» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

Tkridchtix82


Hallo,

bin auf der suche nach einer saugglocke 19cm (typ Bodybuilder).

Wer seine los werden will, bitte melden.

yinyang3k@hotmail.com

G>oep#pingxer


Hallo,

ich habe eine Saugglocke 19cm Typ Bodybuilder zu verkaufen.

Die Saugglocke habe ich im August 2011 bekommen und bis April 2012 regelmäßig getragen.

Die Saugfunktion und Optik ist wie am ersten Tag. Habe auch noch alle Unterlagen von Herrn Klobe, inkl. dem Orginalkarton.

Leider kommt man bei mir um eine OP nicht umher.

Bein Interesse einfach melden.

J=örg ?Nied=ers!ach<sexn


Hallo,

ich habe seit April 2012 die große Saugglocke und benutze sie 2-3 Stunden täglich, meist abends.

Mein Trichter ist ca. 3,5 cm tief. Alter: 46 Jahre.

Der Trichter wird nach dem Tragen um 0,5 cm kleiner, manchmal auch um 1,5 cm.

Seit ein paar Tagen habe ich morgens starke Verspannungen im Rücken, teilweise auch im Rippenbereich.

Kennt ihr auch solche Probleme?

iUnHieesta9x33


Servus Freunde und zwar verkaufe ich eine Trichterbrust Saugglocke Typ Bodybuilder wohne in Frankfurt Preis 150 Euro 1 Jahr gebraucht bei Interesse schreibt mir eine E-Mail orhan.gungor@hotmail.de oder schreibt mir eine Nachricht in Facebook unter dieser Adresse [[http://www.facebook.com/orhansemih.elclasico]]

i|niesrta9x33


Besser wäre es wenn ihr mir in Facebook schreiben würdet da ich da sehr oft on bin :)

iWnieTsta9%3|3


Die Saugglocke ist in einem guten Zustand falls es euch interessieren sollte :D

TNB_V\erk2auxf


Liebe Gemeinde! Ich verkaufe meine Saugglocke (26 cm). Kauf im Oktober 2010, habe sie ein halbes Jahr benutzt. Preis: 150 €, Versand erfolgt sofort. Meldet Euch unter TB_Verkauf@yahoo.de

Viele Grüße!

TgB&_uV9erkauxf


kleiner Nachtrag: zzg. Versand

o9utBiqng


Hallo Jörg Niedersachsen

ich wollte Dir kurz antworten auf Deine Anfrage wegen den Verspannungen im Rücken und Rippenbereich, wie sie bei Dir auftreten. Also wenn ich erstmal von mir ausgehe, dann konnte ich diese Probleme bei mir noch nicht feststellen. Ich trage meine SG seit Juli 2011 und habe das gleiche Alter wie Du, aber vielleicht liegt es auch bei mir daran, dass ich auch regelmäßig ins Fitnesstudio gehe und dadurch auch meine Muskeln und Sehnen irgendwie dabei gedehnt werden? Was aber bei mir immer wieder auftritt, hab ich auch schon hier im Forum geschrieben, ist von Zeit zu Zeit ein gewisser Druck auf dem Brustbein und auch ab und an auf dem Schlüsselbein. Wenn ich aber dann meinen Brustkorb dehne, also kräftig einatme und dann meine Schultern nach hinten ziehe, dabei meinen Brustkorb nach vorne schiebe, ist es dann wieder weg, meist dann auch verbunden mit einem leichten knacken im Brustbereich.

Ich weiss ja nicht ob Du in ein Fitnesstudio gehst oder sonst irgendeinen Sport betreibst?

Ich habe aber in den alten Beiträgen hier im Forum schon öfter mal gelesen, dass es bei dem Einen oder Anderen, zu solchen wie von Dir beschriebenen Verspannungen kommt. Scheint also nichts ungewöhnliches zu sein.

Nun noch meine Meinung zu den neu eingestellten Bildern von

RolandEmmerich:

Also ich finde Dein bis jetzt erziehltes Ergebnis wirklich sehr gut, wenn Du es für die Zukunft so halten kannst, dann würde ich behaupten, bist Du rehabilitiert und man würde es auch nicht mehr vermuten, dass Du eine TB hast oder hattest. :)=

Also mach weiter so und viel Erfolg für die Zukunft

Ich hoffe es schreibt mal wieder jemand hier im Forum, denn zur Zeit schaut es ja etwas mager aus, was hier so geschrieben wird. :-o

Beste Grüße an alle Anwender

P0atrRi?ck Zxug


Hallo,

ich bin 17 Jahre alt und hab ne (geschätzte) 1,5-2,5cm tiefe Trichterbrust. Ich habe ende November einen Termin in einer Trichterbrust-Klinik zur Beratung..Und jetzt habe ich das mit dieser Saugglocke gelesen und wollte mal fragen ob es möglich ist die Trichterbrust damit zu komplett zu korrigieren. Ich will einfach was dagegen machen weil sie mich sehr stört und eine Operation ganz sicher nicht in Frage kommt. Jetzt wollte ich mal von euch wissen die mit dieser Saugglocke in Behandlung sind welche Erfolge sie erzielt haben.

Danke für eure Antworten.

Gruß Patrick

E$iniCelsler


Hallo,

auch ich wollte einmal meine Erfahrungen mit der SG mit denen teilen, die über ihre Anschaffung nachdenken.

Ich bin 20 Jahre alt und behandle meine Trichterbrust mittlerweile seit 18 Monaten mit der SG. Mein Trichter war zz Beginn der Behandlung etwa 3cm tief und störte mich schon lange aus optischen Gründen. Als damals auch hinzu kam, dass ich gelegentlich meinen Herzschlag stark an der einen Seite meines Trichters spürte, was für mich sehr unangenehm war, entschied ich mich für eine Behandlung und kurze Zeit später (nach einigen Youtube-Videotagebüchern) gegen die Operation und für den etwas längeren, aber dafür weniger steinigen Weg der SG-Therapie.

Am Anfang dauerte es eine Weile, bis ich die für mich richtige Tragedauer und die richtige Stärke des Unterdrucks gefunden hatte. Nach etwa zwei Monaten war mein Brustbein dann weich genug geworden, dass es bei der Behandlung bis zur Sichtscheibe der SG kam. Nach Ablegen der SG fiel es aber immer wieder sehr schnell ein. Mit der Zeit verlängerte sich vor allem diese "Wiedereinfallsdauer".

Aktuell bleibt der Trichter etwa 2-6 Stunden im gewünschten Zustand. Da es nicht einfach ist, die Tragezeiten zu realisieren, wenn man viel zu tun hat (denn in der Öffentlichkeit kann man damit meiner Meinung nach eher schlecht rumlaufen: Erstens sieht man die SG unter der Kleidung ziemlich deutlich und außerdem besteht immer die Gefahr, dass man durch zu starke Bewegung oder Dehnung im Brustbereich einen plötzlichen Lufteinstrom an einer Seite der SG erzeugt, was ein flatulenz-ähnliches und äußerst erklärungsbedürftiges Geräusch erzeugt :) das ist zumindest meine Erfahrung; da ich im Sommer das Starren auf die SG-Kontur auf dem T-Shirt recht nervig fand, habe ich die Anwendung gänzlich auf meine Wohnung eingeschränkt) , gewöhne ich mir gerade an, die SG auch beim Schlafen zu tragen, was bis jetzt gut funktioniert.

Bei mir traten öfters leichte Hämatome auf, wenn ich zu schnell zu viel Unterdruck aufgebaut habe; ein etwa fingerkuppen-breites Artefakt solchen Übermutes trage ich leider schon seit einigen Monaten mit mir rum, trotzdem gehe ich nicht davon aus, dass diese komplett irreversibel sind. Überdies sauge ich oft nach, da der Druck über den Saugballen für mein Brustbein zu schwach ist; auch dabei habe ich es manchmal etwas übertrieben und die Haut an der Öffnung etwas in diese gesaugt, sodass sich dort im Folgenden eine Blase gebildet hat. Dann musste ich manchmal einen Tag aussetzen, da sonst diese gereizte Stelle zu bluten angefangen hat, was durch den Unterdruck natürlich verstärkt wird.

Trotzdem konnte ich durch das längere Zeitfenster, in welchem ich keine trichterbrustartige Einbuchtung nach dem Tragen der SG habe, diesen Sommer so unbeschwert wie noch nie ins Schwimmbad, an den Strand oder wo man sich sonst früher unwohl gefühlt hat, gehen. Außerdem hat sich meine Körperhaltung deutlich verbessert: Ich bin über 2 Meter groß und habe dadurch noch mehr Probleme damit als andere Leute. Seit ich die SG trage hat sich das aber so sehr verbessert, dass auch Bekannte positiv überrascht waren, wenn sie mich länger nicht mehr gesehen haben.

Bis jetzt fällt mein Trichter zwar immer noch auf die ursprüngliche Tiefe bei längerer SG-Abstinenz zurück, trotzdem habe ich aber das Gefühl, im "Plan" zu sein, schließlich verlängert sich (mittelfristig gesehen) die Dauer von der Anwendung bis zum Wiedereinsinken kontinuierlich und erst, wenn er zwischen den Anwendungen nicht mehr zurücksinkt, erwarte ich wirklich einen dauerhaften Erfolg. Die Behandlung erfordert einiges an Geduld und man sollte diesen Aspekt nicht unterschätzen. Für mich hat sich diese bis jetzt aber alles in allem gelohnt.

Hoffentlich konnte einigen von euch dieser Bericht etwas helfen!

Euer EinCeller

RSolan>dEmmGericxh


@ Klaus729:

Das Brustbein beginnt bei mir nach meinem Gefühl direkt nach dem Absetzen wieder einzusinken aber sehr langsam. Nach 24 Stunden bin ich noch auf einem relativ guten Niveau, nach dieser Zeit fängt aber dann auch ein relativ unangenehmes Druckgefühl in der Brust an. Kürzlich musste ich vier Tage zwangspause machen, da ich unterwegs war und vergessen hatte die SG einzupacken. Danach war schon ein deutliches Einsinken zu sehen, aber trotzdem bei weitem nicht auf das Ausgangsniveau vor der SG-Behandlung. Ansonsten sind meine SG-Tragezeiten sehr unterschiedlich. Oft komme ich nur 20 Min. am Tag dazu sie zu tragen. Vor allem am WE können es aber auch mal zwei Stunden sein. Mit der SG zu schlafen funktioniert bei mir leider nicht. Ich kann damit ziemlich schlecht einschlafen und wenn ich es doch schaffe, löst sie sich spätestens nach 2 Stunden, deshalb habe ich das ganz aufgegeben. Ich verwende nicht so einen starken unterdruck wie viele andere hier. Ich pumpe meistens nichtmal auf das Maximum, das mit dem Saugballen möglich wäre. Trotzdem kommt mein Brustbein nach ner Stunde am Stück tragen sogar so weit raus, dass es nach außen raussteht. Und das obwohl ich mit 25 gar nicht mehr unbedingt zu den ganz jungen TB-Trägern zähle^^

@ outing:

Danke für die positiven Worte. Ich muss allerdings sagen, dass man die TB bei mir schon noch sieht, auch wenige Stunden nach Absetzen der SG. Ich denke in Real sieht man sie noch etwas deutlicher als auf den Bildern, die ich gepostet habe. Sie hat sich aber auf jeden Fall deutlich gebessert und ich gehe jetzt auch viel entspannter ins Schwimmbad. Ich denke so wie es jetzt aussieht würden es die Leute eher als eine "etwas ungewöhntliche Brustform" bezeichnen und nicht mehr als starke Delle in der Brust. Ich werde aber auf jeden Fall weiter fleißig dranbleiben mit der SG-Behandlung. Mein Studium geht jetzt noch zwei Jahre, in dieser Zeit werde ich auf jeden Fall weitermachen wie bisher. Danach hoffe ich, dass ich die tragezeit deutlich reduzieren kann auf vllt. 2x 30 Min. die Woche um das Ergebnis zu halten.

@ EinCeller:

In der Öffentlichkeit die SG tragen halte ich auch für nicht machbar. Evtl. wärs am Arbeitsplatz möglich, wenn man tolerante Kollegen und das nötige Selbstbewusstsein hat, aber ich denke die meisten werden das eher nicht tun.

@ Patrick Zug:

Berichte von Leuten, die ihre TB mit der Saugglocke komplett behoben haben gibt es nur sehr wenige. Bilder von einem endgültigen Erfolg habe ich noch nie gesehen, obwohl ich seit ca. 3 Jahren sehr viel zum Thema lese. Deine TB ist ja nicht arg tief, ich denke du wirst sie schon einigermaßen schnell auf ein nicht mehr wirklich auffälliges Niveau bringen. Um sie wirklich dauerhaft so zu fixieren wirst du mit der SG vermutlich schon mehrere Jahre brauchen, wenn es denn möglich ist. Es gibt ein recht interessantes Schaubild aus einer Studie zur Nuss-Operation, in der die Rezidivraten bei Entfernung der Metallbügel nach verschiedenen Zeiträumen beschrieben sind. Leider habe ich es gerade nicht zur Hand, wenn es jemand hat bitte posten. Dort konnte man sehen, dass nach sechs Monaten Bügeltragezeit immernoch bei einem ziemlich großen Anteil an Patienten das Brustbein wieder eingefallen ist. Und die SG drückt das Brustbein sicherlich weit weniger effektiv und stark nach außen als die Metallbügel. Mit einigen Jahren Tragezeit muss man also bei der Saugglocke denke ich auf jeden Fall rechnen. Ich denke sogar eher, dass die TB immer wieder langsam zurückkommen wird. Man kann aber auf jeden Fall die Behandlungsabstände mit der Zeit deutlich verlängern. Mit einer Tragezeit von ner halben Stunde pro Woche könnte ich mich notalls auch auf Dauer anfreunden.

TQri$chxti82


Hallo,

ich suche eine Saugglocke (19cm typ bodybuilder), wer solch eine zum verkauf anbietet bitte melde dich.

yinyang3k@hotmail.com

MfG Trichti

S8taw


So Hallo

Nach gut 2,5 Jahren Anwendung möchte ich auch etwas darüber berichten!

Eines vorweg mein Trichter ließ sich von Anfang bis heute im oberen Bereich nie komplett anheben ( anscheinend bei mir zu stark verknöchert !? Oder sonst was! Bin erst 21 !) darum ist das Ergebnis natürlich bis heute nicht so wie ich es mir vorstellte! Der untere Bereich des Trichters lässt sich jedoch relativ gut anheben! Trotz einer anfangstiefe von 2,5 cm ( schwer messbar) ist die tb bis heute (2,5 Jahre) nicht weg ! Vom messen selber halte ich nicht viel da es zu ungenau wird und auf viele Faktoren ankommt! Ich Verlass mich auf mein Gefühl, welches mir sagt das es sich leicht gebessert hat aber immer noch zurück fallt das es auf eine tb schließen lässt!

ABER das ist nur mein Ergebnis es ist ja bei jeden relativ unterschiedlich wie tief wie stark die tb ist und eben bei mir lasst sich ja der obere Teil gar nicht anheben!

Wünsche allen viel Erfolg und würde wirklich gerne jemanden kennenlernen der die tb komplett behoben hat ( falls das überhaupt geht)! Es ist sehr auffällig das ich in den Forum das bis 2003 zurück geht keinen Beitrag gelesen habe der die tb behoben hätte und 10 Jahre sind ja auf jeden Fall genug , da Klobe ja 2-3 Jahre angibt

Lg

cyraz:yhKb


Falls wer seine Saugglocke verkauft bitte unter terra-aqua@gmx.at melden :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH