ihr auch eine leichte trichterbrust.

ich war vor ca 1 jahr in der uniklinik in mainz und habe mich dort untersuchen lassen und informiert...

von einer op wurde mir abgeraten, da meine tb dafür zu klein ist

von der saugglocken behandlung hielt ich zu diesem zeitpunkt nicht viel...

jetzt habe ich dieses forum hier entdeckt und von den vielen erfolgreichen behandlungen mit der saugglocke gelesen und mich nun dazu entschlossen es auszuprobieren.

ich gehe seit mehreren jahren regelmäßig ins fitnessstudio und bin auch so ein sehr sportlicher mensch.

ich bin 179cm groß und wiege zw 75 und 77 kilo und habe eine gut trainierte brust.

meine frage an euch ist eigentlich ganz simpel... ;-) ich will das ganze erst mal "antesten" und daher nichts mehr mit den ärzten zu tun haben, wie gesagt ich war erst vor nem jahr und hab mich da intensiv untersuchen lassen...

wo bekomme ich denn eine saugglocke her und vor allem was für eine größe brauche ich? wie oft tragt ihr die? welche kosten kommen da auf mich zu und gibts die irgendwo eventuell auch gebraucht?

ich würde mich über zuschriften per email riesig freuen, bin sozusagen auf eure hilfe angewiesen *g* das hier is das erste forum, wo ich antworten gefunden habe...

adresse ist oliebaer@gmx.de

vielen dank schonmal

gruß

Oli

e=lpeptters


Hey Oliebaer,

die Saugglocke ist schon richtig teuer. 600 Euro kostet sie neu. Aber ich empfehle trotzdem jeden zum Arzt zu gehen und sich beraten lassen. Man kann die Saugglocke ja trotzdem nachher gebraucht kaufen. Ohne Arzt kann man nämlich schlecht einschätzen, welche Größe man braucht. Ich hääte vorher auch gedacht, dass ich die größte Variante brauche, bei 1,90m und 85 kg. Aber der Arzt konnte mit einem Blick sagen, dass ich die kleinste Variante benötige, weil ich keinen großflächigen Trichter habe. So sitzt die Saugglocke idealerweise zwischen meinen Brustwarzen.

Mfg, Jens

OHlie%bxaer


wo bekommt man die denn gebraucht her? hab bisher keine angebote im internet gefunden...

K{lYauLs7x29


Hallo Oli,

ich hatte damals Herrn Klobe eine eMail geschrieben, hauptsächlich um zu erfahren, ob eine SG-Behandlung in meinem Alter überhaupt noch Sinn macht und wo es in meiner Nähe einen Arzt mit Anprobemöglichkeit gibt.

Herr Klobe hat mir dann sehr ausführlich geantwortet, mir auch vorher/nachher Bilder von Anwendern in meinem Alter geschickt und angeboten, bei der Auswahl der Saugglocke zu helfen:

Und wir helfen Ihnen bei der Auswahl einer passenden Saugglocke. Bitte nennen Sie uns hierzu gegebenenfalls vom Patienten Geburtsjahr, Körpergröße, Körpergewicht, die ungefähre Trichtertiefe und den Abstand der Brustwarzen von Mitte zu Mitte. Am besten auch mit je einem .jpg-Foto mittig von vorne, rechts von vorne und links von vorne. Lichtquelle von der Seite (ohne Blitzlicht) zwecks anschaulichen Schattenwurfs.

Hab ich dann auch so gemacht (die Bilder sind in meinem Album) und er hat mir die große empfohlen. Den Arzt habe ich dann gar nicht aufgesucht, wären auch 90km Anfahrt gewesen. Könntest du ja auch mal so versuchen. Die eMail-Adresse von Herrn Klobe ist "webmaster@trichterbrust.de".

Die Saugglocke habe ich dann über ein Angebot hier im Forum gebraucht gekauft. Musst halt ein wenig Geduld haben, es kommen aber immer mal wieder Angebote (die letzten waren 2 Seiten zurück).

Ein anderer Tipp ist das Trichterbrustforum, wo es unter "Allgemeine Themen" ein separates Sub-Forum für den Kauf/Verkauf von Saugglocken gibt: [[http://web517.s13.okayspace.de/Trichter/index.php trichterbrustinfo.de]] Aber auch dort werden natürlich nicht täglich welche angeboten.

Hoffe, das hilft dir ein wenig.

Gruß

O[lie]baexr


vielen dank für deine ausführliche antwort klaus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH