» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

T=rich]terbruhstgxd


Suche Saugglocke (19cm) . Bitte hier oder melden unter Facebook: [[http://www.facebook.com/charnell.underdogpromo.1]]

T4richQti8x2


hallöle,

ich suche schon seit längerer Zeit eine Saugglocke (19cm Typ Bodybuilder), wer

solch eine verkauft bitte melden.

yinyang3k@hotmail.com

BXexn;sTon


Hallo zusammen!

Ich verkaufe meine gebrauchte Saugglocke nach Eckart Klobe. Das Angebot findet ihr unter folgendem Link: [[http://www.ebay.de/itm/300845477388?ssPageName=STRK:MESELX:IT&_trksid=p3984.m1558.l2649]]

Schöne Grüße,

Benson

AplexSger64x27


Hallo alle zusammen :)

Ich hab ein paar fragen ich hab selber eine Trichterbrust sie ist von eigener Messung 1,2-1,7 cm tief aber finde das sieht viel Tiefer aus aber kann auch deswegen sein das ich nicht viel Brustmuskel habe und eine dünne Körperstatur.

Ich hab hier viel durch gelesen und eigentlich nichts gescheites gefunden ob die Saugglocke eigentlich hilfreich ist.

Bringt die Saugglocke etwas oder nur ein bisschen ?

Und wenn man sie absetzt wird der trichter wieder tiefer ?

Bedanke mich schon mal im vorraus :)

Kflazus7x29


Hallo Alex,

ob die Saugglocke dauerhaft was bringt, hängt von vielen Dingen ab (Tiefe, Asymmetrie, Alter, etc.) ab, aber natürlich auch von der Disziplin bei der Anwendung. Bei geringen Tiefen, wie bei dir, sollen die Erfolge ziemlich gut sein. Wichtig ist natürlich dein Durchhaltevermögen, d.h. dass du die Saugglocke so oft und so lange wie möglich trägst, besonders in der ersten Zeit. Dauerhafte Erfolge stellen sich nicht in Tagen oder Wochen, sondern eher in Monaten oder besser Jahren ein.

Schau z.B. mal auf S. 136 ganz oben, da hat RolandEmmerich Bilder gepostet. Irgendwo hatte er auch geschrieben, dass er die SG nur noch 1/2 Stunde am Tag tragen muss, damit der Stand erhalten bleibt.

Bei mir sind die Erfolge nicht so gut und der Trichter fällt schnell wieder zurück. Meine TB ist aber auch relativ tief (4-5cm), das Brustbein ist zusätzlich verdreht und hinzu kommt mein Alter, was die Erfolge auch nicht gerade verbessert. Es hat sich aber schon auch dauerhaft ein wenig getan und es wird immer minimal besser. Bin aber auch schon fast 2 Jahre dabei, die SG zu Hause zu tragen ist schon Routine.

Bilder von mir und weiteren Usern findest du hier: [[http://s717.beta.photobucket.com/user/sg-forum/library/]] (links auf die Leiste klicken). Da kannst du auch selbst ein Album aufmachen, Login: "sg-forum" PW: "trichter".

Was ich dir aber auch empfehlen würde, ist Krafttraining. Zwar kann die Trichterbrust durch die stärkere Brustmuskulatur messtechnisch tiefer werden, subjektiv sieht es aber auf alle Fälle besser aus, da die Vertiefung dann von anderen auch den Muskeln zugeschrieben wird. Außerdem sieht ein muskulöserer Körper immer besser aus als ein untrainierter und stärkt auch das Selbstbewusstsein.

LG

RpolandbEmmeriScxh


Möchte zufällig jemand die Messinstrumente verkaufen, die bei Klobes SG dabei sind? Ich habe meine damals gebraucht ohne Zubehör gekauft, würde jetzt aber gerne die Messmethode mal ausprobieren.

Bitte hier im Forum melden oder per Mail unter chrhiller187@gmx.de

AQlexSe>r6427


Danke Klaus für deine Antwort

Weiß jemand noch wo ich ein Ortophäden der die SG zur anprobe hat. In Karlsruhe oder in Stuttgart ?

K/laus7x29


@ RolandEmmerich

Möchte zufällig jemand die Messinstrumente verkaufen, die bei Klobes SG dabei sind?

Hallo Roland,

hab meine SG zwar auch gebraucht gekauft, aber nach Angabe des Verkäufers mit allem Zubehör. War sogar ein Ersatz-Pumpball mit Schlauch und Ventil und Silikonstopfen zum Verschließen des Schlauchs und auch das "Messinstrument" dabei.

Dabei handelt es sich um ein Rundholz, Länge 14cm, Durchmesser 16mm, mit einer Zenti-/Millimetereinteilung. Von anderen Messinstrumenten ist auch in der Beschreibung nichts zu lesen. Kann ich dir gerne "verkaufen", aber das Holz gibt's in jedem Baumarkt und die Skala kannste dir selbst draufmalen. Oder besser du nimmst gleich einen Zollstock, der erfüllt exakt den gleichen Zweck.

Ob Rundholz oder Zollstock, beides wird zusammen mit einem an der tiefsten Stelle des Trichters quer über die Brust gelegten Lineal (nicht im Lieferumfang) verwendet, um die Trichtertiefe auszumessen. Klose empfiehlt, das einmal pro Woche jeweils vor der ersten Anwendung zu machen.

Grüße

R}olandElmmepricxh


Achso, danke für die Info.

Dachte da wäre weiteres Messzubehör dabei, wenns nurn stück holz is, dann muss ich das natürlich nicht unbedingt haben :)

Toricht-erbrusxtgd


Suche weiterhin eine Saugglocke (Größe 26cm). Bitte melden!

T5ricLhter}brustxgd


Echt gar nichts mehr los hier? :-(

oSutinxg


Staw

Hallo Staw und alle Anderen die hier noch schreiben und auch die Beiträge lesen.

Ich wollte mich auch einfach mal wieder melden und mein Beitrag dazu leisten um meine bisherige Erfahrungen zuschildern und auch mal wieder Fragen zustellen.

Was mich natürlich bei Staw wundert, ist das sich nach so einer langen Zeit der SG- Anwendung sich noch verhältnismäßig wenig getan hat. Denn erstens, 21 Jahre ist ja noch kein Alter, wo man sagen kann, da geht nichts mehr mit der TB. Denn wenn ich bei mir sehe was da trotz meines Alters (46 Jahre) noch geht, könnte ich nicht von verknöcherung sprechen. Allerdings muß ich dazu sagen, dass meine TB mehr im unteren Bereich ist. Ich wende aber meine SG wirklich ziemlich jeden Tag an und das von mind. eine Stunde bis mehrere Stunden täglich. Ich muss auch hierbei sagen, dass seit der ersten Anwendung, also nachdem ich die SG nach dem erstenmal tragen wieder abnahm, nie mehr wieder in die alte Ausgangslagezurück gegangen ist. Mich wundert es eigentlich immer wieder, wenn hier verschiedene Anwender schreiben, dass ihre TB wieder in die alte Lage zurück gefallen ist.

Meine Erfahrung ist auch, dass es allein mit dem Tragen der SG nicht getan ist, sondern das man hier schon noch zusätzlich an sich arbeiten muss, also in Form von zusätzlichen Muskelaufbau aller Muskeln am Körper und auch der speziellen Dehnung des Brustkorbes. Ich mache im Fitnessstudio alle Übungen immer mit durchgestreckten oder überstreckten Brustkorb. Ich denke, auch aus meiner persönlichen Erfahrungen heraus, die Schultern wenn man nach vorne kippen läßt, sich immer negativ auf die Entwicklung auf die TB auswirkt. Auch tagsüber wenn ich bei der Arbeit in irgendwelchen statischen Haltungen arbeite, mich immer wieder nach einer bestimmten Zeit meine Schultern extrem nach hinten ziehe und den Brustkorb nach vorne drücke, dabei knackt es meist etwas, aber ich hab dann wieder ein angenehmeres Gefühl danach.

Was gleich mal an Alle hier meine Frage wäre, wie dehnt Ihr so euren Brustkorb, was macht Ihr für Übungen, macht Ihr überhaupt welche?

Ich würde sagen, dass es das A und O ist, zusätzlich zu dem Tragen der SG. Ich bevorzuge hier, wie schon mal in einem früheren Beitrag geschrieben hab, die Überzüge quer auf der Bank, man kann es aber auch mal auf einen Gymnastikball versuchen(aber vorsicht bitte, der Ball kann wegrutschen), da kann man auch über den ganzen Rücken abrollen und die komplette Brust über die ganze länge dehnen. Man kann auch Fliegende mit den Handeln so ausführen. Wichtig ist, beim Herablassen der Gewichte, immer tief einatmen und nach oben wieder ausatmen. Die Atmung ist auch meiner Meinung immer wichtig, gerade bei der Brustdehnung und Brusttraining.

Hat hier jemand noch weitere Tipps? Ich und bestimmt auch alle Anderen hier wären für alles Dankbar was hilft.

Bis nächstes mal....... pump up :)^

outing

gkustGl29


Hallo,

ich bin 21 Jahre alt und mach wegen meiner TB auch schon länger Krafttraining.

Trotzdem seh ichs immer noch und es stört mich!

Ich will die SG Therapie probieren!

Ich bin Österreicher. Wo ist meine Anlaufstelle?? Ich hab dem Eckart eine Mail auf seine Homepage geschrieben, aber ich weiß nicht wie aktuell er die noch kontrolliert.

diynaam~iscuh83


Hallo!

Verkaufe eine gebrauchte, aber gut erhaltene Saugglocke (19 cm) mit Zubehör. Hier der Link:

[[http://www.ebay.de/itm/Saugglocke-zur-Behandlung-der-Trichterbrust-Eckart-Klobe-Grose-19-cm-/160974440389?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item257ad307c5]]

K8laus672x9


@ gustl29

Über das Kontaktformular auf der Website passierte bei mir auch nichts. Direkt über eMail (webmaster@trichterbrust.de) hat er dann aber innerhalb von ein, zwei Tagen geantwortet.

@ outing & alle anderen

Kann outing da nur zustimmen. Die meisten TBler sind wohl gut beraten, an ihrer Körperhaltung zu arbeiten! Rundrücken und nach vorne hängende Schultern sind bei uns (auch auf Grund des meist ektomorphen Körperbaus) weit verbreitet. Da halte ich aber Rückentraining für viel wichtiger als z.B. Überzüge oder Brusttraining. Es geht ja darum, die Aufrichtung der Brustwirbelsäule zu fördern und den Schultergürtel zu stärken. Natürlich sollte man aber immer ganzheitlich trainieren, da man sich sonst neue Probleme durch Dysbalancen einhandeln kann.

Ich persönlich halte auch komplexe Grundübungen mit Freihanteln für besser als Isolationsübungen an Maschinen. Einfach weil da ganze Muskelketten zum Einsatz kommen und viele kleinere Hilfsmuskeln mittrainiert werden. Mein Training besteht z.B. hauptsächlich aus Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken, vorgebeugtem Rudern, Latzug/Klimmzug. Für die hinteren Schultern mache ich noch Reverse Butterfly oder Face Pulls.

Ein anderer Punkt ist die Körperhaltung im Alltag. Wer die Saugglocke anwendet und sich hinterher so in in einen Sessel fläzt, dass die komplette Wirbelsäule rund ist, darf sich natürlich nicht wundern, wenn der Trichter sich schnell zurückbildet. Man sollte sich also schon angewöhnen, immer die Brust herauszudrücken und die Schulter nach hinten zu ziehen. Wem das schwerfällt, dem hilft es vielleicht, mal ne Zeitlang so einen [[http://www.sanivit.eu/act/produktansicht/category/Bandage-R-cken/product/R-ckenbandage-als-Geradehalter-StabiloFix.htm Geradehalter]] zu verwenden.

@ Staw

Ein Kommentar noch zu deiner Feststellung, dass hier niemand von endgültigen Erfolgen berichtet. Die Menschen wollen heute alles schnell haben, schnelles Geld, schnelle Erfolge. Ich glaube, dass die meisten mit der Saugglocke viel zu früh aufgeben. Die Wirkung der Saugglocke ist ja durchaus mit der einer Operation (nach NUSS) zu vergleichen. Ob das Brustbein von innen herausgedrückt oder von außen herausgesaugt wird, ist ja ziemlich egal. Bei der NUSS-OP bleibt der Bügel üblicherweise 2 Jahre drin. Bei der Saugglocke, wird die Zeit ja immer wieder unterbrochen, wodurch der Trichter zurückfallen kann. Klar, dass das viieel länger dauern MUSS. Die Angabe von Klobe von 2-3 Jahren, sind daher mMn als ziemlich optimistische Werbeaussage zu werten.

Ich bin jetzt auch fast 2 Jahre dabei. Ich zeichne die Tragezeiten auf, danach sind es bis letzte Woche 1838 Stunden. Obwohl das ziemlich viel ist (1-8 Stunden/Tag), habe ich auch keine endgültigen Erfolge, wohl auch wegen Tiefe und Asymmetrie (Brustbein etwas verdreht). Ich bin mit den Ergebnissen trotzdem zufrieden und werde am Ball bleiben (hoffe, dass die SG so lange durchhält wie ich ;-)). Man muss halt nur sehen, wie man die Saugglocke in den Alltag integriert, so dass es letztendlich fast keine Belastung mehr ist und man trotzdem zu hohen Tragezeiten kommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH