» »

TB-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

hog48


sg-Klobe 48jahre

bin 48 jahre. ich trage die sg jetzt ca 5 monate. habe alle phasen durchgemacht, mit schmerzendem Brustbein, bunter färbung, bläschen. Meine Tb war ca.2cm. heute ist sie 0,8cm nach 10h nicht tragen. das Brustbein klebt nach ca. 0,5h an der scheibe.habe jetzt angefangen die sg auch nachts zu tragen. trainieren der Brustmuskulatur hat glaube ich keine vorteile. optisch schon.trainiere diese schon viele jahre, und glaube das nach dem training Kraft- od. Radtrainining die sb schneller wieder einfällt als ohne.

hg48

mQaatxs


re: trichter21

hallo !

das mit der einen woche auszeit und deiner entdeckung der stabilisierung klingt interessant. ich habe mich jetzt seit einem jahr noch nie getraut mehr als 20 stunden "ohne " zu sein. vielleicht sollte ich das auch mal probieren ?

3q133b7haxoxr


der rote kreis und die hässlichen verfärbungen endstehen meiner meinung nach nur wenn man zu fest pumpt. ich hab das am anfang genauso gemacht mit mäßigem erfolg. momentan fahre ich die langsame schiene mit besserem erfolg. ich pump z.b. nicht mehr bis zur scheibe sondern hebe den trichter nur wenige milimeter an und fixiere ihn so für ein weilchen. der abdruck ist minimal und verschwindet schnell wieder, und verfärbungen endstehen gar nicht mehr. und bei mir schlägt die methode eindeutig besser an (ich unterstütze zusätzlich noch mit krafttraining).

hMollix1


Hi ihr alle, RE: HG48

Erst mal finde ich es toll, dass es neue SG-Anwender gibt die hier schreiben. Herzlich willkommen.

Da ich die SG ja schon seit 03/03 trage, habe ich eine sechswöchige Pause eingelegt. Ich wollte der Haut und den Knochen mal ne Pause gönnen. Hatte einfach das Gefühl, dass der Trichter zu weich wird. Das Positive ist, der Trichter ist während der Zeit von dem gewonnenen 1 cm nur um 0,3 cm zurückgefallen. Da ich in vier Wochen in Badeurlaub fliege, werde ich jetzt 3 Wochen wieder anwenden und dann absetzen. Sieht einfach sch... aus mit den roten Kringeln auf der Brust (und das am Strand). Bläschen hatte ich nicht, aber im Zentrum des Trichters dunklere Verfärbung. Das ist jetzt aber komplett weg.

HG48, du hast ja ein tolles Ergebnis erzielt. Das zeigt doch, dass auch Menschen im "fortgeschrittenen" Alter die SG gut anwenden können (bin selbst auch schon gigantische 39 Jahre alt).

Gruß

Holli

wJo:bi


Kosten

Wieviel habt ihr eigentlich für die SG bezahlt? Würd mich mal interesieren!

c?hrisu][pharxm


Können wir nicht sagen, da die Preisgestaltung durch Herr Klobe erfolgt.

Wenn du eine Begründung dafür haben möchtest, dann blättere in diesem Thread bis zum 06.02.2004 vor. :-)

aXhoi brxause


Hallo,

ich trage die SG seit ca. 9 Monaten und trage sie im Durchschnitt 8 Stunden täglich. Leider fällt die TB nach etwa 5 Stunden ohne SG wieder deutlich zurück. Seit Beginn der Behandlung konnte ich nur 0,5 cm "gutmachen" (ursprüngliche Tiefe: 2cm). Ist etwas entäuschend.

Den Beitrag von trichter21 habe ich mit großem Interesse gelesen. Auch ich habe festgestellt, dass der Trichter nach einer längeren Auszeit sehr viel länger ausgebeult bleibt. Das häufige Tragen der SG scheint wirklich den Brustkorb weichzukneten. Ich werde meine Tragezeiten mal dementsprechend anpassen und schauen, ob ich damit mehr Erfolg habe.

Kann jemand aus medizinscher Sicht sagen, ob kürzere Tragezeiten sinnvoller sind?

T>richNterx21


Habt ihr auch manchnmal nach dem Tragen Blasen an der Haut, ich in letzter zeit ziemlich häufig und die verheilen auch ganz schön lange nicht, werd den die SG jetzt mal 2, 3 wochen nicht aufsetzen, die dinger sind echt unschön, irgendjemand von euch auch schon erlebt?

e,mkxa


SG 52Jahre

Hallo an alle:

Ich bin 52 und habe eine TB die sich mit ca. 6 Jahren erstmals zeigte und über die Jahre langsam immer tiefer wurde und zuletzt eine Tiefe von ca. 3,5 (ausgeatmet) bis 4 (eingeatmet) cm hatte. Das Aussehen ist mir heute zwar nicht mehr so wichtig wie mit 20, aber es kam im Lauf der Zeit zu einigen Problemen: weil der Trichter etwas einseitig nach links geht, gibt es da eine recht scharfe Ecke zwischen Brustbein und Rippenknorpel, die das Herz berührt (sieht man auf einem CT). Bei Anstrengung hatte ich schon seit Jahren oft ein leichtes aber fieses stechendes Gefühl in der Herzgegend, was wohl von dieser Ecke kam. Das Herz, die Speiseröhre, die Luftröhre und die Aorta sind auch etwas nach links verschoben. Es gab allerlei Beschwerden (Schmerzen beim Schlucken, Heiserkeit), die wahrscheinlich damit zusammenhängen und langsam stärker wurden.

Januar 2004 habe ich die SG für ca. 20 min. ausprobiert, n der Cnopf'schen Kinderklinik in Nürnberg bei Dr. Beyer. Der Trichter hatte sich dabei zwar nur minimal gehoben, aber es war sofort ein "befreiendes" Gefühl da.

Seit Februar 2004 verwende ich die SG, anfangs ca. 3 bis 6 Stunden täglich, inzwischen länger, auch nachts. Nach 6 Wochen lag der Trichter voll an der Scheibe an. Heute beträgt die Tiefe sofort nach dem Abnehmen der SG ca. 0,5 cm und fällt auch nach mehreren Stunden nur noch auf ca. 1,5 cm zurück. Die ganzen Beschwerden sind besser oder sogar weg. Hautprobleme (blaue Flecken, blutende Poren) gab es nur am Anfang. Inzwischen ist die SG völlig unproblematisch, weil auch nicht mehr so starker Unterdruck nötig ist wie am Anfang.

Mich würde mal interessieren, ob ihr auch Hals- und Herzprobleme mit der TB kennt.

Toric\htxer21


@ emka

Hmm, also saugst du einfach nicht mehr so fest an, wie am anfang, daß die haut nicht mehr die scheibe berührt?!?

Vielleicht sollt ich das auch machen, diese häßlichen blasen und blutigen poren wie du schreibst sind ganz schön hartnäckig und es bleiben auch unschöne flecken!!

Also ich hatte nie Herzprobleme oda sonstwas, das ist bei einer Trichterbrust aber auch nur sehr selten der fall anscheinend.

Htefxfer


Saugglocke mit 24

Hi, ich bin neu hier und freue mich wie schon andere vor mir, daß es wohl doch wenigstens ein paar andere Menschen gibt, die mit dem verhassten Loch (hab gerade gemessen, sind so 2,5 cm)in der Brust leben müssen. Mir hat meine TB meine Jugend teilweise echt versaut. Schwimmbad war ab 13 Jahren passe´, das Selbstbewußtsein hat sich mit der Zeit immer weiter verringert.

Wenn ich T-shirts trage pumpe ich mich jedes mal auf wenn ne hübsche Frau vorbeigeht, um den trichter damit ein wenig anzuheben. (seit Jahren..... :-( )

Da kommt man sich doch echt vor, wien alternder Gigolo mit Plauze am Strand..... ;-)

Naja, jedenfalls wurde ich im laufe der Zeit auch schon mal Hühnerbrustmike(heiße Michael) genannt.Tja, manche menschen kennen den ausdruck Trichterbrust nicht und sagen dann halt Hühnerbrust dazu....... zum Glück meistens sehr beschränkte Menschen. :-)

Lange rede kurzer Sinn: Eine Trichterbrust zu haben ist sicher keine banale sache, selbstbewußt zu sein und einfach da drüber zu stehen is schon verdammt schwer mit nem Loch in der Brust. (vor allem in der heutigen Zeit. Die Mädchen die das tolerieren gibts bestimmt, muß man aber auch erst mal finden)

Deshalb hab ich mir wirklich den "A....." abgefreut als ich von dieser saugglocke gelesen habe. ;-)

Ich habe in einer Woche den ersten Termin bei nem Orthopäden hier in Göttingen. Aber ich stelle mich schonmal darauf ein, allen Göttinger Ärzten einen besuch abzustatten, da es ja scheinbar nicht leicht ist, sie von einem immerhin MÖGLICHEN Erfolg zu überzeugen. Wünscht mir Glück, ich melde mich dann bald zurück.

mraxts


re: heffer

hast du mal geschaut auf der internetseite des herrn kobe ?

dort ist jetzt endlich eine liste mit ärzten, die eine behandlung durchführen und die behandlungsmethode kennen.

ewmk4a


hallo, RE: Trichter 21

du solltest schon saugen, bis der Trichter an der Scheibe anliegt, damit das ganze in einer stabilen endlage fixiert ist. Der Widerstand des Brustkorbs nimmt durch die SG-Behandlung nach einer Weile ab. Bei mir so nach ca. 4 Wochen. Dann sind die Knorpel anscheinend weicher geworden durch das Hin- und Herbiegen und der Unterdruck ist nicht mehr so stark wie anfangs, wenn der Trichter an der Scheibe anliegt. Die Haut wird dann auch nicht mehr so stark beansprucht, wie am Anfang. ich habe außerdem die erfahrung gemacht, daß man die SG nicht gerade dann anwenden sollte, wenn die Haut gerade stark durchblutet ist. Also nicht nach dem Duschen, nach Sport usw. Am besten bin ich damit gefahren, gleich am Morgen nach dem Aufwachen, noch im Bett, die SG anzusetzen, Mußt du halt den Wecker etwas früher stellen. Dann ist die Hautdurchblutung noch nicht so aktiv, und der Trichter wird für weitere SG-Anwendungen am Tag schon mal vorgelockert. Und natürlich keine blutverdünnenden Medikamente nehmen, wie Aspirin.

Die großen blauen und grünen Flecken werden im Lauf der zeit auch weniger. viel Erfolg!

eAmka


RE. Heffer

hallo,

wenn du nicht gerade drauf stehst, eine Tournee zu irgendwelchen inkompetenten (und oft herablassend ignoranten) Ärzten zu unternehmen. geh gleich zu einem von Hn. Klobe genannten, der die SG kennt und nicht aus irgendwelchen Gründen prinzipiell ablehnt, weil es halt keine Schulmedizin ist. Habe ich auch so gemacht, das Ding dort ausprobiert (mit Erfolg,) und anschließend gekauft. Ärztliche Begleitbehandlung wollte ich nicht, ich habe da zu viele schlechte Erfahrungen gemacht. Und Erfahrungsaustausch gibt es hier doch im Forum genug.

udndetf


Ein paar Gedanken meinerseits ;-)

Ich werd jetzt auch mal was sagen...ich benutze das Ding schon seit nov. letzten Jahres...und es hilft wirklich. Am Anfang habe ich jedoch die Erfahrung gemacht, dass ich nicht wie ein Verrückter pumpen sollte, wenn ich das mache wird bei mir, da ich einen sehr tiefen Trichter (4,5cm) habe, quasi nur die Haut angesaugt. Wenn ich das Ding dann wieder absetze habe ich nur eine weiche, wabbelige Haut über einem nicht ausgebeulten Trichter die aussieht wie die Oberfläche einer Orange. Wenn ich aber langsam pumpe, bleibt der Trichter etwa einen Tag lang bis auf ca. 1.5 - 2 cm ausgebeult...ich schätze da ich einen tiefen Tricher habe dauert die Prozedur bei mir entsprechend länger.

Ich trage das Ding übrigens verkehrt herum, das hat meiner Meinung nach einen besseren Ansaugeffekt.

Und ich lege es immer an, eine Stunde bevor ich ins Bett gehe...hab mich schon daran gewöhnt, auf dem Rücken zu schlafen. Am Morgen ist sie zwar abgefallen, aber ich schätze, sie hält so bis in die Nacht um zwei...ganz dicht hält das Ding ja nicht. Wie gesagt bleibt die TB dann bis gegen den Abend in einer halbwegs akzeptablen ausgebeulten Lange. Die Abdrücke von den Rändern sind am Morgen meist schon verschwunden. Nur im direkten Bereich des Trichters sind Spuren zu sehen, ähnlich einem sehr leichten Knutschfleck. Aber auch diese verschwinden meist im Lauf des Tages.

Jedenfalls bin ich sehr zuversichtlich, dass ich das Ding auch noch ausbeule, es dauert halt seine Zeit mit 4.5 cm und ich bin auch nicht unbedingt der konsequenteste Anwender...ich lass schon mal drei Tage aus. Allerdings hat das keine negativen Effekte.

Die Hauptsache bei mir, da ich generell eine eher lockere Haut habe ist, dass ich sachte pumpe, ich lasse mir da schon eine halbe Stunde Zeit bis das Ding ganz angesaugt ist...

Was noch toll wäre wäre wenn die SG richtig dichthalten würde...dann würde sie sich in der Nacht nicht von selber lösen...wenn ich sie am Tag trage merke ich dass sie nicht ganz dicht hält...

Naja...wollte nur mal meinen Senf abgeben...

Keep on sauging...besser als eine OP ;-)

mfg undef

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH